Welche LS in die vorderen Türen

    • für mein bedarf reicht es.
      Die ls waren auch bei normalen CD Radio besser als beim Kassettenradio.
      Jedenfalls habe ich den Eindruck, daß die im Senior mehr bumms haben als die im alten mk3.

      Wenn ich gute Musik hören will nehme ich meine Kopfhörer von Sony.
      Im Auto ist eh nur Radio an
      Senior Red,
      Geboren 22.12.2000
      Rente was ist das

    • Große Kofferraum.. Ich hab keinen Kombi :D Trotzdem wird dort auch nen entsprechender Subwoofer sich einfinden.
      Okay jaa ich hab mir die 165er mal in beobachtung genommen in der Bucht. Die Focal würden mit einzelnen Tweetern 50e mehr kosten.

      Ansonsten wird wie gesagt dann auch entsprechend gedämmt wie auf den Bildern von euch zu sehen :)

      Und davon abgesehen kann ich ja nicht mal sagen welches System verbaut ist. Die premium Lautsprecher sind bestimmt gut. Nur wenn die nichtmal drin sind wovon ich ausgehe, wird sich das Umrüsten auch lohnen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Grubewhat ()

    • nehvada schrieb:

      red_caratella schrieb:

      die Standard zum CD Radio dabei waren reichen doch für alles.
      Bei Bass bietet sich der große Kofferraum an.
      "reichen" ist ja eher subjektiv ;) die einfachen pappen können nix, die sony dinger haben wenigstens hochtöner, klingen aber auch wie coladose.ich hab die hertz 165er drinne mit getrennten hochtönern (wichtig für den eindruck wo die musik her kommen soll) und alles fett gedämmt und abgedichtet.
      da braucht man keinen subwoofer. zumindest ich nicht. hatte sie in herten mal laufen lassen, man war erstaunt. :)
      Das kann ich so unterstreichen.
      Habe mir in Herten bei Peter die Dinger angehört und danach wie oben schon gepostet auch bei mir inkl Dämmung eingebaut. Ergebnis super für meinen Geschmack. Das wichtigste ist die Dämmung und die Aufnahme der LS. Du kannst die teuersten LS einbauen aber ohne Dämmung werden die für den A..... Sein. Für die hinteren Türen habe ich mir die von dir geposteten 570 er auf der Essen Motor Show zugelegt. Alubutyl liegt auch schon bereit. Eingebaut und gedämmt wird aber erst wenn es wieder wärmer ist. Die 570 er haben die gleichen Hochtöner wie das dsk 165.3 nur halt als Compo integriert. Für das Heck wird es vollkommen reichen. Ist nur dem Sohnemann zuliebe, da er immer hinten sitzt und ich dann natürlich nicht voll aufdrehe. Damit aber gescheiter Sound rauskommt der zweite Umbau halt
    • So dann wollen wir auch Mal mein Projekt vorstellen ;) das Material liegt bereits komplett zu Hause und wartet nur auf seinen Einbau ;)

      Verbaut wird:
      Alpine 9855
      Andrian Audio tmt's
      Mohawk Ht's in Alu Kapseln
      Adatperringe aus Rotguss
      Das ganze läuft vorerst über eine Signat Roc 1

      Im Kofferraum wird ein Eton force 12r seinen Platz einnehmen. Betrieben über eine Mmats Stufe ;)

      Bilder gibt es wenn eingebaut wird ;) das 50mm² liegt bereits und die Optima blue hängt regelmäßig zum pflegeladen am Ladegerät.

      Übrigens das mit den ht's in der A Säule ist top aber die Ausrichtung ist immer so ein gefummel.
    • Neu

      3axap schrieb:

      Die Schaumstoffverkleidung hättest auch weglassen können. Alubutyl ersetzt unter anderem auch die Funktion des Schaumstoffes.
      Ich muß meine Adapterringe noch komplett mit Glasfaserspachtel zukleistern, damit die letzte Schwingung verschwindet.
      Würde Dir auch raten mit Glasfaser oder GFK die Kunststoffhalter zu versteifen. Jetzt hast du schon so viel in die Dämmung Zeit und Arbeit investiert.
      Die originalen Halter sind auf jeden Fall sehr wackelig und werden den Sound beeinflussen, und zwar in die falsche Richtung.
      Moin,

      jetzt muss ich das Thema mal ausbuddeln und hab als Neuling auf dem Gebiet ein paar Fragen, folgendes ist geplant für meinen Mondi:
      1. Umbau von 1,5 Din Radio Blaupunkt TravelPilot mit 6000CD auf Pioneer DEH-X7800DAB. (Inkl. Lenkrad FB-Adapter und DAB Antenne.)
      2. Preiswerte Lautsprecher in den Vordertüren. (HT in Spiegeldreiecke oder integriert im LS.)
      3. Tür mit günstigem Alubutyl dämmen.
      Meine Fragen dazu
      • 1: Ich möchte die Original Plastikaufnahmen der LS weiter verwenden und hier im Thread scheiden sich ein wenig die Geister ob das gut ist. Reicht es aus die kompletten Plastikgehäuse einfach mit einer oder zwei Lagen Epoxidharz zu bestreichen, oder muss da richtig GFK-Matte drauf. (Habe das alles eh da wegen Motorrad-Verkleidungen.) Und falls anstreichen damit reicht, habt ihr die Rahmen vorher angeschliffen damit das GFK auch hält, oder einfach so drauf?

      Ich bin sicher kein "Hifi-Fetischist", es soll einfach mit überschaubarem Aufwand ein recht ordentlicher Klang rauskommen, das es nicht Überragend gut wird mit eher kleinem Budget ist okay.
      (Für Endstufe und Bassbox wären im Kofferraum eh nie Platz, ist mein kleiner Alltags-LKW)

      Schönen Dank schon mal, das Forum ist immer ne tolle Hilfe!
    • Neu

      Also ich hab etwas über 1qm für eine Tür verbraucht aber vom dicken/teuren. Je nachdem wie dick das Aluminium bei dir ist, wirst du wohl mehr lagen brauchen um einen guten effekt zu haben. Denke die 2 qm werden bei dir komplett in einer Tür verschwinden.
      Zuletzt geändert von Lars Vandenberg am 74. Gruni, im Jahrhundert des Flughundes, insgesamt 6.737.482.298,67 mal geändert.
      Gesendet mit Reihe von Volta-Elementen und Funkenstrecke.
      Alternativ mit Kupfermeissel und Holzschlegel auf Sandsteinplatte, per Eselkarren.
    • Neu

      Lautsprecher: Eton POW 160.2 (die neueren, es gibt auch die alten ohne das .2) Sind auch 3 Ohm LS, die deswegen an einer Autoradio Endstufe mehr Lautstärke bringen und die Hochtönerweiche soll extra verlustarm sein.
      Ich habe die auch am Radio laufen (zusammen mit einem Untersitzsubwwofer) und finde die top.
      eton-gmbh.com/produkte/car-hif…uct/pow-1602-compression/
      Kosten leider 200 Flocken.
      Einen aktiven Antennenvorverstärker kann ich dir auch noch dringend ans Herz legen:
      amazon.de/Antennentechnik-Bad-…NJXHRY/ref=cm_rdp_product


      Koaxiallautsprecher sind leider immer ein erheblicher Kompromiss. Da kann man immer auch nur raten, weil sie kaum getestet werden Bei ovalen LS siehts noch trüber aus, ich würde was bei normalen 16ern suchen.
      hifitest.de/test/car-hifi-laut…o_system-co_165_evo_12018
      geizhals.de/audio-system-co-165-evo-a1553519.html
      MK3 TDCI 2.2 BJ 2006 - 380 000 km

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Spacy ()

    • Neu

      Danke schonmal für die schnellen Antworten, gibt jetzt natürliche neue Fragen^^!

      Lars Vandenberg schrieb:

      Also ich hab etwas über 1qm für eine Tür verbraucht aber vom dicken/teuren. Je nachdem wie dick das Aluminium bei dir ist, wirst du wohl mehr lagen brauchen um einen guten effekt zu haben. Denke die 2 qm werden bei dir komplett in einer Tür verschwinden.
      Also ich habe diese hier:
      ebay.de/itm/2-qm-Alubutyl-D%C3…ksid=p2055119.m1438.l2649
      (Gestern nochmal 2 m² bestellt, also 4 m² jetzt insgesamt) die hat 1,9 mm starkes Butyl und 0,1 mm Alu, die teuren die das doppelte kosten sind auch nur 0,5 mm stärker, kann mir nicht vorstellen das es so einen unterschied macht. Wie gesagt, bin keine Hifi-Fetischist. Aber sollte ich wirklich etwas mehr brauchen ist es ja immer noch günstiger.

      Sjegor schrieb:

      Ich habe mir einen günstigeren Antennenverstärker für ein Pioneer DEH-X8700DAB geholt: Amazon Funktioniert (bei mir) super mit der Originalantenne, Versorgung über +12V vom Radio über den Koax-Stecker.
      Also soll dieser Antennenadapter die DAB-Antenne ersetzten? Falls ja hat sich das schon erledigt. Die Antenne hab ich im Komplettset mit Radio gekauft, werd mir also die Arbeit machen und die Antenne komplett verlegen, so schlimm wird es schon nicht
      caraudio24.de/Autoradios/Pione…9ab4e12bb5ef03ec2fc49f764

      Spacy schrieb:

      Lautsprecher: Eton POW 160.2 (die neueren, es gibt auch die alten ohne das .2) Sind auch 3 Ohm LS, die deswegen an einer Autoradio Endstufe mehr Lautstärke bringen und die Hochtönerweiche soll extra verlustarm sein.
      Ich habe die auch am Radio laufen (zusammen mit einem Untersitzsubwwofer) und finde die top.
      eton-gmbh.com/produkte/car-hif…uct/pow-1602-compression/
      Kosten leider 200 Flocken.
      Einen aktiven Antennenvorverstärker kann ich dir auch noch dringend ans Herz legen:
      amazon.de/Antennentechnik-Bad-…NJXHRY/ref=cm_rdp_product


      Koaxiallautsprecher sind leider immer ein erheblicher Kompromiss. Da kann man immer auch nur raten, weil sie kaum getestet werden Bei ovalen LS siehts noch trüber aus, ich würde was bei normalen 16ern suchen.
      hifitest.de/test/car-hifi-laut…o_system-co_165_evo_12018
      geizhals.de/audio-system-co-165-evo-a1553519.html

      Okay, da bin ich wie gesagt offen. Es muss kein Ovaler sein, wen die so viel schlechter sind. Baut man den Adapter dann aus MDF-Holz? Der Preis würde ja gerade noch gehen.
    • Neu

      Achso, kleiner Edit: Ich hab natürlich nicht das 6000CD verbaut, sondern das Blaupunkt TravelPilot, also das hier: Autoradio.
      Kann mir jemand sagen welches Ausbauwerkzeug ich da brauch? Ich glaub den Standart Bügel der in die 4 kleinen Öffnungen passt. Wie von TDDI im angepinnten Thema dazu.
    • Neu

      crazy_german schrieb:

      Lars Vandenberg schrieb:

      Also ich hab etwas über 1qm für eine Tür verbraucht aber vom dicken/teuren. Je nachdem wie dick das Aluminium bei dir ist, wirst du wohl mehr lagen brauchen um einen guten effekt zu haben. Denke die 2 qm werden bei dir komplett in einer Tür verschwinden.
      Also ich habe diese hier:ebay.de/itm/2-qm-Alubutyl-D%C3…ksid=p2055119.m1438.l2649
      (Gestern nochmal 2 m² bestellt, also 4 m² jetzt insgesamt) die hat 1,9 mm starkes Butyl und 0,1 mm Alu, die teuren die das doppelte kosten sind auch nur 0,5 mm stärker, kann mir nicht vorstellen das es so einen unterschied macht. Wie gesagt, bin keine Hifi-Fetischist. Aber sollte ich wirklich etwas mehr brauchen ist es ja immer noch günstiger.
      adios/Pioneer/Pioneer-DEH-X7800DAB-CD-MP3-Autoradio-mit-DAB-iPod-USB-AUX-IN-inkl-DAB-Antenne-AN-DAB1::30959.html?XTCsid=8f6379f9ab4e12bb5ef03ec2fc49f764
      Naja, nen unterschied merkt man schon. Meins hat 0,3mm
      variotex.com/index.php?id=267
      Wichtig ist nicht die gesamtstärke sonden die stärke der Aluminiumschicht.
      Bin da mehr so der „ganz oder gar nicht“ Typ. Hilft ja nix wenn‘s nichts oder wenig bringt, weil es dann m.E. rausgeworfenes Geld ist. Vor allem holt man mit ner vernünftigen Dämmung auch aus den Serientröten noch was raus. Wenn‘s drum geht eine undichte Tür trocken zu bekommen reicht auch Dampfsperrband und Teichfolie.
      Zuletzt geändert von Lars Vandenberg am 74. Gruni, im Jahrhundert des Flughundes, insgesamt 6.737.482.298,67 mal geändert.
      Gesendet mit Reihe von Volta-Elementen und Funkenstrecke.
      Alternativ mit Kupfermeissel und Holzschlegel auf Sandsteinplatte, per Eselkarren.
    • Neu

      Antenne: kommt aufs Radio an. Wenn das Radio 12 V Versorgungsspannung am Antennenanschluß ausgibt, geht wohl der Adapter von Sjegor. Der Adapter (egal welcher) kommt natürlich immer zwischen Antenne und Radio, er kann nicht die Antenne ersetzen. Man kann dann aber seine normale UKW Antenne nutzen, sofern die passiv ist (keinen Verstärker oder GPS Teil im Antennenfuß hat). Sinnvoll ist es dann, noch den Antennenstab auf dem Dach auf DAB-Maß zu kürzen, ca 38 - 40 cm

      Es lohnt sich, sich vorher drei Gedanken um die Antennenanlage zu machen, das kann sonst eine schwere Enttäuschung werden, sieht man teilweise schon an den Rezensionen bei Amazon bei DAB Produkten :D
      Eine Dachantenne ist grundsätzlich jeder anderen Lösung, z.B. Scheibenklebeantenne überlegen.
      MK3 TDCI 2.2 BJ 2006 - 380 000 km

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Spacy ()

    • Neu

      Jetzt bin ich langsam total verwirrt... :hmm: . Also Alubutyl ist jetzt erledigt, da kommt das günstige rein, zur not halt doppelt. Thema durch. (Ich sehe es ja eigentlich wie Lars Vanderberg, also ganz oder garnicht,aber das würden ca. 200 - 300 € für die Dämmung mit diesem "Variotex". Das lohnt nicht, der Mondi hat gerade die 300.000 geknackt^^.)


      Was die Antenne angeht: Wie im Link zu sehen ist das die Originale Antenne die von Pioneer für das Radio vorgesehen ist. Falls es da noch Einwände gibt, bitte für doofe erklären. Ich bin zwar Mechaniker, aber für Baumaschinen, mit Autoradios hatte ich noch nie zu tun, außer mal Plug´n´Play wen eins im Bagger kaputt war.

      Da mein Antennefuß und auch dieAntenne schon x-fach gerissen sind aufgrund des Alters, kommt da was neues. Finde nur keinen Antennenfuß bei ebay. kann da wer helfen?

      EDIT: Doch einen Antennenfuß gefunden, aber 60 Flocken? kostet der das auch bei FFH? ebay.de/itm/Ford-Original-Ante…37b58b:g:K-cAAOSw-vlVlPwy

      Und was haltet ihr von den CO 165 Evo von Audio System ? Die Spacy oben empfohlen hat?
      Kann noch jemand was wegen verstärken mit Epoxidharz sagen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von crazy_german ()

    • Neu

      crazy_german schrieb:

      Das lohnt nicht, der Mondi hat gerade die 300.000 geknackt^^.)
      Gut, ist natürlich schon ne Laufleistung. Meiner hat ja grade mal 53.000 drauf :D

      Mit den Haltern kann ich nichts zu sagen da das auch erst noch auf meiner Liste steht bzw. Kompo-system einzug halten wird.
      Zuletzt geändert von Lars Vandenberg am 74. Gruni, im Jahrhundert des Flughundes, insgesamt 6.737.482.298,67 mal geändert.
      Gesendet mit Reihe von Volta-Elementen und Funkenstrecke.
      Alternativ mit Kupfermeissel und Holzschlegel auf Sandsteinplatte, per Eselkarren.
    • Neu

      Hat noch jemand nen guten Tip wens kein Koax werden soll? Ich überlege mir normale Lautsprecher zu kaufen und die Hochtöner ins Spiegeldreieck zu setzten, aber da der Einbau am kommenden Wochenende laufen soll, muss ich heute oder morgen dann mal bestellen... Also wäre dankbar wen jamdn da ein paar gute Links hat, am liebsten zu komplettsets mit Lautsprecher, Hochtöner und dieser Weiche die man dafür braucht.

