ST220 MEBA Ex-Fehler P0132, jetzt NEU P0152 (19.05.2022)

  • Erstmal abklären woher das Wasser kommt... Der Stecker vom MSG sitzt rechts unterhalb der Scheibe . Das MSG ragt in den Fahrgastraum rein und sitzt in einer Halterung hinter dem GEM .

    MSG/GEM rechts hinter dem Handschufach.


    Wenn der Stecker oben Nass wird / unter Wasser steht dann können schon Fehlermeldungen kommen.


    Stecker vom MSG

    20220519_194651.jpg


    MSG das GEM ist schon abgezogen

    20220519_194558.jpg

  • Aber ist das denn eigentlich möglich, dass wenn Feuchtigkeit da in den Bereich des MSG eintritt, die Steuerung so beeinträchtigt wird, dass das bis zu Fehlzündungen geht?.schließlich hatte er das ja zwischendurchschnittlich auch spürbar, mit blinkender MKL und ruckeln sowie schlechter Gasannahme beim Fahren. War nach der Löschung dieser Fehler ja wieder weg, und es blieben als permanente Fehler nur noch diese beiden P0152...?

  • Bei Laufendem Motor mal alles was Zündung ist mit Wasser besprühen, vor allem die Zündspule.

    Ich könnte mir vorstellen das die Zündspule defekt ist und bei Feuchtigkeit durchschhlägt.....

    :heuldoch: KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch auf Spritmonitor: heuldoch.gif ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    http://www.kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei =O

  • Am MSG solltest auch nur schauen ob dort das Wasser eintritt. Wenn dort alles trocken ist , kommt das Wasser wohl an der Scheibe rechts direkt rein.


    Es ist trotzdem möglich das die Zündspule dort einen Haarriss hat, es gab auch schon Neue defekte Zündkabel..

  • OK. Ich werde den Wagen am Montag direkt meinem Bekannten in dei Werkstatt geben. Ich kann ihm ja nun (auch dank Eurer Hilfe) direkt einiges an Infos/Input mitgeben, so daß der der dann die Ursache wohl auch finden wird.


    Es war für mich nur als Info auch wichtig zu wissen, daß diese Fehlzündungs-Fehler im FS, und dieses Ruckeln und die schlechte Gasannahme mit der Feuchtigkeit auch miteinander zusammenhängen, und die P0132 / P0152 Fehler durchaus daraus resultieren können. Denn einfach so die Lambdasonden erneuern sehe ich momentan erst einmal nicht für richtig an...


    Zitat

    Wenn dort alles trocken ist, kommt das Wasser wohl an der Scheibe rechts rein.


    Meinst Du, an der Plastik-Leiste rechts, die auf der Unterkante der Windschutzscheibe liegt? Eigentlich liegt die ganz gut an, aber man weiß ja nie. Der Pollenfilter wurde neulich erneuert, und alles, was da so an Bäume - Krümelkrams drin lag, ausgesaugt. Aber mal schauen, also dort nachprüfen, und Zündspule + Kabel anschauen sind auf jeden Fall auch erst einmal angesagt - danke Euch!

  • Kann auch an der Scheibenverklebung direkt liegen, das sich die irgendwo gelöst hat. Wasserschlauch nehmen und schauen wo das Wasser reinkommt.


    Um die Zündspule mit einer Sprühflasche mit Wasser zu benebeln brauch man doch keine Werkstatt, das hat man doch in 5 min selbst erledigt.

  • Jo, da hast Du recht - aber es muss eh noch einiges anderes gemacht werden, wo dann auch eine Bühne benötigt wird, z.B. das Gestänge für die LWR an der Vorderachse prüfen / reparieren (Fehlercode in Forscan entsprechend gehabt); schauen, wie dolle die VDD Öl-Undichtigkeit vorangeschritten ist (Geruch nach verbranntem Öl ab und an im Innenraum); die neuen Sommerräder draufstecken. Der soll einfach alles einmal abarbeiten, denn sonst ist der Wagen ja im Grossen und Ganzen wirklich OK. Da ich im Augenblick aber eine 6-Tage Woche mit 60-70 Stunden, und zwei Zwerge habe, würde ich das entsprechend alles zusammen in eine kundige Hand geben...


    Könnte man denn, wenn die Scheibenverklebung nicht mehr in Ordnung wäre, das fixen - oder müsste dann die Scheibe kpl. raus, und neu eingesetzt oder verklebt werden?

  • Also bei uns machen wir die Scheibe raus und verkleben die komplett neu. Es besteht aber die Gefahr das 1. die Scheibe beim rausschneiden reißt durch Spannungen oder 2. man die Anschlüsse der Scheibenheizung mit durchtrennt beim rausschneiden . In beiden Fällen muss dann eine neue Scheibe verklebt werden.

  • Ah OK. Na ja, da ich auf der Fahrerseite eh einen kleinen Steinschlag habe, würde sich das ggf. dann ja ebenfalls anbieten - wenns denn so sein soll, daß die Scheibe raus muss... ;)


    Danke Euch auf jeden Fall schon mal für die Tips!

