Duratec 2.0 HE 107kw

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Duratec 2.0 HE 107kw

      Hallo ihe lieben,

      Ich heiße Anto und bin 39 Jahre alt habe keine 2 linke Hände.

      Habe mir ein Ford Mondeo BWY Bj 2002 2.0 16V Mit CJBA Motorcode mit Automatik Getriebe 230tkm gekauft, der blau qualmt und eher auf 3 zylindern läuft als auf 4.

      Er springt an sofort dieser ruttelt sich was auch verständlich ist wenn man bedenkt das er warscheinlich auf 3 zylindern läuft.

      Also gemacht habe ich Ventildeckel Dichtung da die Zyndkerzen komplett im Öl gebadet haben und dadurch der Funkeeher schlecht als recht übergesprungen sein dürfte was das wackeln zweck fehlzündung bestimmt veruhrsacht hat.

      Nach dem wechsel der Ventildeckeldichtung und neuer Kerzen läuft er zumindenst den anschein nach wieder auf 3 Zylindern.
      1 - 2 - 3 Zylinder haben kompresion zwischen 16.5 - 17 Bar und der 4 Zylinder gleich 0 Bar.

      Ich bin der Sache nachgegangen und habe feststellen das er im Ansaugtracht öl feucht ist. AGR Ventil abgebaut voll Zugeklebt. Ansaugbrücke runter um 100 prozent zu wissen was damit ist. Habe ein Schock bekommen 2 Ausgeschlagen und 2 Fehlen komplett und jetzt der Hammer ein Stück dee Stange fehlt ebenfalls. Normal ist die noch drine und ist ausgeschlagen das kannte ich.

      Zylinderkopf mache ich gersde ab um festzustellen was damit ist. Morgen gibt es bestimmt eine Böse überraschung.

      Ich will nicht heulen aber was sollte ich alles erneuern eurer meinung nach.

      Grüsse Anto
      Dateien
    • red_caratella schrieb:

      Lief der Wagen mal ordentlich?

      renault19 schrieb:

      Habe mir ein Ford Mondeo BWY Bj 2002 2.0 16V Mit CJBA Motorcode mit Automatik Getriebe 230tkm gekauft, der blau qualmt und eher auf 3 zylindern läuft als auf 4.
      irgendwann wird er ordentlich gelaufen sein, nur nicht mehr als Anto ihn gekauft hat ;)


      red_caratella schrieb:

      Kompression?

      renault19 schrieb:

      1 - 2 - 3 Zylinder haben kompresion zwischen 16.5 - 17 Bar und der 4 Zylinder gleich 0 Bar.
      ?( ?( ?(
      Viele Grüße
      Sascha
    • renault19 schrieb:

      Ich will nicht heulen aber was sollte ich alles erneuern eurer meinung nach.
      Nun ja ein Anfang ist auf jeden Fall mal die Wirbelklappensache.
      0 Bar Kompression würde mich aber eher davon überzeugen mich nach einem Tauschmotor umzusehen - außer du hast wirklich Lust und Laune das Zeug zu zerlegen. Irgendwo müssen ja die fehlenden Teile des Ansaugtraktes ja hingekommen sein.... wenn da die ganze Stange fehlt... Loch im Kolben? Wo das Zeug aus dem Ansaugtrakt hin ist und was für Schaden es verursacht hat wirst du wohl erst sehen wenn der Motor offen ist.
      Ich denke bei 0 Bar Kompression kann die Zündung noch so gut sein, da wird sich wohl nix tun...
    • hartundweich schrieb:

      0 Bar Kompression würde mich aber eher davon überzeugen mich nach einem Tauschmotor umzusehen
      Oder er entfernt einfach das Stück Welle der Wirbelklappen, die ein Einlassventil blockiert.
      Lässt sich vielleicht von der Ansaugseite aus entfernen.



      red_caratella schrieb:

      ist es nicht etwas früh um gleich den Motor zu zerlegen.
      War doch schon nach 21:00 Uhr. ;)

      .......................
    • Würde auch sagen das der Motor mindestens teile der Wirbelklappen gefressen hat und deswegen keine Kompression mehr hat. Vielleicht hast du Glück und es ist nur ne "Kleinigkeit", ansonsten dürfte eher ein Tauschmotor lohnen.
      Und die nächste Baustelle wird dann bestimmt das Getriebe (insofern es ein CD4E ist und bei 230 tkm noch nix daran gemacht wurde wie z.B. mal Ölwechsel). :duckundweg

      Gruß
      Heute Morgen gab es Kaffee mit RedBull statt Wasser. Nach 10 Minuten auf der Autobahn fiel mir auf, dass ich mein Auto vergessen habe…

      Mein Senior: Ford Mondeo MK3 B5Y - BJ 2001 - 155 tkm - 2.0 Duratec (der Raketen-Abhänger :vain: ) - Automatik (CD4E)
      Mein Verbrauch (E10):
    • Hallo Liebe Leser, danke für die Antworten die ich erhalten habe. Die eine oder andere Frage ist im Oberem Post von mir beantwortet.

      Warum ich den Fertig mache einfach aus Spass am Schrauben.

      Komme aber leider nciht weiter die Zylinderkopfschrauben zu lösen müsste ich wissen welche schrauben Serienmässig drine sind von Nuss würde ich auf ein Torx T55 sagen aber die passt nicht vernünftig drauf ein T50 hat zu viel Spiel da wage ich mich nicht weiter.

      Könntet ihr mir sagen was da für eine Nuss drauf muss es scheinen die Originalen dran zu sein.

      Danke für die Antwort
    • So es war doch Torx T55

      Schaden ist zu sehen
      Dateien
    • Keine Ahnung die Frage lassen sich die Ruckstände an der Zylinderwand entfernen wenn Ja wird ein Kolben neu kommen müssen mit den Abstreifringen und co. Ventile sehen eigentlich gut aus zumindest im geschlossenem zustand.

      Muss ich mir gedanken machen wie es weiter gehen soll. Es fehlt wohl ein keines Stück von dem Kolben selber konnte ich nur nicht vernünftig Fotografieren da es schon zu dunkel war.

      Habt ihr Ideen was mann machenkönnte um den wieder flot zu bekommen ?

      PS: Frage ich was den da reingeflogen sein könnte in dem Zylinder was pulverisiert wurde ?
    • renault19 schrieb:

      PS: Frage ich was den da reingeflogen sein könnte in dem Zylinder was pulverisiert wurde ?

      Da fehlen doch zwei Wirbelklappen, die wurden wahrscheinlich angesaugt. Habe meine vor zwei Wochen bei 70.000 erneuert und die waren schon ziemlich hinüber.
      "Er fuhr Ford und kam nie wieder"
      Hamburger Ford Mondeo Mk3 Turnier Bj. 2001 2.0 Duratec 145 PS
    • ein stück von der Stange fehlte ja auch hast du geschrieben.
      und wenn sie nicht im brennraum gelandet sind, wo sind sie dann?
      könnten eventuelle erst zurück in den sammelbereich und dann vom entsprechenden Zylinder verschluckt worden sein.
      ist aber nur Spekulation.
      fakt ist das was hartes drin war und dort pulverisiert worden ist.

      zru frage was machen.
      schau doch ob due beim verwerter oder im netz einen gebrauchten Motor bekommen kannst.
      würde bestimmt auch nicht mehr kosten als den jetzigen instand zu setzen.

      zum instand setzen dieses Motors würde allerdings sprechen das du dann einen so gut wie neuen hast.
      wenn du gleich alle relevanten Sachen machen lässt, oder selber machst.
      gruß aus der oase
      ......olaf
      Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

      tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

      ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
    • ich bin Hobby Schrauber, das die stange reingeflogen sein könnte kam mir auch in den Sinn Die Anssugventile sind aber nicht krum zumindest gehen sie Auf und wieder zu gerade. Ja ich werde ihn fertig machen denke ich muss nur schauen was mit den ruckständen ist die auf der Laufbuchse des 4ten Zylinder sind. Der rest sieht eigentlich gut aus. Also nach dem reinigen keine Riefen im Zylinder ausser wie schon etwähnt des Ruckstands von der Pulverrisierung von einem Fremdmetall oder was es auch immer war.

      Wenn ich einen anderen Gebtauchten motor kaufe weiss ich nie wie siehts im innerem des Motors und einen lauffähigen anderen zu kaufen und den dann aufzuarbeiten würde den kostenrahmen sprengen.

      Ich denke Laufbuchse von ruckstand befreien wenn möglich dann 1 neuen Kolben mir ringen zkd neu zks neu und alles zusammen bauen kompression messen dann schauen wir weiter.

      Ich mache es um mir zu beweisen das ich es kann. Der Zeitaufwand ist warscheinlich viel zu gross aber das ist es mir egal.

      Habe da aber eine Frage zu Wirbelklappen. Müssen diese wieder rein oder könnte man auf diese Verzichten?

      Wenn man nicht verzichten kann wo kann ich die Stange nachkaufen die klappen gibts als Repsatz soweit bin ich ja schon weiter.

      Danke für die Hilfe
    • renault19 schrieb:

      Habe da aber eine Frage zu Wirbelklappen. Müssen diese wieder rein oder könnte man auf diese Verzichten?


      Wenn man nicht verzichten kann wo kann ich die Stange nachkaufen die klappen gibts als Repsatz soweit bin ich ja schon weiter.

      Danke für die Hilfe
      Wirbelklappen müssen wieder rein.

      die Teile an sich findet man wohl für rund 80€ und die 4kant Stange bspw. bei Conrad... genaueres findest du aber über die SUFU ;)
      Viele Grüße
      Sascha
    • Vielleicht hast du ja Glück und bekommst wo einen Block der in Ordnung ist, dann würdest dir die Sache mit der Laufbuchse ersparen? Sofern dein Kopf in Ordnung ist, kannst den ja weiter verwenden.. Ob die Ventile jetzt was abgekriegt haben oder nicht steht wieder auf einem anderen Blatt Papier ebenso ob die NW oder KW einen Schlag haben, was ich mir aber nicht vorstellen kann...