Kapitaler Motorschaden Mondeo 2.0 TDCI VFl

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Jetzt wo ich so drauf rum denke, hab ich immer mehr das IMV im Verdacht... ich hatte bei den ersten Startversuchen nach dem Umbau immer so eine Art „Hupen“ aus dem Motorraum gehört.. ich habe hier irgendwo gelesen das das Geräusch von den Injektoren käme die beim ausschalten den Überdruck ablassen.. und der Grund dafür wäre das Kraftstoffregelventil.. Als er nun lief kam es mir vor als würde ihm power fehlen... könnte mich schwarz ärgern das ich das nicht vom alten Motor abgeschraubt hab bevor der entsorgt wurde.. mit Startpilot kommt er kurz.. bin echt am verzweifeln...
  • Hi

    P2288 lässt sich auch privizieren, wenn man mit einer zu schwachen batterie starten möchte, so geht es mir jedenfalls und dann mag er auch nicht. Ich würde in diesen fall versuchen mit starthilfe zu starten. Aber lieber negrmals max 10s starten als einmal mit längeren zeiten. bedenke auch immer ein wenig zu warten. Auch die Starter kabel sollten nicht gerade ramschware sein, sonst lernt nab ziemlich schnell ein lied kennen... rosenstolz - ich geh in flammen auf...

    Vielleicht hilft dir ja diese Erkenntnis die ich. mit. meineb 2006er gemacht habe
    Ford Mondeo 2.0 TDCI:
    Telegram Gruppe @MondeoMK3de t.me/MondeoMK3de (chatten erwünscht)
  • Plotpark schrieb:

    Da befürchte ich bin ich überfordert... keine Ahnung wie man das bewerkstelligt.. ist das hier irgendwo beschrieben?
    Multimeter auf ohmische Messung
    Nullabgleich stets durchführen (beide messabgreifer aneinandet legen, Multimeter muss null anzeigen)
    jetzt sucht man sich die massepunkte, und misst diese mit dem Multimeter

    z. b. Massepunkt von batterie (Masse abklemmen nicht vergessen, sonst hat man messfehler, sowie Radiocode bereit halten) zu Karosserie. Normalerweise sind diese unter 0.5 Ohm oder kleiner. Wenn diese Höhere Werte anzeigen, dann is was fehl am platz...
    Dateien
    Ford Mondeo 2.0 TDCI:
    Telegram Gruppe @MondeoMK3de t.me/MondeoMK3de (chatten erwünscht)
  • Am besten ist es aber eine "Spannungsverlustmessung", also eine Messung mit Last (H4 Lampe nutzen) zu machen. Oftmals ist die Ohmsche Messung i.O. wenn dann aber Last drauf ist steigt der Widerstand und man hat einen schönen Spannungsverlust
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

  • ich habe das ganze Wochenende gegrübelt wo ich wohl dran gekommen sein könnte das er auf einmal nicht mehr läuft... eigentlich bleiben nur die Rücklaufleitungen und ich hab vielleicht doch nur Luft im System... ich habe jetzt noch mal neue Rücklaufleitungen bestellt und kann die vielleicht die Woche noch montieren entlüften und noch mal versuchen... 1-2 Anschlüsse sind nicht mehr Astrein und am 1. Zylinder ist definitiv etwas feucht um den Injektor... . ich mag also doch noch nicht so ganz aufgeben, obwohl ich ja eigentlich nur Pech hatte bisher find ich das Auto immer noch toll..
  • hm, soweit ich das System verstanden habe, wären selbst bei Demontage der Rücklauf Leitungen der start und die fahrt möglich (jaja ok es würde das gute zeug verloren gehen) hast du keine neuen Fehlermeldungen im Speicher?
    Ford Mondeo 2.0 TDCI:
    Telegram Gruppe @MondeoMK3de t.me/MondeoMK3de (chatten erwünscht)
  • Nein, bzw Jain.. Wenn du die dann offenen rückläufe zum Filter hin verschließt, dann ja.

