NilsL Schüler
  • Mitglied seit 21. Dezember 2021
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von NilsL

    Moin!


    Jetzt, wo es so viel dunkel ist fällt mir auf, bzw. Frage ich mich, ob folgende Knöppe bzw. Verstellungen eigentlich beleuchtet sein müssten (weil sie es bei meinem ST nicht sind bei eingeschaltetem Licht) - oder ob sie einfach nicht beleuchtet sind...?:


    - das kleine Dreh-Rädchen für die Helligkeits Einstellung der Instrumente im cockpit


    - Die Dreh-Rädchen zum verstellen der Lüftungsgitter


    - die Schalter zur Verstellung der E-Spiegel


    Danke vorab für Eure Antwort auch hier!

    Moin!


    Ich versuche ja immer, zu meinen Fragen an Euch auch die entspr. Updates zu den Ergebnissen der jeweiligen Reparatur zu geben - und hoffe, daß ich das nicht mal vergesse zwischendurch...


    Also, hier gibts zu sagen:


    Der Anlasse musste NICHT erneuert werden, der ist noch absolut OK. Das Massekabel wurde repariert, weil es total gammelig war. Seitdem startet der ST wieder wie ein Neuer. Batterie und Ladestrom der Lichtmaschine wurden zudem auch gleich mal überprüft: alles top, da sind keine Probleme vorerst zu erwarten...

    Das war ja einfach - ist erledigt...


    Ich musste nur vorher meine Lizenz im Forscan upgraden, um die Änderungen im Steuergerät vornehmen zu können. Das ging dann mit dieser 2-Monats Probe Voll-Lizenz auch sehr schnell. Kaufen kann man ja im Augenblick keine Lizenz für Forscan. Ich denke, das hängt evtl. damit zusammen dass der Lizenzgeber in Russland sitzt (Sanktionen im Zahlungsverkehr)?


    Jedenfalls vielen Dank an Euch beide für die Hilfestellung hier!👍🏻

    Jo, das habe ich auch gedacht. Aber wenn "On" gedrückt ist, und ich per "Set" die Geschwindigkeit programmiere - und es dann kurz ganz leicht spürbar ruckelt im Gaspedal, und anschliessend die Geschwindigkeit gehalten wird, gehe ich davon aus, daß das so funktioniert, wie es soll; zumal per Druck aufs Kupplungs- oder auch Bremspedal dann sofort wieder aus ist, oder wenn ich alternativ die "Off" Taste drücke. Also das System funktioniert genauso, wie es soll. Nur dieses kleine Symbol wird eben nicht angezeigt, wenn der Tempomat aktiv ist...


    Danke schon einmal für den Hinweis mit der Beleuchtung, die die Knöpfe nicht haben - eine Sache weniger, um die man sich kümmern muss... :)

    Moin!


    Da in meinem ST220 nun erfreulicherweise der Tempomat durch den Wechsel auf einen Nicht-ausgefransten Gaszug incl. Servo wieder funktioniert (benötige den zwar kaum, aber was im Auto verbaut ist, sollte auch funktionieren), stellen sich mir gleich zwei neue Fragen, die ich Euch gern stellen würde:


    - Auch wenn das jetzt alles wieder funzt, wird mit im Bordcomputer-Display das kleine Tempomat-Symbol nicht angezeigt, wenn der aktiv ist. Ich habe schon gelesen in diesem Fred:



    dass man das per IDS wieder zum Laufen bekommen kann (meiner ist ein 2005er ST, also ein FL) - aber geht das auch mit Forscan irgendwie, oder NUR mit IDS? Das müsste ich mir dann erst mal installieren auf dem Laptop.


    - Ist dieses IDS eine Freeware, so daß ich diese Neu - Ein-Programmierung des Tempomat Symbols im KI so vornehmen kann, oder muss man da eine Lizenz kaufen? (Falls das NICHT per Forscan funktioniert)


    Und noch eine zweite Frage:


    Die Bedientasten für den Tempomat in meinem Lenkrad sind NICHT beleuchtet. Müssten die das sein - und wenn ja, welche Lämpchen müsste ich da besorgen?


    Wenn diese Tasten nicht beleuchtet sind - alles Gut... ^^


    Danke vorab für Euer Feedback!

    Moin noch einmal!