  • Erst mal schauen ob die Abläufe im Wasserkasten alle sauber sind. Dann noch schauen ob die Dichtung unter dem Halter des Pollenfilter noch dicht ist. Nutzt ja alles nichts wenn die Abdeckung von der Frontscheibe sauber montiert ist aber darunter Wasser steht und es unter dem Pollenfilter rein läuft.....

    :heuldoch: KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch auf Spritmonitor: heuldoch.gif ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    http://www.kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei =O

  • bei wasser an der stelle im fußraum gibt es so einige möglichkeiten wo es eintreten kann.

    1. undichte frontscheibe

    2. die abdeckung (leiste) unter der frontscheibe

    hier langt es schon wenn die kleine „nase“

    womit sie eingeklickt wird defekt ist hier langt

    ein riss der schnell durch falsches einsetzen

    oder rausnehmen entsteht.

    3. abläufe wischerkasten verstopft

    4. gehäuse vom pollenfilter verklebung zur

    spritzwand


    da hier die lambdasonden mit zu viel spannung genannt werden, würde ich die verkabelung und stecker der lambdasonde genau anschauen.

    eventuell hast du hier win problem mit der isolierung. die fehlzündungen sind meiner meinung nach nur die folgen von einem anderen fehler.

  • Also meinst Du, die Fehlzündungen kommen nicht in irgendeiner Form durch die Feuchtigkeits-Geschichte? Weil das ist alles in einem Zusammenhang miteinander aufgetreten.

    Und nun ist nur noch der Lambdasondenfehler übrig geblieben, die Fehlzündungen sind nicht mehr aufgetreten - aber die Zündspule/Zündkabel lasse ich da auch noch einmal anschauen...

  • Moin!

    Also ein bischen weiter bin ich schon mit dem Wassereinbruch auf der Beifahrerseite:


    Habe heute eine Gießkanne mit Wasser über die Oberkante und die seitliche Dichtung, sowie die Kunststoff-Wasserkasten Verkleidung auf Dauer Unterkante der Windschutzscheibe runter laufen lassen - das ist alles hinterm rechten Vorderrad wieder rausgelaufen aus dem Wagen. Und der Fußraum ist nicht erneut nass geworden, sondern hatte nur noch die Rest-Feuchtigkeit vom letzten Donnerstag. Die Türverkleidung der Beifahrertür habe ich ebenfalls einmal abmontiert, um zu schauen, ob die Innendichtfolie OK ist - und das ist sie auch...


    Daraus schließe jetzt Mal, dass wir uns als nächstes die Verklebung vom Pollenfilter-Halter anschauen werden müssen, oder was meint Ihr?

  • Mit einer Gießkanne ist nicht so aussagekräftig, Bewässerung mit einem Wasserschlauch oder Hochdruckreiniger wäre besser. Da hat man einfach einer konstante Wassermenge zur Verfügung wie bei der Waschanlage oder Stärkeren Regen.


    Wenn kein Wasserschlauch oder Hochdruckreiniger zur Verfügung hast , dann in die SB Waschanlage fahren und mal für 1-2 Euro an den Stellen bewässern.


    Die Türverkleidung auf der Beifahrerseite abbauen vorm bewässern, die Türfolie ist meistens OK aber Wasser tritt meistens beim Lautsprecher ein.

    Wenn das dort reinkommt hat, sieht man auf der Verkleidung vom Einstieg dann Wasser stehen.


    Da fällt mir noch ein.. ist die Feuchtigkeit süsslich ? Wenn ja könnte die auch vom Wärmetauscher kommen.

  • Nein, ist normales Wasser. Wenn es Kühlflüssigkeit wäre, müsste ich das auch anhand des auf Dauer fallenden Kühlwasserstandes erkennen, aber den kontrolliere ich regelmäßig, und der hat auch bisher nicht verändert.


    Im Einstieg habe ich noch kein Wasser bemerkt, bin daher gehe ich davon aus, dass das dort OK ist...


    Na ja, der Wagen geht nächste Woche zu dem Bekannten in die Werkstatt, der soll da ja auch noch einmal nachschauen...

  • So war es bei mir. Hinter dem Kasten ist eine Moosgummidichtung, die sich aufgelöst hatte. Hab dann alles entfernt und gesäubert und mit Karosseriekleber wieder eingesetzt.

    Gott schütze mich vor Eis und Wind und Autos die aus Frankreich sind!

  • Ja, wird dann mit geprüft, habe ich weiter gegeben...


    Die Zündspule (wegen der Fehlzündungs Thematik) ist ja bereits neu, die Zündkabel allerdings noch nicht


    Verhält sich das hier wie bei den Kerzen, dass man nur den originalen Motorcraft Kabelsatz kaufen sollte, oder kann man hier auch was qualitativ vernünftiges aus dem Zubehör nehmen?

  • erfahrung hat gezeigt das es originale sein sollten wie zündspule und kerzen.
    gab leider schon zu oft fehler durch zubehörteile bei zündung wo man sich nen wolf gesucht hat.

    besonders oft kamen dan fehlzüngen und deutlicher leisungsverlust.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!