Unfall mit meinem Mondeo

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Unfall mit meinem Mondeo

    hey,
    hatte am montag 300 meter vor der haustür ein unfall. eine frau hatte meine fahrbahn gekreutzt und ist voll in mich rein gefahren. ich hatte noch versucht auszuweichen, habe dabei ein parkendes auto mitgenommen.
    zum glück nur personenschaden, aber mein mondeo ist ein totalschaden. ich hoffe ich finde einen neuen mk3.
    lg
    Dateien
  • Tja, Essen= Heißes Pflaster!!! Tut mir leid für dich, aber das ist jetzt nur noch Schrott, da lohnt sich das wieder aufbauen nicht mehr, Rahmen krumm, Aufhängung gebrochen etc. :shit:

    sibi19 schrieb:

    zum glück nur personenschaden,
    Der war gut! Haste dir was getan? :stick:
    Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Actros2554 ()

  • Da sieht man doch einmal mehr wie sich diese kleinen Blechbüchsen verformen...
    Ich denke mal du meintest, dass nur Blechschaden entstanden ist :D Das ist ja die Hauptsache, dass keinem was passiert ist :)
  • ja meinte blechschaden, sorry.
    gegen ende nächster woche bekomme ich bescheid, was ich für meinen noch bekomme.
    habe zum glück einen leihwagen bekommen, zwar ein vw aber richtig geil das teil. es ist der arteon mit 239ps und diesel.
    dafür wird es nicht reichen, aber ich war zufrieden mit dem mk3
  • Na Hauptsache hat das auch die gegnerische Versicherung abgesegnet. Wir hatten schon Kunden die am Ende für den Leihwagen dazu zahlen mußten weil der „zu groß“ war. Da verstehen die Versicherungen keinen Spaß mehr.
    Wir kümmern uns als Werkstatt schon gar nicht mehr um die Leihwagen im HP Fall, sondern lassen das den Geschädigten selber abklären. Zumindest die Zusage der Versicherung schriftlich, dann besorgen wir auch den Leihwagen.
    Der Hintergrund, Autovermieter meinen mittlerweile das bei Unfallersatz Traumpreise genommen werden können.

    Ich würde zumindest bei der Versicherung noch mal nachhaken und mir den Wagen schriftlich bestätigen lassen.
    Noch ein Tip: Nutzungsausfall, für den Mondeo schätze ich mal so etwa 85€/Tag. Wer nicht zwingend ein Auto braucht oder einen Zweitwagen hat.... Die Versicherer zahlen bei Totalschaden so um die 14 Tage
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

  • ruderbernd schrieb:

    Na Hauptsache hat das auch die gegnerische Versicherung abgesegnet. Wir hatten schon Kunden die am Ende für den Leihwagen dazu zahlen mußten weil der „zu groß“ war. Da verstehen die Versicherungen keinen Spaß mehr.
    Wir kümmern uns als Werkstatt schon gar nicht mehr um die Leihwagen im HP Fall, sondern lasssen das den Geschädigkten selber abklären. Zumindest die Zusage der Versicherung schriftlich, dann besorgen wir auch den Leihwagen.
    Der Hintergrund, Autovermieter meinen mittlerweile das bei Unfallersatz Traumpreise genommen werden können.

    Ich würde zumindest bei der Versicherung noch mal nachhaken und mir den Wagen schriftlich bestätigen lassen.
    Noch ein Tip: Nutzungsausfall, für den Mondeo schätze ich mal so etwa 85€/Tag. Wer nicht zwingend ein Auto braucht oder einen Zweitwagen hat.... Die Versicherer zahlen bei Totalschaden so um die 14 Tage
    Darum gleich zum Anwalt und nur über denn mit der Versicherung Kommunikation eingehen. Das ist einfacher und man spart sich Ärger, bei uns geht es generell über denn Anwalt.
    Nein zur Umweltzone
  • @Mondeobasti Auch an dich mein gestriger Hinweis den ich dem Gummimann gegeben hatte. Vollzitat direkt nach einem Beitrag, WARUM? Einfach antworten hätte gereicht. Dieses „Full quoten“ nimmt mittlerweile so überhand.....

    Der Hinweis mit dem Anwalt ist sehr gut. Allerdings kann der in so einem Fall dann auch nicht weiter helfen. Ich rede echt aus Erfahrung. Wir hatten schon Kunden die einen Anteil zahlen mußten, da half auch kein Anwalt mehr. Wer dringend auf einen Leihwagen angewiesen hat meist keine Zeit erst mal mit einem Anwalt zu reden. Aber ein Anruf bei der gegnerischen Versicherung hilft sehr schnell weiter. Meine Erfahrung ist die, das die gegnerische Versicherung dann sogar selber die Abwicklung mit dem Leihwagen übernimmt. Und dann braucht man sich als Geschädigter keine Gedanken zu machen.

    Beim Leihwagen für den Geschädigten gilt auch der Grundsatz der „Schadenminderungspflicht“, d.h. das man eigentlich eine Fahrzeugkategorie kleiner wählen sollte
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

  • habe am montag direkt die versicherung angerufen, barauche einen wagen da ich jeden tag ca50km zur arbeit und zurück fahre. die klasse hat die versicherung ausgesucht. die wollten mir einen 3er oder eine cklasse geben, da diese nicht vor ort waren habe ich diesen bekommen. habe den bis jetzt für 7 tage aber werde am montag einen anruf bekommen von der geg versicherung wie lange ich den noch fahren darf.
  • Hallo Sibi!
    Das ist sehr schade. Zu Frohnhausen sage ich nichts. Habe dort 40 Jahre gewohnt und bin froh, jetzt am Baldeneysee zu wohnen. Heilfroh!
    Ich weiß ja nicht, was für einen Mondeo Du genau willst, aber in Velbert steht ein ganz netter (etwas teuer) bei einem deutschen Händler. Hat aber wenig runter. Wir fahren da von der Firma öfter in seine Werkstatt. Er hat in Velbert einen guten Ruf. Habe mir den Wagen auch angeschaut, ist ein unverbauter O-Zustand, aber kein Turnier
    autoscout24.de/angebote/ford-m…0d-22ae68e43ada?cldtidx=7
    Beste Grüße,
    Andreas

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ruhrmondeo ()

  • Hallo Bernd!
    Ja, schrieb ich ja... Er beruft sich natürlich auf den (wirklich) guten Zustand und auf die wenige Kilometerleistung. Ich will natürlich auch keine Werbung machen. Mir fiel der Wagen nur ein, da ich ihn mir letztens selber angeschaut habe.
    Beste Grüße,
    Andreas
  • ruderbernd schrieb:

    4750€ für die ganz kleine Rakete erscheint mir aber dann doch recht teuer
    Da bin ich auch deiner Meinung, für ein fast 14 Jahre altes Auto noch so einen Preis? Nee! Da ändert auch nichts die geringe Laufleistung was dran! :nono: :stick:
    Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing: