Haltbarkeit 2.2 zu 2.0 Diesel Motor

  • Hey Leute,


    das Mondeo Treffen am Brombachsee war mal echt super, Danke dafür.


    Jetzt mal was fachbezogenes. Hab heute mit einem 55 jährigen Durch-und-Durch-Fordmeister gesprochen und hab ihm von den Probleme des 2.2 [lexicon]Diesel[/lexicon] erzählt. Darauf hat er geagt, das wäre absoluter Blödsinn, das ist derselbe Motor, nur die Kolben sind anders und das war der beste Motor den er selber je gefahren hat. Bei gleicher Pfelge und Behandlungsweise, hat er gesagt, hält der 2.2 genauso lang, wie der 2.0.


    Er meinte: Du weißt ja nicht, wie der Motor behandelt und gepflegt worden ist.


    Daher meine Frage: Ist bekannt, oder wisst Ihr mit 100%iger Sicherheit, dass der 2.2 kurzlebiger ist, als der 2.0? Also gibt es fundierte Kenntnisse, dass der 2.2 bei ordentlicher Pflege, eher verschleißt, als der 2.0 [lexicon]Diesel[/lexicon]?


    Danke euch schon mal im Voraus... und hey, ich hab schon immer gewusst, dass die Fordfahrer coole Leute sind ;)


    Bis spätestens zum nächsten Treffen und dann (hoffentlich) mit eigenem Mondeo.

    Theorie ist: Wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert. Praxis ist: Wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.
    Bei mir sind Theorie und Praxis vereint: Nichts funktioniert und keiner weiß warum :thumbup:

  • Hmm, ich hab mich am Forumstreffen mit ein paar Mitgliedern unterhalten und einige meinten, dass der 2.2 am 4. Zylinmder (angeblich) immer verschleißt. Jetzt kenn ich den Fordmeister schon ziemlich lange und weiß, dass er echt kompetent ist. Ich weiß echt nicht, welchen ich jetzt kaufen soll. Klar würde der 2.2 mir raushängen, will aber auch Langlebigkeit haben, also 10 - 15 Jahre muss er schon abkönnen. Wartung mach ich eh immer top, aber die Forenmember haben sicher nicht weniger Ahnung.


    Was kann ich tun?

    Theorie ist: Wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert. Praxis ist: Wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.
    Bei mir sind Theorie und Praxis vereint: Nichts funktioniert und keiner weiß warum :thumbup:

  • Darauf hat er geagt, das wäre absoluter Blödsinn, das ist derselbe Motor, nur die Kolben sind anders


    Motorschäden in Motorserien wird es immer geben aber wie dein Spezi sagte der Kolben ist anders und aber vielleicht anfälliger in Kombination mit defekten Injektoren. D.h wenn das Spritzbild schlecht ist oder nicht mehr zentriert in die Kolbenmulde oder wie das heißt , wird die Last auf dem Kolben nicht mehr verteilt.


    Ich habe auch definitiv in einer ADAC Zeitschrift von Motorschäden in den 2,2 Transit gelesen


    Da hatten sich die Leser beschwert. Google -> " adac 2,2 transit motorschaden" falls dich das interessiert. Oder Schau mal dort. http://www.motor-talk.de/forum/loch-im-kolben-t2015225.html ob der direkt bau gleich ist kp weis ich aber nicht.

    Edit: Ist nicht der gleiche Motor wie im Mondeo !! Als war diese Info Überflüssig !!

    Und hier in diesem Thread www.mondeomk3.de/index.php/Thr…2%252C2%2BTdci#post311057 haben biing und sf 169 auch einiges dazu gesagt zu Unterschiede.


    Bei Pflege und Wartung sollte der genauso halten können. Unter Pflege und Wartung versteht aber jeder etwas anderes.


    Was kann ich tun?


    Wenn du einen gepflegten 2,2 hast evtl Injektoren prüfen etc. Ansonsten Spaß haben. 2,0 130 PS streut auch gut nach oben von daher auch ne Option.


