Angepinnt Anleitung Wechsel Wasserpumpe 1,8 und 2,0 16V Duratec Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anleitung Wechsel Wasserpumpe 1,8 und 2,0 16V Duratec Benziner

      Grund des Wechsels war heute eine Undichtigkeit im Bereich der Wasserpumpe. Mit Kühlwasserverlust welches aber schwungvoll vom Riementrieb im halben Motorraum verteilt wurde. Sämtliche arbeiten am angenehmsten bei ABGEKÜHLTER Maschine durchzuführen...

      Als erstes mal die Motorverkleidung runternehmen. Diese ist nach oben abzunehmen und geclipst.
      Wenn man dann mal riemenseitig auf den Motor schaut sieht man dort als zweites von oben die Riemenscheibe der Wasserpumpe. Die Riemenscheibe ist mit 3x 10er Schlüsselweite an die Pumpe geschraubt. Diese 3 Schrauben lassen sich am besten mit eingelegtem Gang und aufgelegtem Riemen lösen. Dann hält der Motor die Scheibe fest. ;)

      Wapu1.jpg

      Wenn die Schrauben dann gelöst sind kann der Riemen runter. Die Spannrolle sitzt ganz hinten (Draufsicht links...) unten in der Ecke. Hier ist es von Vorteil sich eine Skizze des Riementriebs zu machen wie der Riemen über welche Rollen läuft. Zum Ausbau der Wasserpumpe reicht es aber aus den Riemen nur von der Wapu zu nehmen. ;)
      Die Spannrolle hat ne 15er Schlüsselweite. Entspannen mit Schlüssel im Uhrzeigersinn, Richtung fest, bis sich der Riemen von der Riemenscheibe der Wapu nehmen läßt und den Schlüssel dann VORSICHTIG wieder zurück bewegen. Der Spanner hat Kraft, nicht unterschätzen. Sonst fliegt das Werkzeug durch den Motorraum. ;)

      Wapu2.jpg

      Wenn der Riemen dann runter ist kann man die 3 Schrauben der Riemenscheibe rausdrehen und samt Scheibe weglegen. Die werden später wieder benötigt.

      Jetzt wäre der Zeitpunkt wo man Kühlwasser kontrolliert ablassen könnte. Viele Mondeo haben am Kühler beifahrerseitig unten in der Ecke nach hinten weisend eine Ablassschraube. Im heutigen Fall weigerte sich diese allerdings mit aller Kraft, deshalb eben Pumpe raus und darüber "entwässert".
      Die Pumpe selbst ist mit 3x 8er Schlüsselweite festgeschraubt.

      Wapu3.jpg

      Wenn man diese gelöst hat wird die Pumpe nur noch vom eigenen Dichtring am Platz gehalten. Es kann von Nöten sein da etwas kräftiger dran zu ziehen... Falls noch Wasser drin ist sollte man spätestens jetzt eine Wanne unterstellen, Kühlwasser sollte nicht in die Umwelt plätschern. Mit lösen der Pumpe läuft es dann nämlich ordentlich. ;)
      Diese bekommt man ohne Probleme aus dem Block, Motor muß nicht "verrückt" werden.

      Dann kann man sich schon der neuen Pumpe zuwenden, den neuen Dichtring in seine Nut befördern.

      Wapu4.jpg

      Die Pumpe wieder grob an ihren Platz setzen und die Schrauben einsetzen. Wenn alle 3 ihr Gewinde gefunden haben kann man sie mit etwas Druck in den Block schieben. Schrauben festziehen, Pumpe erledigt. Jens sagt eben noch die kriegen 10Nm.
      Riemenscheibe dran und so weit es geht festziehen. Den Spannarm wieder im Uhrzeigersinn drehen bis der Riemen auf die Riemenscheibe geht. Kurz nachschauen ob der Riemen überall in seinen Rollen sitzt und wenn dem so ist den Spanner wieder spannen lassen.
      Nicht vergessen die Riemenscheibe dann noch richtig festzuziehen. Jens sagte hierzu 25Nm. ;)

      Anschließend sollte dann alles abgelassene Kühlwasser auch wieder einfüllen lassen.
      Ich fahre dann gerne immer ne Runde um der Wasserpumpe mal Zeit zu geben den Motor durchzuspülen und damit zu entlüften. Anschließend natürlich nochmals den Kühlwasserstand kontrollieren.

      Alle Angaben ohne Gewähr. Arbeiten auf eigene Gefahr.


      Schwarz ist bunt genug.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Patrick4939 ()

    • Schöne Anleitung

      Patrick4939 schrieb:

      Anschließend sollte dann alles abgelassene Kühlwasser auch wieder einfüllen lassen.
      Ich fahre dann gerne immer ne Runde um der Wasserpumpe mal Zeit zu geben den Motor durchzuspülen und damit zu entlüften.

      Allerdings solltest du 2 Sachen ändern. Zumindest machen wir das in der Werkstatt etwas anders.
      - Kühlflüssigkeit auffüllen, dazu aber neue Kühlflüssigkeit verwenden
      - Motor nicht gleich auf Strecke schicken, am besten warm laufen lassen bis der Lüfter 1x eingeschaltet hat und erst dann auf Strecke.
      Wir hatten das schon einige male das der sich nicht selbsttätig entlüftet hat. Jetzt nicht zwingend bei Ford, eher bei Citroen und Peugeot, aber du weißt ja wie das mit den Pferden und der Apotheke ist :thumbsup:
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    • Wenn man das möchte kann man das tun. Wenn nicht tut es auch die vorher drin gewesene. Kostet ja auch alles Geld sowas... Grade wenn man vorher schon immer fleißig nachgeschenkt hat wegen der Undichtigkeit und ein wohl ziemlich großer Anteil "neu" ist.

      Und für welche Fahrzeuge das gilt steht ja oben explizit drüber. ;)


      Schwarz ist bunt genug.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Patrick4939 ()

    • Wie wärs mit anpinnen?;)
      Edit. Ok vergesst es ist ja schon, verpeilt
      anpacken oder zugucken un weglaufen-> ersteres! :D

      Gruß Oli aus dem Schwobaländle


      Für uns ist der Mondeo nicht nur ein Auto, er ist eine Institution, eine Legende :hail: .Ein Auto bei dem sich Andere ein paar Scheiben abschneiden können
      :pleasantry: ....
      :duckundweg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Packesel ()