Was meint ihr? Lohnt es sich noch heutzutage einen Diesel zu kaufen?

  • Tja dann hat keiner einen nutzen.
    Ich mach nur etwas wenn ich auch was davon habe. Zudem ist ein altes Auto besser für die Umwelt egal welche Abgas norm. Ein neues dagegen ist dank der Produktion schlechter.
    Nein zur Umweltzone
  • Mondeobasti schrieb:

    Mich würde eher intersieren in wie fern das sicher ist nicht das man mit einer fahrenden Bombe unterwegs ist.
    Wie soll sich Wasser aufs Klima Auswirkungen macht ja jetzt schon die Abgase nicht. Auch wenn da welche was andres sagen.
    Wenn man von einer Materie keine Ahnung hat, sollte man nicht immer irgendeinen Müll schreiben. Ich habe noch nicht einen qualifizierten Beitrag, den du mit irgendwelchen Fakten belegen kannst, von dir gelesen..faszinierend..aber immer gleich rumschreien

    Mondeobasti schrieb:

    Tja dann hat keiner einen nutzen.
    Ich mach nur etwas wenn ich auch was davon habe. Zudem ist ein altes Auto besser für die Umwelt egal welche Abgas norm. Ein neues dagegen ist dank der Produktion schlechter.
    Dass du von Umwelt nicht hältst und du nur an dich selbst denkst, haben wir inzwischen auch verstanden. Aber dann wirf das anderen nicht permanent vor. Mach es einfach, freu dich drüber und gut..
  • Hooey24 schrieb:

    Mondeobasti schrieb:

    Mich würde eher intersieren in wie fern das sicher ist nicht das man mit einer fahrenden Bombe unterwegs ist.
    Wie soll sich Wasser aufs Klima Auswirkungen macht ja jetzt schon die Abgase nicht. Auch wenn da welche was andres sagen.
    Wenn man von einer Materie keine Ahnung hat, sollte man nicht immer irgendeinen Müll schreiben. Ich habe noch nicht einen qualifizierten Beitrag, den du mit irgendwelchen Fakten belegen kannst, von dir gelesen..faszinierend..aber immer gleich rumschreien

    Mondeobasti schrieb:

    Tja dann hat keiner einen nutzen.
    Ich mach nur etwas wenn ich auch was davon habe. Zudem ist ein altes Auto besser für die Umwelt egal welche Abgas norm. Ein neues dagegen ist dank der Produktion schlechter.
    Dass du von Umwelt nicht hältst und du nur an dich selbst denkst, haben wir inzwischen auch verstanden. Aber dann wirf das anderen nicht permanent vor. Mach es einfach, freu dich drüber und gut..
    Bevor von dir wieder heiße Luft kommt, solltest du lieber mal nicht alles glauben was man dir so von Medien als Wahrheit verkauft.
    Aber ist schon einfach da man nicht selber denken muss.

    Hier mal was zum lesen für dich.

    google.de/amp/s/amp.welt.de/am…r-geniale-Propaganda.html
    Nein zur Umweltzone
  • Lohnt es noch einen Diesel zu kaufen? Zum Thema zurück - ich war auch einer derjenigen, die in die Politik abgewichen sind... sorry. Leider kann man diese Frage aber nicht ganz ohne den Einfluss auf den Käufer, sei es neu oder gebraucht, sei es Autoindustrie, Interessengruppen oder die Politik betrachten. Die wollen nämlich alle mitreden.

    Persönlich trifft es mich, wenn man mir den Diesel immer vorwirft - denn mir geht die Umwelt nicht sonstwo vorbei. Aber Feinstaub als Abrieb von Bremsen und Reifen produzieren alle Fahrzeuge, auch Fahrräder - die allerdings in sehr geringen Mengen. Ruß, ok... nur wie ist es dann mit Heizungen? Kein Kachelofen mehr, kein Kamin, keine Pellets, erst recht kein Öl und eigentlich auch kein Gas? Heizen wir dann alle mit Strom, genauso wie wir mit Strom fahren? Und wo kommt der her?
    Fazit: Sicher ist hier eine Menge machbar, aber ich sehe momentan den Diesel immer noch als sinnvolle Lösung an - für Vielfahrer die vor allem Langstrecken fahren wie mich zum Beispiel. Ich würde liebend gern 40.000€ für einen Mondeo MK V Ecoboost auf den Tisch meines Fordhändlers blättern, aber woher nehmen? Bekomme ich einen Dienstwagen spendiert? In meinen Träumen - vielleicht... im realen Leben nie!
    Diesel - neu gekauft?
    Hmm, der Diesel ist immer deutlich teurer in der Anschaffung und in den Werkstattkosten. Auch Versicherung und Steuer sind höher, egal ob neu oder gebraucht. Das Problem beim neuen Diesel sehe ich in der v. a. politischen Unsicherheit. Kann sein, ich kaufe heute einen MK V Turnier TDCi für 40.000€ und in vier Jahren kann ich die Steuer nicht mehr bezahlen und muss dankbar sein, wenn mir jemand 1.000€ dafür gibt. Böser Wertverlust.

