Ruckeln, Rußen, Leistungsverlust - Info-/Diskussionsthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ale_pla schrieb:

      Sind von eBay um 53€ werde sie mal testen ob die was sind um den Preis
      Ich bezweifel, das du da viel Freude dran haben wirst, aber versuche es ruhig! Der Preis, den Basti da aufgerufen hat von Ford, den glaube ich nicht! Dafür bekomme ich bei Ford eine komplette Kupplung gemacht, und zusätzlich noch einen Ölwechsel!!! :wayne: :thumbsup:
      Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing:
    • Mondeobasti schrieb:

      Doch die Schläuche kosten um 300€ das Stück sind ja einige ich hab alle gewechselt samt Schellen.
      Der Schlauch unterhalb des AGR hat mich damals ca. 90 € gekostet mit machen bei Ford, ist aber schon ein paar Jahre her! Wer kauft schon alle Schläuche bei Ford??? Ich hatte damals keine andere Wahl, mußte also den einen Schlauch bei Ford kaufen, aber im Zeitalter des Internet sehe ich dazu keine Veranlassung, mir teure Teile bei Ford zu kaufen! Jetzt kommt bestimmt wieder die Diskusion über Werkstattpreise! Ich verstehe das schon, aber mein Geld vermehrt sich nicht von alleine! :wayne: Also wird günstig, aber Markenqualität gekauft, kein Müll! :cookie: :thumbsup:
      Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing:
    • Die Benutzung von Satzzeichen erhöht die Lesbarkeit und/oder Verständlichkeit von Beiträgen. :whistling:
      Fuhrpark
      Mondeo MK3 BWY 1.8 92kW 12/03
      Focus MK1 DBW 1.8 TD 66KW 10/00
      Capri MK1 ECJ 1.3 XL 39KW 11/70
      GL1000 K1 GL1 60KW 08/76
    • So der Satz ist gekommen und mittlerweile verbaut. Habe mich jetzt doch dazu entschieden gleich alle zu tauschen als ich die vergammelten Schlauchschellen gesehen habe.
      Das Set macht einen sehr guten Eindruck, Schläuche sind sehr stabil, zwei Schläuche könnten einen Spur vom Durchmesser größer sein, gingen sehr schwer drauf. Schläuche sind alle ein Stück länger so dass sie weit auf den Rohrstutzen aufgeschoben werden können und somit gut sitzen. Schlauchschellen waren auch alle dabei von denen wird man sich aber nicht all zu viel erhoffen dürfen sind aber zumindest aus rostfreien Material hergestellt.
      Mal schauen wie lange die Schläuche halten, bin aber sehr zuversichtlich. Ich würde es wieder kaufen.

      Mein Problem ist somit auch behoben. Anfangs hatte ich natürlich noch Rußstriche am Boden gezeichnet aber jetzt ist schon fast alles draussen aus dem Auspuff.
      Durchzug ist auch wieder Top
    • Hallo Gemeinde, ich melde mich mal wieder zu meine Probs wie in #720 schon beschrieben.

      Ich habe heute nochmal eine Logfahrt gemacht und siehe da: die Abweichung der Kraftstoffmenge tritt auf einmal haupsächlich im Ventil A und C auf, statt wie vorher in D. ich versteh´s nicht.

      Wie dem auch sei. Habe dann mal die Injektordaten ausgelesen und bin, wenn ich die Zuordnung in Forscan mit dem Label auf dem Ventildeckel abgleiche, doch ziemlich verblüfft. Sehe ich das richtig, dass da gar nix stimmt? (Bild).

      Kann das vielmehr schon die Urache für das extreme Rußen sein (zumindest weiß jeder, dass ich keinen Schummeldiesel habe :) )?

      Wenn Ihr das bestätigen könnt, würde ich das morgen mal umprogrammieren und bitte aber mal noch um eventuelle Warnhinweise, wo ich besonders aufpassen muss. Danke !!! :)
      Dateien
    • Mike64 schrieb:

      Wie dem auch sei. Habe dann mal die Injektordaten ausgelesen und bin, wenn ich die Zuordnung in Forscan mit dem Label auf dem Ventildeckel abgleiche, doch ziemlich verblüfft. Sehe ich das richtig, dass da gar nix stimmt? (Bild).
      das siehst du falsch, stimmt genau.
      gruß aus der oase
      ......olaf
      Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

      tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

      ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
    • Nach meinem Verständnis habe ich hier diese Zuordnung:

      1 -> Passt
      2 -> Werte sollen von Zyl.4 sein, sind aber von Zyl. 3
      3 -> Werte sollen von Zyl.2 sein, sind aber von Zyl. 4
      4 -> Werte sollen von Zyl.3 sein, sind aber von Zyl. 2

      Und nun?
    • Für dich und alle anderen (ich war damals auch "alle anderen") die das vielleicht in Zukunft per Google finden, versuche ich es mal etwas aufzuklären.

      Nehmen wir dein Bild gleich als Anschauung her:

      Dort sind in der Abbildung von forscan jeweils oben und unten des schematisch dargestellten Motors zahlen angegeben.

      Die Zahlen, die unten stehen, nummerrieren die Zylinder in zylinderreihenfolge (1-4) Quasi einfach von links nach rechts durchnummeriert. (korrekterweise allerdings in Fahrtrichtung und damit von rechts nach links gezählt)

      Die zahlen oben nummerrieren dagegen die injektoren, diesmal jedoch nach Zündreihenfolge.

      Das bedeutet, dass der injektor, der als erstes (injektor 1) "zündet" im zylinder eins steckt.

      Der, der als zweites zündet (injektor 2) steckt entsprechend der Zündreihenfolge jedoch nicht im zylinder zwei sonder in zylinder drei

      Der, der als drittes zündet (injektor 3) steckt in zylinder vier.

      Der, der als viertes und letztes zündet (injektor 4) steckt im zylinder zwei.

      Der Aufkleber auf dem Motor ist mit "Cyl" beschriftet und zeigt die Zylinder-zugeordneten Codes.

      Schlüssel man das um, passen die ausgelesen Codes in forscan zueinander; alles gut.


      Korrigiert mich, wenn ich Murks erzähl.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fr33man ()

    • Passt schon. Der Aufkleber ist übrigens auch in Zündreihenfolge dargestellt. Wir lesen von oben links nach unten rechts: 1 3 4 2
      Fuhrpark
      Mondeo MK3 BWY 1.8 92kW 12/03
      Focus MK1 DBW 1.8 TD 66KW 10/00
      Capri MK1 ECJ 1.3 XL 39KW 11/70
      GL1000 K1 GL1 60KW 08/76
    • Ok. Vielen Dank für die Erläuterungen! Ich hatte nur kurz die Hoffnung, dass die "schwarze Wand" hinter dem Auto von einer falschen Zuordnng herkommen könnte. Als doch die Injektoren checken lassen.

      Andere Baustelle: Turbolader (und die sollte ich endlich schließen, bevor weiteres Sinn macht).
      Wie oben schon beschrieben ist die VTG-Verstellung nach kürzester Zeit wieder fest. Mir war beim Reinigen aufgefallen, dass die einzelnen Schaufeln sehr (!) viel Spiel haben und meine Vermutung ist nun, dass die sich in dem Stellring verkantet haben könnten.
      Ich denke daher, dass ich die VTG-Verstellung erneuern muss.
      Problem hierbei: Ich finde nur VTG´s für den 130 PS Motor. Kennt jemand eine Bezugsquelle für den 115 PS Motor?
    • Warum holst du dir nicht einen neuen Turbo ( Überholt ) Sind doch nicht so teuer, meiner ( Mit Steuergerät ) hat damals 560 € gekostet und tut heute noch seinen Dienst einwandfrei! ( ca. 80 Tkm! ) :thumbsup:
      Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing: