Glühkerzen durchmessen - dafür Ansaugbrücke abbauen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ruderbernd schrieb:

      Der Mondeo hat Delphi Injektoren. Das kann nicht jeder Bosch Service.
      Bernd, Danke für den Hinweis.

      Mein Problem ist halt, ich kann die Injektoren nicht selbst ausbauen und hätte auch gar keine Zeit dafür. Daher würde ich bevorzugen, den Wagen der ausführenden Firma auf den Hof zu stellen und zu sagen "jetzt mach ma' wieder schön!". Biberach ist für mich zu weit weg, daher suche ich halt Alternativen im Raum Düsseldorf/Köln/Ruhrgebiet.
    • delphiautoparts.com/de/delphi-service-center
      Kannst du suchen ob es in deiner Nähe einen kompetenten Partner gibt.
      Du kannst aber auch Injektoren mit Pfand bei DTB kaufen und nach dem Tausch zurück schicken.
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    • Hoshy, tu der Werkstatt doch einen Gefallen und sprüh die Glühkerzen so früh wie möglich mit nem guten Schuss WD40 ein, damit die sich leichter rausdrehen lassen. Es gibt hier und da einige Berichte über abgerissene Glühkerzen und das soll dann wohl ne heiden Arbeit sein diese wieder raus zu bekommen. Du kannst ja mal nach den Autodocs auf Youtube gucken.

      Als ich meine gewechselt habe, habe ich die über einen Monat lang vorher immer mal wieder mit WD40 eingesprüht und dann gingen die super raus. Der Schuss Öl ist günstiger als die riesen rumfummelei, wenn eine abreißen sollte.
    • Ja hier ist was los, habt ihr alle zu viel Zeit um ein Thema wegen der Eingangsfrage auf DREI Seiten mit allem kram vollzupacken ?

      Da war ja jetzt von der Glühkerze über Reinigung der Ansaugbrücke und ob es Injektoren oder Einspritzdüsen hat alles dabei. Das eine liest sich wie eine neue User Vorstellung, dafür gibt es eine Extra Ecke!

      Was keiner geschrieben hat bevor ich die Kerzen Prüfe, sorry Glühkerzen.

      Einfach mal mit dem Multimeter messen ob da überhaupt Spannung anliegt, ein defektes Relais kann auch mal sein !

      Wenn ich grob weiß wie viel Leistung eine Kerze hat komm ich auch auf deren Widerstand und eine Messung auch mit allen 4 Kerzen geht auch als richtwert, bin ich hier hochohmig sind alle 4 defekt.

      Wenn du selber da nicht bei willst sind 1,5 Stunden plus die Dichtungen ein ganz guter Richtwert für das demontieren der Brücke und die Prüfung

      Bastian
      Im Sommer mit der Schwalbe 4 mal Schalten bis 60 :thumbsup:
    • BastianUE schrieb:

      Was keiner geschrieben hat bevor ich die Kerzen Prüfe, sorry Glühkerzen.


      Einfach mal mit dem Multimeter messen ob da überhaupt Spannung anliegt, ein defektes Relais kann auch mal sein !

      Wenn ich grob weiß wie viel Leistung eine Kerze hat komm ich auch auf deren Widerstand und eine Messung auch mit allen 4 Kerzen geht auch als richtwert, bin ich hier hochohmig sind alle 4 defekt.
      Das habe ich glatt vergessen. Allerdings war ja die ursprüngliche Frage auch nur ob die Glühkerzen ohne Abbau der Ansaugbrücke getestet werden können.
      Aber du hast Recht
      1. Spannung messen
      2. Widerstand messen
      Allerdings ist das nicht so aussagekräftig, wenn 1 Glühkerze i.O. ist messe ich ca. 1-2 Ohm. Da könnte man denken es wäre alles i.O. Aussagekräftiger wäre eine Strommessung. Ich weiß jetzt aber Leider nicht die zu messenden Werte
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    • Die Symptome deuten auf defekte Injektoren und / oder AGR Ventil hin.

      Kleiner Tipp am Rande...
      Man kann jetzt 1600 € für neue Injektoren beim FFH hinlegen, oder man kauft sich das Injektortool (xxl-automotive.de/Spezialwerkz…_YSYe57HL_z0aAq3zEALw_wcB) für nen Zwanni und wechselt selbst. Die Injektoren kosten in Großbritannien nicht mal die Hälfte von dem was der FFH hier dafür verlangt.

      Die Injektorcodes müssten dann nur noch im Motorsteuergerät codiert werden, wenn man eine gute freie Werkstatt hat, lässt sich das dort für 10 - 25 Euronen machen.

      Bei meinem 2,2 er damals mussten die Teile so oft gewechselt werden, wie beim Benziner die Zündkerzen... Da wäre ich ja arm geworden beim FFH...

      Aber der Kick beim Beschleunigen nach dem Tausch war immer klasse, da hat man erstmal gemerkt, dass man nicht merkt wie die Leistung so nach und nach geschwunden ist...
    • Richtig. Ferndiagnose ist immer nicht aussagekräftig.