    Diesel - gebraucht?
    Wie beim Neuwagen sind Steuer, Versicherung und Unterhalt teurer als bei vergleichbaren Benzinern. Aber der Quantensprung bei den Benzinern war größer als bei den Dieseln, so dass ich beim Diesel keinen so riesigen Unterschied sehen kann zwischen Mk III und Mk V... außer dass der Mk III noch den Puma-Motor hat. ;) Ein Ecoboost gegen einen der Mk III Benziner, da sehe ich schon Potential.
    Dazu kommt, der alte Diesel, wenn gut gepflegt, ist schon mal 'auf der Welt' und kann noch eine Weile weiter da bleiben und seine Dienste verrichten. Daher würde ich momentan keinen neuen, aber sehr wohl einen gebrauchten Diesel kaufen.
  • Nur Euro 6 Abgasnorm in Stuttgart erlaubt -> bei Feinstaubalarm

    Ich denke mal das passt grad. Die Landesregierung in Bawü hat beschlossen in Stuttgart ab 2018 bei Feinstaubalarm nur Euro 6 Diesel reinzulassen.

    im Jahr 016 waren das knapp 70 Tage.

    Aber ob das gerecht ist , da scheiden sich die Geister. ob Klagen seitens Kammern , Autoclubs etc. kommen ist offen.

    Die ganzen Zulieferer LKW, Baustellen Fahrzeuge, Handwerksbetriebe mit Flotte. NuR Sollten dann ALLE GLEICH behandelt werden...

    bin mal gespannt, obs Ausnahme Regelungen gibt. Manche Fzg Flotten wurden gerade erst auf Euro 5 umgerüstet.


    DIE (Sessselpupser) :minigun: in Stuttgart sollen lieber mal das Verkehrkonzept bearbeiten z.b Fussgänger Unterfürungen unter B10, B14, B27 , SO was bringt doch viel mehr!!!!!
    Leuzetunnel wird ausgebaut ja zum Glück, und der Rosensteintunnel kommt auch.

    der Verkehr fließt .... was heißt das wohl ? Ihre Hausgemachten (nicht angepackten) Probleme von Früher nun mit Notsperrungen lösen X(


    Okay Thema abschweif Sorry :D Edit:


    Das wird natürlich den Diesel Markt in Stuttgart auch durcheinander bringen zumindest HIER. Da wird der ein oder andere 2 mal überlegen.
    Die könnte natürlich für andere Städte auch eine Option werden. Dann könnte das auf Käufer noch mehr auswirkungen haben

    DIe Hoffnung stirbt zuletzt :) :spiteful:
    anpacken oder zugucken un weglaufen-> ersteres! :D

    Gruß Oli aus dem Schwobaländle


    Für uns ist der Mondeo nicht nur ein Auto, er ist eine Institution, eine Legende :hail: .Ein Auto bei dem sich Andere ein paar Scheiben abschneiden können
    :pleasantry: ....
    :duckundweg
  • Packesel schrieb:

    Ich denke mal das passt grad. Die Landesregierung in Bawü hat beschlossen in Stuttgart ab 2018 bei Feinstaubalarm nur Euro 6 Diesel reinzulassen.

    im Jahr 016 waren das knapp 70 Tage.

    Aber ob das gerecht ist , da scheiden sich die Geister. ob Klagen seitens Kammern , Autoclubs etc. kommen ist offen.

    Die ganzen Zulieferer LKW, Baustellen Fahrzeuge, Handwerksbetriebe mit Flotte. NuR Sollten dann ALLE GLEICH behandelt werden...

    bin mal gespannt, obs Ausnahme Regelungen gibt. Manche Fzg Flotten wurden gerade erst auf Euro 5 umgerüstet.


    DIE (Sessselpupser) :minigun: in Stuttgart sollen lieber mal das Verkehrkonzept bearbeiten z.b Fussgänger Unterfürungen unter B10, B14, B27 , SO was bringt doch viel mehr!!!!!
    Leuzetunnel wird ausgebaut ja zum Glück, und der Rosensteintunnel kommt auch.

    der Verkehr fließt .... was heißt das wohl ? Ihre Hausgemachten (nicht angepackten) Probleme von Früher nun mit Notsperrungen lösen X(


    Okay Thema abschweif Sorry :D Edit:


    Das wird natürlich den Diesel Markt in Stuttgart auch durcheinander bringen zumindest HIER. Da wird der ein oder andere 2 mal überlegen.
    Die könnte natürlich für andere Städte auch eine Option werden. Dann könnte das auf Käufer noch mehr auswirkungen haben

