Angepinnt Zentralverriegelungsproblem

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sjegor schrieb:

      Da ich mein "Problem" nicht gefunden oder beim Überfliegen übersehen habe...

      Zunächst: Die ZV funktioniert mit Fernbedienung bei allen Türen ohne Probleme.

      Was nicht funktioniert ist das manuelle Schließen aller Türen des Autos von innen, also über das kleine Hebelchen an der Fahrertür. Der Hebel dreht sich beim Schließen mit Fernbedienung, ist aber beim Versuch der manuellen Bedienung (Schließen) wie angestemmt.

      Kennt jemand diesen Effekt und kennt eine Lösung?
      bin ich der einzige der das anders versteht.
      Wenn ich den Text so lese, verstehe ich das der kleine Riegel blockiert ist.

      Blockieren darf der nur wenn doppelt verriegelt ist
      Senior Red,
      Geboren 22.12.2000
      Rente was ist das

    • red_caratella schrieb:

      bin ich der einzige der das anders versteht.
      Wenn ich den Text so lese, verstehe ich das der kleine Riegel blockiert ist.

      Blockieren darf der nur wenn doppelt verriegelt ist
      Das Blockieren ist anders. Bei der Doppelverriegelung "federt" der Hebel leicht, wenn man versucht, ihn zu bewegen. Jetzt ist es so, dass der Hebel richtig fest/fixiert ist und sich keinen mm bewegt. Ich würde es mir mit den obigen Infos so erklären, dass der Endlagenschalter nicht auslöst und damit der Motor noch unter Spannung ist. (?)
    • das weiß ich nicht.
      Hatte ich noch nie.

      Mach doch mal die Tür Verkleidung ab und schau mal was das seil macht.
      Vielleicht klemmt das nur irgendwie.

      Edit
      Die Tür ist aber zu wenn du versuchst den Schließer zu drücken?
      Senior Red,
      Geboren 22.12.2000
      Rente was ist das

    • Ich würde die Verkleidung auch mal komplett abbauen und es mir mal genauer anschauen.

      Ist die Türe den auch verschlossen wenn du nur 1x auf die FFB drückst? Das der Hebel sich dreht heißt doch nicht automatisch das die Türe auch sperrt?
    • Hallo, ich muss mir auch einmal Rat von dem hohen Gremium einholen. Folgendes ZV- Problem:
      Zustand: Auto zugeschlossen.
      - Fernbedinung auf "öffnen" drücken, alle Türen bis auf Fahrertür öffnen sich
      - Mit Schlüssel manuell öffnen, alle Türen öffnen sich
      Zustand: Auto nicht zugeschlossen.
      - Fernbedinung auf "schließen" drücken, alle Türen (bis auf Fahrertür) schließen, ZV meldet, dass Fahrertür nicht geschlossen sei, alle Türen öffnen wieder
      - Mit Schlüssel manuell schließen, alle Türen schließen

      Es gibt öfters auch mal das Ereigniss das nur vereinzelt Türen schließen\öffnen & immer mal wieder Zeiträume in denen der Kofferraum sich einfach nicht öffnen möchte.

      Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte?
      Was wäre es am sinnvollsten zuerst zu checken?
      Weiß jemand wie viel Arbeitsaufwand es ist die ZV zu wechseln?

      Ich danke euch allen für eure Hilfe.
    • Mahlzeit zusammen,

      ich hatte mir vor kurzem einen alten Mondeo geholt und auch dort diverse Probleme die ich erst mal beheben musste, u.a. auch eine Heckklappe die nicht mehr öffnete.

      Anfangs ließ sie sich nur über den Taster der Mittelkonsole und dem Schlüssel (Fernbedienung) öffnen. Also Taster ausgebaut, komplett auseinander genommen und wieder in Gang gebracht. Tja, leider ließ sich die Hecklpappe dennoch nicht per Taster öffnen. Die ZV an sich schloss aber das Schloss der Heckklappe auf und zu. Also weiter gesucht und schnell einen Kabelbruch im Schlauch vom Übergang der Heckklappe gefunden. Also Kabel wieder verlötet bzw. ein Stück neu gezogen und alles wieder Schick. Die Heckklappe öffnete sich wieder hervorragend über den Taster.

      Keine Zwei Wochen später habe ich nach einen kurzer Einkauf den Kofferraum beladen, komme zu Hause an und will den Kofferraum öffnen, aber nichts da. Nun ließ er sich gar nicht mehr öffnen, weder über die Mittelkonsole noch über die Fernbedienung oder dem Taster. Da das eine Kabel ja schon kurz zuvor gebrochen war, lag die Vermutung nahe, dass es sich auch hier um einen Kabelbruch handelte. Also wieder alle Kabel überprüft und natürlich war es wieder ein gebrochenes Kabel.

      Gut, der Mondeo hat auch schon bereits 260.000 km auf der Uhr, aber ansonsten läuft er TOP. :thumbsup: Also Kabel durchmessen würde zumindest bei mir ganz oben auf der Liste stehen.
    • Hallo Leute...
      Finde in der Suche nicht was ich suche...
      Nun muss ich es so versuchen.
      Altes Thema:Zentralverrieglung alles geht auf bloss die Beifahrerseite nicht also öffnen nicht und schließen nicht muss ich alles manuell machd machen.
      Nun habe ich schon alles ab.
      Ist es nun wirklich das Fahrerschloss oder kann es der Motor an dem Beifahrerschloss sein?
      Wenn ja wie kann ich das messen oder rausfinden?
    • Bin nicht genau im Bilde aber Schau mal den Übergang Tür zum Auto. (Opel hat da nen Kompacktstecker, kann nicht schauen mein Mondi steht in der Firma)
      Ich hatte mal ne defekte Steckverbindung, da ging in der Tür nur noch die hälfte.
      ggf Kabelbruch
    • Hallo Cheremon;
      Wenn Du am Schloß den Stecker abziehst, dann mußt Du zwischen Pin 1 u. 2 am Schloß, einen Widerstand von max. 10 Ohm messen können. Wenn die Tür nicht abgeschlossen ist! Sonst ist entweder einer der beiden Mikroschalter defekt, oder der Stellmotor. Beides kannst Du aber mit WD40 gangbar machen u. wenn Du Dir ein bisschen Mühe gibst, dann hält das sogar ziemlich lange. Bei mir jedenfalls schon seit
      1 1/2 Jahren.
      Dieses Thema wurde hier aber schon ausgiebig diskutiert.
    • Ich muss dazu sagen ich habe nur die Beifahrerseite offen weil ich dachte es ist ein Fehler in der beifahrertür

      bleichgesicht

      Bleichgesicht schrieb:

      Hallo Cheremon;
      Wenn Du am Schloß den Stecker abziehst, dann mußt Du zwischen Pin 1 u. 2 am Schloß, einen Widerstand von max. 10 Ohm messen können. Wenn die Tür nicht abgeschlossen ist! Sonst ist entweder einer der beiden Mikroschalter defekt, oder der Stellmotor. Beides kannst Du aber mit WD40 gangbar machen u. wenn Du Dir ein bisschen Mühe gibst, dann hält das sogar ziemlich lange. Bei mir jedenfalls schon seit
      1 1/2 Jahren.
      Dieses Thema wurde hier aber schon ausgiebig diskutiert.
      Meinst den stecker der ins schloss geht oder den Anschluss davon der am Schloss dran ist?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jelu1a () aus folgendem Grund: zusammengefügt

    • ich habe mit wd40 schon ein schloss wieder belebt.
      Hinten rechts war tot.

      Wd40 mit Schlauch bei den haken rein.
      Ruhig 1 2 Sekunden sprühen.

      Danach schloss schließen.

      Nicht zu oft mit der zv, irgendwann macht die ne pause.
      Senior Red,
      Geboren 22.12.2000
      Rente was ist das