skip Anfänger
  • Mitglied seit 29. August 2014
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von skip


    Kennste GOOGLE?
    Da kann man [lexicon]DPF[/lexicon] Reinigung eingeben. Du wirst staunen was da alles zum Vorschein kommt :D


    Ja, ich könnte "[lexicon]DPF[/lexicon] Reinigung Kerpen" eingeben, und dann auch auf eine Firma namens "ATC Kerpen" stoßen, das würde mir aber trotzdem nicht verraten, welche Erfahrungen MaDa81 mit der Firma gemacht, falls die überhaupt gemeint ist.

    Sorry, war mir nicht bewusst, dass der Wohnort im Profil so eine große Relevanz hier genießt. Ich wohne im Großraum Köln, muss ich nachher mal am PC ändern...


    Zu der Frage hinsichtlich Messwerte: Werte habe ich keine gesehen, allerdings wurde mir das ganze auf der Rechnung dokumentiert ([lexicon]DDS[/lexicon] defekt und [lexicon]DPF[/lexicon] voll), dementsprechend würde ich der Diagnose schon "vertrauen".


    Hat jemand schon mal den [lexicon]DDS[/lexicon] selbst gewechselt und kann mir sagen, was es dabei zu beachten gibt?

    Es gibt Neuigkeiten: Der [lexicon]DPF[/lexicon] ist so voll, dass der Wagen eine statische Regeneration abbricht. Drei mal hat man es versucht.


    Ursache des ganzen ist ein defekter Druckdifferenzsensor, der - so wie ich es verstanden habe - direkt oben am Übergang zur Windschutzscheibe quasi liegt und leicht selbst austauschbar ist. Der [lexicon]FFH[/lexicon] möchte natürlich einen neuen [lexicon]DPF[/lexicon] einbauen, insgesamt ca. 1800€ mit neuem Sensor.


    Hat jemand von euch Erfahrungen im Einbau eines neuen DDF? Wo kann man den günstig beziehen? Das Netz spuckt da leider wenig aus.


    Bin über jede Hilfe dankbar!

    Zu den Firmen habe ich bereits auch schon recherchiert, da gibt es einige. Das Ganze startet ab 300 € und der Filter müsste allen Anbietern zugeschickt werden, nach 1-2 Tagen würde der gereinigte Filter dann zurück kommen.


    Dass der Mondeo inzwischen nicht mehr in mein Fahrprofil passt, ist mir bewusst. Die Absicht ist auch, das Auto zu verkaufen, sobald das Ganze behoben ist. Mit dem Gedanken spiele ich schon seit einigen Monaten, bisher bin ich nur noch nicht dazu gekommen.

    Erstmal vielen Dank für die bisherigen Rückmeldungen!


    Das Fahrzeug hat jetzt 215.000 km auf der Uhr, bei 152.000 km wurde aufgrund eines [lexicon]AGR[/lexicon]-Ventil Defekts dieses erneuert und der Filter gereinigt.
    Damals hatte das Diagnosegerät des ADAC auch das [lexicon]AGR[/lexicon]-Ventil mit ausgespuckt, dieses Mal beschränkt sich die Diagnose wirklich nur auf den [lexicon]DPF[/lexicon]. Als Ursache wäre evtl. mein Fahrprofil zu nennen, was sich seit März dieses Jahres sehr stark auf Stadtverkehr beschränkt, vorher bin 1 1/2 Jahre unter der Woche Stadtverkehr, aber am Wochenende jeweils 600 km gefahren.


    Ein neuer [lexicon]DPF[/lexicon] kommt für mich aber nicht in Frage, da die Kosten hierfür für mich in keinem Verhältnis zum Restwert des Wagens stehen.
    Deshalb würde ich den Filter am liebsten reinigen lassen. Alternativ habe ich in der Bucht auch neue Zubehör-[lexicon]DPF[/lexicon] mit 24 Monaten/50.000 km Garantie für um die 300 € gefunden - taugen die was?
    Das wäre noch günstiger als den alten zu reinigen.


    Grüße!

    Nabend zusammen,


    nachdem mein 2006er 2.0 [lexicon]TDCi[/lexicon] gestern Abend von den "üblichen Symptomen" der blinkenden Vorglühlampe und einer leuchtenden Motorkontrolllampe heimgesucht wurde, hat der freundliche Mensch vom ADAC mir heute folgende unerfreuliche Diagnose übermittelt:


    - "P244B Dieselpartikelfilter Bank 1"
    - "P242F Fußpartikelfilter"


    Der [lexicon]DPF[/lexicon] ist somit dicht und muss getauscht bzw. gereinigt werden. Vor dem Hintergrund, dass es für mich aus wirtschaftlicher Sicht keinen Sinn macht, einen vierstelligen Betrag in einen neuen [lexicon]DPF[/lexicon] zu investieren, würde ich diesen lieber reinigen lassen - in dem Wissen, dass das möglicherweise nicht so nachhaltig ist, wie ein Tausch.


    Gibt es da von eurer Seite Empfehlungen, an wen ich mich mit dem Anliegen wenden kann? Soweit ich weiß, gibt es wohl einige Firmen, die sich darauf spezialisiert haben. Habt ihr da gute Erfahrungen gemacht und wenn ja, bei wem?


    Grüße!

    Vielen Dank für die zahlreichen Rückmeldungen! So um die 3 - 3,5k hätte ich auch vermutet.


    Zu den Bildern: Die sollten dazu dienen, eine ersten Eindruck vom Wagen zu gewinnen. Dennoch steht das Auto momentan - bis auf Winterräder und wetterbedingtem Schmutz :) - genau so da. Es sind keine Beschädigungen dazu gekommen, seitdem ich ihn habe.


    Auch der Innenraum ist nach wie vor tiptop, kein Schmutz oder Verschleiß an den Sitzen, zumal der Beifahrersitz zu 90% der Zeit eh unbenutzt ist, die Rückbank sogar 99%.


    Aber nichtsdestotrotz würde ich bei einem Inserat neue Bilder machen. Wie gesagt, ging nur um den ersten Eindruck.


    Danke euch!

    Hallo zusammen,


    ich möchte mich zeitnah von meinem Mondeo trennen und würde gerne - mangels Vergleichsmöglichkeiten bei mobile.de - mal von euch ein paar Einschätzungen haben, was ich für meinen Wagen noch verlangen kann.


    Ein paar Eckdaten:
    EZ 07/2006, ca. 197.000 km, scheckheftgepflegt bis 180.000 km ausschließlich bei Ford Vertragshändlern, ich bin 3. Hand, Schaltgetriebe, Ghia Ausstattung, Navi, Licht- & Regensensor, Tempomat, beheizbare [lexicon]Frontscheibe[/lexicon], Klimaautomatik, Sitzheizung (wurden beim Kauf 2014 erneuert), elektr. Fensterheber vo. & hi., abnehmbare [lexicon]AHK[/lexicon], Dachreling, orig. Ford Winter Fußmatten und Kofferraumwanne...


    Unmittelbar nach dem Kauf ging das [lexicon]AGR[/lexicon] Ventil kaputt, was zum Gewährleistungs-Fall wurde und erneuert wurde, dementsprechend kann man in der Hinsicht unbesorgt sein. Das Fahrzeug diente mir als Langstreckenfahrzeug (gekauft bei 152.000 km) am Wochenende, pro Strecke ca. 280 km, dementsprechend relativ schonende für Kupplung, Getriebe, Bremsen, etc. Ein Lenkkopflager wurde letztes Jahr erneuert, ebenso Bremsscheiben und -beläge hinten, ansonsten ist nichts angefallen außer Inspektionen.


    Das Fahrzeug ist unfallrei, weist lediglich vorne rechts ein paar Schrammen auf (siehe Bild 3), die bereits beim Kauf vorhanden waren.


    Anbei noch Bilder vom Kauf. Seitdem hat sich das Fahrzeug optisch auch nicht verändert, weder innen, noch außen.


