ST220 MEBA Ex-Fehler P0132, jetzt NEU P0152 (19.05.2022)

  • Moin zusammen!


    Heute blinkte die Motorkontroll-Leuchte bei meinem ST auf. Habe daraufhin den Fehlerspeicher per billig-Handgerät, als auch über den Laptop mit Forscan ausgelesen. Der Fehler tritt permanent auf, da er sich nach Löschung sofort wieder ablegt im Speicher...


    Die beiden Codes sind P0132 und P0132-P.


    [Blockierte Grafik: https://abload.de/thumb/img_20220505_204340cojhq.jpg]


    [Blockierte Grafik: https://abload.de/thumb/img_20220505_2043251ajq5.jpg]

    [Blockierte Grafik: https://abload.de/thumb/img_20220505_204107nokm2.jpg]



    Könnt Ihr mir sagen, was häufig die Ursache für diesen Fehler sein könnte, bzw. Was das sein kann oder wo man zuerst auf Fehlersuche systematisch gehen kann? Und vor allem, darf ich so damit noch fahren?


    Danke vorab für Euer Feedback!

  • OK, dachte ich mir...


    Betitelt der Code P0132 denn auch, welche Lambdasonde hinüber ist? Bin ja neu bei den V6er Fahrern hier, aber ich denke, der hat ja 2, oder sogar 4 STK. verbaut?


    Sagt mir die Nummer, weiche Sonde das ist, und wo sie zu finden ist im Krümmer oder Hosenrohr?


    Ach ja und welche Teilenummer wäre das dann, und bevorzugt Ihr bestimmte Marken? Man kann bei den Lambdasonden ja von 30 bis 100 EUR ausgeben, je nach Hersteller der Sonde...😉


    Hatte bei meinen Fahrzeugen noch nie ne Defekte Lambdasonde, und ich weiß, dass das auf Dauer schädlich für den Kat ist. Der Fehler ist ja frisch aufgetaucht heute - muss ich den Hobel sofort stehen lassen, oder ist normales Fahren bis zum Tausch (wird kurzfristig erledigt) machbar?

  • ach ja, nun sehe ich es auch, ich Blindfisch, die Vor-Kat Sonde.


    Sind denn die Sondern vor- und nach dem Kat identisch, bzw. Hat der ST hinter dem Kat noch eine? Und ich muss von unten ran, sprich ich muss mit dem Wagen auf die Bühne?


    Ich hatte jetzt in einem Shop eine von Bosch gefunden, die nach Angabe meiner Schlüsselnummer wohl auch passen soll...?


    BOSCH LAMBDASONDE LAMDASONDE REGELSONDE FÜR FORD USA FIESTA IV + 95-> | eBay
    Entdecken Sie BOSCH LAMBDASONDE LAMDASONDE REGELSONDE FÜR FORD USA FIESTA IV + 95-> in der großen Auswahl bei eBay. Kostenlose Lieferung für viele Artikel!
    www.ebay.de


    Dann gehe ich recht in der Annahme, dass der ST vor dem Kat zwei davon sitzen hat?

  • Klasse, danke Dir!


    Schon komisch, hatte den Fehler ja letztendlich gelöscht gestern abend. Heute morgen, nach 25km Arbeitsweg habe ich den FS noch einmal ausgelesen - der Fehler ist nicht wieder aufgetaucht im FS - der Wagen läuft auch ganz normal, wie immer. Bei einem Lambdasondendefekt müsste ja eigentlich irgendetwas merkbares mit der Gemischaufbereitung passieren, z.B. beim Lauf-oder Leistungsverhalten des Motors, oder riechenden Abgasen (wenn er zu fett läuft), oder erhöhtem Verbrauch...?


    Mir ist auch noch etwas eingefallen:


    Gestern nach der Arbeit war ich mit dem ST in der Waschanlage - danach ist der Fehler aufgetreten, halt immer wieder auch nach Löschung. Kann es u.U. auch sein, daß da irgendwo Feuchtigkeit hingekommen ist, wo sie nicht hin soll, und das nun nach dem Trocknen wieder verschwunden ist? Muss das wohl mal übers Wochenende beobachten...


    Oder kann es sein, dass da irgendwo ein Unterdruckschlauch undicht ist oder so, daß da Falschluft gezogen wird, und dadurch dieser Fehler P0132 ausgelöst wird?

  • Hi, wenn ich den Fehler richtig deute, ist doch nur der Heizkreis fehlerhaft. Der ist doch nur dafür da, dass bei Kaltstart die Sonde schneller in den Arbeitsbereich kommt?!

    Nach ausreichender Fahrt hat die doch genug Temperatur um zu regeln, folglich passt das Gemisch auch.

    In wie weit das den TÜV interessiert, weiß ich nicht, da ja sowieso bei betriebswarmem Motor geprüft wird

  • In wie weit das den TÜV interessiert, weiß ich nicht, da ja sowieso bei betriebswarmem Motor geprüft wird

    Wenn OBD Lampe an denn keine AU.....

    Wenn Fehler im MSG dann fast immer auch keine AU. Wobei es da dann auch Sachen gibt, da funktioniert das mit der AU trotzdem....

    :heuldoch: KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch auf Spritmonitor: heuldoch.gif ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    http://www.kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei =O

  • Die Sondenheizung wird auch separat überwacht , steht dann aber auch als Sondenheizung im Fehlerspeicher.


    P0132 Lambda Sonde Schaltkreis zu hohe Spannung (Bank 1 Sensor 1)

    P0135 Lambda Sonde Heizungs-Schaltkreis Fehlfunktion (Bank 1 Sensor 1)


    Wenn Fehler im MSG dann fast immer auch keine AU. Wobei es da dann auch Sachen gibt, da funktioniert das mit der AU trotzdem....

    Haben wir bei uns auch schon oft gehabt. Ist wohl kein Problem wenn die Heizung einen Fehler hat da die Sonde dann ja trotzdem regelt wenn die auf Temperatur ist.

    Gerade wenn dann noch Niedrige Batteriespannung drin steht, da werden dann ja Fehler geschmissen die normal nicht da sind.


    NilsL

    Beobachte es mal oder schau mal danach , ersetzt ist die dann ja schnell..

  • Moin !


    Heute habe ich etwas grausames vernommen und hoffe,cdass das mit den jüngsten P0132 FS Einträgen zu tun haben könnte:


    Der Motor scheint irgendwie eine Undichtigkeit zu haben - im Leerlauf pfeift der wie eine Teekanne, aber richtig laut. Gasannahme beim Einkuppeln nach dem Gangwechsel ist etwas komisch, sonst läuft der Wagen rund, zog heute etwas schlechter (es war bei uns aber auch sehr warm tagsüber)


    Der Leerlauf ist nicht sauber, er sägt ein wenig und hat einen leicht erhöhten Leerlauf (betriebswarm). Aber süßes Pfeifen habe ich so noch nie gehört. Ich vermute/oder hoffe Mal, dass da im Unterdruck Bereich irgendwas undicht ist, evtl. ein Schlauch - dies könnte auch zu dem o.g. Lambdasonden-Fehker im FS passen..


    Hattet Ihr das bei Euren V6 auch Schub einmal, bzwm.könnt.Ihr so schin einen Tip geben, wo ich mir der Suche anfangen kann?

  • Das Pfeifen nur wenn er Warm ist, oder auch direkt bei nen Kaltstart?

    Bei ersteren mein ich mich zu erinnern, das der Verschlußdeckel vom Überlaufbehälter ein Wechselintervall hat, mal vlt dort etwas genauer hinhören

  • Der ST war nicht komplett abgekühlt, als wir gestern losgefahren sind. Meine bessere Hälfte hatte ihr Seitenfenster auf und meinte nach dem Starten schon, ein leichtes Zischen wahrgenommen zu haben - dies habe ich selbst nicht gehört. Der Wagen war bei den Temperaturen gestern natürlich ordentlich heiß.


    Na ja, Mal schauen. Wir waren ja gestern zur Werkstatt, meinen Zweitwagen von der HU abholen, und haben vorsichtshalber den ST gleich dort stehen gelassen, weil wir das so nicht abschätzen konnten, was das jetzt sein wird für ein Defekt. Die werden da heute auch auf die Suche gehen.


    Hatte halt die Idee, Euch hier auch nach diesem Pfeifen zu fragen, vielleicht ist das ja etwas, was bei Euren V6 auch schon in ähnlicher Form aufgetreten ist. Dann könnte ich die Werkstatt in die Richtung gezielter schauen lassen...

