Angepinnt Ruckeln, Rußen, Leistungsverlust - Info-/Diskussionsthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ruckeln, Rußen, Leistungsverlust - Info-/Diskussionsthread

      Info- und Diskussionsthread zum Thema "Ruckeln, Rußen, Leistungsverlust"
      bei TDCi und TDDi


      Symptome:
      (es müssen nicht zwangsweise alle zu bemerken sein)

      Leistungsverlust ab ca. 2000 Upm
      Ruckeln beim Halten einer bestimmten Drehzahl (genaue Drehzahl kann variieren)
      Starkes dunkles Rußen beim Beschleunigen
      Erhöhter Spritverbrauch
      Geräusch von entweichender Luft im Motorraum beim Beschleunigen
      Ggf. blinkende Vorglühlampe = Notlaufprogramm

      Ursache:

      Ein oder mehrere Risse im Ladeluftsystem oder
      gelöste Schlauchschelle an einem der Unterdruckschläuche

      Lösung:

      Auch falls man sich nicht sicher ist ob die o.A. Symptome durch einen defekten Schlauch hervorgerufen werden ist dies eine günstige Methode bei der man den Fehler eventuell selbst schnell finden kann ohne viel Geld in einer Werkstatt lassen zu müssen.

      Alle Schläuche sehr gründlich abtasten (falls schlecht erreichbar vorher demontieren).
      Undichte Stellen fallen außerdem durch Ruß/Öl Schmiere im umliegenden Bereich auf.
      Beginne mit dem Schlauch der (bei TDCI FL & 2.FL im Bild Nr. 16) vom AGR nach unten hin zum Ladeluftkühler führt, dieser ist meistens zuerst defekt.

      Eine gute Möglichkeit um das gesamte System auf Dichtheit zu prüfen: Turboschläuche abdrücken - do it yourself

      Defekten Schlauch austauschen und auf festen Sitz der Schlauchschellen achten.

      Falls ein defekter gefunden wurde, schau mal hier rein: 10 prozent auf turboschläuche von turbostar - alternative zum original

      Für genaue Position/Anzahl der Schläuche mit entsprechenden Teilenummern siehe folgende Grafiken:

      tddi.png tddimtx75.png tdcimmt6.png

      Hinweis: Diese Teilenummern stammen von Ford direkt, in manchen Angeboten im Internet sind diese teilweise falsch angegeben. Zur Not Bilder vergleichen oder beim FFH kaufen.
      Laut Information einiger User gibt es auch Sonderfälle, bei denen gewisse Schläuche die verbaut sind,so nicht mehr beim FFH zu erwerben sind. In diesem Fall muss man die Schlauch-Führung entweder kostspielig ändern lassen oder man hilft sich mit universal-Silikonschläuchen.

      Falls eine Undichtigkeit an der Ventildeckelentlüftung vorliegt (siehe Bild) die Werksseitig montierte Schlauchschelle entfernen und eine
      handelsübliche Schlauchschelle verbauen. Vorher alles sauber machen und vor allem den
      Öl-Film entfernen.
      vdeckel.jpg


      Bei Verbesserungsvorschlägen bitte PN an mich. Dieser Beitrag kann beliebig von Moderatoren ergänzt und von allen Usern bei Bedarf verlinkt werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Whooza () aus folgendem Grund: Links hinzugefügt

    • Wollte heute mal kurz nach Hamburg um mich bei Conrad wieder etwas mit Elektronik-Kram einzudecken als ich kurz vor Hamburg (beim Spielen mit einem 525d) meine Vorglühleuchte mal wieder aufblinken sah.
      Wie üblich Notlauf = keine Leistung, also mit 140 noch 10km gefahren (um den Motor runterzukühlen, falls es ein Hitzeproblem ist) um dann den Motor aus und wieder anzumachen. Siehe da, Vorglühleuchte weg aber immernoch keine Leistung. Diagnose war dann klar: Schon wieder ein Schlauch gerissen oder vom Flansch gerutscht (AGR->LLK ist erst 2,5 Jahre alt).

      Bin dann kurz auf nen Rastplatz, Hydraulikwagenheber raus und vorne links aufgebockt. Tadaaa! Es war diesmal nicht der Schlauch vom AGR zum LLK sondern der Schlauch, der vom LLK rechts zu einem Metall-Zwischenstück geht (wenn man vor dem Wagen steht). Die Schlauchschelle hatte sich wohl etwas gelöst (rundherum alles voll mit der bakannten Öl-Schmiere), also Schlauch rausgenomen, mit Bremsenreiniger ordentlich gereinigt (die Aufnahmen am LLK und Gegenstück natürlich auch) damit er nicht wieder wegrutscht und wieder eingebaut. Die ganze Sache hat rund 30 Minuten gedauert und ein paar nette Gespräche mit pausierenden Touristen hatte ich auch noch :thumbup:
      Wenn man sich selbst helfen kann erspart man sich schon einiges an Ärger^^

      Anmerkung die für andere interessant sein könnte: Der Wagen hat nicht gerußt, kein bischen. Daher den Punkt von oben beachten im Bezug auf die Symptome (es müssen nicht zwangsweise alle zu bemerken sein). Soll heißen, auch wenn der Wagen nicht stark rußt kann es dennoch einer der Schläuche sein.

      Gruß Alex
    • kann das auch bestätigen.

      wir fuhren gestern von amsterdam auf der holländischen bahn zurück nach hause. im fließenden verkehr bei 100 km/h war nichts zu bemerken. erst als beim beschleunigen jeder schub fehlte wurde ich stutzig. trotz vollgas eher mühsames beschleunigen auf max. 130 km/h. kein rußen, kein ruckeln, keine warnleuchte, nichts.
      auf dem nächsten rastplatz dann sichtkontrolle motorraum, turbolader, ölstand, schläuche. und siehe da, am ladeluftkühler war ein schlauch abgerutscht. ich war erstmal beruhigt das es also kein großer/teurer schaden ist. aufgrund der unterbodenverkleidung war kein drankommen, ergo gings mit richtgeshwindigkeit nach hause. man kommt auch langsam an :)
      im gegensatz zum rastplatz hörte man zuhause zwischen den häusern deutlich den turbo ins leere blasen.

      wenns gut läuft könnte es also mit ner schlauchschelle oder nem neuen schlauch behoben sein. :)

      update: ist nur der schlauch aus der schelle gerutscht. kommt man aber nicht dran. dazu muss die unterbodenverkleidung gemacht werden, ergo öl bestellt, wird der ölwechsel gleich mitgemacht.

      so. 6 liter 0W40 und 2 neue schlauchschellen, er läuft wieder wie bolle. :D
      --> Forumstreffen: Herten XIII - Anmeldethread <--

      vergünstigte Tickets zur Techno Classica Essen - PN an mich - bis 5.3.17
    • Hallo Leute,

      dieses Problem hatte ich bis vor 2Wochen ebenfalls..
      -> Leistungsverlust
      -> normal/vollgas Ruß wie eine Dampflok
      ->Ruckeln/verschlucken bei gleichhaltender Geschwindigkeit
      -> Pfeifen beim Beschleunigen
      -> Verbrauch von 6,5ltr ist hoch auf 8,1ltr.

      Bin erst zum FFH, erste was ich gesagt bekommen habe nach dieser Schilderung , vermutung auf TURBOSCHADEN...
      Unter Schock hab ich den FFH dann wieder verlassen :)

      Bin zu meiner freien Werkstatt, alles nachkontrolliert, Schläuche etc... und festgestellt das es der **Ladeluftkühler** war.

      Neue bestellt, 200€ geblecht, und alle Probleme sind behoben.. kein starkes Rußen mehr (euro3), Leistung voll abrufbar, Verbrauch wieder im angenehmen bereich.. alles bestens ;)


      Schöne Grüße aus Andernach
    • Vo22 schrieb:

      Bin zu meiner freien Werkstatt, alles nachkontrolliert, Schläuche etc... und festgestellt das es der **Ladeluftkühler** war.


      Moinsen,

      mal doof gefragt: wie habt ihr das festgestellt?? Kann man den LaLuKü überprüfen?? Wenn ja, wie?? Kurze Antwort für Dummie's ( zwei linke Hände, alles Daumen ) bitte ;)

      cu & thx
      skeeve
    • Hi,

      bei mir war es so, das ja vom LaLüKü links und rechts je ein schlauch abgeht,
      der Scglauch war extremst verölt, und der LaLükü an sich auch..

      Nach genauerem Betrachten war die sache für den Mechaniker klar.


