Sägezahn an der Hinterachse - Stoßdämpfer defekt?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • auf alle Fälle hat es auch was mit dem Profil zu tun.
      Hatte vorher ein V-Profil drauf und dann nen ordentlichen Sägezahnt. Mit dem jetzigen Längsrillenprofil keine Beschwerden mehr





      :golly: "save the planet - kill YOURSELF"
      :this:
    • Denke auch das es mit den Dämpfern zu zun haben muss, ich werd das mal zeitnah durchchecken lassen.
      Andererseits, mit meinen Sommerreifen hatte ich das Problem nie, das ist erst mit den Winterreifen aufgetreten. Kann also schon auch durchaus AUCH das Profil mit reinspielen... :/
    • nicht vergessen das wir diesen winter einen reifenmordenden winter hatten.
      dadurch das es zu warm war, haben die Winterreifen dieses jahr extrem gelitten.
      ich hatte noch keinen winter einen so hohen reifenverschleiß wie diesen.

      eventuell konnten deine reifen das nicht ab.
      würde trotzdem die dämpfer mal checken lassen.
      kann auch noch an ausgeschlagenen buchsen der Hinterachse liegen.
      gruß aus der oase
      ......olaf
      Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

      tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

      ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
    • Sägezahn, wenn rundum gleichmäßig, hat eher selten mit Dämpfer zu tun.
      Das ist zumindest meine Erfahrung.
      Je breiter der Reifen, desto anfälliger für Sägezahn. Wenn das Profil dann noch V-förmitg ist, dann wirkt das noch zusätzlich dazu bei
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch [IMG:http://images.spritmonitor.de/819226_5.png] ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    • Moin,
      dass Problem hatte ich dauernd bei meinem Ford Transit Connect.
      Der hatte natürlich (wenn er nicht beladen war) kaum Gewicht auf der Hinterachse.
      Die Reifen waren nach einer Saison grundsätzlich im Eimer (Sägezahn vom allerfeinsten...)

      Das kann ich mir beim Mondeo aber kaum vorstellen, der wiegt ja nun einiges mehr.
      Da bleiben nicht viele Varianten übrig - entweder Dämpfer nicht ok, Reifen mit V-Profil sind anfälliger, oder
      Du solltest mal ne glatte Straße fahren anstatt nur Feldwege :)

      Gruß aus Nienburg/Weser
      Eddi
      P.S. Aber unser Spezis hier in der Gruppe wissen das sicherlich besser ;)
      :grumble: Bedienungsanleitungen sind "IMMER" hilfreich... :thinking: ........ :dash:
    • der mondeo ist hinten wirklich zu leicht. da ist sägezahn bei breitreifen vorprogrammiert.

      schau mal in dem video: hinten rechts steht ein mondeo turnier, warnblinklicht an/alarmanlage, schön das heck in die höhe. hinten ist doch auch nichts was etwas wiegt, ausser dem tank wenn er voll ist. motor und getriebe sind vorne.

      Es wird Zeit für eine Lücke im Lebenslauf.
    • TDDI schrieb:

      schau mal in dem video: hinten rechts steht ein mondeo turnier,


      Mensch Markus,
      da haste Dir aber wirklich ein beeindruckendes Beispiel rausgesucht!
      Das zeigt "eindeutig", dass der Mondeo hinten definitiv zu leicht ist.... :)

      (aber der Connect war noch wesentlich leichter)
      :grumble: Bedienungsanleitungen sind "IMMER" hilfreich... :thinking: ........ :dash:
    • ich fahre gerne alljahresreifen im winter und sommer.

      die neusten testsieger sind die vector 2 von goodyear. nun hab ich hinten rechts nach ca 20 000km ein brummen.

      hier las ich, dass ich keinesfalls das hintere paar nach vorne wechseln sollte, da dann beides beginnt zu brummen.

      welche übergangsreifen für wi/sommer könnt ihr empfehlen, die keine sägezähne machen ?

      mit den vector 2 bin ich sonst sehr zufrieden, kein unterschied zu winterreifen, alles superstabil (note A bei regen usw)
    • du hast aber schon mal den Thread gelesen und vielleicht mal überprüft, ob deine Stoßdämpfer noch ok sind oder vielleicht der Sturz an der HA nicht mehr richtig ist?

      du kannst Reifen kaufen wie und was du möchtest, wenn die Ursache für den Sägezahn nicht behoben wird, wirst du bei allen Fabrikaten einen Sägezahn haben nach einiger Zeit!
      Viele Grüße
      Sascha
    • ja, lenkgeometrie wurde gemacht.
      sogar ziemlich lange und ausgiebig.

      schon als ich den wagen kaufte war hinten rechts der reifen "viereckig" gefahren und ich dachte zuerst "das radlager". nun ist also dasselbe bei meinen guten goodyear vector - 2 passiert. aber erst bei weit über 15 000km. daher bin ich nicht so unglücklich;)

      ja die dämpfer hinten wippen ziemlich nach wenn man die runterdrückt. sind sicher nicht mehr sahne. überlege mir gar ein fahrwerk, aber das kostet mich mit CH-eintragung mind 700 franken nur material, ohne einbau und geo.

      aber lieber reifen ersetzen zuerst. die ursache könnten ev. die dämpfer sein, fahre viel autobahn und hinten leer..
    • der sägezahn kommt auch mit neuen dämpfern und komplett erneuerten hinterachsteilen. dauert dann halt etwas länger. desto größer reifen/felgen, desto schneller tritt es auf.

      lebt damit.

      alternativ baut man die verstellbaren hinterachsteile ein die es von einem anbieter gibt. dann steht die felge wieder gerade.

      kwsuspensions.de/productfinder…werkzubeh%C3%B6r/68510064
      Es wird Zeit für eine Lücke im Lebenslauf.
    • Markus da hast du recht, aber bei einem 12 Jahre alten Auto darf auch mal die HA neue Teile verlangen oder zumindest neue Stoßdämpfer und wenn diese "nachwippen" wie es Raphael schreibt, dann wäre mein erster Anhaltsprunkt die Stoßdämpfer neu zu machen (zumindest eine große Ursache eines Sägezahns zu beseitigen) und neue Reifen zu besorgen!

      Wenn er jedoch Lust hat alle 2 Jahre spätestens neue Reifen zu kaufen, dann kann er das auch gern machen...
      Viele Grüße
      Sascha
    • ist kein schilmmes problem. es summt nur leicht.

      da mein mondi eben nicht gtuned ist, soll er einfach kostengünstig laufen und klassisch schön aussehen.

      den kombi hi/vo tiefer wäre schon cool, aber kostet mich locker 1200 franken. da ich kein fahrwerk aus D verbauen darf (fehlende ch-zulassung; geht nur bei alufelgen leider)

      hab halt etwas über sägezahn gegooglet und euer fred hier ist einer der besten diesbezüglich. vielleicht finde ich auch sog. asymmetrische winterpneu, die ich hinten raufknallen würde.

      die dämpfer ersetze ich wohl erst, wenn der ch tüv was bemängelt. wenn ich neue dämpfer habe, dann ist mein wagen hinten noch höher und wird langsam zum ford kuga..
    • gummi3000 schrieb:

      vector 2 von goodyear
      Ist doch nicht soooo schlimm, der Vector 2 ist aus 20xx, den gibt es schon ewig nicht mehr. Mittlerweile sind die beim Vector 4 angelengt :D

      gummi3000 schrieb:

      ja die dämpfer hinten wippen ziemlich nach wenn man die runterdrückt
      ....
      da mein mondi eben nicht gtuned ist, soll er einfach kostengünstig laufen und klassisch schön aussehen
      Ich sag es mal so, neue Dämpfer sind angesagt, aber da reden wir bei dir eh gegen eine Wand. Da du von kostengünstig redest, dann lass doch die Gedanken an eine Tieferlegung einfach fallen.

      gummi3000 schrieb:

      wenn ich neue dämpfer habe, dann ist mein wagen hinten noch höher
      Es geht hier aber schon um Stoßdämpfer, nicht um Federn?
      Der Dämpfer hebt dein Auto nicht höher ;)
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch [IMG:http://images.spritmonitor.de/819226_5.png] ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei