Motor geht in Notlauf? Turboleistung ist weg und Lüfter laufen... GELÖST: Kühlwassertemperatursensor defekt

    • Motor geht in Notlauf? Turboleistung ist weg und Lüfter laufen... GELÖST: Kühlwassertemperatursensor defekt

      Hello folks,

      seit langem mal wieder was von mir (bislang macht mein Lastesel keine Probleme), doch heute gings los:

      Ich habe nach einem Überholvorgang an einer Steigung auf einmal keine Leistung mehr gehabt, bin also quasi als Saugdiesel unterwegs gewesen. Mein erster Gedanke: Turbo kaputt. Es ging nirgendwo ein Lämpchen an und gerußt hat auch nichts. Der Motorlauf selber war ruhig, dreht rund rauf und der Verbrauch war auch noch normal..

      Deshalb bin ich die restlichen 10 km heimwärts noch gefahren und als ich ihn abgestellt hatte, hörte ich den Lüfter laufen. Schon seltsam, da er sonst nie läuft, außer einmal vor ca. 3 Wochen, da ist er ebenfalls nach einer ca. 30 km langen Fahrt angesprungen.. Damals gabs aber keinen Leistungsverlust.

      Ok, also abgewartet, bis er fertig war, danach wieder ins Auto rein und eine kurze Probefahrt gemacht und siehe da: alles wieder in Ordnung.
      Ist jetzt der Motor in Notlauf gegangen?
      Ich habe jetzt alle Schläuche und Kabel angeschaut, finde jedoch nichts. Mein Turbo ist unterdruckgesteuert, ebenso das AGR (ist zugemacht).

      Wer hat einen Rat, bevor ich ihn in die Werkstatt gebe?

      Vielen Dank schonmal,
      Gruß Nick

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nick ()

    • wie immer ich bin kein dieselexperte da kommen andere noch zu wort.

      schonmal nachgesehen ob deine unterdruckdose für die turbosteuerung arbeitet ?
      vielleicht ist der schlauch defekt oder die dose selber?
      gruß aus der oase
      ......olaf
      Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

      tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

      ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
    • Spacy schrieb:

      2.2er hat keinen DPF ab Werk

      Stimmt - hatte ich glatt überlesen, daß es um den 2,2l geht. Hatte nur 2004 gelesen. Sorry.

      Nick schrieb:

      Ist jetzt der Motor in Notlauf gegangen?

      Nick schrieb:

      an einer Steigung auf einmal keine Leistung mehr gehabt, bin also quasi als Saugdiesel unterwegs gewesen.

      Dürfte Notlauf gewesen sein.

      Spacy schrieb:

      deswegen ist das mit dem Lüfter echt komisch

      Stimmt - ist unlogisch.

      Hast Du die Möglichkeit die Zylinderkopftemperatur selber auszulesen? Das Schätzeisen im HEC zeigt von ca. 70-110°C immer mitte an - ist also keine Hilfe.
      FORScan wäre eine Option. Nicht, daß evtl. die Wasserpumpe oder evtl. ZKD defekt ist.

      Viele Grüße
      Stefan
    • leistung vom Saugdiesel hört sich nach Defektem Turboschlauch an alle Prüfen bzw ausbauen, bei einigen kann mann bei der Sichprüfung nichts erkennen nur wenn er ausgebaut ist.

      selbst wenn die Turboverstellung nicht geht bzw. die Unterdruckdose nicht arbeitet steht sie wie auch bei ausgeschaltetetm Motor auf 100% Turboleistung und wir erst bei gestartetem Motor in 0 Stellung gebracht.. Merke ( 100% Stellung Turbo ist nach hinten also zur Frontscheibe vom Turbo aus gesehen 0% Stellung ist nach Vorne also zum Motor bzw. Front)

      wenn der wirklich keine Leistung bringt aber strotzdem rund läuft würde ich jetzt Sagen das Der Turboschlauch unter dem AGR Defekt ist. (es können aber auch die Anderen sein nur dieser ist es nach meiner erfahrung zu 99%) was natürlich auch noch sein kann das dein LLK defekt ist oder aber der Turbo hängt, das läst sich prüfen indem mann bei AUSGESCHALTETEM MOTOR !!!!! schaut ob die Welle im Turbo sich drehen läst oder nicht und wenn ja ob das Verdichterrad anschlägt oder scheuert am Gehäuse.

      WICHTIG nur bei Ausgeschaltetem Motor machen da mann sich mit dem Turbo auch die Finger ansäbeln kann


      Gruß Andy
      Gesendet von meinem BiTurbo mit Sync 2.... SyncMyRide :P

      Injektoren Reinigung

      tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!


      Klar... Quantencomputer... von Gremlins verwaltet, während im Nebenraum ein paar NSA-Power Ranger mit Lichtschwerten gegen die Borg kämpfen.
    • Das hier motor-talk.de/forum/notlauf-oh…-faellt-aus-t5064118.html
      hört sich genauso an - Lösung Zylinderkopftemperatursensor defekt, MSG betreibt nur die Hälfte der Zylinder und füllt die anderen mit Luft, um die vermeintliche Überhitzung zu bekämpfen hat der TE herausgefunden.
      Und dann läuft natürlich auch der Lüfter wie blöde.
    • Hallo, WOW, vielen Dank für die Antworten, das ist ja echt genial :thumbsup: :thumbsup:
      Also, Turboschläuche sind alle dicht, LLK ist ein neuer originaler drin (seit 2 Monaten), Fehlerspeicher ist nichts drin und es ging, wie gesagt, auch kein Lämpchen an.
      Nachdem der Lüfter aus war, ging der Mondeo wieder wie sonst.

      Ich denke mal, der heiße Tipp mit dem Temperatursensor des Zylinderkopfes müsste der Schlüssel zur Lösung sein. Zumindest sind das alles genau die gleichen Symptome, welche ich auch habe.
      Jetzt habe ich nur ein Problem, ich finde diesen Sensor nicht, habe Stahlgruber, daparto und noch einige Teileanbieter und mehr durch, einzig bei ebay.uk finde ich einen Sensor, allerdings möchte ich den gerne bei uns bestellen.
      Wenn ich morgen bei meinem Fordhändler anrufe zum Bestellen, wirds mich wahrscheinlich vom Stuhl hauen. Der Händler ist in allen Bereichen unverschämt teuer..
      Bevor ich so weit gehen muss und meinen Geldbeutel enorm erleichtere, hat jemand eine Teilenummer oder einen Link für mich, falls ich doch etwas übersehen haben sollte?
    • Hansmeiser schrieb:

      Fahre nach Ford und bestelle den Richtigen!


      Oder du nimmst einen Autoteilehändler um die Ecke. Wenn der mir was Falsches gibt, leg ich es ihm wieder auf den Tresen. Spart Ärger.


      Falls du doch im Netz fischen willst, vergleich die Stecker mit deinem.
    • Gregor, klar kauf ich nur original. Ich war nur verunsichert, dass es anscheinend zweierlei Sensoren geben soll. Richtig ist allerdings der mit dem langen Kabel dran.

      So, und nun der Reihe nach: habe einen originalen heute über einen Bekannten bei Ford gekauft und auch eingebaut. Frage an diejenigen, die ihn schonmal gewechselt hatten: wie habt ihr den neuen Sensor wieder festgeschraubt? Wir wollten keine 15er Langnuss seitlich aufflexen, also blieb uns nur das Entriegeln der Pins übrig, sodass der Stecker von den Kabeln getrennt war. Somit konnten wir die Kabel bequem durch die Langnuss führen und den Sensor handfest reindrehen. Anschließend Stecker wieder ran und alles ist gut. Seitdem ist das Problem nicht mehr aufgetreten. Beim Ausbau des alten Sensors (welcher übrigens schön verbogen war), hatten wir das Kabel abgezwickt und konnten somit auch schön mit der Langnuss arbeiten.

      Werde hier noch den Titel dazu ändern und die Tags erweitern für die Forensuche..

      Vielen Dank schonmal hier an die guten Tipps, hat mir wirklich viel geholfen :thumbsup: :thumbsup:
      Ach ja, der neue Sensor hat mit Märchensteuer 46 € gekostet.
    • Nick schrieb:

      Ausbau des alten Sensors (welcher übrigens schön verbogen war),


      Ist dein Neuer jetzt auch. Der muss sich ans Metall drücken, um die Temperatur zu fühlen.




      Nick schrieb:

      Ach ja, der neue Sensor hat mit Märchensteuer 46 € gekostet.


      Geht ja noch. Als dein Motor in den Notlauf ging, hast du bestimmt mit :( Eintausend Euro :( Reparaturkosten gerechnet.
    • jelu1a schrieb:

      Nick schrieb:

      Ach ja, der neue Sensor hat mit Märchensteuer 46 € gekostet.
      Geht ja noch. Als dein Motor in den Notlauf ging, hast du bestimmt mit :(Eintausend Euro:( Reparaturkosten gerechnet.
      Japp. Der erste Gedanke war: Sch***********, nicht der Turbo... :doofy: Dabei pfeift der noch nicht mal