Motor springt nach Stilllegung nicht mehr an

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Motor springt nach Stilllegung nicht mehr an

      Hallo,
      mein Mondeo ist seit Ende 2016 stillgelegt. Heute wollte ich ihn von einem Stellplatz auf den anderen fahren (TG-Reinigung) und dabei ist er leider nicht angesprungen. Die Batterie war frisch geladen, der Anlasser hat funtioniert. An dem Lämpchen in der Uhr konnte ich sehen, dass der Schlüssel von der Wegfahrsperre erkannt wurde. Es ist noch ca. 1/4 Benzin im Tank. Ich habe auch ein paarmal auf den Rücksetzschalter der Benzinpumpen-Abschaltung im Fahrer-Fußraum gedrückt. Hat leider auch nichts gebracht.

      Woran könnte es noch liegen?

      Danke, Philipp
    • Also ich beziehe mich da eher auf die Erfahrungen mit meiner 125er. Vor dem Sommer wurde immer Batterie, Öl und Kerzen geprüft...

      Ein Versuch mit Starthilfe versucht? Nur weil die Batterie „geladen“ ist, heißt es noch lange nix.
      Obwohl ich doch vom "Fach" bin, arbeite ich immer nach dem Motto:

      Probieren geht über Studieren!!! :this:
    • Die Batterie war am Ladegerät bis es "geladen" angezeigt hat. Starthilfe ist schwierig, weil das Auto in einer Duplex steht.

      Mir fällt gerade ein, dass ich das gleiche Problem schon 2016 hin und wieder hatte. Das Auto ist nicht angesprungen, weil der Motor keinen Sprit bekommen hat. Nach einem Druck auf den Rücksetzschalter der Benzinpumpen-Abschaltung ist der Motor dann immer wieder angesprungen.

      Ich werde mal die Batteriespannung nach den Laden messen. Aber ich glaube eher, dass der Motor kein Benzin bekommt.
    • Philipp_ schrieb:

      Nach einem Druck auf den Rücksetzschalter der Benzinpumpen-Abschaltung ist der Motor dann immer wieder angesprungen.
      Mal ehrlich, was ist das? Bei meinem schlachten habe ich sowas nirgendwo gesehen...

      Natürlich meint er den Benzinfilter.

      Mit Kabeln die lang genug sind, sollte es auch in einer Duplex gehen.
      Obwohl ich doch vom "Fach" bin, arbeite ich immer nach dem Motto:

      Probieren geht über Studieren!!! :this:
    • Philipp_ schrieb:

      Actros2554 schrieb:

      Wechsel doch erst mal den Filter, kann ja sein, das der zu ist nach 2 Jahren!
      Benzinfilter oder Luftfilter?
      Spritfilter natürlich! Ist wohl logisch, wenn du meinst, er bekommt keinen Sprit, was ja wohl auch erst mal das naheliegenste wäre! :thumbsup:
      Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing:
    • m4lisch schrieb:

      Philipp_ schrieb:

      Nach einem Druck auf den Rücksetzschalter der Benzinpumpen-Abschaltung ist der Motor dann immer wieder angesprungen.
      Mal ehrlich, was ist das? Bei meinem schlachten habe ich sowas nirgendwo gesehen...
      Der Schalter ist im Fahrer-Fußraum. Soll bei einem Unfall auslösen und die Benzinpumpe abschalten. Der Schalter kann aber auch auslösen, wenn man z.B. einen Bordstein runter fährt. Bei meinem Auto hat er hin und wieder aus unerfindlichen Gründen ausgelöst und mußte dann zurückgesetzt werden.
    • Philipp_ schrieb:

      Rücksetzschalter der Benzinpumpen-Abschaltung
      Nennt sich auch "Crash Schalter" ;)

      Läuft die Benzinpumpe an wenn du Zündung einschaltest? Schon mal einen Benzinschlauch abgemacht und gestartet?
      Starthilfespray versucht?
      Klingt ja fast so als wenn die KS Pumpe defekt wäre. Nach 2 Jahren nix tun könnte es sein das die nicht mehr will. Wenn die schon vorher gemuckert hat....
      Wenn kein Sprit kommt Versorgungsspannung der KS Pumpe messen.

      Philipp_ schrieb:

      vielleicht läßt sich die Notabschaltung der Benzinpumpe nicht mehr zurücksetzen
      Kann mal passieren, aber eigentlich nur bei einem richtigen ruckler....
      Den Schalter kann man ganz einfach überbrücken ;)
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch [IMG:http://images.spritmonitor.de/819226_5.png] ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    • ruderbernd schrieb:

      Philipp_ schrieb:

      vielleicht läßt sich die Notabschaltung der Benzinpumpe nicht mehr zurücksetzen
      Kann mal passieren, aber eigentlich nur bei einem richtigen ruckler....Den Schalter kann man ganz einfach überbrücken ;)

      Ich bin das Auto bis Ende 2016 gefahren. In den letzten Monaten hat der Crash-Schalter hin und wieder ausgelöst. Nicht während der Fahrt! Ich mußte ihn nur manchmal rücksetzen, um den Motor anzulassen.

      Ich weiß leider nicht mehr, wie die Benzinpumpe klingt...

      Wie kann man den Schalter überbrücken? Ich müßte nur in der TG von einem Parkplatz auf den anderen kommen.
      Ich repariere die Sache, wenn ich das Auto wieder anmelde. Oder ich lasse es reparieren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Philipp_ ()

    • Philipp_ schrieb:

      Ich weiß leider nicht mehr, wie die Benzinpumpe klingt...
      Wenn du die Zündung einschaltest muß von hinten für ein paar sekunden ein Summen kommen. Das ist dann die KS Pumpe ;)

      Philipp_ schrieb:

      Wie kann man den Schalter überbrücken?
      Ausbauen, Stecker abziehen, Brücke rein....
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch [IMG:http://images.spritmonitor.de/819226_5.png] ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    • ruderbernd schrieb:

      Philipp_ schrieb:

      Ich weiß leider nicht mehr, wie die Benzinpumpe klingt...
      Wenn du die Zündung einschaltest muß von hinten für ein paar sekunden ein Summen kommen. Das ist dann die KS Pumpe ;)
      Danke, ich werde es heute abend nochmal ausprobieren
    • Hab es noch einmal mit frisch geladener Batterie probiert. Es kommt kein Summen von hinten. Die Sicherung (15A) der Benzinpumpe ist okay und der Motor springt nicht an.

      Wenn ich das nächste Mal Zeit habe, werde ich mal den Crash-Schalter überbrücken. Die nächste Tiefgaragenreinigung ist glücklicherweise erst in zwei Jahren.

      Vielen Dank ruderbernd!
    • Erst wieder in 2 Jahren? Bis dahin hat sich der Bock kaputt gestanden. Reifen werden eckig, Sprit wird schlecht und brennt nicht mehr und und und....
      Schade um den Mondeo :(
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch [IMG:http://images.spritmonitor.de/819226_5.png] ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    • Hatte jetzt dieser Tage so ein Erlebnis, der mit dem CrashSchalter im Motorraum des Berlingo zusammen hing. Aus der Fremde zurückfahren wollen und es tat sich Nichts. Nicht ein Zündversuch. Alle Anschlüsse kontrolliert, CrashSchalter mehrfach gedrückt und immer wieder starten wollen. Nichts! Dann instinktiv mal den Stecker vom Schalter abgezogen und wieder drauf. Siehe da, nach erstem Husten sprang er an und Fehler trat nicht mehr auf. Scheinbar hatte Stecker sich aus der Haltenase leicht gelöst und damit wohl keinen Kontakt zum Schalter.

      Ach ja, Duplizität der Ereignisse, davor hatten sich die Kohlen der LM verabschiedet. Keine Ladespannung. Weil fast kein Werkzeug da, mit nem dicken Fäustel auf ein Kantholz aufs Gehäuse der LM gekloppt und damit die Kohlen durch Erschüttern wieder auf die Schleifringe der LM gebracht. Habe jetzt rund 1000 km bis nach Hause über die Nacht geschafft und rotes Lämpchen bleibt noch immer aus (?!).

      Hatte damit gerechnet, die Brachialanwendung während der Fahrt mehrfach wiederholen zu müssen, und stets im Hinterkopf, liegen zu bleiben. Denn sobald die Batterie wegen Nichtladung leergesaugt ist, geht nichts mehr, auch kein Zündfunke. Die Erschütterung an der LM könnte auch den Stecker am CrashSchalter zum Lösen gebracht haben, da die Haltenase nicht richtig einrastet, respektive angebrochen sein dürfte. Werde es zur Sicherheit mit Tape oder Kabelbinder dauerhauft fixieren.