Angepinnt Ich war heute bei der Hauptuntersuchung - Berichte

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Einfach vor dem Tüv mal richtig heiß bremsen, heißt= Gas geben und bremsen! Mache ich immer direkt vor dem Tüv- termin, wenn ich hinfahre! Das gleiche mit der Handbremse noch mal kurz und fertig, hab ich schon immer so gemacht, und noch nie Ärger mit meinen Bremsen gehabt. :thumbsup:
    Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing:
  • Klar funktioniert sie, die Plakette beweist es. ^^
    Ich habe auch gerade überschlagen, sie weicht nur etwa die Hälfte vom erlaubten Wert ab. Für vorne aber trotzdem ungewöhnlich, oder?

    .......................

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jelu1a ()

  • heute gab es für den silbernen st220 aus der Oase 2jahre auf bewährung. :thumbsup:
    das ganze ohne eine mangel versteht sich und das bei einer jetzigen laufleistung von 233.xxx km :dance:

    ich freu mich jeden tag wieder über den silbernen st220, hatte noch kein Fahrzeug was so wenig Probleme gemacht bei so viel kilometern. :this:
    gruß aus der oase
    ......olaf
    Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

    tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

    ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
  • Heute war ich bei der DEKRA zwecks HU. Leider hat mein Mk3 einen erheblichen Mangel. Das Traggelenk vorne links ist ausgeschlagen und die Schraube des Traggelenks am Achsschenkel war lose (siehe Prüfbericht).

    Der Prüfer war kurz davor, den Mk3 als verkehrsunsicher ein zu stufen. Dann hat er mir allerdings die Schraube festgezogen und mich doch vom Hof fahren lassen. Weitere Mängel wurden nicht festgestellt und die AU ist auch bestanden.

    pruefbericht_hu_20180502.jpg
  • Sieh es positiv, dann läuft die Schraube wenigstens ;)
    Mondeo Ghia Turnier 2.5 V6 Bj. 02 mit LPG
    Mondeo Ghia Turnier 2.0 Bj. 94 mit LPG
    Escort XR3i Cabrio Bj.89
    Capri 2.8 Turbo Bj.79
    Capri 1.6GT Bj.73

    LPG
  • Cosworth schrieb:

    Sieh es positiv, dann läuft die Schraube wenigstens ;)
    Wobei ich mich schon frage, wie es passieren kann, dass sich die Schraube löst. Außerdem möchte ich mir nicht vorstellen, was passiert, wenn sich bei voller Fahrt das Traggelenk aus dem Achsschenkel löst.
  • Von alleine löst die sich normalerweise nicht. Und selbst wenn sie lose ist rutscht das Traggelenk nicht raus, das kann erst passieren wenn sie komplett fehlt. Und selbst dann muss das Traggelenk nicht unbedingt rausrutschen.
    Mondeo Ghia Turnier 2.5 V6 Bj. 02 mit LPG
    Mondeo Ghia Turnier 2.0 Bj. 94 mit LPG
    Escort XR3i Cabrio Bj.89
    Capri 2.8 Turbo Bj.79
    Capri 1.6GT Bj.73

    LPG
  • Der silberne Mondeo von meiner Frau war gestern zur HU.
    Es wurde lediglich ein kleiner Mangel festgestellt: Fehlender Verbandskasten.
    Der hat sich nur im Seitenfach im Kofferraum versteckt... Kann ich mit leben :)

    Bremsen VA sind allerdings demnächst fällig, da freut sich Olaf bestimmt schon drauf!
  • Mads schrieb:

    Bremsen VA sind allerdings demnächst fällig, da freut sich Olaf bestimmt schon drauf!
    na klar freu ich mich wenn ein mondeo zu besuch in der Oase erscheint.
    am liebsten aber immer wenn es nur Service arbeiten sind. ;)
    gruß aus der oase
    ......olaf
    Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

    tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

    ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
  • nyuma schrieb:

    na klar freu ich mich wenn ein mondeo zu besuch in der Oase erscheint.
    am liebsten aber immer wenn es nur Service arbeiten sind.