      Hoffe kannst dir es in etwas vorstellen:)

      Gruß
    • Hallo Gemeinde. Ich möchte mal kurz einen Lösungsbericht vermelden. Ich hatte alle Symptome die am Anfang des Threads aufgezählt wurden.
      Folgende Fehler im Speicher: P1211, P2288 und P0251.

      Nach vielen Meinungen, die nicht schön waren folgte ich meinem Schrauberherzen und wechselte den Kraftstofffilter. Dann noch ein Reset des Steuergeräts und siehe da.......Der Kollege rennt wie er soll. :) Das entlockt mir ein Jipiehhhhh

      Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk
    • Hallo zusammen,

      ich habe leider das oben beschriebene Problem, einen Riss in dem Schlauch, der vom AGR in Richtung des LLK führt.
      Was mich allerdings stutzig macht, ist, dass der Schlauch einen ca. 10-12 cm langen, SEHR GRADEN SCHNITT hat. Quasi, als ob jemand mit einem Teppichmesser reingeschnitten hat.
      Sah/sieht das bei Euch auch so aus? Hatte den Wagen wegen der fälligen Tüv-Abnahme zwei Tage bevor mir das aufgefallen ist, beim FFH...
      Nun liegt da ein gewisser Verdacht nahe ;)

      Danke schonmal im voraus für Eure Antworten...
    • Das scheint eine Sollbruchstelle zu sein und auch mein Riss war nicht ausgefranzt. Ich will nicht behaupten, dass es keine schwarzen Schafe unter den Werkstätten gibt. Gewiss auch welche die sich "selbst Aufträge schaffen". Aber dann nicht in dem man einen 50€ schlauch zerschneidet. Dann lieber etwas schmutz in die Hochdruckleitung, damit der Kunde die Injektoren tauschen lässt o.Ä. (Soll keine Anstiftung sein). Die Risse sehen meistens aus als könnte es ein "Schnitt" sein.

      Gruß Alex
    • Sah bei mir damals auch so aus wie ein Schnitt, konnte es aber nicht sein. Wenn man genau guckt ist es innen aber "franzig"

      nachdem ich teuer einen beim FFH kaufen musste hatte ich mir einen Ersatzschlauch über Ebay besorgt.
      Den könnte ich eigentlich mal in den Teilemarkt stellen, brauch ihn beim V6 ja nicht mehr...
      2,5L Mondeo V6 Ghia 2003
      2,2L Mondeo TDCI Titanium 2005
      1,7L Ford KA
      Yamaha XJ 600

      Beiträge und Tipps entsprechen eigenen Erfahrungen und Meinungen,
      sie stellen kein offizielles Wissen dar. Nachfragen und Kritik sind per PN gerne erwünscht.

    • Mein Schlauch hatte auch den von dir beschriebenen Riss. Gleich nach dem 1. Bogen.
      Mein Kombi hat aber schon länger vorher keine Werkstatt von innen gesehen. Kann keiner Manipuliert haben.
      "Ein Fußgänger ist ein glücklicher Autofahrer, der einen Parkplatz gefunden hat."
      Zitat Joachim Fuchsberger

    • Super, danke Euch für die Antworten!!! :)

      Dann bin ich beruhigt und kann bei Bedarf weiter zu diesem Händler.
      Ich habe allerdings auch erstmal bei den "Offiziellen" den Preis angefragt, dieser lag zwischen 92 - 110 Euro für den besagten Schlauch.
      Über Ebay habe ich nun einen für 48,- Euro erstanden, der auf seinen morgigen Einbau wartet...
    • Habe für meinem am AGR zum LLK damals beim FFH 55.xx€ zahlen sollen, die haben aber abgerundet auf 50 glatt. Schon Wahnsinn was für Unterschiede das sind...
    • alle obigen Symptome, polnische Lösung

      vielen Dank an die Mitwirkenden, dank euch kurze Suche und schnelle Lösung,
      TDCI von 07/2004, 170 000 km, bei normaler fahrt rhytmische drehzahlschwankungen und beim beschleunigen hinter mir die schwarze wand :D
      turboschlauch vom AGR zum LLK hatte einen ca. 4 cm langen Riss, natürlich auf der schlecht zu sehenden Seite zum Motor hin, aber Ölnebel ( und vor allem dieses Forum) hat ihn verraten.
      gibts im freien Handel nicht, Ford wollte 95,- haben, habe dann hier(falls der Link nich funzt: ebay, dis-autoparts) gekauft , er hat preisvorschlag 22,- akzeptiert ( vllt geht auch 20,-), Paypal und Lieferung 2 Tage! passte gut, sieht aus wie der alte (Stärke, Form und mit Gewebe) , seit 3 Wochen im Einsatz, alles ok.kleiner Tipp zum Einbau, die Innenkanten des Schlauchs schräg wegschneiden, macht das ansetzen deutlich einfacher.


