outcast666 Schüler
  • Mitglied seit 9. Dezember 2023
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von outcast666

    meine Vermutung als Laie:


    1) DPF so verstopft, das gar nichts mehr geht und keine Regenaration mehr möglich? (aber das müsste doch als Fehlercode aufgelistet werden, oder????)


    2) Ladedruckstellregler Platine defekt (anscheinend Bekanntes Problem)


    Hast Du denn derzeit wieder ein intaktes AGR im Fahrzeug?


    Bei mir kam der Fehler ja "nur" 3x mal vor....Seit der Änderung des Fahrverhaltens ist er nie wieder erschienen...

    kurzes Feedback:


    Also der Glühwendel Fehler ist seit langer Zeit und ca. 1500km nicht mehr aufgetreten.

    Hatte in der Werkstatt nochmal nachgefragt, und sie sagten ja auch bereits, das sie keinen Fehler hätten auslesen können.

    Es war lediglich eine Vermutung, daß der Ladedruckstellregler in der Mechanik eventuell hier und da mal haken könnte, aber mehr auch nicht. (das hatte ich falsch verstanden)

    Der Tipp des KFZ Meisters war eh der, das ich mal längere Autobahnfahrten mit ca. 150km/h machen solle, um den DPF etwas freizupusten.


    Siehe da, seit dem ich das immer mal wieder gemacht habe, und den Wagen generell etwas "sportlicher" fahre, ist diese Fehlermeldung nie wieder erschienen...

    (ich besitze den Mondeo auch erst seit Mitte Dezember 23 und ich kann nur naheliegend vermuten , das der Vorbesitzer ihn nur sehr gemächlich gefahren hat - ggf. auch viel Stadtfahrten)


    Wollte das noch nochmal kurz durchgeben. Vielleicht hilft es dem ein oder anderen ja auch ;)

    Es gibt in der Art 3 Fehlerarten: Aktuell vorhandene; mal gespeicherte, aber nicht mehr aktuelle und welche, die zwar kurz auftreten und evtl. eine Fehleranzeige im Display machem, aber so gering sind, dass sie nicht mehr gespeichert sind, wenn der Fehler nicht mehr vorhanden ist.


    Als Beispiel für die Fehler, die zwar gespeichert werden, aber nicht mehr da sind und denen, die zwar das Kombiinstrument anzeigt, aber nicht gespeichert werden sind Fehlzündungen. Wenn die mal auftauchen, kann die MKL-Lampe angehen. Aber erst, wenn sie öfters auftauchen, werden die auch gespeichert. Aus dem Grunde wird auch immer geraten: Wenn die MKL angeht, den Motor nicht ausmachen und den Fehlerspeicher auslesen (lassen, wenn man es nicht selbst kann).

    und diese 3 Fehler Arten liest Forscan automatisch aus? Oder muss ich da irgendetwas einstellen oder in Untermenüs suchen?

    Wie gesagt alle Fehler Protokolle zeigen keinen einzigen Fehler an (ob das nun die 3 Arten sind oder nicht - weiß ich leider nicht, oder kann es nicht erkennen)

    Gar nicht. Wenn Fehler gelöscht sind, dann sind die gelöscht.

    Es gibt "aktuell" und "sporadische" Fehler......

    Bin ich von ausgegangen, denn mit meinen Werkstatttestern kann ich das im Normalfall auch. Allerdings auch nicht bei allen Fahrzeugen möglich. Es kann schon sein das es beim MK3 von Hause aus schon nicht möglich ist......


    ....also selbstständig habe ich nie etwas gelöscht, der Fehler ist immer nach kurzer Zeit selber verschwunden, zumal ja ein Neustart eh immer alles beseitigt hatte..


    Unter welcher Rubrik finde ich "aktuelle" und "sporadische" Fehler?

    Oder wird mir das eh nicht angezeigt, da pauschal "keine Fehler" angezeigt werden?

    Moin,


    so, hat etwas länger gedauert, aber nun habe ich den OBD V-Link Bluetooth Adapter in Verbindung mit Forscan auf meinem Laptop "verheiraten" können.

    Sämtliche Fehlerprotokolle zeigen "leider" gar keinen Fehler an :)

    Weder irgendetwas bezüglich Ladedruckstellregler oder ein Spannungsfehler im AGR.


    Werde nun mal abwarten müssen, bis der Fehler wieder auftritt und dann direkt auslesen.

    Zudem werde ich mal die Tageskilometeranzeige auf 0 stellen, sobald der Fehler auftritt, da ich schon das Gefühl habe, das er immer ca. alle 1000km auftritt, und eventuell

    somit etwas mit der Regenarationsphase zutun haben könnte.


    Habe noch 2 Fragen:


    1) Ruderbernd meinte mal mit Forscan könnte ich auch die Regenarationsphasen überwachen bzw. auslesen, wann diese zuletzt stattgefunden haben?

    Leider finde ich diesbezüglich bei Forcscan PC Version nichts. Wo kann man das sehen?


    2) ebenfalls wurde mal gesagt, daß man auch "alte" Fehler (die akut nicht mehr vorhanden sind) irgendwie auslesen könnte? Wie geht das?


    Falls ihr noch Tipps und Anregungen haben solltet, wie ich nun weiter vorgehen sollte, um euch mehr über dieses merkwürdige Verhalten in Bezug auf die "Glühwendel-Anzeige" und des eingehenden Notlaufs, mitteilen zukönnen, sagt es mir gerne :)


    Danke...

    Ja zum Adapter vom Bernd hätte ich nun auch gegriffen. War kurz davor zu bestellen, da ich ich die Probleme nicht abstellen konnte. Die Tipps im Forum für die Performance waren Goldwert. Was so ein Häkchen setzen ausmachen kann.


    WiFi habe ich deswegen gewählt weil im MK5 ja ohnehin schon alles über BT läuft. Sync3 und Adapter wollte ich über zwei Handy von einander getrennt haben.

    nur aus Neugierde: Was hast Du denn verstellt für die Performance?

    ach übrigens, konnte ich den Glühwendel Fehler beim letzten Auftreten sogar on the fly während der Fahrt beseitigen, in dem ich während der Fahrt einfach kurz neugestartet habe....Wage zubezweifeln, das in dem kurzen Moment schon etwaige lose Brücken-Lötkontakte wieder zum Kontakt kommen können...Aber wer weiß :)


    Zumal der Fehler ja scheinbar perfekt zum Zeitpunkt des Regenarations-Intervalls passt....

    ja, hole mir erstmal das USB Kabel mit Laptop, um mich um den jetzigen Fehler zukümmern, und auf lange Sicht gesehen, dann bestimmt auch noch den neuen Bluetooth Adapter mit der Forscan App...Kann ich ja dann jederzeit wieder kaufen...


    Bin leider der Typ, der erstmal immer alles wieder verkauft, was er (momentan) nicht braucht ;)


    Aber klar, da hast Du recht, portabel für unterwegs ist sicherlich sehr sehr nützlich....


    Was für einen WIFI Adapter hast Du denn?

    Das kannst du übrigens mit forscan auch. Sofern der Fehler erneut gespeichert wurde und nach dem letzten Löschen nicht wieder gelöscht wurde.

    Was forscan betrifft -wenn man mal die "echten Profi-Geräte" aus den Werkstätten ala Gutmann, oder das IDS von Ford etc.- außen vor lässt ist das ist eins der wenigen Programme die überhaupt tief genug ins System kommen um damit vernünftig was zu machen.

    manuell habe ich sowieso nie etwas gelöscht. Auch heute in der Werkstatt haben die nichts gelöscht.

    Lediglich diese Carscanner App hat mir kurz nach dem Glühwendel-Vorfall diesen AGR Fehler ausgespuckt, und nach Neustart und ein paar km Fahrt war der Fehler auch wieder von selbst verschwunden, ohne das ich etwas gemacht habe.


    Ist das eigentlich normal, das der Onboard Computer des Fahrzeugs selbstständig wieder Fehler löscht, sobald sie (also der Defekt/Mangel) wieder "verschwunden" sind????

    Weil wenn nicht, wäre das ja ein Indiz dafür, das diese Carscanner App nicht gut & richtig funktioniert...

    ja, Danke.


    Sobald der USB OBD2 Adapter da ist, werde ich nochmal mit Forscan auslesen, und sehen, was er ausspuckt und dann ggf. einen neuen LDS bestellen und einbauen...

    Das scheint ja recht "einfach" zu sein, sofern man den Sprengring nicht gerade in der Unterbodenabdeckung oder Motorzwischenräume verliert...


    Vllt. arbeitet diese "Carscanner" App auch nicht zuverlässig, und der AGR Fehler war falsch, weil die heute in der Werkstatt ja auch nichts von diesem Fehler auslesen konnten.

    Denke selbst wenn er wieder gelöscht wurde, wird so ein profi-gerät in der Werkstatt ja noch alte, nicht aktuelle Fehler finden können, zumal ich denen ja davon berichtet hatte.