Pommi GOLD-Mitglied
  • Mitglied seit 20. März 2016
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von Pommi

    Ich hatte bei meinem R20 die Antenne an der Heckklappe. Das war auch ein Fließheck. Ok, hatte auch eine DV 27 lang dran...


    Das Kabel ging durch die Gummitülle des Scheibenwischers, dann auf einer Seite runter (wenn ich mich recht entsinne Rechts) und dann unterm Teppich zu den Türen und ab da durch die Abdeckung unter den Türen.

    Dein Fahrzeug hat ein Zweimassenschwungrad. Das ist das Teil, wo die Kupplungsscheibe drauf sitzt und der Anlasser zum Starten eingreift. Macht man in der Regel ohne Prüfung neu. Denn wenn man es nicht wechselt, kann es passieren, dass du das Auto in 2 Monaten wieder zerlegen musst. Und die Arbeit ist deutlich teurer als das Zweimassenschwungrad.


    Demnach hat dieses Set evtl. keins dabei.


    Habe mir jetzt mal den Link angeschaut: Ganz links ist die Kupplungsscheibe, in der Mitte der Kupplungsautomat und rechts das Zweimassenschwungrad. Ist also dabei. Und das kleine Tei unten müsste das Ausrücklager/Kupplungsnehmer sein.


    Kleiner Tip: Mach die Wellendichtringe Getriebeeingang und Motorausgang mit. Kosten fast nix und sind relativ schnell gewechselt. Und den am Motor natürlich, bevor das Schwungrad montiert wurde.

    Oder auch nicht, weil das Seil abrutschen kann, da der Schaft der AHK nach oben zeigt und somit dem Seil keinen vernünftigen Halt bietet! :dash: :nono:

    Ne Schluppe als Zuzieher, dann hält der Kugelkopf. Aber trotzdem danach unbedingt unterbauen und wieder ablassen. Der beste Unterbau bringt nix, wenn kein Gewicht drauf ist.


    Aber wer weiß, ob er es überhaupt so machen wollte und nich einen Rangierwagenheber unter die AHK stellen wollte. Sollte man tunlichst vermeiden. Das gibt eine schräge Ebene und drückt gerne mal den Wagenheber unterm Auto raus.

    Nur mal so aus Neugier... wer war denn dann der Kläger, wenn nicht der Firmenchef?

    Irgendeiner, der im Inet nach DSGVO-Verstößen sucht. Ja, solche Deppen gibt es. Die Sache wurde zwar am Ende eingestellt gegen eine geringe Geldstrafe, aber auf seinen Anwaltskosten blieb er sitzen.

    Kleiner Tip am Rande: Wenn das nicht dein Focus ist oder du die Genehmigung vom Besitzer hast, mach das Nummerschild weg.


    RLP-Dashcam oder Sascha fahrnünftig hatte da auf YouTube schon dicke Probleme, weil man an einem Lieferwagen die Firmenwerbung sah. Und da war es egal, dass er nachträglich sogar bestätigt bekam, dass der Firmenchef sowas sogar begrüßt.

    Da suchst dich zu Tode wenn mit Elektrik nichts am Hut hast wie ich ,dieses klemmen durch die Isolierung in die Orginalen Kabel finde ich ein Graus,nicht wegen 60 oder 70€ Preisunterschied ,da hast so was handfestes mit guter Qualität und festen Sitz der Kontakte.

    Ausserdem sind diese sogenannten Stromdiebe nicht ganz ungefährlich. Bei festem Kabel verringern sie den Kabeldurchschnitt, bei flexiblen Kabeln trennen sie einzelne Adern durch mit dem gleichen Effekt. Ausserdem haben sie bei flexiblem Kabel weniger halt. Dann lieber 3er Wagoklemmen.

    Was ich jetzt erst lese: Beim MK3 kann man mit ForScan die Tachovoreilung ausschalten. Hatte ich bei meinem Roten (Gott hab ihn selig) gemacht. Dann geht der Tacho genau. Selbst einmal unfreiwillig getestet. 90 auf Tacho, 90 in DashCam (GPS-Signal), 90 geblitzt (87 nach Toleranzabzug). Test hat mich 15 € gekostet.... 80 waren erlaubt, Autobahnbaustelle.

    Und wenn die Sicherung hin ist, daran denken, die Wischerdüsen elektrisch abklemmen. Oder einfach ausgedrückt: Kabel an den Düsen ab.

    Der graue Stecker ist die Verbindung zum Rücklicht. Da kommen z. B. die Stecker des fahrzeugspezifischen Elektrosatzes der Nachrüstanhängerkupplung dran.