    [Blockierte Grafik: https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xpt1/v/t34.0-12/12539914_10207263759725250_985268405_n.jpg?oh=b96d5b89accdf404de86198bc1d7e79a&oe=569C6390]
    [Blockierte Grafik: https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xft1/v/t34.0-12/12571440_10207263759765251_36269512_n.jpg?oh=c893f017237ef60a2e33a0fb5fb8ba98&oe=569D6BFA]
    [Blockierte Grafik: https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xaf1/v/t34.0-12/12570937_10207263759845253_1802540792_n.jpg?oh=efd17bd1cf6190889d2a3dc2b65cd080&oe=569C781B]
    [Blockierte Grafik: https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xfa1/v/t34.0-12/12540346_10207263760005257_1514319915_n.jpg?oh=66dd326a378d4ec09fe348984860b993&oe=569C4C06]
    [Blockierte Grafik: https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xpf1/v/t34.0-12/12540172_10207263760205262_639293962_n.jpg?oh=e49e2224acb042f8016f30f82aafd537&oe=569C2EAD]


    Vielen Dank für eure Hilfe!

    Ich möchte an dieser Stelle eine Empfehlung für das Autohaus Gries in Niederbreitbach aussprechen. Ich habe dort gestern meinen MK3 abgeholt und empfand die dortigen Verkäufer als sehr freundlich - sowohl persönlich als auch über telefonischen Kontakt. Des Weiteren wurde beim Service vor der Übergabe des Wagens mehr gemacht, als vorab vereinbart war. Ein kleiner, aber (bisher) feiner Ford-Händler!

    Also der Mond ist nichts, Spaltmaße passen nicht. Bestätigt also das was ich bereits zu diesem Händler geschrieben hab.


    Habe ihn aus Zeitmangel nicht Probefahren können aber hab ihn mir nach Ladenschluss angeschaut, meine Empfehlung: Finger weg!


    Super, vielen Dank für die Zeit und Mühe! Das erspart mir wiederum Zeit und Geld - und führt auf der anderen Seite dazu, dass die Liste der potentiellen Mondeo-Kandidaten Richtung Null tendiert ;(


    Hallo Roman,


    vielen Dank für dein Angebot :) also ich bin mir eigentlich schon ziemlich sicher, was es sein soll: Definitiv ein Diesel und Schaltgetriebe, Automatik wäre eigentlich wirklich eine Notlösung. Ich bin leider sehr sehr zeitnah auf ein Auto angewiesen, bin aber auch vom etwas mager bestückten Gebrauchtwagenmarkt abhängig, deshalb gucke ich auch mal hin und wieder in ein Inserat mit einem Automatik-Mondeo ;) sollte sich der Gedanke (Mondi mit Automatik) doch etwas konkreter festigen, werde ich mich definitiv melden :) !


    Gruß!

    Für den Fall, dass der Mondeo in Kassel eher nichts sein sollte (der Händler erweckt jetzt nicht das größte Vetrauen), hätte ich hier noch eine alternative, wenn auch Kombi:


    2.2 TDCi


    Der macht erst mal einen sehr ordentlichen Eindruck, zudem aus 1. Hand. Allerdings habe ich das Gefühl, dass der preislich vielleicht etwas zu hoch angesetzt ist!? Was meint ihr?

    Von dem Händler würde ich dir Abraten,



    ein paar meiner Freunde haben sich da schon Autos gekauft und die Hatten nur Probleme mit den Kisten. da wird dir gerne mal ein Unfall-Wagen als Unfallfrei vorgestellt und so Spiränzchen... Aber wenn du willst fahr ich den mal Probe, komme aus Kassel, da würde sich das Anbieten.


    Das wäre natürlich super nett, wenn es dir keine großen Umstände bereiten würde! :) zumal ich auch keine Referenz zu einem anderen MK3 hätte um zu beurteilen, ob der jetzt zum beispiel in Relation ruhig läuft oder nicht, wo die Diesel Aggregate ja ohnehin etwas ruppiger sind... wie gesagt, wenn es für dich keine große Sache ist, wäre das für mich sehr hilfreich, schon mal einen Eindruck von einem Mondeo-Fahrer zu dem Wagen zu bekommen :)

    Danke euch schon mal für die zahlreichen Antworten! Ich wollte den Wagen vor Ort von einem KFZ-Sachverständigen checken lassen, der sich dort in unmittelbarer Nähe befindet. Bleibt für mich dennoch die frage, ob dieser überhaupt feststellen kann, ob am KM-Stand gedreht wurde oder nicht? Dinge wie [lexicon]AGR[/lexicon], Turbo und Injektoren kann man ja auch "nur" dadurch checken, wie ruhig der Wagen läuft, ob weiße Rauchbildung zu sehen ist oder vom Geräuschpegel.


    Alternativ habe ich einen anderen 2.0 TDCi 131 PS im Auge, der vom Vertragshändler mit Garantie verkauft wird, allerdings schreckt mich dort das Automatikgetriebe etwas ab. Grundsätzlich mag ich den Komfort einer Automatik sehr, allerdings habe ich viel schlechtes drüber gelesen, wie z.B. hoher Leistungsverlust und vor allem hoher Verbrauch. Gerade im kalten Zustand soll der ja im zweistelligen Bereich sein. Da ich Wochenendpendler bin fahre ich Freitags und Sonntags je 280 km (90 % AB und Landstraße) pro Strecke, allerdings in der Woche pro Tag nur 7 km zur Arbeit hin und 7 km zurück.


    Mehr als 6.5l im Schnitt sollte das Auto bei entspannter Fahrweise mit überwiegend Autobahnanteilen bei 120-130 km/h m.E. nicht verbrauchen... ist das realistisch für das Automatikgetriebe?

    Hmm... momentan ist es für mich auf dem Gebrauchtwagenmarkt ziemlich schwierig etwas zu finden, was meinen Wünschen entspricht. Im Grunde suche ich einen Diesel (130 oder 155 PS) mit dem ich in den nächsten 1-2 Jahren 80.000 - 100.000 km problemlos abspulen kann, dementsprechend sollte der Wagen nicht unbedingt mehr als 150.000 km gelaufen sein. Ansonsten ist für mich primär wichtig, dass der Wagen regelmäßig nach Scheckheft gewartet wurde und gepflegt ist. Am liebsten soll es auch ein Fließheck sein, da er mir optisch besser gefällt und ich eh zu 90% der Zeit alleine unterwegs sein werde und ohnehin nicht soo viel Stauraum benötige. Dinge wie Xenon, Navi etc. sind definitiv nice to have, aber keine K.O. Kriterien, Tempomat dagegen wäre super bei den Strecken, die ich fahre aber darauf könnte ich auch noch verzichten. Und das alles bis max. 6000 € - sollte eigentlich drin sein, aber momentan ist die Angebotslage mager.


    Gruß

    Hallo zusammen,


    Nachdem ich nun schon länger mit dem Gedanken spiele, mir einen MK3 zuzulegen und mich dementsprechend bereits längere Zeit als passiver Mitleser in diesem sehr informativen Forum aufhalte, würde ich gerne eure Meinung zu diesem konkreten Wagen haben:


    2.0 TDCi


    Was haltet ihr von der Preisvorstellung des Händlers? Ist das tatsächlich ein Ghia X, wie im Inserat beschrieben? Haben Ghia X Modelle nicht zwangsläufig ein Holzlenkrad? Worauf sollte man - bis auf ein regelmäßig gepflegtes Scheckheft - noch achten bei einer Besichtigung? Da dies mein erster Wagen sein soll und ich keine Katze im Sack kaufen möchte (habe über den Händler eher negatives im Netz gelesen), spiele ich mit dem Gedanken, den Wagen bei einer Probefahrt checken zu lassen, sofern der Händler damit einverstanden ist.


    Da ich für eine eventuelle Besichtigungen relativ viel fahren müsste, würde ich gerne vorab so viele Informationen wie möglich sortieren. Vielleicht gibt es ja auch den ein oder anderen in der Nähe von Kassel, der sich den Wagen in einer freien Minute mal angucken möchte :)


    Gruß!