      Budget liegt weiterhin bei 50 - 80 €. Danke schon mal!

      Edit: Bin ja wie gesagt auf dem gebiet neu, wenn mein Radio 4x 50 W (MOSFET??) ausgiebt, auf welchen wert muss ich dann beim Lautsprecher achten damit die ohne Endstufe zusammen passen? wie gesagt, wäre da für tipps sehr dankbar. Bevor ich unpassendes oder Müll kaufe. (Habe mir jetzt zur Vorsicht mal ein Spiegeldreieck vom Rechtslenker bestellt, also gehen jetzt beide Lösungen, Koax oder Set mit extra HT, war ein Schnapper für 10 Euro bei ebay UK.)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von crazy_german ()

    • Neu

      Zum Alubutyl: das was du gekauft hast reicht vollkommen aus, solange man keine Anlage über 2000 € verbaut. Ich habe pro Tür 1 qm verklebt. Es hat vollkommen gereicht.
      nur die große Öffnung doppelt überlappt.

      Zum Kunststoff Halteteile für LS: Eigenbau aus MDF ist definitiv besser, wenn du jedoch nicht die Möglichkeit hast, dann die Plastikteile richtig versteifen. ( MDF würde ich jedoch definitiv bevorzugen )
      Habe in den hinteren Türen die Plastikhalter übernommen und mit Glasfaserspachtel versteift. Kenne das Epoxidharz nicht, wenn es jedoch nach dem Trocknen richtig steif ist, sollte es auch gehen. Da hinten die LS eigentlich überflüssig sind und bei mir nur wegen dem Sohn verbaut wurden, habe ich dort keine MDF Ringe genommen und die Ovalen Coax eingesetzt. Verbaut wurden die Hertz Dieci DCX 570.3
      Ich habe diese nur genommen, da die HT die gleichen sind wie beim Frontsystem.

      Zum Frontsystem: man kann natürlich ein Coax System verbauen, ist m.M.n. jedoch nicht sinnvoll da die HT dann in den Fußraum spielen würden. Wenn man schon den Aufwand mit Dämmung betreibt, dann besser ein 2 Wege System. Ich z.B. bin mit meinem DSK165 von Hertz mehr wie zufrieden. Es läuft direkt über Radio. Falls du bei der ovalen Ausführung als Coax bleiben willst, kann ich die oben erwähnten DCX 570.3 empfehlen. Diese liegen mittlerweile auch in dem von dir genannten Budget.
    • Neu

      crazy_german schrieb:

      Hat noch jemand nen guten Tip wens kein Koax werden soll? Ich überlege mir normale Lautsprecher zu kaufen und die Hochtöner ins Spiegeldreieck zu setzten, aber da der Einbau am kommenden Wochenende laufen soll, muss ich heute oder morgen dann mal bestellen... Also wäre dankbar wen jamdn da ein paar gute Links hat, am liebsten zu komplettsets mit Lautsprecher, Hochtöner und dieser Weiche die man dafür braucht.

      Budget liegt weiterhin bei 50 - 80 €. Danke schon mal!

      Edit: Bin ja wie gesagt auf dem gebiet neu, wenn mein Radio 4x 50 W (MOSFET??) ausgiebt, auf welchen wert muss ich dann beim Lautsprecher achten damit die ohne Endstufe zusammen passen? wie gesagt, wäre da für tipps sehr dankbar. Bevor ich unpassendes oder Müll kaufe. (Habe mir jetzt zur Vorsicht mal ein Spiegeldreieck vom Rechtslenker bestellt, also gehen jetzt beide Lösungen, Koax oder Set mit extra HT, war ein Schnapper für 10 Euro bei ebay UK.)
      Ist zwar etwas über deinem Budget, aber direkt übers Radio laufen lassen, dafür sind die Top!!

      DSK 165.3