Welchen Hersteller bei neuem Nockenwellensensor / Kurbelwellensensor ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Actros2554 schrieb:

    Dann sollte der sich mal das Lehrgeld wiedergeben lassen!
    Wenn du den Lagerfutzi anrufst, woher soll der wissen wo der sitzt?
    Der weiß vielleicht das es sowas gibt und auf welcher Seite der Ersatzteilliste der steht. Aber nicht wo der verbaut ist. Das ist heute oftmals kein gelernter Schlosser, sonder ein Sesselpupser der das Lager macht.
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

  • Wofür gibt es Explosionszeichnungen? Die wird der Lagerfuzzi wohl auf seinem PC haben! Sollte zumindest so sein! :thumbup:
    Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Actros2554 ()

  • ruderbernd schrieb:

    Und wie gesagt, der Lagermann muß nicht zwingend ein Techniker sein ;)
    Und es ist auch vollkommen Ausreichend wenn er die richtigen Ersatzteile findet!
    Stellt euch mal vor, sechs Kunden und jeder will ne Einbauanleitung zum gekauften Ersatzteil, dann könnt ihr euch Brötchen und ne Kanne Kaffee mitnehmen, für die Wartezeit!
    Gruß Kalle
  • rabe2701 schrieb:

    Und es ist auch vollkommen Ausreichend wenn er die richtigen Ersatzteile findet!
    Und wenn nicht? Auch das kommt vor, siehe Öl Valve ( kleines Thermostat ) Wußte meiner auch nicht, das es sowas gibt!!! :wacko:

    rabe2701 schrieb:

    Stellt euch mal vor, sechs Kunden und jeder will ne Einbauanleitung zum gekauften Ersatzteil, dann könnt ihr euch Brötchen und ne Kanne Kaffee mitnehmen, für die Wartezeit!
    Ein PC und ein Drucker reichen doch! Und wenn der Lagerist was auf sich hält, weiß er das, liegt aber auch mit an der Firma, wo er arbeitet! Man sollte seine Mitarbeiter auch schulen!!! :thumbsup: Und Brötchen und Kaffee wären doch garnicht mal so schlecht, auch für andere Wartezeiten in der Werkstatt bei Terminen, die etwas dauern, aber das gibt es noch nicht! ( Ausser Kaffee aus dem Automaten, aber umsonst! ) :thumbsup:
    Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing:
  • Actros2554 schrieb:

    Wenn der was auf sich hält, bildet er sich auch fort! M.M.!
    Ich habe damals bei Renault fast 2 Jahre im Lager gearbeitet. Wenn ich nicht durch meine vorherige Tätigkeit gewußt hätte wo alles verbaut ist....

    Und glaub mir, selbst bei Weiterbildungen wird dem Lagermann nicht zwingend gezeigt wo die Bauteile wirklich verbaut sind.
    Aus reinem Interesse könnte der Lagerfuzzi mal schauen, aber der hat meist auch anders zu tun ;)
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

  • jelu1a schrieb:

    Bekommt er gar nicht bezahlt.
    Das ist auch deutsche Mentalität! Bekomme ich nicht bezahlt, mach ich dann auch nicht! Ist Blöd! Ich wurde als Kraftfahrer sogar vom Staat gezwungen, mich selber fort zu bilden, 5 Kurse alle 5 Jahre zu je 95 €, macht 475 € einmal in 5 Jahren, damit eine 95 im Lappen steht, ohne darfst du nicht mehr fahren! Dazu dann noch die Gesundheits- und Sehprüfung, was auch nicht umsonst geht, zusätzlich Fahrerkarte alle 5 Jahre und neuer Führerschein! Da kann man doch von einem Lagerfuzzi erwarten, das er sich auch bildet, gibt es alles im Netz zum Nachlesen und kostet nichts! :thumbsup:
    Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing:
  • Actros2554 schrieb:

    Ich wurde als Kraftfahrer sogar vom Staat gezwungen, mich selber fort zu bilden, 5 Kurse alle 5 Jahre zu je 95 €, macht 475 € einmal in 5 Jahren, damit eine 95 im Lappen steht, ohne darfst du nicht mehr fahren! Dazu dann noch die Gesundheits- und Sehprüfung, was auch nicht umsonst geht, zusätzlich Fahrerkarte alle 5 Jahre und neuer Führerschein!
    Augen auf bei der Arbeitgeber Wahl!
    Gruß Kalle
  • rabe2701 schrieb:

    Augen auf bei der Arbeitgeber Wahl!
    Wir waren ein kleiner, mittelständiger Betrieb mit 20- 25 Leuten, was erwartest du da? Noch dazu, wenn der Laden ums überleben kämpft und du schon länger als 30 Jahre da bist? Natürlich gibt es auch Firmen, die das alles bezahlen, sogar die Zeit, die man damit vertrödelt, den jeder Lehrgang kostet dich einen Samstag ( zumindest bei mir! ) mit 8 Stunden länge! Deine Freizeit, die dir auch keiner bezahlt, zumindest bei mir war es so! :shit:
    Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing:
  • Actros2554 schrieb:

    Das ist auch deutsche Mentalität! Bekomme ich nicht bezahlt, mach ich dann auch nicht
    Das ist nicht deutsch, das ist menschlich.


    Actros2554 schrieb:

    " Erpressung durch den Chef"
    Klingt aber nicht nach "freiwillig".

    .......................

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jelu1a ()

  • jelu1a schrieb:

    Das ist nicht deutsch, das ist menschlich.
    Für mich heißt LKW fahren nicht nur, die Lenkzeitvorschriften, Ladungssicherung und so zu kennen, sondern sich auch mit der Technik des LKW und des Tiefladers auseinander zu setzen und die jeweiligen Möglichkeiten der Technik zu wissen, da ich, als es uns noch gut ging, ( Der Firma ) durfte ich die jeweiligen neuesten Errungenschaften der Technik auch bestellen bei Neukauf, dazu muß man aber auch vorher wissen, was gerade machbar ist! Das heißt, ich bilde mich auch fort, und da hat es bei uns auch noch Spaß gemacht! Und dann kam der Junior, und alles ging langsam den Bach runter! :cursing:

    jelu1a schrieb:

    Klingt aber nicht nach "freiwillig".
    Genau so ist es!!! Ende war Arbeitsgericht, weil Kündigung nach 35,5 Jahren, gewonnen, aber nichts mehr erhalten, Firma hat Insolvenz beantragt! Jetzt habe ich einen Titel, mit dem ich mir den allerwertesten abwischen kann! Auch toll!!! :evil: :shit:
    Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing:
  • Neu

    also mein motor läuft noch gut und ging erst 1x während der fahrt aus (mondi gekauft bei 160 000 jetzt 255 000). dennoch sitzt der schock tief, denn noch bei keinem wagen stellte mir während der fahrt der motor eifnach so ab und dann noch in der kurve (lenkung fast nicht mehr bewegbar).

    hat der nw sensor eigentlich auch einen einfluss auf das teillastnageln ? könnte das teillastrasseln verringert werden durch den neuen nw sensor? oder sind dafür rein die injektoren verantwortlich ?

    ich hab gestern noch gewartet mit dem einbau unterwegs, da diese schraube am nw sensor mit einer verlängerung geöffnet werden muss und ohne spitzzange mit der man langsam am stecker ziehen kann, droht die schraube nach unten zu fallen wenn man stark am sensor zieht. bei mir liegt noch so eine rot umhüllte dicke "kupferleitung" direkt unter dieser schraube, damit ist sie nicht so gut zugänglich.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von gummi3000 ()

  • Neu

    gummi3000 schrieb:

    ...lenkung fast nicht mehr bewegbar...

    Wenn ich sowas immer lese... Die Lenkung geht ohne Servo natürlich etwas schwerer, aber von "fast nicht bewegbar" oder "nicht mehr lenkbar" ist das wohl doch noch sehr sehr weit entfernt! :rolleyes:


    Also bei dir alles wie immer, Thema starten, Info`s bekommen, alles lassen wie es ist...?


    Schwarz ist bunt genug.