Handbremsseil *hinten* - Sicherungsbolzen?

  • Moin,


    ich hab ne Handbremse o.F. und will das fürn TÜV fertig machen.


    Also neue Bremsseile hinten gekauft; zur Sicherheit auch gleich vorne mitgekauft um es auch zu tauschen.


    1. Mein Problem: bei den alten Seilen *hinten* ist bei der ersten Durchführung beim Bremssattel kein "Sicherungsbolzen" (ich weis leider nicht wie das heißt) vorhanden. Bei den neuen war auch keiner dabei. Wie sichere ich denn das Seil nun ab, damit es nicht beim Betätigen der Handbremse verrutscht bzw überhaupt zieht?


    2. Dann hab ich bemerkt, dass ich für das Seil *vorne* ja erstmal die Mittelkonsole ausbauen muss um an den Handbremshebel ran zu kommen. Ich war zu dem Zeitpunkt auf der Hebebühne.


    Wie ist hier der ideale Weg des Abbaus/Umbaus?


    Erst Mittelkonsole ab, dann Handbremshebel raus, dann auf Hebebühne, um von unten das vordere Seil anzubringen; dann Auto wieder runter und im Auto dann festmachen am Hebel?


    Leider findet man im Netz nur Anleitungen für die Seile *hinten*, vorne scheint niemanden zu interessieren 🤣


    Ich gehe stark davon aus, dass ich aktuell ein automatisches Seilzugsystem hab, mit dem Umbau würde ich vermutlich auf manuell gehen (?). Ist das problemlos mit dem Hebel möglich oder muss ich das auch mit austauschen?


    Ich liefere ein paar Bilder mit:

    Einmal Seile *hinten* alt & neu, sowie ein Screenshot aus einem Video, wo diese Art "Sicherung" genutzt wurde; die bei mir fehlt. Wo krieg ich das her oder weiß jemand wie das heißt (wenn ich sie überhaupt benötige, was ich denke)?


    Lieben Gruß und vielen Dank!


    Altes Seil

    IMG_20240112_102127.jpg

    Neues Seil

    IMG_20240112_113512.jpg

    Sicherung aus'm Video

    IMG_20240112_141921.jpg

  • Habe jetzt einmal einen


    "Zubehör-/Montagesatz, Bremsbacken" bestellt. Da ist nämlich diese Sicherungsgeschichte drin und auch neue Federn für den Bremssattel. Die sahen mir auch nicht mehr ganz sauber aus. Ich denke das wird mein Problem beheben und die Handbremse sich dann vernünftig einrichten lassen. Zum vernünftigen einstellen werde ich dann in eine Werkstatt fahren und es so für den Tüv entsprechend richtig einstellen lassen.

    Sollte ich eurer Meinung nach das Seil *vorne*, zusammen mit einem neuen Hebel für manuelle Einstellung auch gleich umbauen, oder es erstmal mit der selbstanziehenden (aktuell verbaute) versuchen, ob die Handbremse wieder funktioniert? Würde nämlich heute alle benötigten Teile bestellen und kommende Woche dann ab auf die Hebebühne, wenn alle Teile da.


    Lieben Gruß

  • Ich gehe stark davon aus, dass ich aktuell ein automatisches Seilzugsystem hab, mit dem Umbau würde ich vermutlich auf manuell gehen (?).

    Normalerweise wurde von Mitte 2001 bis Mitte 2003, also bis zum Erscheinen des ersten Facelift die manuelle Nachstellung verbaut.

    wo diese Art "Sicherung" genutzt wurde; die bei mir fehlt. Wo krieg ich das her oder weiß jemand wie das heißt (wenn ich sie überhaupt benötige, was ich denke)?

    Kann man einzeln als Ersatzteil bei Ford kaufen.


    Sollte ich eurer Meinung nach das Seil *vorne*, zusammen mit einem neuen Hebel für manuelle Einstellung auch gleich umbauen

    Ich würde sagen ja.

  • Äh, kleiner Denkfehler. vFl hat automatischen Nachsteller, Fl und nFl haben manuell. Das wurde geändert, weil der automatische Hebel immer wieder defekt ging und die Nachstellung nicht mehr funktionierte.

    Noch ein Henry Ford Zitat


    Wenn du willst, das eine komplizierte Arbeit auf die einfachste Art erledigt wird, setze einen Faulen dran.

  • Ich vermute mal, dass auch genau mein Problem sein wird. Aber ich werde es sehen, wenn die Ersatzteile da sind und ich alles verbunden habe.


    Aktuell konnte ich nur eine Seite der Seile mit dem Seilzug von vorne verbinden. Es ist so eine krasse Spannung drauf, dass es unmöglich ist, dass zweite Seil mit dem System zu verbinden (sorry für die laienhafte "Fachsprache" 🤣).


    Gibt es eine Möglichkeit bei der Handbremse auf Grundeinstellung o.Ä. zu gehen, damit zu Beginn der Montage kein Zug drauf ist? Bremssättel habe ich bearbeitet, sodass sie recht "freigängig" bewegbar sind.


    Hab beide Seile & Sättel auf Funktion getestet, in dem ich nach Einbau jeweils auf Höhe der Handbremse am Seil gezogen habe und alles soweit auslösen konnte.

    Somit gehe ich davon aus, dass das Problem mit dem Handbremshebel zusammenhängt; oder hab ich hier ein Denkfehler?

  • Es gibt 2 Längen für die Handbremsseile, je, ob manuell oder automatisch. Weiß jetzt aus dem Kopf aber nicht, welche Länger sind. Ich wage mich zu erinnern, dass die für automatisch länger wären, aber ohne Gewähr.

    Noch ein Henry Ford Zitat


    Wenn du willst, das eine komplizierte Arbeit auf die einfachste Art erledigt wird, setze einen Faulen dran.

  • Das habe ich auch gelesen. Ich werde es zunächst mit dem Teil versuchen, was bereits verbaut ist.


    Biba: genau so bin ich auch vorgegangen. Nur halt die eine Seite lässt sich praktisch nicht mehr bewegen. Gibt's vll die Möglichkeit, dass man alles aushängt und dann den Handbremshebel "lockert"? Oder wie bekommt man die automatische auf die Grundeinstellung zurück 🙉


    Hab mit dem Montagesatz auch eine Bremssattel-"Zange" bestellt. In der Hoffnung damit lässt es sich besser bewerkstelligen 🤣

  • Zitat von frechdachs2597 aus einem anderen thread, welches ich jetzt erst sehe..


    ----

    Normal wird der Handbremshebel in 0 Stellung gebracht( dazu musst an die Verstellautomatik , dann sollten die Seile Rechts und Links erneuert werden. Gegebenenfalls die Bremssättel auch wenn es nötig ist. Die Seile einhängen , Fussbremse betätigen mehrmals und anschließend die Handbremse mehrmals hintereinander ziehen und lösen dann sollte diese sich automatisch eingestellt haben und normal funktionieren.

    ----


    Genau das scheint ja auch mein Problem zu sein oder irre ich mich? Wie komme ich denn an die Verstellautomatik 🙉 über die Mittelkonsole und dann das Seil *vorne* vom Hebel nehmen?

  • Äh, kleiner Denkfehler. vFl hat automatischen Nachsteller, Fl und nFl haben manuell. Das wurde geändert, weil der automatische Hebel immer wieder defekt ging und die Nachstellung nicht mehr funktionierte.

    Ja, du hast recht. Danke für die Korrektur, Pommi. Mein vFl von Ende 2002 dürfte zu den ersten gehören die bereits mit dem manuellen Mechanismus ausgerüstet wurden.

  • Ja, gab ein paar vFl, die schon die manuellen Nachsteller hatten. War wohl wieder so ne Aktion, wo zwischendurch noch das alte Teil verbaut wurde, bis nichts mehr da war.

    Noch ein Henry Ford Zitat


    Wenn du willst, das eine komplizierte Arbeit auf die einfachste Art erledigt wird, setze einen Faulen dran.

  • Ich brauche nochmal eure Expertise.


    Ich bin verzweifelt auf der Suche nach einem manuellen Handbremshebel für meinen Mondi. Es gibt gefühlt 100e verschiedene Teilenummern dafür.

    Könnt ihr mir hier auf die Sprünge helfen?


