nyuma Erleuchteter
  • Mitglied seit 18. April 2012

Beiträge von nyuma

    was mich bei dem ganzen stuzt ist dsa der anlasser dreht wie batterie leer aber die spannung voll da sein soll und masse alles in ordnung ist.
    wieviel ladestrom hat er denn im leerlauf?

    wieviel bleibt übrig wenn licht, scheibenheizung usw an sind im leerlauf?

    das könnte man so sagen ohne ein klein wenig zu übertreiben.
    von dem schaden abgesehen hätte die kupplung wohl eh demnächst aufgegeben, sie war schon weit runter.

    hatte ca 150tkm arbeit hinter sich, :hmm: unser silberner st220 hat jetzt gut 250tkm runter, erste kupplung :search:

    die beiden alten männer haben sich mal wieder ein wenig vergnügen dürfen, locke (rote hose man) sein st meinte das er keinen bock mehr hat vernünftig zu kuppeln.

    flüssigkeit am getriebe und pedal hat keinen bick mehr alleine nach oben zu kommen.


    erster versuch mit entlüften ( bevor flüssigkeit unten am getriebe war) brachte für ein paar tage ruhe. dann aber das gleiche spiel wie vorher.


    also, klare sache, der nehmerzylinder ist undicht.

    hilft nur ausbauen dachten wir uns. freuten uns dann schon das wir mal wieder ein getriebe rausnehmen dürfen.


    das taten wir dann und haben was zu sehen bekommen was uns ein bisschen sprachlos machte, weil so noch nicht gesehen.

    AEBA5B38-55A9-4576-9181-1D44BE9AE1CB.jpg


    3A09189B-E088-4A45-BC7A-5F09EA6D2FC1.jpg


    lager hat sich zerlegt und die feder die hinter dem lager sitzt war total zerfetzt. hat sich bis in den kupplungskorb verteilt.

    kriege nachher nich andere bilder von locke. wir lade die dann noch hoch

    meine empfehlung für die benziner ist immer noch 5w40 ger öl mit der freigabe von mercedes drauf.

    da kaufe ich für meine mondeos immer die hausmarke von meinem teilehöker.

    unser oldie im fuhrpark hat jetzt 250tkm auf dem tacho und gut 200tkm mit der ölsorte gelaufen. ölverbrauch liegt bei ca 500ml auf 10tkm. 😉

    um die leuchthöhe zu regulieren braucht es ja gewisse werte die vorgeben wie hoch oder tief das auto gerade liegt. (personen im fahrzeug, beladung kofferraum) dieses wird mit den beiden sensoren ermittelt.

    man sollte regelmäßig beigehen und die „knochen“ fetten um ein festlaufen zu verhindern.

    mit fetten meine ich kein caramba, wd40 und co, sondern was haltbares. 😉

    Beim Mondeo ist der Heizungswärmetauscher immer voll durchströmt

    ok, wieder was dazu gelernt. hab ich bisher noch nicht gewusst. 🤷‍♂️🤦‍♂️


    dann würde ich wie bernd in richtung kopfdichtung vermuten.

    Die Heizung brachst du nicht einschalten, die hat auf den Flüssigkeitsstand keinen Einfluss.

    das gebläse nicht, aber den schieber (die einstellung) sollte beim entlüften des kühlsystems schon auf höchste stufe stehen.
    soll ja auch gewährleistet sein das keine luft mehr im heizungskühler ist. ;)


    das wird aber nicht der grund sein weswegen er so stark "blubbert" im wasserkreislauf.

    das hatte ich eigentlich auch gedacht, aber.........

    benzin kann nur in verbindung mit sauerstoff brennen bzw explodieren.

    im tank ist aber kein (oder nur in ganz geringem anteil) sauerstoff vorhanden.

    von daher ist die gefahr eher als gering einzustufen.


    so wurde mir das gerade von einem der schlauer ist wie ich erklärt. :crazy:


    man kann auch eine zigarette (oder was anderes glühendes) in einen eimer mit benzin werfen (wenn dieser annähernd voll ist)

    die zigarette erlischt und es passiert nichts (kein brennfähiges luft benzingemisch)


    ist der eimer nur halb oder viertel voll würde ich das ganze experiment nur aus sicherer entfernung empfehlen.

    das gibt zumindest eine stichflamme, wenn icht sogar schlimmer


    klugscheißmodus ende ..... :saint:

    sicherstellen das strom an der pumpe ankommt.
    sitzbank hochklappen deckel aufmachen um an den stecker zu gelangen.
    wenn am stecker strom anliegt und trotzdem die pumpe nicht läuft, könnte es sein das die pumpe defekt ist.

    (vorrausgesetzt es wurde vorher die sicherung und das relays geprüft)

    oder wie es gerade bei meinem einen mondeo war, der stecker verschmort ist.

    unser opa was die st220 geschichte aus der oase anbetrifft, auch er ist immer noch hier und wird gefahren.
    hat hier und da mal kleine wehwechen, was er aber mit gut 250tkm auch darf.


    das letzte allerdings was ich letzet woche reparieren mußte gab mir doch zu denken.
    stecker der benzinpumpe hatte wohl funkenflug und hat das plastik vom steckerghäuse durchgebrannt.
    nein, es gab kein feuer. zum glück nicht.
    neue pumpe (aus dem lager) verbaut und auch er schnurrt wieder wie immer.


    wenn interesse besteht schicke ichnoch bilder vom stecker nach.

    der blaue lebt noch in der oase als sommerauto, heute steht er gerade beim tüv und holt sich (hoffentlich) eine neue berechtigung ab auf den öffentlichen strassen zu fahren.
    wenn das erledigt ist, muß ich beizeiten mal den simmering (rechts) von der kurbelwelle erneuern. ist leider etwas undicht.
    kilometerstand sid derzeit 150tkm von der karosse, der motor hat ja weniger gelaufen.


    immer noch ein fahrzeug welches ich gerne fahre und viel spaß macht.