      Die Glühkerzen sollte man sowieso alle 120000 km komplett wechseln. Ist zwar keine Vorschrift von Ford, sollte man aber trotzdem machen. Aber bei dem KM Stand sind sie idR sowieso verschlissen.
    • Mondeobasti schrieb:

      England ist war günstig aber Versand ist oft länger, DTB 3 Tage meist.
      Versand ist auch teurer!!! Und was ist im Falle einer Reklamation? Nee, Danke, da kauf ich lieber in Deutschland, und DTB sollte zumindest jeder Ford- Fahrer kennen! :thumbsup:

      SebastianD88 schrieb:

      Die Glühkerzen sollte man sowieso alle 120000 km komplett wechseln.
      Warum? Meine sind schon knapp 300 Tkm drin und anscheinend funktionieren die auch noch, habe zumindest, auch in den kälteren Tagen letzte Woche, keine Probleme beim Starten gehabt! :thumbup:
    • @Actros2554

      Bei einigen Sachen loht der Versand mehr preis aus England. Man sollte allerdings auch die Preise kennen. Sonnst loht sich das schon dort zu kaufen.


      Wechsel Intervall für glühkerzen gibt es nicht die werden gewechselt wenn sie kaputt sind.

      Die wärmen ja nur die Zylinder vor und machen sonnst nix.
      Nein zur Umweltzone
    • Mondeobasti schrieb:

      Bei einigen Sachen loht der Versand mehr preis aus England. Man sollte allerdings auch die Preise kennen. Sonnst loht sich das schon dort zu kaufen.
      Was kosten die Injektoren denn in England? Allerdings möchte ich gleichzeitig darauf hinweisen, das bereits einige Leute beim Kauf von Kupplungen in England diversen Ärger hatten, ich denke mal, so wird es auch mit Injektoren sein! :thumbup: :wayne:
    • SebastianD88 schrieb:

      Überhlote Injektoren? Nö, den Fehler würde ich nicht nochmal machen.
      Hier noch mal zur Erinnerung= Es gibt KEINE neuen Injektoren mehr! Das sind alles überholte, ob in England, bei Ford, bei DTB oder sonstwo! Und wenn es neue geben würde, wären die wahrscheinlich unbezahlbar, da würde aber das Geschrei hier ganz groß sein! :thumbsup: :saint:
    • SebastianD88 schrieb:

      Die Symptome deuten auf defekte Injektoren und / oder AGR Ventil hin.
      Diese Symptome würden darauf hin weisen wenn es immer so wäre ;)
      Da der TE das Problem aber nur jetzt, bei den kalten Aussentemperaturen hat, weist (zumindest ist das meine Meinung nach über 30 Jahren im Beruf, aber auch ich kann mich täuschen) das eher auf defekte Glühkerzen hin.

      SebastianD88 schrieb:

      Die Injektorcodes müssten dann nur noch im Motorsteuergerät codiert werden, wenn man eine gute freie Werkstatt hat, lässt sich das dort für 10 - 25 Euronen machen.
      Wenn du hier schon den allwissenden Selbstschrauber raus hängen lassen willst, dann solltest du aber auch von Forscan gehört haben und das selber machen können. Die 10-25€ kannst du dir jedenfalls jedesmal sparen. Einmal die 25€ investiert für einen funktionierenden ELM mit Umschalter.....

      SebastianD88 schrieb:

      Überhlote Injektoren? Nö, den Fehler würde ich nicht nochmal machen.
      Wurde ja nun schon mehrere Male geschrieben, es gibt keine neuen Injektoren mehr für die TDCI im Mondeo/Jaguar. Auch nicht in England. Somit sind deine englischen Schnäppchen immer noch teurer als gut reparierte Injektoren von DTB.
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    • ruderbernd schrieb:

      (zumindest ist das meine Meinung nach über 30 Jahren im Beruf, aber auch ich kann mich täuschen)
      So ist es! Auch du kannst dich mal täuschen!!! Einsicht ist der erste Weg zur Besserung! :vain: :duckundweg

      ruderbernd schrieb:

      Wenn du hier schon den allwissenden Selbstschrauber raus hängen lassen willst, dann solltest du aber auch von Forscan gehört haben und das selber machen können. Die 10-25€ kannst du dir jedenfalls jedesmal sparen. Einmal die 25€ investiert für einen funktionierenden ELM mit Umschalter.....
      Genau richtig! :thumbsup:

      ruderbernd schrieb:

      Wurde ja nun schon mehrere Male geschrieben, es gibt keine neuen Injektoren mehr für die TDCI im Mondeo/Jaguar.
      Auch von mir gerade! :thumbsup:
    • Schön. Das Problem trat bei mir ebenfalls nur bei Kälte auf und es waren die Injektoren. Nach dem Tausch lief er immer wieder sauber. Glühkerzen hatte ich bei 120000 km sowieso beim Service wechseln lassen, weil sie erfahrungsgemäß bei der Laufleistung verschlissen sind.

      Forscan mit Elm327, genau damit gehts Injektoren codieren auch. Von der PC Version Forscan bin ich aber schon länger weg. Nutze lieber UCDS. Das Programm ist besser. Allerdings nutze ich noch Forscan lite für Android, die App ist nicht schlecht.

      Allgemein finde den Umgang hier etwas ruppig, zumindest von einigen Usern. Wenn ich meine fast 10 jährigen Erfahrungen mit dem Mk3 nicht mit euch teilen soll, kein Problem, dann lasse ich es halt und schreibe nichts mehr dazu.