Angepinnt Zentralverriegelungsproblem

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zentralverriegelungsproblem

      Moderatoreninfo vorab:
      Dies ist ein neuer Thread zum Thema defekte Zentralverriegelung.
      Ab jetzt bitten wir euch nur noch spezielle Fragen hier zu stellen, da eigentlich alles geklärt sein müsste mit diesem Beitrag.
      Vielen Dank.
      Euer Mondeo-Mk3 Team



      __________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      Info:
      Sollten die Probleme bei Nässe bzw. kalten Außentemperaturen statt finden, dann ist es zu 75% das große Mondeoproblem, da unsere MK3 diese „Macke“ haben und die Nässe bzw. Feuchtigkeit zu den Microschaltern der Schlössern eindringt und die ZV behindert.
      Entweder damit leben, dass es erst im Sommer wieder funktioniert oder Fehler beheben (wird nachfolgend im Text erwähnt)


      ZV - Probleme zeigen sich häufig durch folgende Merkmale (Heckklappe einbezogen):
      - Ein oder mehrere Türen öffnen und/oder schließen nicht
      - Ein oder mehrere Türen öffnen und/oder schließen wann sie wollen

      Mögliche Ursachen der defekten ZV:
      - Defektes Schloss (ca. 150€) – wobei es eigentlich der Microschalter im Schloss selber ist --- Microschalter einzeln nicht erwerbbar, immer komplettes Schloss tauschen
      - Defekte Funkfernbedienung (wird im nachfolgenden Text näher erläutert)
      - Defektes GEM (ca.300€)
      - Kabelbruch
      - Wetter
      - Italien-Modus aktiviert

      Zur Funktion der ZV:
      Beim Drücken der Taste an der Funkfernbedienung wird ein Signal an das GEM (Steuergerät) gesendet, dieses leitet das Signal weiter an das Schloss, welches dann die Befehle ausführt (öffnen und/oder schließen ein oder mehrerer Türen) mithilfe der Stellmotoren.



      Mögliche Fehler und deren Behebung bei Türen:
      :::Kindersicherung der hinteren Türen (zu 1% der Fehler)
      :::Sichtprüfung und Entriegeln[/color]

      :::Defektes GEM(zu 1% der Fehler)
      :::Fehlerspeicher auslesen, evlt. GEM tauschen

      :::Fehler im GEM mit rebooten (zu 10% der Fehler)
      :::Batterie abklemmen, da das Steuergerät evtl. ein Signal vergisst und somit die Signale nicht an die Stellmotoren weitergibt. Etwas Zeit abwarten, Batterie anklemmen und neu anlernen der Fernbedienung nicht vergessen.

      :::Fehler im GEM ohne rebooten (zu 10% der Fehler)
      :::Funkfernbedienung neu anlernen

      :::Defektes Schloss (zu 90% der Fehler)
      :::Schloss tauschen, Kontakte mit Kontaktspray benetzen

      :::Kabelbruch (zu 1% der Fehler)
      :::Durchmessen der Kabel beim Signal geben, tauschen

      :::Wetter
      :::Info oben im Text

      :::Italien-Modus aktiviert
      :::Deaktivieren


      Möglicher Fehler (zusätzlich zu den Punkten bei den Türen) und dessen Behebung bei der Heckklappe:

      :::Defekter Taster (zu 75% der Fehler)
      :::Tauschen, Innenraumtaster verwenden, Separate Taste auf Funkfernbedienung nutzen, Taster mit Kontaktspray benetzen

      :::Wetter
      :::Info oben im Text

      :::Italien-Modus aktiviert
      :::Deaktivieren

      Möglicher Fehler und dessen Behebung bei defekter Funkfernbedienung:

      :::Leere Batterie
      :::Batterie erneuern

      :::Nach Batteriewechsel keine Funktion
      :::Schlüssel öffnen, Kontakte an Batterie vorsichtig ran biegen, Kontaktspray an Platine, sicherstellen dass wirklich neue Batterie

      :::Fehler im GEM des Fahrzeugs
      :::Schlüssel neu anlernen

      :::Schlüssel selbst defekt (Platine etc.)
      :::Manuelle Schließung an Fahrertür testen
      Anderen Mondeoschlüssel auf Auto anlernen und testen ob es am Schlüssel oder Auto liegt
      Neuen Schlüssel besorgen

      :::Funkstörung
      :::An einem anderen Ort testen


      Wichtige interne Links:
      Italien-Modus (auto. Türenverriegeln)
      Schlüssel programmieren/anlernen

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Zschopau Walle () aus folgendem Grund: fertig gestellt

    • Hi!

      Ich hatte mich, nach langem Überlegen, dazu aufgerafft und die Fahrertür zerlegt um dies ZV-Schloß-Modul-Dingens auszubauen.
      (Ich konnte seid ca. 1,5Jahren nur noch manuell abschliessen, per Fernbedienung öffnete er sonst sofort wieder...)

      Als ich das Teil draussen hatte, konnte ich zuerst kein Problem feststellen, habe einfach bei den beiden Schwarzen Mikroschaltern das Plastik etwas kaputt gemacht(mit einem Seitenschneider) um dort besser dran zu kommen. Dann hab ich mit der Hand die Mikroschalter wie ein Weltmeister gedrückt, es war dann auch ein Schalterklicken zu hören.
      Dann noch ein ordentliches Pfund Silikonfreises Kriechöl rein, wieder alles bewegt und alles wieder zusammengebaut.
      Was soll ich sagen, funktioniert wieder wie am ersten Tag ^^

      Gruß Tobi
    • Hallo,

      erst mal ein großes Kompliment an diesen übersichtlichen Tread. Ich selber habe mit meiner ZV auch immer mehr Probleme, so dass ich nun eine Lösung finden muss. Die Tipps oben sind sehr hilfreich, da bei mir jedoch mehrere Probleme bestehen hoffe ich von euch eine Antwort zu erhaten, an welchem Bauteil es wohl am wahrscheinlichsten liegt.

      Bei mir Funktioniert von Anfang an die Heckklappenentriegelung nicht. Sowohl über den Drücker, als auch den Schalter innen funktioniert es nicht, nur mit der FB gings immer. Ganz selten ging es dann jedoch auch mit den Schaltern mal.

      Weiter gehen bei mir ab und zu mal alle Türen zu, jedoch willkürlich und nicht nur beim losfahren. Auch entriegeln sie dann nicht mehr von alleine. Den Italien Modus konnte ich trotz anleitung nie de-/ bzw. aktivieren.

      Seid neuestem verriegelt die Fahrertür mit der FB fast gar nicht mehr, alle anderen Türen schliessen einwandfrei. Die Fahrertür muss dann per Schlüssel verschlossen werden. Habe das Gefühl, dass die Fahrertür per FB kurz verschliest, sich aber sofort wieder öffnet. Interessanter Weise funktioniert aber seit dem wieder die Heckklappenentriegelung sowohl per Taster als auch per innenraumentriegelung.

      Meine vermutete Fehlerquellen war immer das GEM, nun glaube ich aber eher dass es am Schloss der Fahrertür liegt. Kann das sein, dass wegen des defekten Fahrerschlosses auch die Heckklappe nicht richtig entriegelt (ausser per FB). Denn wenn das Türschloss der Fahrertür dem GEM die Entriegelung nicht sendet, bleibt doch auch die Heckklappe zu, oder?

      Ich bitte um Hilfe.
    • Deine Vermutung ist eigentlich schon die Lösung, nachdem ich ja den alten Thread gelesen hatte ist mir auch da aufgefallen, dass fast alle derselben Meinung sind, dass die Fahrertür viel mit dem anderen Türen zu tun hat.
      Sozusagen ist es für dich die einfachste und billigste Lösung, da den Schalter zu erneuern und dann sollte Ruhe einkehren.
    • Ja ist defenitiv das Fahrerschloss denn das ist das MASTERSCHLOß....
      Da den Schalter erneuern, erweist sich aber als äussert Schwierig , da man an die Schalter nicht ohne das Komplette Schloß zu zerlegen dran kommt.

      Manchmal hilft auch Schloß fluten mit WD40.


      Ansonsten bei Ebay gucken ob du ein anderes Schloss ergattern kannst und gut ist.

      Habe das Selbe Problem auch gehabt bei meinem alten MK3.

      Bei mir schlossen alle Türen wenn ich doppelveriegelt habe. ( Zweimal abschliessen ).
    • Aus eigene Erfahrung, kann ich folgendes epfehlen: fahr zu deinem Ford Händler und lass an dem GEM (unter dem Handschufah) Wiederstand messen.
      Der Wert sollte nicht höher als 10 Ohm sein. Liegt er höher ist der mikrochip in dem Fahrertür Schloss kaputt und das Schloss muß ausgetauscht werden.
      Wenn der Chip nicht richtig funktioniert, das Element schickt die Signale an alle Türen und Motorhaube (z.B. wegen Alarmanlage), funktionieren die andere Schlösse auch nicht richtig. :thumbdown:

      Gruß
    • OK, werde dann mal das Schloss versuchen auszutauschen. Gibt es dazu irgend eine Anleitung? Und muss ich dabei auf irgendwas achten, also wie beim GEM zB dass die Ausstattung des Spenderfahrzeuges passt. Oder kan ich einfach irgend ein gebrauchtes Schloss (Fahrertür) eines anderen MK3 benutzen?

      Was mir noch auffiel: Die Fahrertür ist nun völlig autarg, also sie reagiert nurnoch auf den Schlussel im Schloss, mehr nicht. Und durch das Aufliessen des Fahrertürschlosses geht auch nix anderes mehr auf. Und wenn ich von innen die Fahrertür schliesse geht auch nur diese zu, obwohl ja eigentlich alle auf und zugehen müssten, oder?

      Also meine Fragen:

      1. Kann ich irgend ein Fahrerschloss eines MK3 nehmen oder muss es ein spezielles sein?

      2. Gibt es irgendwo eine Bauanleitung? Kann ich es als unerfahrener bewerkstelligen?
    • gibt es optische Unterscheidungsmerkmale zwischen "normal" und mit Alarmanlage?

      bei mir hat das Schloss hinten links aufgegeben, jedenfalls die elektrik und ich hab eine Alarmanlage drin. nicht, dass ich mir dann ein falsches hole. gibts vielleicht ausstattungslinien, bei denen serienmäßig das "bessere" verbaut wurde?
    • Hallo zusammen,

      nachdem ich dieses Wochenende mal mein Schloß zerlegt habe will ich mal meine Erfahrung hier mitteilen, vielleicht hilft es jemand.

      Ich hatte bei meinem Wagen ja auch das Problem mit nicht funktionierender Heckklappenentriegelung sowie sporadischen selbstständigen Verschließen des Wagens. Das ganze war bei mir völlig unabhängig von der Außentemperatur. Ich habe nun das Schloß auf der Fahrertür ausgebaut und geöffnet. Im Wesentlichen ist es nur geklipst, einen Metallniet muss man aufboren. Im Schloß finden sich neben dem Verriegelungsmotor nur einige Mikroschalter, jedoch keine Elektronik (es sei denn die ist vergossen, konnte ich nicht feststellen). Ich habe nun alle Mikroschalter mit einem 1,5er Bohrer angebohrt und mit Kontaktspray geflutet, dann etwas trocknen lassen und die Löcher dann mit Heißkleber wieder verschlossen. Den Kram wieder zusammengebaut und alles funktioniert nun wieder einwandfrei. Wie lange es nun hält bleibt dann abzuwarten, ich werde berichten. Das Ganze hat mich knapp 3 Stunden Arbeit gekostet.

      Beste Grüße
      Nils
    • Hallo,

      nun scheine ich wohl auch teilweise von den bekannten Verriegelung-Problemen betroffen zu sein.
      Zwar sind es 2 verschiedene Fehler, vielleicht fällt euch noch etwas ein!?

      1. Beifahrertür vorne:
      Lässt sich bei Wärme von Außen kaum bzw. nur sehr schwer öffnen. Man hat keinen Widerstand am Griff. Von Innen und bei "normalen" Temperaturen geht es dann wieder ohne Probleme.
      Hatte jemand schon das Problem, wir(Ich und Kumpel-Kfz Meister) finden es nicht und sind auch etwas Ratlos.

      2. Fahrerseite hintere Tür:
      Das Problem ist taucht erst seit kurzen auf. Wenn es feucht bzw. nass draußen ist, verriegelt die Tür nur sporadisch bzw. gar nicht.
      Sprühfett brachte keine Abhilfe dabei. Der obere Griff lässt sich dann noch ziehen, aber nicht mehr drücken, als wenn dort etwas blockiert.
      Gefroren kann nichts sein, dafür ist es hier im Moment zu warm.
      Wo das es das erste Mal auftauchte, half es, manuell das Schloss zu schließen und wieder zu öffnen. Die brachte heute leider kein Erfolg :(.

      Ich hoffe ihr habt Rat bzw. Lösungsvorschläge. Weil offene Tür ist echt nicht so nett

      Grüße Micha

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zschopau Walle () aus folgendem Grund: mit user per pn geklärt

    • also die hintere Tür habe ich auch das Problem aber es ist etwas von der Mechanik, Grey Skorpion hatte das mal zu recht gefummelt.
      glaube irgend welche Stangen oder so reiben an einander.
      Bei mir geht es noch mit der Doppelverriegelung denn die mache ich immer an, weil wenns Blinkt ist alles zu :thumbsup:


      Habe aber ein neues Problem meine Funkfernbedienung will nicht immer so recht auf Reichweite.
      mal macht sie locker 10m und dann auch mal 2m.
      Habe gemerkt das es daran liegt wo ich parke.
      Ich die Funke Elektrosmog abhängig?
      Kann ich da was ändern?
      Senior Red,
      Geboren 22.12.2000
      Rente was ist das

    • Das Problem habe ich auch seit dem letzten WE. Habe noch die Batterie gewechselt. Also zusperren geht immer, aber auf komischerweise manchmal sofort oder gar nicht. Mein FFH konnte mir da auch keinen Tipp geben und guckte mich gestern nur sprachlos an ???
      www.ford-club-hannover.de :thumbsup:
    • Hallo zusammen,

      mir ist inzwischen aufgefallen, dass sich meine Fahrertüre nicht immer öffnen lässt:

      Nach dem Aufschliessen (die Verriegelung im Innenraum wird geöffnet), kann ich aussen am Griff ziehen, bis ich so schwarz wie mein Auto bin. Nach mehrmaligem Betätigen der ZV klappt es dann manchmal, meistens aber nicht - dann muss manuell von innen geöffnet werden.

      Der Fehler ist bislang nicht replizierbar und tritt (nach meinen bisherigen Beobachtungen) nicht wirklich abhängig (möglicherweise aber doch) von Temperatur und / oder Feuchtigkeit auf.

      Gibt es irgendwelche Erkenntnisse zu diesem Fehlerbild?

      Viele Grüße

      Sebastian
    • Klingt nach "Türgriff klemmt"

      Ich denke auch das der Türgriff klemmt. Bei mir war es Beifahrerseite. Am besten ging es dann immer wenn man kräftig gezogen hat und gleichzeitig den Griff ein wenig angehoben.
      Am besten die Tür öffnen (wenn sie sich denn mal öffnen lässt) und dann den Schließer manuell per Hand schließen. Türgriff ziehen und gucken ob der Schließer auch jedesmal mit öffnet.
      Ansonsten Türgriff nachstellen.