felgen sitzen fest was nun?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • bei den alus wenn die festsitzen sollte man wie auch beiden stahlfelgen das mittelloch mit reinigen vor dem aufbau.
    es nuzt nichts wenn nur wagenseitig gereinigt wird und die felge selber auch am blühen ist. ;)
    gruß aus der oase
    ......olaf
    Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

    tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

    ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
  • Muttern lockern und langsam fahren und stark bremsen hab ich damals auch probiert. War aber nix zu machen, die waren wohl vollflächig festgerostet.
    Der Meister in der Werkstatt hat sich mit dem Hammer auch ziemlich abgemüht, bis die Felge endlich nachgegeben hat.
    Was mich aber richtig geärgert hat war dass die selbe Felge trotz Montagepaste nach nur drei Monaten wieder fest war (und das im Frühjahr). Nicht so fest wie vorher, aber ums verrecken nicht mit ein paar Fusstritten zu lockern. Das hatte früher immer gereicht, wenn ne Felge nicht sofort runter wollte.
  • Kriechöl rauf Muttern lockern und dann einmal um den Block, am besten Plasterweg.
    oder wie schon gesagt rohe Gewalt.

    wenn nötig auch den großen Hammer von der Baustelle :D

    aber immer gut zielen ;)
    Senior Red,
    Geboren 22.12.2000
    Rente was ist das

  • kriechöl bei der kruste?
    schon klar

    das war nur noch eine feste braune masse
    nix mit schnell mal nen sprutz WDpfirsich und die welt ist dein freund

    auto ordentlich mit hemmschuhen seitlich befestigt, kette durch felge und nen ZT haben den erfolg gebracht
    fahrwerk hat nichts abbekommen und ja wir haben alle üblichen "zarten" methoden ausprobiert
  • Der Sterni schrieb:

    auto ordentlich mit hemmschuhen seitlich befestigt, kette durch felge und nen ZT haben den erfolg gebracht
    :phat: Kamen da gleich beide Felgen, links und rechts?



    Ich habe auch schon mal eine Felge mit einem Brenner schön schwer gemacht (nein, nicht ausgeglüht), und ihr dann mit dem Bello die Richtung gezeigt. Hatte auch geholfen.

    .......................
  • nyuma schrieb:

    mit einem abzieher ?( haupsache die felge ist heil geblieben.
    bei alus würde ich das auf keinen fall machen :fie:


    Was ist an einem Abzieher auszusetzen? Ich habe mir genau für diesen Zweck einen Abzieher gekauft, und mit ihm hab ich die (Stahl-)Felgen immer sehr gut und m.E. am schonensten abbekommen.
  • Da hier so oft was von Hammer erzählt wird: wichtig ist, nicht von außen drauf zu dreschen, sondern gegen die Reifeninnenseite, dann geht es viel leichter.
    Was für alle auf-dem-Hof-ohne-Hebebühne-Wechsler bedeutet, halb unters Auto zu kriechen. Ich mach das mit nem 2,5 kg Hammer ohne übermäßigen Schwung,
    grad wenn ich die linke Hand nehmen muß, will ich ja nicht daneben hauen :doofy:
    MK3 TDCI 2.2 BJ 2006 - 380 000 km
  • Spacy schrieb:

    Da hier so oft was von Hammer erzählt wird: wichtig ist, nicht von außen drauf zu dreschen, sondern gegen die Reifeninnenseite, dann geht es viel leichter.


    Wieviel Energie verpufft dann nutzlos im Reifen...? Von innen ist schon richtig, aber lieber mit nem Stück Holz dazwischen auf die Felge. ;)


    Schwarz ist bunt genug.

  • genau das ist der springende punkt, das stück holz quer auf der innenseite in verbindung mit einem guten hammerschlag.
    manchmal auch zwei oder drei, aber dann sollte der reifen verloren haben.

    bei dem stück holz sollte man auch kein brett sondern ein kantholz nehmen.
    weil hier sonst auch wieder zuviel energie vom schlag verloren geht.
    gruß aus der oase
    ......olaf
    Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

    tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

    ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
  • komisch das es noch niemand geschrieben hat:

    Stahlfelge Rund um die Radnabe mit einem Gasbrenner etwas warmmachen.
    Keine Angst, der äussere Rand, auf dem der Gummi anliegt wird nichtmal Handwarm.
    Dann mit einem sanften Tritt die Felge von der Nabe treten... :borg:
  • also ich für mein teil arbeite nicht allzu gern mit einer offenen flamme direkt am Fahrzeug :D

    liegt aber sicher daran, das ich aktives Mitglied in der Feuerwehr bin ;) :cookie:
    Mein Name ist Horst, das "L" steht für Gefahr


    Alles verläuft nach Plan......
    ... nur der Plan ist schei**e!
  • Salvation Rider schrieb:

    also ich für mein teil arbeite nicht allzu gern mit einer offenen flamme direkt am Fahrzeug :D

    liegt aber sicher daran, das ich aktives Mitglied in der Feuerwehr bin ;) :cookie:

    klappt aber richtig gut und man muss nicht auf der Felge rumtrommeln ;)
    Zur not geht auch eine ordentliche heißluftpistole
  • Gecko110 schrieb:

    komisch das es noch niemand geschrieben hat:

    Stahlfelge Rund um die Radnabe mit einem Gasbrenner etwas warmmachen.
    Keine Angst, der äussere Rand, auf dem der Gummi anliegt wird nichtmal Handwarm.
    Dann mit einem sanften Tritt die Felge von der Nabe treten... :borg:

    bei ner stahlfelge mag das gehen, obwohl ich aich kein freund von flamme am auto bin.
    aber bei ner alufelge könnte das problematisch sein.
    zu warm sollte man auch nicht machen wegen dem radlager ;)

    am besten wie schon geschrieben vernünftig sauber machen und fett an den kranz und gut ist.
    gruß aus der oase
    ......olaf
    Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

    tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

    ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
  • Gecko110 schrieb:

    Salvation Rider schrieb:

    also ich für mein teil arbeite nicht allzu gern mit einer offenen flamme direkt am Fahrzeug :D

    liegt aber sicher daran, das ich aktives Mitglied in der Feuerwehr bin ;) :cookie:

    klappt aber richtig gut und man muss nicht auf der Felge rumtrommeln ;)
    Zur not geht auch eine ordentliche heißluftpistole



    dann würde ich die heißluftwumme vorziehen ;)
    lösen mir wärme war mir bekannt, lager setzt man dagegen besser gefroren wieder ein ;) :thumbup:
    Mein Name ist Horst, das "L" steht für Gefahr


    Alles verläuft nach Plan......
    ... nur der Plan ist schei**e!
  • Gecko110 schrieb:

    komisch das es noch niemand geschrieben hat:

    Stahlfelge Rund um die Radnabe mit einem Gasbrenner etwas warmmachen.


    Doch,hatte schon jemand geschrieben. ;)


    jelu1a schrieb:

    Ich habe auch schon mal eine Felge mit einem Brenner schön schwer gemacht (nein, nicht ausgeglüht), und ihr dann mit dem Bello die Richtung gezeigt. Hatte auch geholfen.

    .......................