Online
duffi28 Anfänger
  • Mitglied seit 30. Juli 2022

Beiträge von duffi28

    Hallo liebe Fourms-Mitglieder!

    Ich habe leider ein Problem mit meinem Mondeo. Ich hoffe der Titel ist nicht zu verwirrend, aber ich denke es beschreibt das Problem am ehesten.

    Zum Auto: Mondeo MK3 TDCI 130 PS, Baujahr 2003, 5 Gang Automatik, ca. 190tkm

    Zum Problem: Wenn man das Auto startet, nachdem es etwa eine halbe Stunde oder länger gestanden ist und dann Gas gibt, stirbt der Motor teilweise ab, wenn die Drehzahl wieder auf Leerlaufniveau absinkt. Der Leerlauf an sich ist stabil, ich habe den Wagen schon mal 15 Minuten laufen lassen und auf den Drehzahlmesser gestarrt. Sobald man aber Gas gibt und dann wieder vom Pedal geht, tut er sich schwer, die Leerlaufdrehzahl zu halten. Das geht eben manchmal so weit dass der Motor abstirbt. Im Straßenverkehr ist das natürlich eher nicht so lustig da ich ja durch die Automatik auch nicht schnell mal auskuppeln und neu starten kann. Das Problem tritt sowohl im Stand als auch während der Fahrt auf, das Getriebe schließe ich mal daher als Problem aus. Interessant ist, dass nach etwa drei Kilometern Fahrt das Problem nicht mehr auftritt. Auch der Motor scheint mir dann wesentlich ruhiger zu laufen. Lasse ich den Motor aber im Stand warmlaufen und trete fahre dann weg, hat er trotzdem das Problem mit der Drehzahl. Der Fehlerspeicher ist leer, es leuchtet auch keine Warnlampe. Ich habe zwar schon etliche Beiträge hier im Forum gelesen, konnte das Problem aber leider bisher nicht lösen.

    Was bisher gemacht wurde:

    - Öl & Ölfilter gewechselt

    - Luftfilter neu

    - Dieselfilter gewechselt (keine Späne erkennbar)

    - Nockenwellensensor getauscht

    - AGR & Ansaugbrücke gereinigt, AGR stillgelegt.

    - Batterie abgeklemmt (um Steuergeräte zu resetten)

    - LMM -Werte sehen soweit auch ok aus (glaube ich zumindest)

    Ich weiß jetzt ehrlich gesagt nicht mehr was ich noch machen kann. Bevor ich allerdings eine Werkstatt mit der Fehlersuche beauftrage wollte ich noch fragen, ob ihr vielleicht eine Idee habt, woran der Fehler liegen könnte. Kommen Injektoren/HD-Pumpe als Fehlerquelle in Betracht, wenn das Auto nach etwa 2-3 Kilometern Fahrt normal fährt? (War gestern 60km unterwegs, aber wie gesagt, nach etwa 2 -3 Kilometern tritt das Problem nicht mehr auf).


    Ich habe ein Forscan-Logfile angefügt, wo man die Drehzahlschwankungen gut sehen kann, nachdem der Motor auf Leerlaufdrehzahl zurückgeht. Zwei mal packt er es dann, aber beim dritten mal ist er dann abgestorben.


    Ich hoffe, ich konnte das Problem halbwegs nachvollziehbar beschreiben, ich bin leider kein Mechaniker ;)


    Würde mich über Tipps freuen, da ich ehrlich gesagt nicht mehr viel in das Auto investieren will/kann und daher eine teure Fehlersuche in der Werkstatt der letzte Ausweg ist bzw. verkaufe ich das Auto vorher, da eine Reparatur von zB HD-Pumpe/Injektoren wahrscheinlich mehr kosten würde als das Auto noch wert ist.


    Vielen Dank für eure Hilfe und liebe Grüße aus Österreich,

    Wolfgang

    Hallo liebe Mondeo - Freunde!


    Nachdem ich mich in den letzten Tagen hier im Forum durch viele interessante Artikel gelesen habe, habe ich mich auch angemeldet und möchte mich kurz vorstellen:

    Ich bin 42 Jahre alt, wohne in Österreich und bin seit einer Woche Besitzer eines Mondeo MK3 2,0 TDCI mit 130 PS, vFl Baujahr 2003. Kilometerstand derzeit ca. 192k

    Der Wagen hat eine Ghia - Ausstattung und zusätzlich Xenon - Scheinwerfer.

    Ehrlich gesagt habe ich mir den Mondeo gekauft, weil er eine beheizbare Windschutzscheibe & Sitzheizung hat. :saint:

    Er ist ein Zweitwagen auf Wechselkennzeichen, da mein bisheriges Winterauto leider das zeitliche gesegnet hat.

    Nach einem Fiesta und einem Escort in Jugendtagen ist das jetzt mein dritter Ford.


    Liebe Grüße, Wolfgang