Starkes vibrieren ab 80kmh bis 130

  • Hi ich fahre einen mk3 Bwy 2,2tdci aus Ende 2005


    Ich hab den Wagen erst gekauft

    Aber leider hat er von Anfang an viebration ab 80bis 130 km/h In niedrigen Drehzahlen schalte ich runter so das die Drezahl deutlich höher ist ist die Vibration kaum spürbar


    Neu gemacht habe ich die Reifen inklusive auwuchten, Stoßdämpfer,Federn plus,domlager sowie neue Bremsscheiben und Beläge vorne alle Motorlager mit Getriebe Halter und Antriebswellen getauscht Mittellager nicht erneuert aber kein Spiel spürbar


    Die Vibration sind nur sehr stark wenn ich beschleunige also im schubbetrieb nehme ich den Fuß vom Gas ist es kaum spürbar


    Nun habe ich gesehen das hinten vom lenkslänker die Buchse defekt ist


    Eigentlich würd ich sagen das die Vibration da nicht her kommen können weil sie ja nur im Schub betrieb richtig auftreten


    Schonmal vielen Dank für eure Hilfe

  • Da du schreibst bei höherer Motordrehzahl, niedrigem Gang ist es nicht so deutlich, würde ich auf ein Motorproblem tippen.

    Hast du schon mal Fehlercodes auslesen lassen? Eventuell ist das AGR defekt oder ein Injektor spinnt

    :heuldoch: KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch auf Spritmonitor: heuldoch.gif ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    http://www.kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei =O

  • Hatten wir das nicht auch schon, dass eine defekte Antriebswelle zu solchen Symptomen führte?


    SoMeOnE


  • Ich habe aktuell fast das gleich Problem, hab aber einen Benziner (Automatik) und bei mir tritt es nicht nur bei Last auf.


    Hatte an meinem folgendes getauscht:

    • Beide Antriebswellen + Zwischenwelle
    • Radlager vorne inkl. Radnabe und radlager hinten
    • Beide Kugelgelenke von den Querlenker
    • Scheiben und Steine vorne und hinten
    • Hinten die großen Buchsen der Querlenker und die beiden Querlenker komplett wo die Federn drin sind (BWY)

    Bevor ich die Antriebswellen getaucht hatte trat das Vibrieren bei ca. 80-130 km/h auf, danach dann ab ca. 100-130 km/h.


    Könnte jetzt noch auf blauen Dunst die Dämpfer vorne wechseln, aber ob es das dann bringt, keine Ahnung.


    Was natürlich der worst case wäre, wenn die neuen Radnabe von Anfang an ne Unwucht hatten. Ich glaube fast, dass es kein rotierendes Teil ist, da die Vibration unabhängig von der Geschwindigkeit immer gleich ist, nur die Intensität ist mal mehr mal weniger. Das ist auch so ein Ding, wenn es ne Unwucht wäre müsste es ja eigentlich immer gleich da sein, dass ist es bei mir aber nicht.


    Meint ihr, dass so ein Vibrieren im Lenkrad durch defekte Stoßdämpfer kommen kann? Verölt sind sie nicht, aber scheinen auch nicht die ersten zu sein, also etwas über 180.000km haben die Dinger runter.


    Oder ich fahre halt nur noch max. 100 km/h, spare ich Sprit. :D

  • Hi ja die Antriebswellen sind beide neu habe aber rechts das Zwischenlager nicht mit getauscht

    Trotzdem versteh ich nicht wieso es nur in diesem Drezahl Bereich auftaucht schalte ich runter sind die Vibration kaum bis gar nicht spürbar

  • Vlt. haste "nur" ein Gewicht an der Felge verloren ☝️

    Negativ. Wegen des Vibrierens hab ich die Reifen nochmal komplett neu wuchten lassen, mit dem Ergebnis, dass es nicht die Reifen waren. Wäre ja auch zu einfach gewesen. :(

    Ich hab aktuell auch keinen Plan mehr was ich noch groß machen soll außer die Stoßdämpfer. Oder nochmal die alten Bremsscheiben vorne rauf um zu gucken, ob evtl. die neuen ein Ding weg haben.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!