    DIe Hoffnung stirbt zuletzt :) :spiteful:
    Ich habe befürchtet, lieber Oliver, dass das so oder ähnlich kommen wird.
    Belegt nur meinen Punkt warum ich keinen NEUEN Diesel kaufen möchte. Und wir können jetzt viele Gründe aufzählen, die ganz klar belegen, dass der 'alte Diesel' ein Bauernopfer ist - und damit das Ganze wieder mal ein Konjunkturprogramm für die (Elektro-)Autoindustrie. Auch könnte man darüber nachdenken, ob Le Kretsch-homme es wirklich notwendig haben darf/kann uns als Fahrer alter Rostlauben zu diffamieren.
    All das werde ich unterlassen, wer gerne darüber diskutieren mag - wir sehen uns hoffentlich in 'Ersatz-Herten'... ich weise nur darauf hin, dass viele Euro 5 und 6 Diesel (vor allem, aber sicher nicht nur die aus dem VAG-Konzern) die Abgasgrenzwerte nur mit Schummelei erfüllen konnten. Ob das wirklich anders wird? Wir dürfen gespannt sein. Mir ist ein vergleichsweise ehrlicher Euro 4 Diesel am A...llerwertesten immer noch lieber (unterm A...llerwertesten natürlich noch lieber!) als ein Mogel-Euro-6-Diesel in der Garage.

    Und noch was zum Lachen: Ich kauf/leih mir jetzt einen Autohänger, häng ihn an meinen Mk III mit Euro 4 dran und pack den Mk IV mit Euro 4 drauf... das macht dann Euro 8... wenn das nicht reicht, dann reicht es mir und ich fahre nicht mehr nach Stuttgart! :D
  • Packesel schrieb:

    Ich denke mal das passt grad. Die Landesregierung in Bawü hat beschlossen in Stuttgart ab 2018 bei Feinstaubalarm nur Euro 6 Diesel reinzulassen.

    im Jahr 016 waren das knapp 70 Tage.

    Aber ob das gerecht ist , da scheiden sich die Geister. ob Klagen seitens Kammern , Autoclubs etc. kommen ist offen.

    Die ganzen Zulieferer LKW, Baustellen Fahrzeuge, Handwerksbetriebe mit Flotte. NuR Sollten dann ALLE GLEICH behandelt werden...

    bin mal gespannt, obs Ausnahme Regelungen gibt. Manche Fzg Flotten wurden gerade erst auf Euro 5 umgerüstet.


    DIE (Sessselpupser) :minigun: in Stuttgart sollen lieber mal das Verkehrkonzept bearbeiten z.b Fussgänger Unterfürungen unter B10, B14, B27 , SO was bringt doch viel mehr!!!!!
    Leuzetunnel wird ausgebaut ja zum Glück, und der Rosensteintunnel kommt auch.

    der Verkehr fließt .... was heißt das wohl ? Ihre Hausgemachten (nicht angepackten) Probleme von Früher nun mit Notsperrungen lösen X(


    Okay Thema abschweif Sorry :D Edit:


    Das wird natürlich den Diesel Markt in Stuttgart auch durcheinander bringen zumindest HIER. Da wird der ein oder andere 2 mal überlegen.
    Die könnte natürlich für andere Städte auch eine Option werden. Dann könnte das auf Käufer noch mehr auswirkungen haben

    DIe Hoffnung stirbt zuletzt :) :spiteful:
    denn Behörden ist es wie Polizei Feuerwehr plus Krankenwagen, Not Arzt und co egal. Wären die auch betroffen würden einige Leute mal nachdenken welcher Unsinn das ist.
    Nein zur Umweltzone
  • Schon heute steht in unserem (konservativen) Provinzblatt von Tageszeitung, dass die Preise für Dieselfahrzeuge sinken (sollen) um bis zu 20%... .

    Wie gesagt, ich kann verstehen, dass man bei ca. 290 Tagen Feinstaubalarm etwas tun muss, nur finde ich sie springen viel zu kurz. Es wird wieder einmal ein Sündenbock gesucht, den man bekämpfen kann - Leute, die alte Diesel fahren wählen in der Regel nicht grün oder städtisch schwarz - der bekommt dann eines drauf, nichts ändert sich wirklich ABER: 'wir haben was gemacht!'

    Suuuper, und wie wäre es mal damit, liebe Regierungen, liebe Parlamente, das Problem wirklich anzugehen? Auch dann wenn es Autoherstellern, nicht Autokäufern (!) und Immobilienspekulanten weh tut? Wie wäre es mit Geld für einen funktionierenden ÖPNV, statt für Prestigebahnhöfe, die am Ende nur im absoluten Optimalfall (also nie) eine Zeitersparnis von 6 Minuten bringen? Und auch das nur, wenn man von Stuttgart nach Ulm fahren will... Ok, es gibt neue Bauflächen... da reiben sich manche Leute die Hände, aber für den VERKEHR und den Feinstaub brächte das nur etwas, wenn mit den Eigentümern bestimmter den Luftaustausch verhindernder Immobilien der 50er/60er getauscht würde. Die bekommen von dem frei werdenden Land und ihre Wohnblocks verschwinden dafür. Stichwort grüne Lunge...

    Hoppla, jetzt hab ich ja doch was gesagt. Sorry.
  • Letztlich verschieb sich das ganze eh, denn Ofen Heizung use wird auch wieder beliebter. Dazu schön das man Partikeln und Feinstaub verbieten kann rein zukommen. In Leipzig war die messstell dazu neben einer Riesen Baustelle.
    Nein zur Umweltzone