nyuma hat es schon wieder getan, der nächste ST220 in der Oase

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich glaub in Deutschland ist die 6 Gang version klar im vorteil bei eure geschwindigkeiten und lange Autobahnen.. :) Aber in der Schweiz wirst du den 6. Gang kaum gebrauchen... da sind 5 Gänge top und ich finde bei Bergstrecken / Passstrassen etc.. ist der MTX75 Getriebe gut abgestimmt... :)

    nyuma schrieb:

    hat geklappt heute mit dem Termin auf dem rollenprüfstand.
    das Ergebnis war mehr als ernüchternd, traurig wie hoch der unterschied zwischen dem soll und tatsächlicher Leistung ist. ;(

    eingetragen in den papieren bei den st220 sind 226 PS, papier ist bekanntlich geduldig, bei dem st220 anscheinend sehr geduldig.
    die heutige Messung ergab gerade mal 192 PS (aufgerundet) nach drei versuchen.
    der erste lauf hatte gerade mal 180 PS (aufgerundet) gebracht.

    der grund für den unterschied zwischen Messung eins und zwei ist schnell erklärt.
    die kats sind anscheinend nicht frei gewesen, hat auch ganz schön gestunken aus Richtung auspuff <X

    auch ist kurz bevor die voller Leistung erreicht wird ein kurzer einbruch Inder Leistungskurve zu erkennen.
    wir haben noch eine weile hin und her überlegt wo das wohl herkommen kann.
    als ich dann so ganz nebenbei gesagt hatte das in dem mal eine gasanlage verbaut war, kam die Erleuchtung.
    bei mir erst nach der Erklärung :D

    es kann gut sein das die (oder auch nur einer) kats teilweise verschlossen sind.
    also die Oberfläche verbrannt und so nicht genug durchsatz möglich ist.
    das soll öfter vorkommen bei Fahrzeugen die mit nachgerüsteter gasanlage fahren.
    sag ich ja immer, gasanlage ha nichts im st zu suchen :D

    gut, dem werde ich dann mal abhilfe verschaffen, die kats sollten eh verändert werden. :saint:
    mal sehen wann ich dafür zeit und Geld übrig habe, wenn das erledigt ist, kommt eine neue fahrt auf dem Prüfstand :vain:
    bei diesem werden es wohl einige fahrten auf dem Prüfstand werden, ich will es stück für sehen was welche Veränderungen bringt. :pump:

    dann noch mein neues lieblingsspielzeug angeschlossen um auch hier das GEM anzupassen.
    huch was ist denn das
    WP_20170224_001.jpg WP_20170224_002.jpg
    :hmm: wo kommen die denn her?
    ach ja, mußte in diesem fall so sein, oder?
    Mich nimmt wunder was für eine Leistung deine besten Mondeos ST220 mit Tuning haben auf dem gleichen prüfstand :)

    Ja glaub schon das diese Fehler Meldung normal ist wegen dem prüfstand... jedenfalls sollte es nicht nochmal vorkommen.. oder du kalibrierst mal das ABS, hat bei mir erstaunlicher weise was gebracht.. das Bremsen fühlt sich von der reaktion her einfach besser an.

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von nights ()

  • nights schrieb:

    Mich nimmt wunder was für eine Leistung deine besten Mondeos ST220 mit Tuning haben auf dem gleichen prüfstand
    zu anfang als ich mit dem blauen st auf dem Prüfstand war nach meinen umbauten war ich sehr enttäuscht.
    ich war damals allerdings auch von den 226ps ausgegangen die er original haben soll.
    wenn ich mir jetzt den ersten vergleich ansehe, kriege ich schon ein lächeln im gesicht.

    abwarten was der silberne auf dem Prüfstand bringt, dann habe ich noch mehr Gewissheit.

    ja, es ist immer der gleiche Prüfstand und auch immer der selbe mann der die arbeiten durchführt. ;)
    gruß aus der oase
    ......olaf
    Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

    tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

    ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
  • nyuma schrieb:

    nights schrieb:

    Mich nimmt wunder was für eine Leistung deine besten Mondeos ST220 mit Tuning haben auf dem gleichen prüfstand
    zu anfang als ich mit dem blauen st auf dem Prüfstand war nach meinen umbauten war ich sehr enttäuscht.ich war damals allerdings auch von den 226ps ausgegangen die er original haben soll.
    wenn ich mir jetzt den ersten vergleich ansehe, kriege ich schon ein lächeln im gesicht.

    abwarten was der silberne auf dem Prüfstand bringt, dann habe ich noch mehr Gewissheit.

    ja, es ist immer der gleiche Prüfstand und auch immer der selbe mann der die arbeiten durchführt. ;)
    Aber das hört man so oft bei Ford auch bei Ford USA das die einfach nicht die netto leistung haben die sie angeben.. höre das immer wieder egal welches model..

  • zu escort Zeiten hatte ich mal nen Gutachter wecken lassen.
    Lange Geschichte ;)

    Jedenfalls Aussage von dem Herr, 5-10 Prozent Streuung ist normal.

    Ob jetzt die mk3 Maschinen auch so streuen müsste man mal recherchieren.
    Senior Red,
    Geboren 22.12.2000
    Rente was ist das

  • wer sagt denn das nur nach unten gestreut wird.
    Vielleicht sind die St da so.

    Mein alter 1.8er war der Gründer des Raketen Klubs.
    Lief sehr gut, war nie auf der Rolle, hatte nur mal solch komische Sensoren am Rad und damit wurde gemessen.

    Laut der Messung ist die Spitze bei 128 PS gewesen.
    Hat aber sich gerne mal ne Flasche Öl zwischendurch gegönnt.
    Vielleicht liegt es am Ölverbrauch das da ein leistungsplus war.

    Mehr möchte ich nicht dazu schreiben, geht hier nicht um eine Rakete
    Senior Red,
    Geboren 22.12.2000
    Rente was ist das

  • nights schrieb:

    andere hersteller (mach keine werbung) haben immer mehr leistung als angegeben...
    Vielleicht werde aber auch die Fahrzeuge mit DSG gemessen und die mit nochmaler Schaltung haben dann mehr !? Keine ahnung.. soon DSG schluckt angeblich ganzschön Leistung.
    Ist doch aber Toll, da kannman dann ganz stolz erzählen dass man mit 150 PS Serienleistung nen 200PSer der vllt älter ist Plattgemacht hat, obwohl warscheinlich beide selbe Leistung haben nur der eine nen Schein mehr hingelegt hat, der andere aber nicht :D

    Aber soo wenig Leistung find ich schon echt Extrem. Gut LPG verbaut gewesen etc. aber hm.. :o mir sind eigentlich soo gemessene Leistungen von 215-228 PS bekannt, aber soo weit drunter ?!
  • Die Leistung, die der Motor hat, ist die eine Seite, die andere, wieviel davon an den Rädern ankommt.
    Und da hast Du prinzipiell recht, dass im Wandler einer Automatik sicher mehr Leistung auf der Strecke bleibt als bei einem manuellen Getriebe, was sich meist auch im Verbrauch und den Fahrleistungen niederschlägt. Das hat mit der Reibung im Antriebsstrang zu tun. Hier wird mehr Leistung in Wärme umgewandelt als bei der Handschaltung.
    Bei einem Direktschaltgetriebe (auch Doppelkupplungsgetriebe genannt) bin ich mir da nicht so sicher. Die sind manchmal sogar etwas sparsamer und die Beschleunigung ist wegen der fehlenden Zugkraftunterbrechung ein wenig besser.

    Es kommt zwar auch vor, dass der Hersteller bei bestimmen Getriebearten das Drehmoment (in den niedrigen Gängen) limitiert, weil sie dem Drehmoment nicht gewachsen wären. Dazu müssen die Steuergeräte anders abgestimmt werden. Aber in der Spitzenleistung sind sie trotzdem meist gleich.

    Ich will damit sagen, dass gleich starke Motoren mit verschiedenen Getriebearten grundsätzlich im Rahmen der Serienstreung auch die gleiche Leistung haben.
    Der Untrerschied besteht darin, wieviel Leistung u.a. im Getriebe durch Reibung verloren geht. Und das wird sicher bei der Leistungsprüfung mit berücksichtigt (siehe Beitra Nr. 118 von Olaf). Sonst müßte man ja auch sagen, dass ein Auto mit Klimaanlage weniger Leistung hat als eins ohne.
    "Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln, ein Auto braucht Liebe" (Walter Röhrl)
  • Grubewhat schrieb:

    Aber soo wenig Leistung find ich schon echt Extrem. Gut LPG verbaut gewesen etc. aber hm.. :o mir sind eigentlich soo gemessene Leistungen von 215-228 PS bekannt, aber soo weit drunter ?!
    Olaf hat ja aber auch geschrieben, dass der KAT wohl defekt ist, da geht dann sicherlich auch noch was an Leistung verloren. Zusätzlich ist der Motor ja auch schon 6x um die Welt gerannt, ein bisschen verlieren kann man ihm da ja nicht übel nehmen. Beides zusammen und man kommt den 226 PS doch schon deutlich näher. Bin gespannt, was die Reparatur vom KAT bringt und wie viel dann bei den Umbauten noch rauskommt :thumbsup:
  • Grubewhat schrieb:

    mir sind eigentlich soo gemessene Leistungen von 215-228 PS bekannt
    das würde dann mit den 10 bis 20% hinkommen.

    der fehler ist so gut wie gefunden, jedenfalls in der Theorie.
    wenn der blaue seine neuen kats bekommen hat, kriegt der B4Y die alten vom blauen.
    da weiß ich das sie heil sind.

    um das noch einmal halbwegs deutlich zu schreiben das es auch Quereinsteiger verstehen können. ;)
    die Messung auf dem Prüfstand hatte viel zu wenig Leitung gebracht.

    beim fahren aber läuft er gefühlt unten rum ganz normal, eher sogar besser als normal.
    das hat mich nun sehr stuzig gemacht, denn ich behaupte mal das mein popometer noch nicht defekt ist.
    also ne Sitzung bei meinem spezy wegen diesem Problem weil ich das genau wissen wollte.

    gestern mit hupe noch vor dem Termin eine probefahrt, anfahren mit dampf und beschleunigen im oberen drehzahlband.
    Ergebnis laut meinem popometer, unten geht er sehr gut und oben fehlt reichlich was.

    mein spezy sagte dazu, ziehmlich eindeutig das es am Auspuff, in diesem fall wohl am kat liegt.

    der st220 ist eine gewisse zeit mit gas gefahren, was laut meinem Spezy öfter zu folge hat das teile vom kat zubrennen.
    nehmen wir an der kat hat im Monolith 2000 kleine löcher (jetzt bitte keine klugscheißer Anmerkungen) wo die abgase durch müssen.
    wenn jetzt 200 davon auf der eingangsseite zugebrannt sind, ist das im unteren drehzahlbereich kein Problem.
    wenn es dann aber ans arbeiten geht, im oberen drehzahlbereich, kriegt er die abgase nicht raus und so auch nicht die volle Leistung.

    macht sinn in meinen augen und passt zu dem was ich beim fahren gespührt habe.

    sind dann die kats getauscht, geht es wieder auf den Prüfstand ;)
    gruß aus der oase
    ......olaf
    Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

    tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

    ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
  • TDDI schrieb:

    gibt´s dafür keinen legalen sportkat?
    ich denke, dass entsprechende KATs in den Blauen einziehen sollen, da er schreibt:

    nyuma schrieb:

    wenn der blaue seine neuen kats bekommen hat, kriegt der B4Y die alten vom blauen.
    da weiß ich das sie heil sind.
    Viele Grüße
    Sascha
  • TDDI schrieb:

    gibt´s dafür keinen legalen sportkat?
    sportkats gibt es zu hauf, nur nicht legal, jedenfalls nicht in dem autofreundlichen land deutschland :D

    deshalb bleibe ich bei den originalen kats :whistling: :saint: ;)
    mehr muß ich nicht sagen oder?
    gruß aus der oase
    ......olaf
    Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

    tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

    ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
  • Hier: sportkat.ch

    Die bauen dir den Original Kat so um das Gehäuse bleibt Orginal. Auch der wert bleibt einwandfrei... keine probleme etc..

    P.s.: wenn man in der Schweiz mit dem bei der MFK (TÜV) durch kommt, der kommt wahrscheinlich weltweit damit durch...
    Dateien

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von nights ()

  • wasser im kofferraum

    das Thema hatten wir galube ich schon einmal versucht zu lösen einem B4Y oder B5Y der wasser Kofferraum hatte.
    ich hab jetzt selbiges Problem festgestellt.
    WP_20170309_002.jpg WP_20170309_001.jpg

    konnte den Übeltäter aber auch gleich dingfest machen.
    er hat sich zwar gut getarnt gehabt, aber er konnte sich nicht unsichtbar machen.
    WP_20170309_003.jpg WP_20170309_004.jpg

    hab mich noch nicht dran gemacht, aber ich könnte wetten das da dreck drunter ist.
    das langt aus das wasser da durch kommen kann.
    gruß aus der oase
    ......olaf
    Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

    tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

    ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
  • :) ich hatte Anfangs an der Limo auch das Problem :)

    Der Hauptübeltäter war der Kabeldurchlass, den ich aber auch mit reinigen nicht dichtbekommen habe, weil der einfach gefühlt gar nicht stramm genug sitzt.... Schlussendlich habe ich das ganze dann gelöst, indem ich den Schlauch von der Kofferraumseite aus mit Dachdichtmasse komplett versiegelt habe. Für meine Begriffe ist das schlecht konstruiert, das gesamte Wasser von Dach und Heckscheibe läuft hinten in die Kante zum Kofferraumdeckel und ein Großteil läuft über diesen Kabeldurchlass. Wenn dann noch im Ablauf 2 kleine Blätter liegen staut sich das Wasser zu sehr als dass dieser popelige Kabeldurchlass das verhindern kann.

    Zweite Übeltäter war bei mir aber auch ein enormer Knick in der Kofferraumdichtung. Aber Dank Futzi habe ich eine neuwertige Dichtung ohne Knick und jetzt ist es trocken.
  • nyuma schrieb:

    das Thema hatten wir galube ich schon einmal versucht zu lösen einem B4Y oder B5Y der wasser Kofferraum hatte.
    ich hab jetzt selbiges Problem festgestellt.
    WP_20170309_002.jpg WP_20170309_001.jpg

    konnte den Übeltäter aber auch gleich dingfest machen.
    er hat sich zwar gut getarnt gehabt, aber er konnte sich nicht unsichtbar machen.
    WP_20170309_003.jpg WP_20170309_004.jpg

    hab mich noch nicht dran gemacht, aber ich könnte wetten das da dreck drunter ist.
    das langt aus das wasser da durch kommen kann.
    Du findest die Fehlerursachen schneller als man dir schreiben kann... :ninja:
    Ab 250 km/h zieht mein Bobbycar etwas nach rechts!