    Ansonsten saugt die Pumpe von dort, wo weniger Widerstand herrscht.. In dem Fall dann nicht aus dem Tank ;)
  • Es geht da nicht um die Luftblasen zu den Meßbehältern.
    Das Niederdrucksystem zieht durch offene Rücklauleitungen Luft - bis zum Kraftstoff-Filter und anschließend bis zur Hochdruckpumpe, welche dann trocken läuft und üblicherweise (mangels Schmierung) dann ihren Dienst verweigert. Ach ja, vor der Verweigerung schmeißt die noch ein paar Späne und sorgt für eine teure Reparatur.
    - HD-Pumpe tauschen
    - Tank spülen
    - Injektoren tauschen
    - Leitungen tauschen/spülen
    - etc.etc.
  • Ich weiß nicht mehr weiter.. er will nicht mehr starten, ich überlege ob ich jetzt doch noch mal einen Profi bemühe, oder eben doch aufgebe.. ich habe neue Rücklaufleitungen montiert, mehrfach entlüftet.. als ich die Hochdruckleitungen gelöst habe kam er einmal fast... mit Starthilfespray läuft er an... ich habe ihn jetzt einfach mal zum Verkauf angeboten.. bin aber noch etwas unsicher... bin sehr frustriert.. vielleicht frage ich mal beim ortsansässigem Bosch Dienst.. eigentlich bin ich eh schon weit jenseits dessen was ich eigentlich ausgeben wollte... Danke für die Moralische Unzerstützung!
  • Hi,

    mit Startpilot kommt er kalt sofort und läuft dann sauber durch?

    Bei den jetzigen Temperaturen sind die Glühkerzen egal, also, was braucht der Diesel noch um zu starten?

    Kompression ist da, sonst auch kein Start auf Startpilot - so weit, so gut.
    Anlasser dreht aber kräftig durch?
    Miss sonst mal die Spannung beim Startvorgang oder überbrücke das Zündschloss (nicht empfehlenswert: Schraubenzieher zwischen Klemme 30 und Schaltklemme), in dem du bei steckendem Schlüssel (WFS!) das Kabel zur kleinen Klemme am Anlasser anzapfst und direkt auf Batterie + legst.
    Prüfe die Masseverbindung, vor allem Batterie - Karosse und Motor - Karosse.

    Diesel?
    Möglicherweise Undichtigkeit zwischen Tank und Pumpe? Hatte mal am ML einen aufgescheuerten Spritschlauch der Standheizung, das Problem war fast nicht zu finden und nach längerem stehen hat sich eine Luftblase im Spritfilter gebildet, Start auf Startpilot problemlos, ohne keine Chance. Um sich selbst zu entlüften braucht er etwas Drehzahl, die er über das Verbrennen des Aerosols bekommt - lass doch mal über Spritfilter direkt aus einem Kanister saugen.

    Luft bekommt er wohl auch genug, da er ja den Startpilot einatmet.
    Billiger als Startpilot kommt übrigens Bremsenreiniger, Funktion ist die gleiche.

    Das Auslesen der Werte per Forscan kann dir hier garantiert jemand erklären - hier im Krankenhaus übernimmt auch die IT Abteilung mal schnell meinen Rechner, wenn ich nicht weiterkomme 8|
    geht nicht, gibt's nicht.
  • Neu

    Moin Moin.

    Ich habe nun auch einen Fehler P2288. 2.0tdci 131Ps bj 02
    -iMV habe ich getauscht
    -Diesel kommt an den Injektoren an
    -NWS getauscht


    Es kommt aber kein Diesel nach den Injektoren an, d.h die Injektoren werden nicht angesteuert.

    Als nächstes werde ich die Verkabelung von NWS untersuchen...


    sonst noch jemand eine Idee und evt die Funktion von der Ansteuerung im Kopf?


    EDIT:

    Raildruck bei starten springt bis ca 9000 psi= 620bar

    es kommt aus dem Injektor nur ein kleiner tropfen raus bei 5 sek. startversuch.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lumberjack ()