    Nach meiner ersten (Probe-)Fahrt heute morgen mit dem sehr gut erhaltenen Tempomat-Gaszg incl. Servo zur Arbeit muss ich folgendes feststellen:


    - Tempomat funktioniert wieder; alles lässt sich so bedienen, wie es sein soll...



    ...Und damit das nicht noch weiter vom eigentlichen Thread Thema hier abdriftet noch die für hier eigentlich wichtige Info:


    - Das Problem mit dem hängenden Leerlauf Schubbetrieb / nach dem Schaltvorgang ist momentan NICHT mehr vorhanden. Mal sehen, ob das wiederkommt. Die Gaszüge sind aber jetzt beide OK. Einen nagelneuen Gaszug (den ich fälschlicherweise bei Kimmerle bestellt habe) fürs Pedal habe ich nun auch noch für den Fall der Fälle übrig, den habe ich nicht retourniert - wer weiss, wann der demnächst in Köln entfällt...


    Da sich mit der Reparatur des Tempomaten zwei neue Fragen ergeben haben, mach ich dann dafür einen entspr. neuen Fred auf, um das hier nicht noch mehr durcheinander zu bringen...


    Danke Euch hier erst einmal für die Hilfe!

    Mahlzeit!

    So, Reparatur erledigt - ausser dem Versteifungsblech auf dem Dom musste auch noch die Querstrebe raus, die zum beifahrerseitigen Dom führt - sonst hätte ich den Servo-Apparillo nicht zwischen Bremskraftverstärker und Dom rausgezwirbelt bekommen; so geht es aber gut...


    Ich konnte jetzt noch nicht testen, ob der Tempomat wieder funktioniert. Aber zum Verständnis (auch wenn es für diesen Thread etwas OT ist gerade) würde ich gern wissen, wie das mit dem Gaszug für den Tempomat genau funktioniert - zieht der Servo den Gaszug für den Tempomat erst dann zurück, wenn ich während der Fahrt bei einer bestimmten Gaspedal Stellung den Tempomat aktiviere, und dieser kleine schwarze Mitnehmer-Pinökel, der auf dem Gaszug läuft, und in die Drosselklappen Betätigung eingerastet wird, hält dadurch so die Drosselklappe fest? Weil mit nicht eingeschaltetem Tempomat rutscht der Mitnehmer auf dem Zug ja nur hin und her, OHNE den Bowdenzug selbst zurückzuziehen. Habe das eben gefilmt mit dem frisch eingebauten Zug, was ich meine:



    Oder habe ich da etwas falsch installiert? Wüsste aber nicht, wie ich das anders machen soll, war bei dem alten, kaputten Zug ja genauso gemacht...

    Moin!


    Super, OK!


    Ist denn diese "Domstrebe" überhaupt mit den 3 schrauben im Dom dann auch mit dem Federbein selbst verschraubt, oder ist das Federbein nur von unten mit der einen dicken, zentralen schraube am dom verschraubt, so dass ich die drei Schrauben der Domstrebe oben so lösen kann ohne Sorgen?

    Moin zusammen!


    Habe nun tatsächlich mal einen weiteren ST220 Fahrer kennengelernt, der aus meiner Heimat kommt, also ganz aus der Nähe, und der mir aus seinem Schlacht-ST einen wie ich finde sehr gut erhaltenen Tempomat Gaszug incl. dem daran hängenden Steuer-Teil / Servo für wirklich einen mehr als fairen Preis überlassen hat.


    Ich wollte einfach die kpl. Einheit durchtauschen - schliesslich funkrioniert der Tempomat ja momentan auch irgenwie nicht - vielleicht ist dann diese Baustelle auch behoben (so hoffe ich es zumindest...)


    Habe mir das heute einmal angeschaut, und das sieht allerdings sehr knapp aus, wenn ich den ganzen Servo so hinter dem fahrerseitigen Federbein-Dom durchwurschteln möchte - ich glaube, das wird morgen dann so einfach doch nichts. Da ist der Kabelbaum im Weg, der am Kotflügel innen neben dem Servo in der Spritzwand verschwindet, und auf der anderen Seite ist der Bremskraftverstärker im Weg, um das Teil da rauszuziehen...


    Vielleicht bekomme ich das Teil da von da aus der Ecke etwas nach oben gedreht raus, wenn ich dieses auf dem Dom befestigte Blech, von dem ich denke, daß es eine domstreben-ähnliche Stabilisierungsfunktion haben soll, abschraube. Nur:


    Kann ich das beim nicht aufgebockten, sondern stehenden Auto so demontieren? Schliesslich ist das auch irgendwie mit 3 Schrauben am Dom (und damit auch am Federbein unterm Dom?) befestigt. Und kann ich die Schrauben, sofern da nichts kaputt gnaddelt (liegt ja an mir selbst), so wieder verwenden? Oder habe ich da irgendetwas zu beachten?


    Danke vorab für Eure Tips!

    Moin!


    Der Gaszug / Betätigungszug für die Geschwindigkeitsregelung / Tempomat beim ST220 ist auch entfallen, und auch in keinem Lager mehr bei den FFH verfügbar

    Teilenummer = 1214295


    zusätzliche Info, weil ich es gefragt habe: Der Gaszug fürs Pedal 1214300 hingegen kann (momentan noch) bestellt werden bei Ford, Stand heute...

    Noch eine zusätzliche Info zum Thema: Der 1214295 Betätigungszug für den Tempomaten ist EOE in Köln, also nicht mehr beschaffbar, und in ganz Deutschland auch bei keinem Händler mehr am Lager, laut meinem FFH. Also hilft es nichts, Ebay Kleinanzeigen nach Schlachtauto-Verkäufern suchen und quälen.


    Muss denn halt ein Gebrauchter her - aber ob ich einen vernünftigen finden werde, steht in Frage; und auch die Tatsache, ob das dann mit dem sporadisch hängenden Leerlauf auch erledigt ist...

    Moin!


    Hat denn jemand von euch den Tempomat Gaszug 1214295 schon einmal gewechselt - geht das ohne Probleme?


    Und kann der, wenn der nicht mehr in Ordnung ist (einzelne gerissene Adern), durch die dann entstandene kleine Zugkraft auch dafür sorgen, daß der Hebel nicht komplett zurückgestellt wird, so wie es bei dem "normalen" Gaszug 1214300 (der fürs Gaspedal) auch wäre, wenn der ausgeleiert oder teilweise defekt ist?


    Also mein 1214300 sieht jedenfalls auf den ersten Blick relativ gut aus. Den hate ich jetzt bestellt bei Kimmerle - danach habe ich erst gesehen, daß ja der andere Gaszug ausgefriemelt ist. Bin jetzt etwas ratlos, was zu tun ist, und lasse die Auslieferung bei Kimmerle zurückhalten...


    Danke vorab für Eure Tips!

    Moin noch einmal!


    Habe heute morgen bei Kimmerle vorerst das Ausliefern des "normalen" Gaszuges 1214300 stoppen lassen. Evtl. können die die Bestellung ja tauschen gegen den 1214295 - denn der sieht ja nun definitiv nicht mehr gut aus.


    Aber ich wollte an dem Steuermodul jetzt nicht zu viel rumfummeln. Ich sehe jetzt so auf den ersten Blick nicht, ob ich den Bowdenzug da so rausziehen kann; auch aus dem 7Zap ist mir das nicht so richtig ersichtlich...


    Tja, und denn bleibt natürlich noch die Frage, ob das dann mit dem Hängenbleiben der Drehzahl auch erledigt ist, wenn der neu gemacht wurde. Es ist ja schliesslich nicht der Gaszug fürs Gaspedal - oder ob ich den 1214300 einfach trotzdem mit liefern lasse, und gleich mit erneuere, damit Ruhe ist. Bekommen wird man den ja wahrscheinlich auch nicht mehr ewig...

    Ok, danke.


    Aber kann der auch dazu führeh, daß das Gas, bzw. die Drehzahl mal hängen bleibt? Das Problem müsste dann doch eigentlich nur bei dem "normalen" 1214300 auftreten, oder irre ich mich da?


    Und wie würde man das Ding eigentlich aus dem schwarzen Steuermodul neben dem BKV rausgezogen?

    Moin noch einmal!


    Ich glaube, ich habe mit dem 1214300 den falschen Zug bestellt. Das ist ja der mit der grossen schwarzen Kappe am Ende. Bei meinem ist aber der darunter liegende Zug, mit der weissen Kappe fransig...


    Siehe auch hier die Bilder:


    https://abload.de/img/img_20221016_16133434ckb.jpg


    Bild: img_20221016_1613539tebb.jpg - abload.de


    https://abload.de/img/img_20221016_16133434ckb.jpg


    Wofür ist denn der dann...? Weil den muss ich ja tauschen - da müsste ich dann gleich noch heute oder morgen Kimmerle informieren....