      Aber Achtung, wenn es diesen nicht mehr gibt, auf die Form achten, hatte etliche gefunden, die nach Baujahr und Motor passen sollten, aber eine andere Form hatten (vllt auch nur anders fotografiert).
      wenn der Schlauch wider Erwarten vorzeitig ableben sollte, hört ihr von mir, versprochen.

      viel spasss weiterhin

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von jonnyderdepp ()

    • Ausschließlich Ruckeln nach Motorstart

      Hallo liebes Forum :)

      Ich habe nur eins der Symptome die hier beschrieben werden.
      Beim ersten Start des Tages bzw nach langer Standdauer (10Std+) ruckelt der Wagen nach dem Anlassen ca. 30-45Sekunden und die Drezahl schwankt zwischen 700 und 1100.
      Danach fängt er sich und alles ist gut.
      Ab und an lässt er auch eine Rauchwolke dazu aus dem Auspuff.

      Kann mir hier jemand helfen? Eventuell ist das Symptom auch bekannt?

      Er hat übrigens knapp 160t runter

      Danke schon mal :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von chillje ()

    • Hallo Chris,

      lange nix von Dir gelesen!

      Ich hab keine Ahnung, würde aber auf Injektoren tippen (vermutlich Verkokt, evtl. schon defekt).

      Füll mal Ultimate rein und fahr mal ein paar mehr km über die BAB. Wenn das besser wird, dann gönn Dir 'ne Injektorreinigung von Hansmeiser oder Andy oder nyuma.

      Viele Grüße
      Stefan
      Denkt und fahrt bitte so, daß alle hirnlosen auch nach Hause kommen. :pleasantry:
      Übrigens: Suchen und Lesen bildet! 90% der Fragen könnt Ihr selber einfachst beantworten, wenn man des Lesens mächtig ist.

      Aktuell mal: Fiesta Titanium 5-Türer gebaut 01/2012 37500km 1,25l 82PS 5Türer Ghia mit Tempomat, Sync (also Bluetooth etc), Vollausstattung im Angebot. Soll ca. 8300€ bringen. Weiteres per PN.
    • Hallo Stefan :)

      Ja bin nur noch selten hier und lese auch nur noch still mit.
      Habe sehr viel um die Ohren und daher kaum noch Zeit für meinen Mondi.
      Jetzt will er aber wohl mal wieder etwas Zuneigung.

      Was genau soll denn der Test mit dem Ultimate Diesel bewirken?
      Ich habe die letzen 3 Woche 2500Km gerissen und dabei auch ab und an Full Speed gegeben. Beim Anzug gabs keine Probleme.

      Mein erster Gedanke war ein verstopfter AGR?
      Eventuell schaffe ich es am WE da mal "rein" zu schauen.

      Im zweifel muss ich mal die Injektoren prüfen lassen :(
      2 sind erst vor 2 Jahren neu gekommen. Sind eventuell nun die anderen beiden dran :(

      gruß
      chris
    • Hallo,
      noch eine kurze Frage. Muss ich mich kurzfristig kümmern?
      Kann ich so erst mal weiter fahren?

      Ich wollte mich die nächste Zeit mit Hansmeiser in Verbindung setzen und dann einen Termin absprechen. Momentan habe ich aber einfach keine Zeit dazu :)

      gruß
      chris
    • Hallo habe folgendes Problem. beim Gas geben ist es im Motorraum vom Turbo her am blasen. Meine Werkstatt hat heute nachgesehen und mir was von den Druckschläuchen vom Turbo zum LLk erzählt, die defekt wären. Laut Ford kommen die Schläuche zusammen auf ca. 700€. Weiss jemand eventuell wo man günstiger an so was ran kommt. :)
      Auto ist noch fahrbar, aber mit weniger Leistung