    Na dann wechsel ich doch das nächste mal selber die Scheiben + Beläge.
    Das sah bei dir so locker flockig gemacht aus 8)
  • Mads schrieb:

    Das sah bei dir so locker flockig gemacht aus
    Das ist auch locker flockig gemacht... aber trotzdem sauber und genau arbeiten - ich nehm mir gern etwas mehr Zeit dafür, hab aber dafür vor dem Zusammenbau dann wirklich alles gründlich gesäubert und auf Leichtgängigkeit kontrolliert - dann schraub ich da nämlich erst wieder dran rum wenn die Scheiben und Belege wieder zu tauschen sind und hab Ruhe.
  • hartundweich schrieb:

    Das ist auch locker flockig gemacht... aber trotzdem sauber und genau arbeiten - ich nehm mir gern etwas mehr Zeit dafür, hab aber dafür vor dem Zusammenbau dann wirklich alles gründlich gesäubert und auf Leichtgängigkeit kontrolliert - dann schraub ich da nämlich erst wieder dran rum wenn die Scheiben und Belege wieder zu tauschen sind und hab Ruhe.
    Dann scheinen Du und Olaf eine ähnliche Arbeitsweise zu pflegen! Olaf war wirklich gründlich, was er da alles an Rost/Dreck runtergeholt hat. Ich wage zu behaupten die Vorgänger waren da nicht so gründlich...
  • Mads schrieb:

    Ich wage zu behaupten die Vorgänger waren da nicht so
    Das ist halt auch eine Zeitfrage - wenn du das Auto dafür in eine Werkstatt stellst musst du Arbeitszeit bezahlen - die schauen natürlich dass sie schnell fertig werden und ich nehme mir pro Seite je nach Verschnmutzung und Zustand bis zu 2 Stunden Zeit, Demontage und Montage der neuen Scheiben und Beläge ist pro Rad in einer halben Stunde erledigt sofern die alte Bremsscheibe nicht auf der Nabe klebt.... Der Rest der Zeit geht für Saubermachen der Bremszange und des Bremssattels sowie Überprüfung aller Teile (Manschetten, Leitungen, Gleitbolzen,...) drauf.
  • Neu

    Samstag war bei unseren beiden TÜV Tag, hab mal wieder was für die Statistik getan :)
    Meiner ging mal wieder ohne Mängel durch, der 94er Turnier von meiner Frau hatte lediglich einen geringen Mangel, der Stoff vom (nachgerüsteten) Recaro Sitz ist durch und drunter war ein Metallbügel zu sehen....
    Aber nicht schlecht für einen 16 und einen 24 jährigen Mondeo ;)
    Mondeo Ghia Turnier 2.5 V6 Bj. 02 mit LPG
    Mondeo Ghia Turnier 2.0 Bj. 94 mit LPG
    Escort XR3i Cabrio Bj.89
    Capri 2.8 Turbo Bj.79
    Capri 1.6GT Bj.73

    LPG
  • Neu

    Heute war ich zur Nachprüfung bei der DEKRA, nachdem mein Mk3 wegen eines ausgeschlagenen Traggelenks und loser Schraube des Traggelenks am Achsschenkel bei der HU durchgefallen war. Jetzt hat er die HU bestanden (siehe Bild).

    hu_plakette.jpg

    Vor der Nachprüfung wurde vorne links ein neuer Querlenker (der Marke Lemförder) mit neuen Schrauben eingebaut und eine Achsvermessung durchgeführt. Beim Wechsel des Querlenkers hatte sich herausgestellt, dass das Gewinde des Bolzens, der das Traggelenk im Achsschenkel hält, in der Mitte verdreht war. Die Folge war, dass sich die zugehörige Schraube immer wieder selbst gelöst hat. Bei der Achsvermessung ist herausgekommen, dass die Spur der Räder auf der linken Seite (vorne und hinten) ziemlich verstellt war.


    Mir ist dann wieder eingefallen, dass ich mal vor einigen Wochen in einer Autobahnbaustelle bei Dunkelheit mit den Rädern auf der linken Seite über einen Gegenstand gefahren bin. Das hatte einen ziemlichen Knall versursacht, so dass ich erst dachte, ein Reifen wäre geplatzt, was aber nicht der Fall war (habe auf dem nächsten Parkplatz angehalten und geschaut). Da das Auto nach meiner Meinung weiterhin normal fuhr, habe ich das wieder vergessen. Ich vermute, dass genau das die Ursache für das Problem mit dem Traggelenk und der verstellten Spur auf der linken Seite gewesen sein könnte.