kosten kupplungstausch

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • sf169 schrieb:

    Wellendichtring und Arbeitszeit waren günstig.

    Kupplungssatz bekommt man inkl. Ausrücker, ZMS und Schrauben für ca. 550
    Wellendichtring bei Ford ca. 90

    Montage 6 Stunden mal ansetzen. In der Fachwerkstatt bekommt man die nicht mehr für 36/Stunde.
    Eher 50-80/Stunde.



    Etwas verspätet aber doch , hab für den Umbau 1200€ Bezahlt mit Wellendicht Ring und ca. 10 Std. Arbeitszeit da sich einige " neue " Schrauben sich nicht lösen wollten von der Aufhängung ! War alles nur noch Schrott von den teilen .
    Was Kein Mondeo !!
  • Luky schrieb:

    Wie es ausschaut kommt bei mir jetzt auch die Kupplung wieder war vor 25000km beim Vorbesitzer schon mal gemacht worden.
    :(
    Kupplung kaputt nach 25tkm? Was hast damit angestellt? Pedal to the metal und dann mit der Kupplung die Geschwindigkeit reguliert? :hmm:

    Gruß
    Heute Morgen gab es Kaffee mit RedBull statt Wasser. Nach 10 Minuten auf der Autobahn fiel mir auf, dass ich mein Auto vergessen habe…

    Mein Senior: Ford Mondeo MK3 B5Y - BJ 2001 - 155 tkm - 2.0 Duratec (der Raketen-Abhänger :vain: ) - Automatik (CD4E)
    Mein Verbrauch (E10):
  • kom-pensiert schrieb:

    Frag mal bei Vergölst, bei denen auf der Seite steht beim 2.0 Tdci was von um die 920€
    Aber ohne ZMS bestimmt?

    Gruß
    Heute Morgen gab es Kaffee mit RedBull statt Wasser. Nach 10 Minuten auf der Autobahn fiel mir auf, dass ich mein Auto vergessen habe…

    Mein Senior: Ford Mondeo MK3 B5Y - BJ 2001 - 155 tkm - 2.0 Duratec (der Raketen-Abhänger :vain: ) - Automatik (CD4E)
    Mein Verbrauch (E10):
  • Das Rutschen der Kupplung hat aufgehört als ich mit dem Werkstattmeister eine Probefahrt gemacht hatte???
    Seit dem nicht wieder gekommen, ich vermute als damals die Kupplung gemacht wurde ist der Dichtring nicht mitgemacht worden und etwas öl auf die Kupplung gekommen was nun verbrannt ist oder was meint Ihr? Egal Hauptsache es ist weg ;)
    Man lebt nur einmal
  • Luky schrieb:

    ich vermute als damals die Kupplung gemacht wurde ist der Dichtring nicht mitgemacht worden und etwas öl auf die Kupplung gekommen was nun verbrannt ist oder was meint Ihr?
    Das hieße aber, dass das Öl jetzt alle ist. An spontane Selbstheilung des Dichtrings glaube ich nicht.

    Also entweder ölt der Dichtring weiter und die Kupplung rutscht, oder es lag an was anderem.

    .......................
  • Dieser Thread macht mir grad doch etwas Angst: ich bin ja auf der Suche nach einem 1.8er/2.0er (vorzugsweise bis 100.000km). Natürlich kann bei einem gebrauchten immer etwas kaputt gehen, damit muss man rechnen. Aber ich nahm bis jetzt an, dass eine Kupplung bei normaler Fahrweise schon 150.-180.000km schaffen sollte.
    Wie viel km hattet ihr ungefähr drauf, bis sich eure Kupplung verabschiedet hatte?
  • 245.000 und der Motor selbst hat sich verabschiedet, Kupplung noch etwas vorhanden und keine Probleme gehabt.

    Aktueller ATM hat etwa 270.000 runter, aktuell auch noch keine Probleme.

    Ich bin zwar eher der Langstrecken-Typ, jedoch wurde der ATM 130.000 in und ums Ruhrgebiet beweget und wahrscheinlich noch mit Anhänger.
    Obwohl ich doch vom "Fach" bin, arbeite ich immer nach dem Motto:

    Probieren geht über Studieren!!! :this:
  • norefjelle schrieb:

    Dieser Thread macht mir grad doch etwas Angst: ich bin ja auf der Suche nach einem 1.8er/2.0er (vorzugsweise bis 100.000km). Natürlich kann bei einem gebrauchten immer etwas kaputt gehen, damit muss man rechnen. Aber ich nahm bis jetzt an, dass eine Kupplung bei normaler Fahrweise schon 150.-180.000km schaffen sollte.
    Wie viel km hattet ihr ungefähr drauf, bis sich eure Kupplung verabschiedet hatte?
    100000km sollte keine Probleme machen meiner hat jetzt 324000 auf der Uhr und Kupplung ist so bei ca. 280000km gemacht worden.
    Man lebt nur einmal
  • Meine war bei ca. 220 Tkm hinüber, Übeltäter war hier das ZMS, wie so oft! Kupplung selber hätte noch 100 Tkm gehalten, aber man macht grundsätzlich alles auf einmal, da die Arbeit jede Menge Geld verschlingt! :thumbsup:
  • norefjelle schrieb:

    Dieser Thread macht mir grad doch etwas Angst: ich bin ja auf der Suche nach einem 1.8er/2.0er (vorzugsweise bis 100.000km). Natürlich kann bei einem gebrauchten immer etwas kaputt gehen, damit muss man rechnen. Aber ich nahm bis jetzt an, dass eine Kupplung bei normaler Fahrweise schon 150.-180.000km schaffen sollte.
    Wie viel km hattet ihr ungefähr drauf, bis sich eure Kupplung verabschiedet hatte?
    Meine war bei ca. 115Tkm runter. :(
    Gott schütze mich vor Eis und Wind und Autos die aus Frankreich sind!
  • norefjelle schrieb:

    Wie viel km hattet ihr ungefähr drauf, bis sich eure Kupplung verabschiedet hatte?
    Ich mußte bisher nur an meinem R21 damals bei ca. 160TKM die Kupplung wechseln.

    Am MK2 habe ich die nicht anfassen müssen. Der hatte runter 80tkm und mit knapp 200tkm ist der dann weg gegangen. Kupplung immer noch gut und das trotz Hänger Fahrerei (diese von den Bildern HIER)
    Ich hoffe das der MK3 das auch mit macht ;)

    Aber es kann auch mal viel kürzer sein mit der Kupplung: 400km
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei