Angepinnt Dauerthema - Eintragungen Felgen/Reifen/Fahrwerk Kombinationen beim Mondeo B4Y

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Dauerthema - Eintragungen Felgen/Reifen/Fahrwerk Kombinationen beim Mondeo B4Y

    Dies ist ein Dauerthema zur Information und Bearbeitung für alle.
    Kommentare werden kommentarlos entfernt, da dies ein Informationsammelthema werden soll.
    Um ewige Themen bzw. Anfragen bezüglich der Eintragung von Felgen einwenig eindämmen bzw. euch schneller geholfen werden zu können möchten wir euch bitten, eure Eintragung wiefolgt mitzuteilen:

    Fahrzeug: Hubraum, PS, BJ
    Felgen: Felgenbezeichnung; Felgenbreite x Felgenhöhe in Zoll; Einpresstiefe in mm
    Reifen: Reifenbreite in mm / Verhältnis von reifenbreite zu Reifenhöhe; Reifenhöhe in Zoll
    Eintragung: ohne Tieferlegung?
    Eintragung: mit Tieferlegung? Wenn ja wie viel mm an der VA und HA bzw. Hersteller auch Gewindefahrwerke gehören hier rein
    Bördelarbeiten: ja bei Notwendigkeit oder keine?
    Sonstige Veränderungen: nur welche im Zusammenhang mit der Eintragung stehen z.B. Spurplatten
    Sostiges: Schneeketten? Anhängerkupplung? Etc… alles was mit der Tieferlegung und Eintragung im Zusammenhang steht

    Ein oder mehrere Fotos sind gerne erwünscht, damit sich andere besser vorstellen können wie es ausschaut!
    __________________________________________________________________________________________________________________________________________________
    Hier die Links zu den passenden anderen Karosserieformen:
    B5Y
    BWY

    Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von Zschopau Walle () aus folgendem Grund: Punkt Fotos hinzugefügt

  • Fahrzeug: 2,0 L 145 PS BJ 2001

    Felgen: AZEV Typ M 8,5x18 ET 40

    Reifen: 225/40 ZR 18

    Eintragung: mit 35 mm

    Eintragung: 35/35 mm VA/HA H&R Federn (rote Version) mit gekürzten Sachssportdämpfern

    Bördelarbeiten: nein

    Sonstige Veränderungen:
    keine

    Sostiges: keine AHK etc...
  • Fahrzeug: ST220 BJ 2003 FL

    Felgen: Tomason TN1 8,5x19 et40

    Reifen: 225/35-19 88Y

    Eintragung: Weitec Gewinde, Maß mitte Rad bis Kotflügelkante v+h 330mm

    Bördelarbeiten: nein, Stoßtange hinten im Radhaus bearbeitet

    Sonstige Veränderungen: Hinten 6mm Spurplatten je Seite

    Sostiges: keine Schneeketten, keine AHK
    Dateien
    • Bild 002.JPG

      (129,83 kB, 189 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Bild 005.JPG

      (116,69 kB, 158 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Bild 013.JPG

      (150,98 kB, 147 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Bild 023.JPG

      (127,17 kB, 176 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • bild41.jpg

      (50,45 kB, 159 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • dsc00004th3.jpg

      (137,33 kB, 133 mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Black Projekt ()

  • Fahrzeug: ST220 BJ2003 FL

    Felgen: Lexani RT149 8,5x20 et40

    Reifen: 235/30-20 88Y

    Eintragung: Weitec Gewinde, Maß mitte Rad bis Kotflügelkante v+h 330mm

    Bördelarbeiten: nein, Stoßtange hinten im Radhaus bearbeitet, Innenkotflügel vorne innen bearbeitet

    Sonstige Veränderungen: keine

    Sostiges: keine Schneeketten, keine AHK
    Dateien
    • IMG_0939a.jpg

      (332,36 kB, 161 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • imm017_15a.jpg

      (100,99 kB, 160 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • imm020_18a.jpg

      (80,6 kB, 160 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • imm029_27a.jpg

      (99,03 kB, 145 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • imm030_28a.jpg

      (97,75 kB, 131 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • imm035_33a.jpg

      (94,09 kB, 127 mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Fahrzeug: 3.0, 204 PS aus 11/2004

    Felgen: Tomason TN4; 8,5 x 18; ET40

    Reifen: 225 / 40; 18 Zoll

    Eintragung: mit Tieferlegung! KW Gewindefahrwerk Basic 1 oder heute ist es genau das Weitec Hicon GT

    Bördelarbeiten: keine - Reifen steht vorn genau bündig.

    Sonstige Veränderungen: sonst keine Veränderung an Fahrwerk und Felgen

    Sostiges: keine Scheekettenzulassung, keine AHK am Fahrzeug

    Fotos in meiner Galarie.
  • Fahrzeug: ST220 3,0, 248PS, 07/2005
    Felgen: AZEV Typ M; 9,5x19; ET35
    Reifen: 225/35/19
    Eintragung: Mit Tieferlegung Gewindefahrwerk AP
    Bördelarbeiten: Vorderachse Kanten angelegt. Hinterachse innerer Rand des Stößfängers angepasst.
    Sonstige Veränderungen: Hinterachse 2cm Begrenzer
    Sostiges: Schneeketten keine Anhängerkupplung keine



    Leben und Leben lassen
  • Hallo zusammen!

    Also bei meinem Mondeo MK3 B4Y Limousine ist eingetragen 205/55/R16.
    Jetzt hab ich schöne MK4 Felgen gesehen, die jedoch 215/55/R16 groß
    sind.
    Technisch gesehen passen die drauf ohne Probleme. Bevor jedoch die
    Betriebserlaubnis erlischt, ist die Frage, ob jemand weiß, ob es eine
    "Unebedenklichkeitsbescheinigung" für diese Sache gibt, oder auch gerne
    ein Gutachten/ ABE/ KBA XYZ keine Ahnung was.

    Die normale Abnahme via TUV & Co. kostet wiederum so viel, dass dann die Felgen nicht mehr in Frage kämen.

    Ich möchte mich jetzt schonmal für alle konstruktiven Ideen / Antworten bedanken.
    Rechtschreibfehler sind, wenn vorhanden, mit Absicht eingebaut natürlich. :)

    Fahrzeug: 1.8 L, 125 PS, 2001 BJ
    Felgen: Bitte siehe Bilder
    Reifen: Bitte siehe Bilder
    Eintragung: keine
    Eintragung: von Werk aus halt die 205/55R16 84V
    Bördelarbeiten: keine und nicht notwendig
    Sonstige Veränderungen: keine
    Sostiges: nixDSC_0113.JPGIMG-20210506-WA0001.jpgIMG-20210506-WA0002.jpgIMG-20210506-WA0003.jpgIMG-20210506-WA0004.jpg
  • Steht zwar bestimmt schon irgendwo was passt und was nicht aber sei es drum:
    Wird wohl ne Einzelabnahme werden - 69 € und fertig. Sammel doch noch ein paar andere Änderungen und mach alles auf einmal... ;)
    Oder mach dir ein paar vernünftige ST Felgen drauf. Die sind definitiv schöner als die MK4 Schluppen.

    Oder mach die einfach drauf und fahr. Was glaubst du, wie häufig du deswegen angehalten wirst? :whistling:
    Derzeitiger Fuhrpark

    2.0 TDCI Turnier Schalter 131 PS schwarz Ghia
    2.0 TDCI Turnier Automatik 131 PS Atlantik-Blau - "Die italienische Diva"

    2.0 Duratec HE Turnier Schalter 146 PS schwarz Ghia X mit Styling Paket - wird demnächst geschlachtet ;(
  • eri98 schrieb:

    Jetzt hab ich schöne MK4 Felgen gesehen, die jedoch 215/55/R16 groß
    Wovon du hier redest sind die Reifen ;)

    Felgen sind in dem Fall: 6,5x16, fehlt noch die ET der Felgen. Ich möcte meinen 52,5 bei unseren Boliden Original..... Steht hier auch so drin: mondeomk3.de/index.php/Attachm…-Reifenkombinationen-pdf/
    Aber ich denke die Felgen sollten passen.

    eri98 schrieb:

    Die normale Abnahme via TUV & Co. kostet wiederum so viel, dass dann die Felgen nicht mehr in Frage kämen.
    Wie gesagt, die Felge wird nciht das Problem sein. Allerdings die Reifengrösse könnte schon ein Problem darstellen, da 215er nicht original sind....

    Das einfachste wäre zu einem TÜVer zu gehen und den zu fragen ob das so gefahren werden darf, wenn ja unter welchen Auflagen (Eintragung evtl.) oder nicht...
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ruderbernd ()

  • ruderbernd schrieb:

    Das einfachste wäre zu einem TÜVer zu gehen und den zu fragen ob das so gefahren werden darf, wenn ja unter welchen Auflagen (Eintragung evtl.) oder nicht...
    Oder er glaubt mir die 69 €. :P Wenn nix schleift und alles freigängig ist, sind 215 kein Problem.
    War letzten erst mit dem Audi vom Kollege (ja Entschuldigung aber der ist gerade ohne Fahrerlaubnis) zur Eintragung seiner 21 Zöller mit hinterindischer Exotenbereifung...
    Derzeitiger Fuhrpark

    2.0 TDCI Turnier Schalter 131 PS schwarz Ghia
    2.0 TDCI Turnier Automatik 131 PS Atlantik-Blau - "Die italienische Diva"

    2.0 Duratec HE Turnier Schalter 146 PS schwarz Ghia X mit Styling Paket - wird demnächst geschlachtet ;(
  • eri98 schrieb:

    ob es eine
    "Unebedenklichkeitsbescheinigung" für diese Sache gibt, oder auch gerne
    ein Gutachten/ ABE/ KBA XYZ keine Ahnung was.
    Unbedenklichkeitsbescheinigung,Gutachten oder irgendwas in der Richtung? Für MK4-Felgen am MK3? 8) X/ Ich glaube schon dass Ford da "Bedenken" gegen hat. ;)

    ruderbernd schrieb:

    Aber ich denke die Felgen sollten passen.
    Mechanisch schon. LK und Naben-⌀ sind die gleichen.

    Schau mal hier rein, kann sein dass du da noch'n paar brauchbare Infos findest: mondeomk3.de/index.php/Thread/…MK4-auf-den-MK3/?pageNo=1
  • Also erstmal lieben Dank an Condomino, ruderbernd und emkadr3i für die schnelle Antwort. :thumbsup:


    Tatsächlich habe ich mich nie wirklich mit der Materie Felge, Reifen, Dimensionen etc. intensiv beschäftigt gehabt.


    Eigentlich ist meine Sorge halt, dass wenn mal ein Unfall geschieht, egal welcher Art, man rückschließend auf die Felgen/ Reifen, welche nicht eingetragen sind, die erloschene Betriebserlaubnis als Grund für eine in Regressnahme nimmt. Ich sollte weniger verschachtelte Sätze bilden... :D


    Hab ich das nun so richtig verstanden:


    Option A:

    Ich fahre zum TUV und lasse ne Einzelabnahme der Felgen/Reifen durchführen und zahle dafür ca. 69 Euro gesamt.

    Und es sollte wahrscheinlich kein Problem sein, mit den Dingern durchzukommen. Und dann geh ich mit dem Wisch vom TUV die Dinger ins Fahrzeugschein/ Brief eintragen?


    Ich dachte immer, dass es nicht so einfach und günstig wäre. Denn ich hatte mal gelesen gehabt, dass es auch nötig wäre Tacho zu justieren etc.


    Option B:

    Ich lasse auf die Felgen (6,5 J x 16 H2 ET 50) bei Anschaffung neuer Reifen diesmal jedoch 205/55R16 draufziehen.

    Denn die 205er sind ja auch im Fahrzeugschein eingetragen.


    Obwohl ich dachte immer, dass man auch Felgen eintragen lassen muss, wenn diese nicht Original vom Fahrzeughersteller sind bzw. von einem anderem Modell/ Serie des selben Fahrzeugherstellers sind...?


    Option C:

    Ich fahre einfach weiter und glaube fest daran, dass mein Auto so alt und und durchschnittlich ist, dass es selbst mit den Felgen des Folgemodells, welches auch schon über 10 Jahre alt ist, nicht auffällt. :D :D :D


    Was meint ihr zu den Optionen?


    Schonmal lieben Dank! :)



  • Wobei die Felge ja eigentlich in dem Sinne nicht „falsch" ist.
    Masse der Felge 100% passend. Halt keine Mondeo Felge....
    Ich würde die Felgen nutzen aber die Reifen würde ich persönlich lieber passend nehmen. Zumal gebrauchte Reifen immer ein Risiko sind.
    Wie alt sind die, DOT Nummer?
    Wie wurden die genutzt? Spät folgen durch Kanten fahren, Leinwandbrüche.....
    Profiltiefe?

    Ich habe auf meinem MK2 den ich 10 Jahre gefahren habe auch Focus Felgen im Sommer gefahren. Allerdings kam ich auch nie irgendwie in eine Kontrolle......
    KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
    Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
    Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
    kfz-service-jeserig.de/
    Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei

  • eri98 schrieb:

    Obwohl ich dachte immer, dass man auch Felgen eintragen lassen muss, wenn diese nicht Original vom Fahrzeughersteller sind bzw. von einem anderem Modell/ Serie des selben Fahrzeugherstellers sind...?
    1. Zubehörfelgen oder 2. Felgen die nicht vom gleichen Modell aber vom selben Fahrzeughersteller sind und 3. die originalen Felgen die vom Fahrzeughersteller speziell für das jeweilige Modell freigegen sind
    sind drei ganz verschiedene Paar Schuhe, das kann man nicht in einen Topf werfen. Bei ersterem kommts u. a. drauf an was in den Auflagen des Gutachtens/ABE steht und ob du zb ne Tieferlegung usw. hast also quasi ob das Fahrzeug noch original ist oder nicht, das alles hat auch was zu sagen ob Eintragung erforderlich oder nicht.
    Bei zweiterem wirds schon schwieriger, da wird Ford dir keine Freigabe erteilen und somit wirds auch beim Tüv ein Problem geben wenn du damit hinfährst. Am besten auf die Teilenummer achten dann weißt du Bescheid, evtl gibts ja ne Unbedenklichkeitsbescheinigung. Für MK4-Felgen aber natürlich nicht.
    Das dritte bedarf keiner weiteren Worte.

    eri98 schrieb:

    Was meint ihr zu den Optionen?
    Ich persönlich: Keine kommt in Frage.

    eri98 schrieb:

    Denn die 205er sind ja auch im Fahrzeugschein eingetragen.
    Nützt dir ja nix wenn die Felgendaten nicht übereinstimmen und du keine Unbedenlichkeitsbescheinigung dafür hast.

    Wenn du noch Lust zu lesen hast und du noch mehr drüber wissen willst da gibts viel hier im Forum drüber oder guck mal hier rein: felgenshop.de/blog/muss-ich-me…-lassen/#unbedenklichkeit

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von emkadr3i ()

  • Oh man, das hört sich alles nicht gut an.

    Ich glaube ich werde dann die Felgen wieder verkaufen. Die Reifen Bridgestone A005 Allwetter sind Baujahr 5019 wenn ich das richtig gelesen habe und wurden bisher ca. 15 tkm bewegt, meistens Autobahn. Machen eine sehr sauberen Eindruck was die gleichmäßige Abnutzung angeht.

    Aber trotzdem vielen lieben Dank für euren Support.

    Wünsche euch allen noch ein schönes Wochenende.

    PS: Will jemand Felgen mit guten Reifen für kleine Maus kaufen? :D
  • eri98 schrieb:

    Ich glaube ich werde dann die Felgen wieder verkaufen
    Das wird das beste sein. Mein Tip: Wenn du Wert auf originale Ford-Felgen legen solltest - es gibt doch einige schöne für den MK3. Und selbst wenn du solche finden würdest die aber nicht in deinen Papieren stehen dann ist auch nicht alles verloren, da gibts für einige davon die besagte Unbedenklichkeitsbescheinigung die es für einige Modelle sogar hier im Forum gibt.