Angepinnt Bremsscheiben & Bremsbeläge - Empfehlungen & Erfahrungen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die Goodridge gibts inzwischen also auch mit ABE. Als ich mir vor nem 3/4-Jahr welche bestellt hab waren die noch mit Teilegutachten. Hab mir deshalb die von Evolity Brakes geholt, waren damals günstiger und mit ABE.
  • meine erfahrung:

    standard eher miese bremswirkung, neulich getauscht gegen turbogrooved und green stuff, seitdem ansprechverhalten etwas besser, bei schneller fahrt um einiges besser, aber im ganzen immer noch nicht zufriedenstellend. werde am freitag bremsflüssigkeit nochmal tauschen und dabei beim entlüften mehrmals komplett durchblasen. demnächst werde ich auf stahlflexleitungen umrüsten. wenn das alles nix bringt, hoffe ich auf eine günstige, gebrauchte focus-bremse.

    man kann es ja immer schlecht beschreiben, wie seine bremse geht. ich versuch es mal so: seit der ebc.scheiben und beläge bremst er knapp vor dem abs, also es rattert noch nicht richtig, aber ansatzweise will es eingreifen. vorher mit den originalscheiben und belägen hat er fröhlich weiter geschmiert und wenn dann nur auf schnee mit dem abs reagiert. denke mal nach dem wechsel der flüssigkeit und der leitungen dürfte alles passen.

    noch nen kommentar zu den originalteilen, die der ffh eingebaut hat: auf den belägen stand trw oder so ähnlich. der mech, der jetzt die ebc´s eingebaut hat, meinte, das wäre 2. wahl. ist schon nett, was einem der ffh da einbaut und vollpreis verlangt.

    noch nen kommentar zu denen, die sich beschweren, dass der verschleiss bei sportbelägen höher ist: ist doch logisch: höhere bremswirkung bei gleichbleibendem druck und gleichbleibender auflageflächer ist nur möglich durch erhöhen des reibbeiwerts. und wenn der höher wird, verschleissen die beläge eben schneller. dafür halten die scheiben länger, weil diese um einiges härter sind, als normal. das macht man aber nicht wegen dem verschleiss, sondern damit sie sich nicht so leicht verziehen.
  • Will mal ganz kurz ein Feedback geben!

    Fahre jetzt seit ca. 4 Wochen die Kombination Zimmermann, gelocht/ EBC Blackstuff. Habe dazu noch die Bremsflüssigkeit wechseln lassen und entlüftet.

    Fazit: Besser als Serie, egal ob 200 km/h auf der Bahn oder dauerhaft auf der Bremse in der Stadt!
    Umrüstung hat sich also gelohnt, mal schauen, was jetzt noch die Haltbarkeit sagt!! :D
    Fährst du rückwärts an den Baum, verkleinert sich der Kofferraum!! :dash:

    Ein Leben ohne FORD ist möglich, aber sinnlos!


  • was jetzt noch die Haltbarkeit sagt!!


    da bin ich aber mal gespannt.

    Habe leider bisher nicht viel Gutes von Zimmermann gehört :(

    Lasse mich aber gern eines Besseren belehren. ;)
    FORD MONDEO MKIII Sport Turnier 2,0 16V(145PS)*02/2004 LPG
    FORD ESCORT XR3i MK VII Cabriolet 1,8 16V(115PS)*07/1997

    Mein grauer Skorpion

  • Also ich fahre seit ca. 4 Monaten mit Zimmermannbremsscheiben und das ist echt Super, mit den originalen dachte ich ab und zu ein Anker wäre nicht schlecht und das beim V6 :zacepi: . Also ich kann nur sagen würde Zimmermannbremsscheiben immer wieder verbauen.
    Koa Angst i mächt doch nur Spuin
  • Hab mir grad die Zimmermann hier gekauft:



    werden am WE eingebaut
    "verheitz deine Reifen, aber nicht dein Seele"(BikerBoyz)

    Wenn ich nicht mehr weiter kann, schließ ich Pluss an Minus an.

    "Warte kurz ich muss gucken ob ich das da haben... Ah da ist es ja" :D :D
  • Die Kombination Zimmermann/Blackstuff bin ich selber gute 50tkm gefahren. Bremswirkung war OK aber die Rissbildung trotz Serienbremsbelägen bei mehr als ausreichender Scheibendicke geht gar nicht.
    Anschließend kamen Turbogroove/Greenstuff drauf und Bremse war deutlich giftiger, allerdings kein Vergleich zur Focusbremse. Bei ner Vollbremsung aus Tempo 100 fängt bei ca. 60-70 km/h das ABS an zu regeln. Auch das Ansprechverhalten ist viel angenehmer, das ist sogar meiner Frau aufgefallen. :)
  • ich hatte bis vor kurzem vorne Steine und Scheiben von Barum drin....waren von der Leistung her ok, allerdings sind die sehr empfindlich beim Einbremsen! Ich hatte sie nur ca. 8000 km drin, da ich sie am Anfang wohl zu hart rangenommen hab waren die Scheiben dann krumm und flatterten
  • man sollte vielleicht hier mal folgendes erwähnen:

    zimmermann, ate, brembo etc etc bauen ihre scheiben seriennah. die gelochten versionen sind vom rohling her genau der selbe stahl, eben nur gelocht, weils besser aussieht. eine wirkliche funktion haben die löcher nicht. bei zimmermann ist bekannt, dass deren stahlqualität nicht sonderlich hoch ist. brembo kann mit originalteilen verglichen werden. ate ist ein zulieferer, der in erstausrüsterqualität fertigt. etc etc. wir bewegen uns also bei allen in bereichen der normalen fertigungstoleranz von serienteilen.

    sportscheiben werden wesentlich härter geschmiedet, halten daher höheren temperaturen stand. das ist dann nötig, wenn man dazu sportbeläge fährt. die zusammensetzung des belages hat dann einen höheren reibwert, sprich die scheibe wird heisser. die löcher dienen dann der kühlung. eine serienscheibe muss ich nicht mehr kühlen. ate powerdiscs sind seriennahe scheiben.

    die schlitze dienen der abführung des bremsstaubes zwischen belag und scheibe. das macht dann sinn, wenn ich einen reibwertoptimierten belag nehme, also sportbelag. denn der rubbelt sich eben stärker ab als normale. daduch mehr bremsstaub und der muss weg, da sonst ein staubschmierfilm auf der scheibe entsteht.

    demnach halten sportbeläge nicht so lange wie nornale, die scheiben aber aufgrund ihrer höheren härte länger.

    hinzu kommt, dass die bremswirkung von sportbremsen in der regel erst dann wirklich viel höher wird, wenn die bremse heiss wird. dann versagt im normalfall die serienbremse, bzw sie fängt an zu faden, die sportbremse wird dagegen noch bissiger als im kalten zustand. das ansprechverhalten ist höher durch den höheren reibwert, bei kalter temperatur dürfte aber der gesamte bremsweg nur unwesentlich kürzer ausfallen.
  • Hallo zusammen, ich hatte mir vor 4 Monaten gelochte Zimmermann für vorne geholt mit ATE Beläge, habe jetzt am Wochenenden meine erste längere Autobahn fahrt hinter mir und stelle fest, habe wieder leichtes flattern in der Lenkung, finde ich recht traurig und werde mir für vorne die EBC holen, hinten habe ich schon EBC Turbo Groove Discs mit ATE und dachte mir die 150 euro unterschied zwischen Zimmermann und EBC für vorne kann ich mir sparen. Geiz ist nicht immer Geil ;)
  • eine zitternde bremse kann aber auch andere ursachen haben: fester kolben, defekte gummilager am stabi, etc.

    vielleicht hast du deine scheiben aber auch zu hart eingebremst, also zu schnell heiss werden lassen, dann noch evtl nässe auf der fahrbahn, also zu schnell wieder abgekühlt und dadurch den verzug bekommen.


    anderes thema: ich hab ja, wie geschrieben, jetzt auch die ebc-scheiben und beläge drinn und bin aber noch immer nicht zufrieden damit. besser ist es auf jeden fall, aber nicht das gelbe vom ei. ich habe vermutet, dass der bremskraftverstärker evtl einen weg hat und daher mal beim tüv angerufen. tüv deshalb, weil die ingenieure da unabhängig sind und mir nix verkaufen wollen. der ingenieur war sehr nett und wohl auch sehr kompetent. er meinte: bkv kann man so gut wie ausschliessen, das testet man, indem man bei nicht laufendem motor und zündung aus die bremse aufpumpt, bis das pedal hart ist, den fuss drauf lässt und dann den motor annmacht. das pedal muss sehr schnell wieder weich werden.

    er meinte, es kann eigentlich nur an luft im system liegen. obwohl heute mit modernen pumpen gearbeitet wird, kann das trotzdem vorkommen und man muss einfach nochmal das system entlüften. dabei kann es nicht schaden, die flüssigkeit zu tauschen, auch wenn sie noch nicht so alt ist.

    grundsätzlich meinte er, dass eine bremse nicht unbedingt bei trockener fahrbahn die räder zum blockieren bringen muss, bzw zum rattern des abs. er kennt einige typen an autos, die subjektiv eine schwache bremse haben, diese aber gewollt so ausgelegt ist. die bremskraft ist trotzdem zulässig. und zu diesen typen gehöre der mondeo mk§ dazu, so seine worte.

    ich werde jetzt am freitag mal entlüften und neu befüllen und dann wieder berichten.