  • es wird als lambdasondenfehler aufgeführt weil die (norm)werte durch die falsch angesaugte nicht erreicht werden können.

    sollte somit alles wieder in ordnung sein.


    ist übrigens ein oft vorkommender fehler beim st220 den ich auch mit bebilderung beschrieben habe vor jahren. ;)

  • :gamer: Wortmeldung von unserem ST-Gott :hail:


    Jaaaa er lebt noch :pleasantry:

    :heuldoch: KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch auf Spritmonitor: heuldoch.gif ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    http://www.kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei =O

    Einmal editiert, zuletzt von ruderbernd ()

  • NilsL

    Hat den Titel des Themas von „ST220 MEBA Fehler P0132“ zu „ST220 MEBA Ex-Fehler P0132, jetzt NEU P0152 (19.05.2022)“ geändert.
  • Hallo noch einmal!


    Zu diesem Thema bräuchte ich leider aktuell noch einmal Euren Rat:


    Anfang der Woche ist ja eine Unterdruckleitung neu gekommen, nachdem der Motor ein Pfeif-Konzert abgegeben hat. Mit Erneuerung dieses Schlauches hatte ich eigentlich gedacht, daß das Problem mit der Fehlermeldung P0132 auf jeden Fall erledigt sei.


    Leider ist dem nicht ganz so:


    Vorhin fuhr ich von der Arbeit nach Hause - in den im Wetterbericht schon angekündigten starken Gewitterschauer rein - und siehe da, auf einmal blinkte meine Motorkontrolleuchte dauernd (orange) auf, und der Motor lief extrem unrund. Ich war kurz vor meinem zu Hause. Als ich einmal kurz anhielt, und mein kleines mobiles Hand-Diagnosegerät angeschlossen habe, wurden mir auch gleich 5 Fehler ausgespuckt:


    - P0152-P und P0152 -> dies kenne ich ja schon von der anderen Lambdasonde, die nach der Autowäsche (auch im Nassen) Probleme gemacht hat.

    - Zylinder 4,m 5 und 6 jeweils mit Fehlzündungsmeldungen im Fehlerspeicher.


    Ich habe die Fehler direkt gelöscht und habe den Wagen vorsichtig die letzten KM nach Hause "getragen".


    Zu Hause dann den Laptop mit Forscan noch einmal angeschlossen und ausgelesen:


    - die Fehlzündungsmeldungen sind nicht wieder aufgetaucht

    - die beiden anderen Meldungen P0152 (dieses Mal wohl die linke Lambdasonde, nicht die rechte mit der im ersten hier geschriebenen Post genannten Meldung P0132) tauchen immer wieder auf.


    Hier noch einmal die beiden Meldungen im Anhang:


    [Blockierte Grafik: https://abload.de/thumb/12pjth.jpg]


    [Blockierte Grafik: https://abload.de/thumb/2xykir.jpg]


    - Wie kann ich das jetzt verstehen oder deuten? Daß auf einmal noch ein Unterdruck Schlauch plötzlich hinüber ist? Hätte die Werkstatt ja sehen müssen...


    - Kann ich, wenn die die Fehlzündungen wieder auftreten, den Karren noch einmal für ca. 12 km in die Werkstatt fahren?


    - Das Ganze ist jetzt wieder bei Nässe aufgetreten, und der Beifahrer-Fussraum ist an der schrägen Vorderseite durch den starken Regen auch wieder feucht - obwohl die Windschutzscheiben-Abdeckung unter den Scheibenwischern ordentlich sitzt - ich habe den Verdacht, daß das miteinander zu tun haben könnte, und der undichte Unterdruckschlauch neulich nur ein zusätzlicher Feher war. Ist da irgendwo im BF-Fußraum das MSG verbaut, so daß das Feuchtigkeit abbekommen kann, oder sollen wir den Focus doch eher darauf richten, die BEIDEN Lambdasonden zu tauschen? In welcher Reihenfolge der Fehlersuche würdet Ihr jetzt vorgehen?


    Das mit den Fehlzündungen hat mir jetzt schon ein wenig Bedenken gegeben. Ausserdem roch es auch nach verbranntem Öl - aber ich weiß, daß da die VDD an der hinteren Bank auch undicht ist...


    Danke vorab noch einmal für Eure Tips!


    Habe zum Glück noch meinen 25 Jahre alten Mazda 323, mit dem ich erst einmal weiterfahren kann...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!