    Nachdem ich nun mit den Ersatzteilen nochmal unterm Auto war und das nicht geholfen hat, hab ich gesehen, dass der Vorbesitzer bereits an der selbststellenden rumgepfuscht hatte und mir ein angeschweißter Schraubenschlüssel um die Ohren flog nach Betätigung der Handbremse. Deshalb möchte ich das Teil nun komplett ersetzen.. am besten gleich zur manuellen.


    Sobald ich es eingesetzt habe fahre ich zu einer Werkstatt und lass es fachmännisch einstellen.


    Lieben Gruß

  • Ich kann dir jetzt nichts über die Teilenummer sagen. Aber wenn Fotos dabe sind, siehst du es eigentlich direkt. Bei der manuellen ist vor der Wippe (wo die beiden Seile zu den Bremssätteln eingehangen werden) eine Mutter zum einstellen. Hier ist ein Link zu Kimmerle Reutlingen. Da siehst du bei der Wippe die Mutter.


    1307139-Ford Original Handbremshebel Ford Mondeo Mk3 2000-2007


    Dieser ist bei allen MK3 gleich. Der einzige Unterschied war halt automatische oder manuelle Einstellung.

    Noch ein Henry Ford Zitat


    Wenn du willst, das eine komplizierte Arbeit auf die einfachste Art erledigt wird, setze einen Faulen dran.

  • Vielen Dank euch beiden! Habe nun einen entsprechenden manuellen gekauft und warte auf Lieferung. Ich krieg die blöde Handbremse schon noch wieder zum laufen! :D


    Habt ihr tipps für die "Ersteinstellung"? Die finale Einstellung der Handbremse lasse ich dann ja ohnehin fachmännisch machen. Aber fürs Gewissen möchte ich nach dem Einbau natürlich wissen, dass auch alles funktioniert. So einstellen, dass nach 3 Klicks die Bremsfunktion maximal ist? Oder wie ist werksseitig die Vorgabe.


    LG und herzlichen Dank!
    Sande0815

  • Bremssättel müssen am Anschlag anliegen, Seile müssen gaaaanz leichtes Spiel haben, dann passt das mit der Einstellung. Dann brauchst du auch nirgends mehr hin fahren.....

    :heuldoch: KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch auf Spritmonitor: heuldoch.gif ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    http://www.kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei =O

  • Habt ihr tipps für die "Ersteinstellung"?

    Deswegen schrieb ich...

    Bremssättel müssen am Anschlag anliegen, Seile müssen gaaaanz leichtes Spiel haben, dann passt das mit der Einstellung. Dann brauchst du auch nirgends mehr hin fahren....

    :heuldoch: KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch auf Spritmonitor: heuldoch.gif ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    http://www.kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei =O

  • Moin,

    ich war gerade beim TÜV und wollt ihn durchbringen.

    Spoiler: er ist nicht durchgekommen. Mängel: Feststellbremse o. F.


    Ich hab's noch gehört, wie beim Anziehen der Handbremse durch den TÜV-Prüfer ein großes Scheppern durch die Halle wanderte. Er hat beim Anzug die nagelneuen Handbremsseile rausgehauen.


    Nun muss ich natürlich neue Seile einbauen und ihn erneut vorzeigen.

    War dann in der nächsten Werkstatt und hab mir mal n KVA (250€; WAS???) geben lassen. Hierbei sagte der Typ mir, dass er mit seinem Meister klären muss, ob die Seile 1735mm oder 1740mm haben müssen.


    Wisst ihr mehr? Ich würd's gern nochmal selbst wechseln. Ich habe den manuellen Handbremshebel (ausm B5Y; 1522078) verbaut, neuer Seilzug vorne (für die manuelle). Nun suche ich nach den richtigen Handbremsseilen..


    HSN/TSN: 8566/405


    Ist immer geil wenn man mit funktionierender Handbremse hinfährt und mit kaputter wieder nach Hause gurkt..


    Danke für die Antworten! Gerne mit Teilenummer für geeignete Handbremsseile (Komplettsatz inkl. Sicherungsführung wäre richtig gut)


    Lieben Gruß
    Sande0815

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!