Keiner findet den Fehler beim TDCI P0251 ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • leymahn schrieb:

      Dieselfilter ausgeschüttelt --> Späne
      Wo werden die Späne denn Hauptsächlich sein? Natürlich da, wo der Diesel hingefördert wird, in den Injektoren.
      Hol dir die gleich auch noch vom Schlachter.

      .......................
    • Danke für die Antworten. Dann werde ich mir noch 4 Neue holen... Ich hab nur Sorge, dass der Fehler damit dann nicht ausgeräumt ist, aufgrund der P0251 C und P... Weiß jemand wofür die beiden Attribute stehen?

      Nochmal zum Verständnis, den Förderbeginn stellt man ja durch die 6mm Bohrung Kettenrad-Pumpe ein... Wobei die Bohrung im Kettenrad größer ist und dehalb eine sehr genaue Justierung nur schwer möglich ist... Gehe ich richtig der Annahme, dass die Einstellung bei dieser Art von Hochdruckpumpe aber nicht so eine Rolle spielt?

      Die Pumpe lief im vorherigen Fahrzeug einwandfrei und mit der alten Pumpe konnte ich ja zumindestens noch relativ unbeschwert fahren, das ist es was mich wundert.
    • Förderbeginn in dem Sinne gibt es nicht, da alles elektronisch geregelt wird.
      Aber deine Injektoren werden auch voll mir Spänen sein. Also erst alles richtig reinigen, am besten noch mal am Tank beginnen....
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    • ruderbernd schrieb:

      Förderbeginn in dem Sinne gibt es nicht, da alles elektronisch geregelt wird.
      Richtig! Die Pumpe baut im Rail den Druck auf, der gebraucht wird, und die Injektoren werden elektronisch geöffnet, wenn das Motorsteuergerät sein OK gibt, vereinfacht ausgedrückt. :cookie:
    • Danke für die Erklärung mit dem Förderbeginn.

      So, hab die Rücklaufmenge gemessen. Habt ihr wohl Recht gehabt, Danke dafür! Manchmal will mans auch nicht wahrhaben. Schönes Wochenende Euch!
      Dateien
      • DSC_0236.JPG

        (903,03 kB, 17 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • jelu1a schrieb:

      leymahn schrieb:

      So, hab die Rücklaufmenge gemessen.
      :rofl:
      Wolfgang, endlich haben wir Referenzwerte.


      @leymahn: Wie lange lief der Motor mit welcher Drehzahl, um eimerweise Leckkraftstoff zu fördern?
      Das nennst du "Referenzwerte"??? Der hat ja den ganzen Tank durchgejagt!!! :dash: :duckundweg
    • So 4 neue Injektoren von DTB sind drin. Ergebnis ist das Gleiche.

      1. Gang noch guter Vortrieb, 2. Gang okay, sobald in den 3. geschaltet wird und er ordentlich Sprit benötigt --> Notlauf.

      P-0251C wird abgelegt wenn der Motor gleich danach abstirbt - P0251P wird abgelegt wenn man ihn noch mit blinkender Glühwendel nach Hause bekommt und ihn dann ausliest.

      Alle Injektoren mit ForScan in der korrekten Reihenfolge einprogrammiert, hat ohne murren funktioniert. Motor läuft auch sauber soweit ich das beurteilen kann.

      DBV und IMV gewechselt --> gleiches Problem, subjektiv eher schlechter, kann auch Einbildung sein

      Ist die "neue" Pumpe Schrott oder kann es noch was anderes sein ausser eine abgeknickte Kraftstoffleitung o.ä.?

      In ForScan kann ja der Rail-Solldruck und der IST-Druck angesehen werden. Im ersten Gang geht die Pumpe noch auf 1700-1800 bar.... in den höheren Gängen wird z.B. 1600 bar als Soll-Wert gegeben, der Ist-Druck dann aber nur bei rund 1000 bar +-... anschließend Notlauf.

      Was mich ja auch wundert: Mit der alten Pumpe und den alten Injektoren lief der Bock ja besser als jetzt... Zumindestens bis 130Kmh konnte ich voll beschleunigen, nur dann gab es den Ruck.

      Danke schonmal!

      Liebe Grüße
    • leymahn schrieb:

      In ForScan kann ja der Rail-Solldruck und der IST-Druck angesehen werden. Im ersten Gang geht die Pumpe noch auf 1700-1800 bar.... in den höheren Gängen wird z.B. 1600 bar als Soll-Wert gegeben, der Ist-Druck dann aber nur bei rund 1000 bar +-... anschließend Notlauf.
      Im ersten Gang wird der Druck auch nur kurzzeitig benötigt, in den höheren Gängen muß der Druck aber über einen längeren Zeitraum gebracht und gehalten werden! Geht der Druck denn in den höheren Gängen erst auf die geforderten 1600 Bar hoch und dann wieder runter auf 1000, oder kommt der Druck garnicht erst auf 1600 Bar? Tanklüftung zu? Tank selber zu? Schlauch abgeknickt? Filter dicht? Ansonsten Pumpe raus und auf den Prüfstand damit, mehr weiß ich auch nicht. ?(
    • Kraftstoff-Filter frisch?

      System nach Einbau richtig entlüftet?

      Rücklauf und Vorlauf Blasenfrei?

      Mal ohne Tankdeckel probiert? Nicht daß die Pumpe 'nen Vacuum saugt.

      Ich würde die 'neue' Pumpe verdächtigen. Hast Du diese vorher bei DTB prüfen lassen?

      leymahn schrieb:

      Im ersten Gang geht die Pumpe noch auf 1700-1800 bar....

      In den ersten beiden Gängen sollte der gedrosselt sein und die 1800 bar nie erreichen - das ist schonmal nicht OK, meine ich.

      Was sagt der Raildrucksensor ohne Motorlauf und im Standgas. Nicht, daß der einen deutlich überhöhten Druck hat und das System dann vorsichtshalber ins Notprogramm geht, was dann nur Raildrucksensor oder IMV sein kann.
    • Danke für die Antworten!

      Kraftstofffilter ist nagelneu ja.

      @Actros: Der Druck kommt in den höheren Gängen gar nicht erst auf 1600 bar... er kraxelt da um die 900-1050 +- herum und schaltet dann in den Notlauf.

      @sf169:
      Das mit den 1700-1800 bar hab ich jetzt ausm Gedächtnis geschrieben, können auch 1650 gewesen sein... so schnell aktualisiert sich die Anzeige bei mir auch nicht.

      System ist richtig entlüftet, sprang auch sofort ohne lang rumzuorgeln an, nachdem ich alles mit Diesel befüllt hatte.

      Pumpe wurde nicht geprüft...

      Wie gesagt, mit der alten Pumpe lief er besser, dann gewechselt, seltsamerweise guter Leerlauf im Gegensatz zu vorher, aber eben Notlauf schon sehr früh...

      Die Tankdeckelproblematik habe ich hier schonmal gelesen, auch wenn ich ohen Deckel fahre ändert das nichts...

      Raildruck ohne Motorlauf schau ich morgen gleich mal... Mit Motorlauf 260-280 bar, also in Ordnung denke ich.
    • Neu

      Ich will euch ja nicht nerven aber habe jetzt eine neue Hochdruckpumpe eingebaut und bei den Startversuchen jetzt kommt der Fehler P0201 auf Zylinder 1. Habe auch die Injektoren auch schon untereinander getauscht, Fehler wandert nicht mit. Wenn er dann läuft, dann auch nur auf 3 Pötten. Wieso in Gottes Namen soll denn jetzt die Verkabelung schrott sein, hatte schon jemand ähnliche Erfahrungen?