    Klar ist der 2,2 en Hammer Auto. Hat bumms und Drehmoment. Wenn 2,2 von deinem spezi gepflegt wurde, klar hält der dann auch. Aber wie gesagt es is oft die Schadenskombination m Mn

    anpacken oder zugucken un weglaufen-> ersteres! :D

    Gruß Oli aus dem Schwobaländle


    Für uns ist der Mondeo nicht nur ein Auto, er ist eine Institution, eine Legende :hail: .Ein Auto bei dem sich Andere ein paar Scheiben abschneiden können
    :pleasantry: ....
    :duckundweg

    Einmal editiert, zuletzt von Packesel ()

  • @ Stefan: Wieviel Km hat Dein 2.2 eigentlich auf der Uhr?


    Hmm, ich muss überlegen. Auf jeden fall werde ich das [lexicon]AGR[/lexicon] Ventil dicht machen. Bin früher im Audi A6 TDI immer schwefelfreies 2-Taktöl im Tank gefahren, denke, das wird sich im Mondeo nicht negativ auswirken.

    Theorie ist: Wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert. Praxis ist: Wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.
    Bei mir sind Theorie und Praxis vereint: Nichts funktioniert und keiner weiß warum :thumbup:

  • Ich fahre meinen 2.2 er seit 2011. Ich hatte 125.000km auf der Uhr. Bis jetzt nur Verschleißteile. Jetzt habe ich 237.400 auf der Uhr und habe als größtes Problem vor drei Woche die Injektoren machen lassen. Ich habe noch die erste Kupplung und den ersten Turbo. [lexicon]AGR[/lexicon] auf 50% geschlossen, keine Öl und Kühlwasserverbrauch. Alle 12.500km Ölwechsel und alles läuft wie ein Uhrwerk
    Wenn man mit Sinn und Verstand fährt bekommst du keine Probleme mit diesem Motor.

  • Wie schon gesagt die Kolben sind anders beim 2.2er - und genau die machen auch den Unterschied. Motorschaden beim [lexicon]TDCI[/lexicon] heißt sehr oft "Riß im Kolbenboden".
    2.0 und 2.2 sind gleich, was das Kühlsystem betrifft, insofern wird der 2.2er zwangsläufig thermisch höher belastet sowie durch die Mehrleistung mit Sicherheit auch die
    Kolbenböden. In dem Zusammenhang würde ich auch sagen, der 2.2er verkraftet das beliebte Fahren mit schlechten Injektoren halt auf Dauer nicht so gut wie der 2.0er [lexicon]TDCI[/lexicon].
    Es wird generell wohl lieber in epischer Länge an Symptomen herumgedoktert, weil man kein Geld mehr ausgeben möchte oder die Injektor Warnzeichen sind gar nicht erst bekannt...


    Mein schwarzer 2.2er aus 2006 hatte bei der Vor-/Erstbesitzerin bei 89 000 km einen AT Motor auf Ford Kosten bekommen, welcher allerdings eingeklagt werden mußte.
    Mein Ex-2.0 [lexicon]TDCI[/lexicon] aus 2002 hatte allerdings auch am Ende einen Riß im Kolbenboden, das möchte ich noch erwähnen, wenn auch bei einem respektablen Kilometerstand (siehe Signatur).


    Transit 2.2 [lexicon]TDCI[/lexicon]: legendär für Motorschäden bekannt. Hat dort aber keine Delphi Einspritzanlage sondern was anderes: 2,2 TDCI startet nicht
    Für mich ist der 2.2er definitiv nicht volllastfest. Hat mich aber nicht dran gehindert, meinen schwarzen 2.2er [lexicon]TDCI[/lexicon] zu chippen :D

    MK3 [lexicon]TDCI[/lexicon] 2.2 BJ 2006 - 401 993 km
    Ford Grand Tourneo Connect TDCI BJ 2017
    Hyundai i10 LPG BJ 2017

  • Der 2.2 [lexicon]Tdci[/lexicon] im Transit ist in vielen Teilen anders.


    Einspritzanlage ist bei den älteren von Denso, bei neueren von Siemens VDO bzw. Continental.


    Zylinderkopf ist geändert, Injektoren werden anders befestigt. Kettentrieb ist teilweise anders. Die Hochdruckpumpe wird bei einigen direkt von der Nockenwelle angetrieben. Bei anderen wie beim Mondeo durch die Kette. Hängt davon ab ob er längs oder quer eingebaut ist.


    Die alten Transit mit Delphi Einspritzung und 2.0 und 2.4 Liter sind wie die Motoren im Mondeo.


    Am besten nen Apfel mit nem Apfel vergleichen

  • Hmm,


    Danke Jungs für Euere Hilfe. Ich glaube, ich bleibe beim 2.0, reicht ja auch.


    Eine Frage hätte ich noch, bei meinem Bekannten, der unter mir wohnt, seinem Mondeo MK3 2.0 [lexicon]TDCI[/lexicon], hab ich die Woche Stoßdämpfer hintern gewechselt und da ist mir ein Teil im Auspuff aufgefallen, in das zwei Leitungen gehen, eine davor und eine danach und aus der davor tritt irgendeine klare, geruchslose Flüssigkeit aus, wo ich mir nicht erkklären kann, was das sein könnte.


    Ich hab mal ein Bild von der Beifahrerseite Unterboden gemacht, vielleicht weiß jemand, was das ist und was für Leitungen das sind.

  • 1. Die blaue Leitung = der Abgastemperatur - Sensor
    2. Die 2 Schwarzen Schlauchleitungen sind die = Differenzdruckschläuche
    1x vor dem Partikelfilter u 1x nach dem Partikelfilter die nach oben in
    den Motorraum hoch zum Differenzdrucksensor gehen und den Partikelfilter
    bzw. die Drücke des Partikelfilter überwachen, um eine Regeneration des Partikelfilter
    einzuleiten sollte dieser zu hoch beladen sein (verrußt-verschmutzt)
    3. Die 2 Druckschläuche sind mit einem Clip am Unterboden befestigt, genau dazwischen
    ist der Entwässerungsschlauch der Klima wie sf169 geschrieben hat und das Kondenswasser
    tropft dann in dem Bereich zu Boden.

  • Am besten nen Apfel mit nem Apfel vergleichen


    Danke für die Richtigstellung habs editiert :thumbup:


    Jungs, Danke für Euere Hilfe.


    Koscht 5 € :D
    Ne aber was ich sagen will damit, eine Danke ist immer schee zu hörn


    Eins muss ich no sagen, da ich einmal en 2,2 L fahren durfte bin ich schon bisl begeistert innerlich :D und also wie bei guter Pflege hält der genauso. Und beim 2,0 sind mMn die Injektoren auch nid besser umgekehrt genauso.
    was lernen wir drauß der Geldbeutel entscheidet ;)

    anpacken oder zugucken un weglaufen-> ersteres! :D

    Gruß Oli aus dem Schwobaländle


    Für uns ist der Mondeo nicht nur ein Auto, er ist eine Institution, eine Legende :hail: .Ein Auto bei dem sich Andere ein paar Scheiben abschneiden können
    :pleasantry: ....
    :duckundweg

  • Wichtig ist es halt mit Problemen nicht so lange zu warten bis nichts mehr geht.
    Habe jetzt meine Injektoren auch eingeschickt zum prüfen bei 150.000, besser als ich bleibe im Urlaub liegen oder habe mal einen Motorschaden. Das gehört einfach zur Wartung dazu und hält die Reparaturkosten gering.
    Ausserdem kann ich mir den Zeitpunkt selbst bestimmen wenn ich das Auto nicht benötige.

  • Na ja, als alter Kfz-ler weiß ich schon, dass man mit der Wartung nicht schludern soll. Automäßig bin eh recht pingelig, Auto dreckig = wird sofort gewaschen, etwas kaputt = muss alles andere warten, bis Auto wieder ok, das Öl kostet 20,- €/Liter, = nur her damit, das Beste ist für mein Auto gerade gut genug und wenn es geht, vermeide ich Winterfarten. Lieber mal nen 100,-er in ne Wartungssache gesteckt, als nacher keinen Spaß mehr, weil irgend etwas kapuut, oder so....

    Theorie ist: Wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert. Praxis ist: Wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.
    Bei mir sind Theorie und Praxis vereint: Nichts funktioniert und keiner weiß warum :thumbup:

  • WARUM


    Das hab ich mich auch erst gefragt aber ich denke lenny wollte damit sinngemäß zum Ausdruck bringen, dass er seinem Mondeo nur das beste verpasst.

    anpacken oder zugucken un weglaufen-> ersteres! :D

    Gruß Oli aus dem Schwobaländle


    Für uns ist der Mondeo nicht nur ein Auto, er ist eine Institution, eine Legende :hail: .Ein Auto bei dem sich Andere ein paar Scheiben abschneiden können
    :pleasantry: ....
    :duckundweg

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!