Zentralverriegelungsproblem

  • UPDATE:


    F24 20A Sicherung gegen eine 30A Sicherung getauscht und die Beifahrertür geht jetzt auch sowohl mit Schlüssel wie FB. Diese "Tipp" hat mir ein freundliche [lexicon]FFH[/lexicon] gegeben. Allerdings bekomme ich immer noch keine Blinkerbestätigung egal ob auf/zu oder Doppelverriegelung :(

  • UPDATE:


    F24 20A Sicherung gegen eine 30A Sicherung getauscht und die Beifahrertür geht jetzt auch sowohl mit Schlüssel wie FB.


    Das wird dann aber eher Zufall sein. Dem Schaltkreis ist es egal ob da ne 20 oder 30 A Sicherung drin steckt, dass merkt der nämlich nicht. ;)


    Diesen " Tipp " von [lexicon]FFH[/lexicon] finde ich auch ziemlich fragwürdig. Man hat sich bei Ford schon Gedanken gemacht wie groß die Sicherungen an den einzelnen Steckplätzen sein sollen und hat das nicht willkürlich gemacht.


    Im schlimmsten Fall brennt die Sicherung bei einem Problem nicht durch und es kommt zu größeren Schäden.


    Gesendet von meinem GT-I9515 mit Tapatalk

    Gott schütze mich vor Eis und Wind und Autos die aus Frankreich sind!

  • Dem Schaltkreis ist es egal ob da ne 20 oder 30 A Sicherung drin steckt,


    Es sei denn, die 20 A Sicherung wurde schon warm und hatte einen zu großen Widerstand. :thumbdown:
    "Durch" war sie ja schon mal.


    Zieht einer der Verriegelungen deutlich länger? Die Beifahrertür, zum Beispiel?

  • Es soll was mit "vergammelten" Antrieb'smotoren in dem Schloß selbst sein, anfangs wollte die Beifahrertür nicht mit laufen nur ein wenig, mit der Zeit aber läuft sie ganz normal mit. Bleibt nur noch der Problem mit der Blinkersteuerung !? Falls es überhaupt vorhanden ist ;)

  • Also wenn eine Elektronik nur mit einer stärkeren Sicherung funktioniert, dann würde mir das zu denken geben u. wenn dieser Tipp auch noch von einer Werkstatt kommt, dann würde mir das noch mehr zu denken geben. Vielleicht warten die ja nur, daß Du in den nächsten Tagen mit einem kaputten [lexicon]GEM[/lexicon] ankommst. Daß Deine Blinkerquittung nicht funktioniert ist ja auch nicht normal.
    Auf jeden Fall würde ich der Sache auf den Grund gehen.
    Ich nehme an, daß Du überprüft hast, ob beim Abschließen auch Die Heckklappe mit abgeschlossen wird.
    Am sinnvollsten wäre ja, Du würdest die Stromstärke an den einzelnen Schlössern messen; besonders an der Beifahrertür. Aber ich weiß natürlich nicht ob Du die Möglichkeit dazu hast. Vielleicht jemand in Deinem Bekanntenkreis?

  • Hallo papajpan; Du hast mich scheinbar falsch verstanden; ich meinte nicht , daß Du den Widerstand messen solltest, sondern die Stromstärke während des Schließens u. Öffnens. Nur so kannst Du feststellen ob eines der Schlösser zuviel Strom zieht.
    Ich würde z.B. Folgendes machen: Stecker am Schloß abziehen, externe Stromquelle anschließen, Stromstärke so einstellen, daß das Schloß langsamer auf u. zu fährt. So erhält man Aufschluß über das elektrische Verhalten u. die Schwergängigkeit eines Schloßes.
    Noch eleganter wäre natürlich eine Stromzange mit einem Osziloskop.

  • Hallo,gibt es diesen Stellmotor auch einzelnd zu kaufen.?Oder nur das Komplette Schloss.?
    Gruß Rüdiger


    Es geht darum, das meine FB die Fahrertür nicht Ansteuert.Wenn ich 1 mal auf die FB drücke, passiert nichts.Wenn ich 2 mal auf die FB drücke, gehen nur die Beifahrertür, die hi.re, und die hi.li. tür auf.Die Fahrertür und die Heckklappe bleiben verschlossen.Wenn ich den Schlüssel benutze, schliessen und Öffnen sich alle Türen und Heckklappe.Wenn ich die Doppelverriegelung mache, funktioniert nur die Beifahrertür, hi.re, hi.li, und Heckklappe.Die Fahrertür ist nur einfach Verschlossen.Ich höre in der Fahrertür kein Surren.Habe die Vermutung das der Stellmotor nicht arbeitet. Wenn ich mit der FB die Türen verschliessen will,funktioniert das nicht.Da gehen die Türen zu und sofort wieder auf.

  • Da gehen die Türen zu und sofort wieder auf.


    Logische Sache, denn der Microschalter im Schloß v.li. meldet Tür offen, also wird auch nicht verriegelt


    Neues Schloß und freuen. Oder eben auseinander bauen und selber schauen ob man es reparieren kann

    :heuldoch: KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch auf Spritmonitor: heuldoch.gif ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    http://www.kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei =O

  • Ich hab huete die beiden hinteren Türen getauscht und nun folgendes Problembild:


    1x drücken: vordere Türen schließen - hinten bleibt offen
    nochmal drücken: hintere Türen schließen mit ab


    auf schließen sie alle zusammen..


    ..ich könnte damit leben 2x drücken zu müssen, aber hätte lieber dass alle direkt beim ersten druck mit abschließen.. hat das vll jemand gehabt und kennt die lösung oder weiss wo der fehler liegt?

  • Hallo GunpowderGuenther,
    Auf dem ersten Blick sieht es nach einem Programmierungs-Fehler aus, aber Deine Angaben sind viel zu spährlich.
    1. hast Du wirklich die Türen getauscht oder nur die Schlösser?
    2. Welchen Fehler hattest Du vorher?
    3. Sind die Türen nach dem 2.mal drücken doppelverriegelt?
    4. Wie ist es beim manuellen Auf- oder Zuschließen?

  • Vorher:
    zuschließen per FB(1x): 3 Türen zu, HL bleibt auf
    aufschließen per FB: alle gehen auf


    Dann habe ich 2 komplette Türen getauscht, beide hinten


    Und nach dem Tausch:
    1. Druck - Türen vorne verriegeln, hinten bleibt offen
    2. Druck - Türen hinten verriegeln


    Ob es per Schloss anders ist und ob die hinteren Türen in SafeLock gehen gucke ich morgen mittag nach, danke schonmal!

  • wenn du pech hast sind die "neuen" Türen mit defektem Schloss.


    je nach dem was du vor hast bzw ausgeben willst, könnte ich das Loch im Schloss empfehlen.
    ein paar Seiten weiter vor müsste es sein, da einfach Kriechöl rein und abwarten.


    hilft bei den 3 Türen super, die Fahrertür ist meist nach ein paar Tagen wieder im alten Fehler.
    hilft sogar beim Heckschloss was gerne mal etwas langsam arbeitet und nicht sofort schnappt wenn die klappe zu gemacht wird.


    habe da aber ein weiteren Tipp
    den Dorn der das Schloss zum einrasten bringt mal Zuwendung geben, der ist mit einer Plastehülse versehen, wenn die durch etlich male schließen dünner wird, schnappt das Schloss nicht immer perfekt.


    Lösung
    Schrumpfschloch mit Durchmesser 17 mm drüber stecken, Maß bringen und auf die Hülse schrumpfen.


    dies kann man auch beim Kombi an der Banklehne machen, reduziert das Spiel bzw klappern.

  • Aaaalso - eben mal geguckt.


    Mit dem schlüssel:
    AUF - alle gehen
    ZU - nur vorne verriegelt


    Von innen am Hebel lässt sich nur vorn verriegeln.


    Wenn ich hinten drin sitze und doppelt verriegele komme ich nicht raus - SafeLock funktioniert also, nur die normale schließung nicht.


    weiss jemand weiter?


  • Das könnte ich ggf. auch versuchen - wird gleich gemacht.

  • Ich bin mir sicher, daß der Fehler an den beiden Schlössern liegt, aber sicherheitshalber kannst Du ja mal messen ob der erste Impuls auch da ankommt.
    Wie man die Schlösser repariert, dafür gibt es ja hier genügend Hinweise.
    Ich selbst habe mit meiner Methode 2 Schlösser repariert u. fahre jetzt seit 10 Monate problemlos damit.

  • Hallo zusammen!!!


    Habe noch ein Ganz anderes Problem als das was hier so steht.


    Mein Problem ist erst war es so das wirklich nur das Heckschloss gesponnen hat also nur über FB öffnen lies dann ging die ZV mitten bei der Fahrt zu oder auch mal wieder auf.
    Aber nun ist alles Kaputt und zwar hat sich das komplette auto ab geschlossen und auch gleich in den Sicherrungsbereich abgeschlossen das heißt man kann nur noch die Fahrertür
    öffnen und jetzt auch wieder schliessen da es erst kaputt war und ich dies wieder ausgetauscht habe.
    Nun ist es aber so das ich die anderen drei Türen weder noch mit FB oder manuell von innen öffnen kann es passiert einfach nix das ZV Steuergerät habe ich schon gewechselt und auch angelernt aber nein es geht einfach nicht aber dafür alles andere es werden die Blinker angesteuert und auch die Fenster das heißt sie gehen auf und auch zu.
    Meine frage jetzt wie bekomme ich das Auto wieder auf ohne ergend etwas kaputt zu machen.

  • Hallo Ford Mondeo Mk32.0;
    Aus Deiner Beschreibung geht nicht hervor, ob Du ein neues Fahrerschloß oder ein gebrauchtes eingebaut hast u. ob das auch das Richtige war.
    Wenn Du also den Verdacht hast, daß mit dem Fahrerschloß etwas nicht stimmt, so kannst Du einfach den Stecker vom Schloß abziehen, dann müssen die anderen Schlösser mit der FB funktionieren.
    Ich vermute aber, daß das Problem am [lexicon]GEM[/lexicon] bzw. dessen Programmierung liegt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!