Gänge lassen sich schwer einlegen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo,

    ich habe momentan das gleiche Problem,

    Der erste Gang sowie der Rückwertsgang lassen sich manchmal butterweich einlegen und manchmal garnicht.

    Ich war jetzt beim Freundlichen und der meinte das kann die "Mittnehmerscheibe" (hoffe das ich das richtig behalten habe) sein.

    ansich soll die nicht teuer sein (ca.60 Euro) aber zum wechseln muss wohl der komplette Motor raus.
    ich freu mich jetzt schon auf die Rechnung :(

    Gruß
    Holger
  • habe das selbe Problem. Aber dass die Mitnehmerscheibe daran schuld sein soll wundert mich schon. Wenn ich mich erinnere ist die Mitnehmerscheibe die eigentliche Kupplungsscheibe, und dass es an der liegt..?
    Habe eher das Gefühl dass es am Öl liegt, weil immer schwerer geht umso kälter es ist. Aus anderen Foren haben welche berichtet dass es nach einem Ölwechsel wieder perfekt geht.
    Dass der Kupplungswechsel, etc. großer Aufwand ist, stimmt leider
  • ich hatte letztes jahr auch das problem das sich der erste und rückwärtsgang nicht reinlegen ließen....musste den motor an der ampel sogar ausmachen um den ersten wieder reinzu bekommen....
    bin denn zum FFH der natürlich gleich gesagt...ist die kupplung und wird recht teuer....
    da ich das geld zu dem zeitpunkt nicht hatte wurd die kupplung auch nicht gemacht, erste maßnahme war bremsflüssigkeits mit kupplungsflüssigkeits wechsel (sah wohl auch nicht mehr so gut aus). das hielt aber auch nur paar wochen...hab dann den tip bekommen einfach mal die schaltung fetten zu lassen weil die wohl irgendwo gummis hat, die im winter einfach zu kalt werden um sich zu bewegen....naja 60€ für einfetten und einstellen bezahlt....aber ich muss sagen, bisher hab ich keine probleme! manchmal ists zwar noch so das der 1. gang nicht gleich rein will aber denn lässt man sich nen bissel vorrollen und denn klappts auch wieder! und meiner hat schon 225tkm runter und die kupplung ist noch top! :D
  • Hallo zusammen, ich hatte das selbe Problem. Bei mir ließen sich alle Gänge nicht einlegen, mußte dann den Motor aus machen, Gang einlegen und wieder starten. Das Problem kam aber immer wieder. Es soll an dem Masseschwungrad und der Mitnehmerscheibe liegen, das Masseschwungrad hatte Spiel und deshalb blockierten die Gänge, da die Zähne nicht mehr sauber in einander greifen konnten. Mit neuer Kupplung ca. 1700€ beim FFH. Mein Motor hat mit der ersten Kupplung fast 320.000 Km geschafft (davon 50.000 Km mit Wohnwagen). Habe mir die Teile im Zubehör gekauft für 750€ (Kupplung, Mitnehmerscheibe und 2 Massenschwungrad, beim FFH kostet das Massenschwungrad alleine ca. 600€), dazu noch der Einbau. Dafür muß das Getriebe ausgebaut werden. Habe gleich noch die Bremsscheiben vorne und Bremsflüssigkeit wechseln lassen (die ersten bei 140.000 und jetzt die nächsten bei 320.000). Hat alles zusammen 1.300€ gekostet. Schaltung geht wieder Butterweich :D . Ich will versuchen nochmal 160.000 Km mit dem Mondeo zu fahren, dann hat er seine ewige Ruhe verdient. ;(
  • Ich hänge mich mal hier mit ran .

    Folgendes Problem

    Heute morgen die Kidis zur Schule gefahren da war alles ok 1 - 5 Gang inkl Rück... gingen butter weich zu schalten.

    2 Stunden Später unter wegs zum Doc plötzlich KEINEN 5 Gang mehr Schalthebel lässt sich zwar in die richtung und auch zum Gang hin bewegen ( der gang ist auch kurzzeitig drin nur springt sofort wieder raus ) aber er bleibt nicht drin .
    Selbst durch halten des Schalthebels ( oder etwas mehr druck ) ist es nicht möglich den gang rein zu bekommen ( dann kommt nur ein obligatorisches Zahnrad kreischen bei laufendem Motor und langsam kommender kupplung )

    Alle weiteren Gänge lassen sich mit einem Finger super weich schalten.
    Getriebe Öl wurde beim Fahrwerkseinbau gewechselt ( ca 1000 Km her )

    Direkt zu Ford gefahren der Meister hat sich dann freundlicherweise direkt mal zeit genommen
    Schalten mit und OHNE laufenden motor vom 1 - 4 gang ohne probleme möglich aber der 5 Gang will nicht.

    Seine Diagnose war Getriebeschaden ;(

    Die Einstellung der Seile passt wunderbar Laut Ford

    Habt ihr eine Idee was es evtl noch sein könnte habe nicht wirklich lust ein neues Getriebe da noch ein zu bauen .

