Tägliche und/oder seltene Unwägbarkeiten mit dem Mondeo/Auto

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Tägliche und/oder seltene Unwägbarkeiten mit dem Mondeo/Auto

    Servus Leutz,

    heute war ich in der Pause in Ludwigsburg aufm Amt was abgegeben und hab kurz rechts halb auf dem Gehweg geparkt.

    Wieder gekommen, was war passiert plötzlich ging die Kiste nicht mehr an, Batterie leer. Zeiger gingen ganz nach rechts auf Anschlag und zurück danach war nix mehr. :doofy:

    Natürlich beim Letzten Ausräumen die Starterkabel die sonst immer an Bord sind, nicht dabei :evil: . 20 Leute gefragt: JA KLAR helfe ich Ihnen aber ein Starterkabel hab ich nicht dabei. :ninja:

    Ich dachte mir:" ich kann doch wegen dieser dummen Batterie nicht den ADAC rufen , bis der kommt.... aber gut.

    Dann wollte ich dann die "Gelben Engel" anrufen -> warteschlange..... :oops:

    Plötzlich 30 m vor mir fährt ein rechts ein ledierter und verbeutel Wagen. Wein roter Citroën XM v6 . Der dubios wirkende Fahrer holt was aus dem Kofferraum und bringt was kurz in ein Haus.

    Instinktiv bin ich hin gelaufen und was lächelt mich in seinem vermülltem Kofferraum an -> Ein Starthilfekabel ! :rolleyes:

    Als er vor unser Auto gefahren ist raste der auch noch mit einem Affenzahn auf meine Stoßstange zu =O ich schrie Stop und er blieb Handbreit davor stehen :shit:

    Er half mir und ich war gerettet. :thumbsup: :rolleyes:

    :blackeye: Nochmal glück gehabt das alles doch gut ging ....

    ps. warum nun die Batterie den Geist auf gab muss ich mal nun untersuchen und beobachten. Heute Nacht hängt der Dicke erstmal am Tropf...
    anpacken oder zugucken un weglaufen-> ersteres! :D

    Gruß Oli aus dem Schwobaländle


    Für uns ist der Mondeo nicht nur ein Auto, er ist eine Institution, eine Legende :hail: .Ein Auto bei dem sich Andere ein paar Scheiben abschneiden können
    :pleasantry: ....
    :duckundweg
  • hatte ich auch von heute auf morgen. zellenschluss, eine von 6 kammern kaputt. hat sich auch nicht angekündigt. habe jetzt eine dicke bosch s5 silver mit 85A drin. die rockt. hatte stefan mir rausgesucht.

    startet wie ein benziner, die ZV reagiert auch wieder viel besser, radio hat auch keine zickigen tage mehr...
    Es wird Zeit für eine Lücke im Lebenslauf.
  • Und darum liegt bei mir unterm Ersatzrad auch noch zusätzlich das Starterkabel. Das Ersatzrad hat mich schon einmal gerettet. Falls mich die Batterie auch mal im Stich lässt will ich mir auch erst noch selbst helfen können ;) hoffe aber soweit wie bei dir kommt es nie.
  • TobiWan schrieb:

    Patrick4939 schrieb:

    Selbst helfen... Starthilfekabel dann ans Handy anschließen?! :P ;)


    Nein der hat so eine Handkurbel mit der er dann Strom erzeugt oder gleich den Motor an dreht



    Wieso so umständlich??? Er hat doch einen Zigarettenanzünder!!! :phat: :cookie:
    Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing:
  • Wenn Batterien älter werden, sinkt Schlacke auf den Boden der Batterie. Normalerweise kein Ding da ja etwas Luft zwischen Bleiplatten und Boden ist.
    Wenn man aber quasi schräg stehen bleibt, schwappt das Zeug zur Seite und wie TDDI schon geschrieben hat, gibt's nen Zellenschluss. Manchmal hilft es die Batterie zu Schütteln damit sie noch mal Dienst tut... Aber hin is se danach trotzdem
    Zuletzt geändert von Lars Vandenberg am 74. Gruni, im Jahrhundert des Flughundes, insgesamt 6.737.482.298,67 mal geändert.
    Gesendet mit Reihe von Volta-Elementen und Funkenstrecke.
    Alternativ mit Kupfermeissel und Holzschlegel auf Sandsteinplatte, per Eselkarren.
  • Wenn ihr ne schnelle Stromquelle zum Autostarten braucht, ist das wohl das beste :vain:
    Wer nicht die Gedult hat, sich alles anzuschauen, auf ca 2:30 vorspulen.
    YouTube an -

    Ok, jetzt mal ernsthaft, wenn es zum Zellschluss kommt, müssen sich nicht unbedingt Vorzeichen bemerkbar machen. Wenn du ne Voltanzeige reinbaust, kannste es vorher schon eher erkennen, wenn deine Batterie davor ist, hops zu gehe.
  • manchmal langt auch eine starke Bodenwelle und schwups ist das Auto aus.
    das wars dann und es hilt nur eine neue Batterie.
    geht manchmal schneller als man es haben will.
    gruß aus der oase
    ......olaf
    Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

    tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

    ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
  • Ist meiner Schwester in Ihrem Astra auch passiert - alles lief perfekt, auf einmal Batterie Tot, kein Muks mehr... Die Batterie war auch über 6-7 Jahre...

    Kann dir diesen Laden empfehlen - die haben gute Preise und deren Batterien stehen keine Jahre in den Regalen (ist ja eigentlich ein Online Händler und vertickt die Teile täglich wie Brötchen).
    Hole meine Batterien auch dort ab bzw. schraube sie mir auf deren Parkplatz noch rein. Die haben ja Ihre Filiale in Ludwigsurg, hast sozusagen "Glück im Unglück".
  • Ich hab mir damals für meinen Fiesta ST eine in UK bestellt. Da fällt das Pfand dann weg ;)
    Muß man nur mit den Größen aufpassen... max LxBxH und ob Plus rechts oder links ist. Es gibt auch "seitenverkehrte" Batterien :) Da sind dann plötzlich die Anschlusskabel zu kurz :)
  • Wollt ihr noch was lustiges hören?
    Ich fahre zur Zeit einen Opel Corsa B und war damit vor 2 Wochen bei der Dekra zwecks HU/AU.
    Alles gut denkt man sich, bis der Prüfer mir sagt "die Reifen sind nicht erlaubt"
    Bitte was?! Ich fahr ganz normale Reifen, die gleichen felgen und reifengröße die auch ab Werk drauf waren. Der Prüfer sagt mir aber er findet die nicht im pc Und ich soll mich an den fh wenden. Naja gut, ruf ich beim Opel kundendienst an und erklär denen dir was da los ist. "Kein Problem ich schick ihnen ein Dokument rüber das bestätigt dass die erlaubt sind"
    Nach ungefähr 5 anrufen in 2 Wochen habe ich nach wie vor nix von denen bekommen.
    also kurz rüber zum TÜV und denen das auch geschildert . 10 Minuten später halte ich einen Zettel in der Hand auf dem alle erlaubten Größen stehen. Und oh Wunder, meine reifengröße steht da auch drauf.
    lange rede kurzer Sinn : Dekra und Opel Kundendienst meiden. Nächste Woche geht's zum TÜV.
  • es geht mir doch viel mehr darum dass man meinen sollte dass man mit normalen Reifen die auch ab Werk drauf waren keinen Stress hat..
    kann ich denn die betreffende Seite ausdrucken und dem Prüfer in die Hand drücken?
  • dass man meinen sollte dass man mit normalen Reifen die auch ab Werk drauf waren keinen Stress hat.

    Da stimm ich dir aber voll zu!
    Keine Ahnung was du da für einen "fähigen" Prüfer erwischt hast :/

    kann ich denn die betreffende Seite ausdrucken und dem Prüfer in die Hand drücken?

    Wenn ich es noch richtig im Hinterkopf habe ja. Hatte mal jemand aus dem Astra-H Forum auch gemacht und es gab keine Probleme.
    Aber 250 Seiten selbst ausdrucken...
    Soweit ich noch weiß, sind dies die offiziellen Kataloge der ADAM Opel AG (siehe dazu Seite 3 im PDF Dokument) und eigentlich sollte der TÜV ja selbst Zugriff auf diese offiziellen Kataloge in seiner eigenen Datenbank haben.
  • TobiWan schrieb:


    Alles gut denkt man sich, bis der Prüfer mir sagt "die Reifen sind nicht erlaubt"
    Bitte was?! Ich fahr ganz normale Reifen, die gleichen felgen und reifengröße die auch ab Werk drauf waren.


    War bei meinem Fiesta ST aehnlich. Der kam ab Werk in Deutschland (und Daenemark) auf 16" mit 195/45R16. 17" mit 205/40R17 war Option und Standard in UK.
    185/65R15 wird gerne als Winterrad gefahren.

    In meinen Papieren, die ich zuerst bekommen habe (Fahrzeug wurde in Daenemark gekauft), stand auch die korrekte Reifengroesse. Dann wurde ich angeschrieben, man muesse was an den Papieren aendern. Als ich sie zurueckbekam, war mein Name falsch geschrieben und als Reifengresse war 185/65R15 vermerkt (die Groesse haette bei mir gar nicht mehr gepasst, da ich vorn eine ST170-Bremse hatte... )
    Ist dann beim TÜV aber auch nie aufgefallen und ich habe es nie geaendert...
  • Jaa die Damen von der Zulassungsstelle sind auch immer super.
    Ich weiß gar nicht wie oft mein Vater da war weil immer irgendwas nicht stimmte..Vom Namen bis zur Fahrgestellnummer hatten wir alles schonmal.