Nockenwellensensor Fehler

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • V6 Fan schrieb:


      Was mir weiter sorgen macht, ist die Auslassnocke vordere Bank. Ich muss sehen das ich die "Spannungsfrei" auf cia 12 Uhr bekomme.
      Ist das Nockenwellenrad auf der Nockenwelle mit Passstift arretiert? Nicht das dass Nockenwellenrad der Auslassnockenwelle auf der Nockenwelle verdreht ist und du deswegen die Auslassnocke nicht spannungsfrei auf die 12 Uhr Position bekommst..?
      Ab 250 km/h zieht mein Bobbycar etwas nach rechts!
    • :wacko: :cursing: ...... Heute war ich gaaaaanz kurz davor einen Wagenheber in die Karre zu werfen.
      Das war richtig knapp.
      Die ganze elende drecks Arbeit wieder umsonst.
      Alles sehr sehr sorgfältig eingebaut, Steuerzeiten gut eingestellt bekommen. Alles so wie es sollte.
      Von Hand etliche male durchgedreht um sicher zu gehen das die ketten auch so bleiben wie aufgelegt. Alles Super- den elenden Steuerdeckel , ect. montiert, noch mal durchgedreht und.... das Geräusch ... :cursing: , weiter gedreht und.... Blockade ! <X .
      Ich hatte mich um die Spanner gekümmert, "kaputt" sind die eigentlich nicht. Kann ja auch gar nicht viel daran kaputt gehen. Gut gereinigt, auf Freigiebigkeit geachtet, festgestellt das die unter Öldruck machen was sie sollen ( Spannung halten ).
      Ich habe ja insgesamt 4 Spanner zur Verfügung.
      Von jedem Pärchen ( dem neuen und dem alten ) versagt wohl jeweils immer nur ein Spanner ).
      Jeder Spanner hat da ja eine Art Federstift welcher verhindert, das der Kolben "rausfallen" kann. Zudem kann man den Spanner damit im Zusammengehaltenen zustand halten, wenn der Kolben voll eingefahren ist und man den "Stift" blockiert. Siehe Bild unten.
      Da liegt bei den vier Spanner ein Unterschied aus dem ich anscheinend nicht richtig schlau werde :S . Bei zwei Spanner gleitet dieser Stift locker mit nach unten wenn ich den Kolben nach unten drücke und bewegt sich ebenso wieder nach oben die rasten nicht ein.
      Bei den beiden anderen muss ich eine "Sperre" bedienen" damit die nach unten gehen. Ich gehe davon aus, das dies so richtig ist !???? Wenn die richtig funktionieren verhindern diese Stifte ja quasi das die Steuerkette bei zu wenig Öldruck ( Ölwechsel zb. ) zu stark nachgibt und die Kette halt locker wird.
      Habe ich getestet. Wenn der Stift eingerastet ist federt der Kolben nur wenig ein ( gewollter Spielausgleich ? ) Der Stift verhindert aber ( wenn er funktioniert ) das der Spanner zu sehr nachlässt und hält die Kette auf Spannung. Soweit mein Gedanke. Kann das jemand bestätigen vielleicht ??
      Warum letztendlich trotz aller Sorgfalt wieder einer versagt hat.... :S verstehe ich auch nicht.
      Würde aber helfen wenn ich schon mal wüsste wie diese Federspanner korrekt funktionieren und wann diese Bratze sind.
      Vielleicht hat da jemand Insider wissen ?

      Bild vom Spanner und diesem Stift. Auf diesem ist dieser Stift komplett "eingefahren". -------> Spanner

      Sicher.... ich könnte mir noch mal einen Satz Spanner neu kaufen. Gibet aber scheinbar nur in England ( besser nicht ) oder bei Ford für locker fast 400.-- :S .
      Die Dinger sind nun wirklich unkompliziert aufgebaut, fällt mir schwer zu glauben das man die nicht "reparieren" ect kann.
    • Biing schrieb:

      Hast du mal die Steuerzeiten geprüft ?

      Vielleicht ist die Kette übersprungen. Der Kettenspanner wurde irgendwann gegen 2004 mal geändert, die neuen können komplett zurückgedrückt werden, die alten hatte ein Raster das dies verhindert.

      Der Motor dreht beim Abstellen ein paar grad rückwärts, das reicht um den Spanner zurück zu drücken. Gleichzeitig wird die Zugseite der Kette (Einlassnockenwelle und Hochdruckpumpe) entlastet. In der Einlassnockenwelle sind im Gegensatz zur Auslassnockenwelle weniger Zähne im Eingriff, daher springt die Kette bzw. die Einlassnockenwelle gerne mal über.
      biing hatte dann die ältere Version gekauft.

      War aus einem alten Thread
      anpacken oder zugucken un weglaufen-> ersteres! :D

      Gruß Oli aus dem Schwobaländle


      Für uns ist der Mondeo nicht nur ein Auto, er ist eine Institution, eine Legende :hail: .Ein Auto bei dem sich Andere ein paar Scheiben abschneiden können
      :pleasantry: ....
      :duckundweg