    Bedanke mich schon mal
  • mal interessehalber, was habt ihr für ein öl ins getriebe getan als ihr erneuert habt?

    zu deinem problem fällt mir außer der diagnose von leider auch nichts positiveres ein ;(
    gruß aus der oase
    ......olaf
    Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

    tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

    ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
  • Gute Frage das hat der FFH direkt mit gemacht als er alles eingebaut hat :)

    Das witzige ist das es keinerlei anzeichen gab kein schlagen kein knacken oder der gleichen es ist wie eine Sperre drin so das man den Schalthebel nicht weiter nach vorne bekommt so das der Gang eingelegt ist ( auch vorne am getriebe direkt geht es nicht !! )

    Als er die seile eingestellt hat hat er es auch direkt am getriebe versucht alles ließ sich schalten nur der verdammte 5. wollte nicht
  • Sorry für den doppelpost

    Könnte mir jemand mit dem 5 gang getriebe evtl mal ein bild vom getriebe machen wenn der 5 gang eingelegt ist

    Genau beötige ich dort ein bild wo dort die betätigung ist

    Ich möchte gerne vergleichen wie die stellung der einzelnen baugruppen ist.

    Es müssen keine profi bilder sein nur der betätigungs mech. Sollte erkennbar sein :)

    Bedanke mich schon mal für die hilfe
  • Ich würde das Auto erst einmal stehen lassen, bevor noch mehr kaputt geht. Evtl. ist irgendwas an den Syncro-Ringen platt oder der Gang selbst. Vielleicht kann man den noch einzeln wechseln. In jedem Fall gibt es in HH ne Firma, die Getriebe repariert. Rep.-Kosten wurden mit ca. 500-1500€ berichtet, statt der 4000€ für ein reg. Werksgetriebes, Alternative ist natürlich nen Getriebe vom Schrott. Bei Ebay werden gerade 3-4 Mondis geschlachtet, u.a. auch 2006er Modelle, vielleicht ist da was bei.
  • habe auch Probleme den Rückwärtsgang einzulegen

    Hallo, das ist mein erster Eintrag im Forum. Ich habe mir vor 2 Tagen einen MK3 zugelegt. Heute morgen gegen 7 Uhr es war ca. 5 Grad C drause, ging der Rückwärtsgang extrem schwer rein. Beim 3. Versuch hat es dann geklappt.

    Das mit dem Öl klingt für mich plausibel. Habe aber davon keine Ahnung. Ist Motoröl und Getriebeöl dasselbe? Also bei mir wurde z.B. beim letzten Ölwechsel 5W-30 eingefüllt. Reden wir hiervon oder von was anderem? und wenn ich 0W-40 nehme, dann bedeutet das doch, das der auch bei 0 Grad C keine Probleme macht bis hin zu 40 Grad C ???
  • hab ich auch ... schon von anfang an, bei allen mondeos die ich habe/hatte. ist fast normal würde ich sagen.
    machmal steht man halt vielleicht ein wenig blöd, dann geht der gang eben nicht rein. mit dem 1ten Gang hab ich das auch ab und an

    Grüsse
    - VERKAUFT wegen Nachwuchs <3 -
    Der Thread und die Facebookseite werden weitergeführt! Alle Hintergründe, vom FAKE bis zum letzten Foto!

    >> Thread: Mondeo RS komplett Umbau <<
    >> KLICK to Facebook: Mondeo MK3 ST220 Turnier - RS Umbau <<
  • kleiner Tipp, wenn du stehst kurz runter von der Kupplung so das das Getriebe die Leerlaufdrehzahl vom Motor an nimmt.
    Jetzt kuppelst wider und der Gang sollte leichter rein gehen.

    wenn das mit den ersten so ist kannst man etwas Drehzahl geben denn bei ca 1800 kannst du butterweich ohne Kupplung schalten, aber bitte nur machen wenn die Kupplung nicht mehr arbeitet.

    Aber keine Sorge das gehört zum Mondeo dazu legt sich meist wenn alles schön warm ist.
    Der Mondeo ist ein Sommerauto :D
    Senior Red,
    Geboren 22.12.2000
    Rente was ist das

  • nyuma schrieb:

    vernünftiges getriebeöl rein und alles schaltet sich sauber. egal ob warm oder kalt.

    diese diskussion hatten wir aber schon bis zum erbrech..



    hi, auch wenn das schon bis zum erbechen diskutiert wurde, kannst Du mir ein vernünftiges Getriebeöl für den 2.0 L mit 85 kw TDCI Motor empfehlen. Dann würde ich es direkt kaufen.

    Danke
  • warum brauchen manche immer jemanden zum vorlesen? ist wie erwähnt alles diskutiert...

    Fürs MT75/MTX75 gab es von Ford ein ganz spezielles Öl, welches aber leider (bei Ford) durch ein gewöhnliches 75W-90 ersetzt wurde was überhaupt nicht zu dem Getriebe passt. Das 75W90 verursacht teilweise starke Schaltprobleme bei kaltem Getriebe.
    Fürs MT75 (Heckantrieb) oder MTX75 (Frontantrieb) kann ich diese Öle empfehlen:


    kroon-oil.com/de/produkte/pro…b-omschrijving/
    oder
    carlube.co.uk/index.cfm?product=88


    da der erste link nicht funzt ggfl. den user cosworth nochmal fragen.
    Es wird Zeit für eine Lücke im Lebenslauf.