Pegel Bremsflüssigkeit sinkt und Fragen zu Bremsen und Bremsscheiben

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ach das Ding ist der BKV. Und ich dachte schon, das gehört irgendwie zur Servolenkung oder so. ^^
    Die Verlustmenge ist doch nicht so extrem denke ich. Hat ja schließlich auch mindestens zwei Wochen gebraucht um 100ml zu verbummeln.

    Den BKV soll sich lieber mal der Spezialist anschauen. Werd dann mal umgehend nen Termin beim FFH machen. Vielleicht kann ich da noch heute vorfahren.

    Ich hoffe mal es geht eher Richtung rostige Bremsleitungen. Klingt für mich zumindest nicht so teuer wie HBZ oder BKV.
  • Also Bremsleitung kannst du ja selbst nachprüfen. Einfach unter dem Auto mit der Hand nachfahren und wenn es nicht ölig ist dann war es wohl nicht die Leitungen!

    das will ich sehen wie du das machst 8o
    gruß aus der oase
    ......olaf
    Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

    tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

    ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
  • nyuma schrieb:

    Also Bremsleitung kannst du ja selbst nachprüfen. Einfach unter dem Auto mit der Hand nachfahren und wenn es nicht ölig ist dann war es wohl nicht die Leitungen!

    das will ich sehen wie du das machst 8o

    Wagenheber nehmen, Auto hoch und drunter legen und schon kann die Sichtkontrolle losgehen. Bremsschläuchen sieht man ja gehen vom Bremssattel in die Leitung und der Rest rechts und links am Auto. Oder war das jetzt falsch! ?(
  • Ossi schrieb:

    mondi-jo schrieb:

    Bremsflüssigkeit verträgt der BKV gar keine. Die Membrane, die da drinnen gespannt ist wird sich mit der Zeit zerlegen und das Volumen für das Vakuum im BKV wird geringer.
    ERGO: Die Verstärkung wird stückchenweise schlechter, bis zum Ausfall der Verstärkung. Und das will keiner erleben, wenn man mit
    Mach 2 über die Bahn zieht und beim Ankerwerfen feststellt, dass der gar nicht so richtig will...

    Mach 2 ist gut :phat: man sollte aber vorher schon merken wenn der Bremskraftverstärker nachlässt!

    Gell :phat: Mach 2 klingt nett. An Warp 2 arbeite ich noch 8) . Wie sieht es eigentlich aus mit einem kleinen Treffen in Pfungstadt? Hast dich ja letztes Jahr erfolgreich drum gedrückt :whistling: . Mal sehen, vielleicht lohnt sich ja ein eigener Thread.
    Es gibt Leute, die mit Hausschuhen als Verkehrsmittel überfordert sind. Ganz zu schweigen von einem
    Auto!!! :dash:
  • Wagenheber nehmen, Auto hoch und drunter legen und schon kann die Sichtkontrolle losgehen. Bremsschläuchen sieht man ja gehen vom Bremssattel in die Leitung und der Rest rechts und links am Auto.
    Oder war das jetzt falsch!

    falsch nicht, aber im tankbereich kann man glaube ich nicht alles sehen.
    im motorraum ist auch nicht alles zu sehen.

    fakt ist wenn der bremsflüssigkeitsstand so rapide sinkt ist was leck geschlagen.
    entweder eine von den leitungen, sätteln, abs block oder behälter.
    nicht zu vergessen der erwänte hauptbremszylinder der entweder in bremskraftverstärker oder sogar in den fußraum abdrückt.

    auch nicht zu vernachlässigen ist die kupplung.
    auch hier leitung, geber und nehmerzylinder prüfen.
    wenn die bremsflüssigkeit immer nur im oberen teil des behälters verloren geht (also nach ca einem viertel nicht mehr weiter absackt) dann kann man fast zu 100% von der kupplung ausgehen.
    weil diese nur den oberen teil des behälters nutzt, der rest ist für die bremse.
    aus dem einfachen grund das wenn die kupplung defekt ist (im hydrauliksystem) nicht die bremse verloren gehen kann ;)

    in diesem zusammenhang finde ich es traurig das ein werkstatt nichts gefunden hat und nur den hinweis gibt mal vom FFH prüfen lassen.
    die sollten dann mal lieber brötchen verkaufen, wenn die nicht in ordnung sind gibt es nur bauchweh :wacko:
    gruß aus der oase
    ......olaf
    Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

    tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

    ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
  • würde ich nicht mal als off topic bezeichnen, da es ja unmittelbar damit zu tun hat.
    ich gehe mal davon aus das jeder weiß das da zumindestens eine sicherung eingebaut wird.
    wie zum beispiel paletten unter legen oder unterstellböcke benutzen wie du ja auch treffend und unauffällig angemerkt hast :phat:
    gruß aus der oase
    ......olaf
    Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

    tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

    ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
  • nyuma schrieb:


    in diesem zusammenhang finde ich es traurig das ein werkstatt nichts gefunden hat und nur den hinweis gibt mal vom FFH prüfen lassen.
    die sollten dann mal lieber brötchen verkaufen, wenn die nicht in ordnung sind gibt es nur bauchweh :wacko:

    Der Meister hat die Karre nur mal kurz von unten angeschaut.
    UND der ganze Spaß hat keinen müden Pfennig gekostet.

    Ansonsten... Termin beim FFH steht. Bremsanlage scheint entweder für die recht unwichtig oder der Laden ist restlos ausgebucht.
    Darf nächste Woche Freitag dort vorfahren.
    Gibts in der Zwischenzeit etwas, was ich ohne große Fachkenntnisse und ohne ne riesen Sauerei zu machen selber prüfen kann?

    Und falls der HBZ tatsächlich in den BKV sifft, muß dann beides gewechselt werden oder kann der BKV weiter betrieben werden, wenn die Brühe die Membran noch nicht aufgelöst hat?
    Was kostet so Zeug wohl beim Schrottplatz? Oder sollten besser teure Neuteile verwendet werden? Hmmm... auf ebay kosten HBZ + BKZ so nen Fuffi als Gebrauchtteil (zum Teil mit Gewährleistung). Neupreise konnte ich auf die Schnelle nicht für beides finden. BKV sind wohl so um die 160 Teuronen. In der Werkstatt kostets dann wohl ungefähr mindestens doppelt so viel. War zumindest in der hiesigen Abzocker-Werkstatt so (z.B Hydraulik-Stoßdämpfer Audi80 - Internetpreis 35 Euro pro Stück (Original-Ersatzteile vom Erstausrüster laut Shop) inklusive MWST, Werkstattpreis auf der Rechnung 80 Euro pro Stück exklusive MWST).

    Was kostet denn so ne neue Bremsleitung, wenn das Ding angerostet ist? Der FFH wird das Ding laut Anleitung von Ford wohl komplett wechseln wollen, flicken hat Ford angeblich verboten.

    [EDIT]
    Leicht OT. Heute den großen wieder gefüttert. Zur vorherigen Tankquittung ist der Verbrauch um fast nen halben Liter auf 100km gesunken. Jetzt stimmt der Wert fast mit dem BC überein.
    Kann also das deaktivieren des AGR nur empfehlen. Vorher 6,7 Liter, nun 6,27 Liter. Anzeige vom BC pendelt zwischen 6,1 und 6,2.
    Hinsichtlich der HU Ende des Jahres werd ich das Ding aber ma ausbauen und reinigen. Danach sollte das Ding auch wieder mit AGR ziehen (statt ruckeln).

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Unregistered ()

  • Patrick4939 schrieb:

    Das mit der Kupplung ist ja alles schön und gut, trotzdem steht bei ihm Automatik... ;) Das kann man also doch vernachlässigen.

    :S uups wie peinlich ist das denn nun wieder.
    gut das wenigstens einer aufgepasst hat :thumbup:

    somit nehme ich das mit der kupplung zurück und behaupte das gegenteil :whistling:
    gruß aus der oase
    ......olaf
    Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

    tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

    ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
  • mondi-jo schrieb:

    Ossi schrieb:

    mondi-jo schrieb:

    Bremsflüssigkeit verträgt der BKV gar keine. Die Membrane, die da drinnen gespannt ist wird sich mit der Zeit zerlegen und das Volumen für das Vakuum im BKV wird geringer.
    ERGO: Die Verstärkung wird stückchenweise schlechter, bis zum Ausfall der Verstärkung. Und das will keiner erleben, wenn man mit
    Mach 2 über die Bahn zieht und beim Ankerwerfen feststellt, dass der gar nicht so richtig will...

    Mach 2 ist gut :phat: man sollte aber vorher schon merken wenn der Bremskraftverstärker nachlässt!

    Gell :phat: Mach 2 klingt nett. An Warp 2 arbeite ich noch 8) . Wie sieht es eigentlich aus mit einem kleinen Treffen in Pfungstadt? Hast dich ja letztes Jahr erfolgreich drum gedrückt :whistling: . Mal sehen, vielleicht lohnt sich ja ein eigener Thread.

    Ich besitze keinen BWY mehr, das Teil heist jetzt BA7 1,6l Ecoboost :P
  • Kennt sich jemand mit den Teilen gut aus? Ich find hier die verschiedensten Bremskraftverstärker als Gebrauchtteil.
    Falls meiner defekt ist, bräuchte ich wohl den Bosch 2S712B195AD. Ich finde allerdings auch viele mit Endbuchstaben CD (zum Teil eben viel günstiger und mit weniger Kilometern beim Spenderfahrzeug auf dem Buckel), die optisch genau gleich aussehen. Außer daß man noch was an den BKV anstöpseln kann, vermutlich ist das für den Bremsassistenten.
    Kann ich so ein Teil auch verwenden und den Anschluß für den Bremsassistenten einfach stillegen? Mein Fahrzeug hat natürlich keinen Bremsassistenten.

    Hmmm... nach Vergleich aller Bilder gibts den fraglichen Stöpsel auch beim AD. Scheint doch nix mit dem Bremsassistent zu tun zu haben.

    Kennt sich denn niemand mit den Teilen aus?

    Eine Teilenummer für den HBZ hab ich noch nicht gefunden. Die Dinger vom MK3 die ich bisher gesehen habe sehen alle gleich aus. Sind die alle untereinander kompatibel? Gibt's da nur ein Modell?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Unregistered ()

  • Ich will die ja jetzt noch nicht kaufen. Aber wenns soweit ist und ich das Zeug brauch, hätt ich gerne schon die passenden Teile auf meiner Beobachtungsliste.
    Scheint ja nicht allzu viele Möglichkeiten zu geben, wohin die Bremsflüssigkeit verschwinden kann.
    Wenn mir die Werkstatt hier Neuteile für ca 350€ aufwärts + Gewinn reinbauen will hätte ich gerne was auf der Hand.

    By the way... was kostet das so falls die Leitung durchgerostet ist und der FFH ne neue Bremsleitung legen will?

    Ansonsten warte ich mal die Diagnose ab und frag vielleicht mal meinen Kfz-Schrauber-Kumpel, ob der vom Bremsleitungen reparieren oder austauschen was versteht.
  • Update
    War gestern beim FFH. Der hat die Kiste auf die Hebebühne gestellt und ein Leck gesucht.
    Wie gehabt. Nix gefunden, nur nen Schluck Bremsflüssigkeit nachgeschüttet.
    Ich solls ma weiter beobachten und bei Bedarf wieder vorbeirollen bzw Termin machen, dann kann die Karre noch weiter zur Fehlersuche zerpflückt werden.
    Hab auch nach HBZ und BKV gefragt. Der Meister hat gemeint von außen sieht der HBZ dicht aus und er hat auch nix gefunden, daß irgendwo am BKV Brühe rauslaufen würde.
    Wenn Bremsflüssigkeit vom HBZ in den BKV siffen würde dann muß der BKV wohl so dicht sein, daß da nix rausrinnt.

    Entweder ist der BKV so langsam vollgelaufen oder das Leck dichtet sich von alleine ab. Innerhalb der letzten zwei Wochen ist der Pegel im Ausgleichsbehälter "nur" um 5mm gefallen. Während der vorherigen zwei Wochen wars das dreifache.
    Vielleicht ruf ich doch nochmal bei meinem Schrauber-Kumpel an, aber der scheint grad im Urlaub zu sein. Am Arbeitsplatz ist er zumindest nicht zu erreichen.
    BKV wollte der FFH nicht gleich rausrupfen, weil das lange dauert weil das Ding so verbaut ist.
    Geht das Ding denn so schwer rausbauen? Wie lange würde da denn ne gelernte Fachkraft für brauchen?
  • Müssten alles in allem knapp 1,5 Liter sein.
    :thumbsup: Einmal Mondeo - immer Mondeo! :thumbsup:
    Fuhrpark:
    Mondeo MK3 2.0 TDCI Turnier 131 PS schwarz Ghia (meiner)
    Mondeo MK3 2.0 Duratec HE Turnier 146 PS schwarz Ghia X mit Styling Paket (meiner Frau ihrer)
    Fiesta MK5 1.25i 16V Zetec SE 75 PS schwarz Kool (dem Junior seiner) *Verkauft am 22.10.2019*

    Mondeo MK1 2.5 V6 Turnier 170 PS dunkelblau Ghia (wird aufgearbeitet und wartet auf sein H Kennzeichen) :love:
  • War nur ne grobe Schätzung, da ich das beim wechseln vom Fass (20 L) nehme und der Automat dran hängt. Ich bin einfach von 1,5 Liter ausgegangen, da wie du schon sagtest, komplett (inkl. Kupplung) gewechselt und ein bissl "gespült" wird. ;)
    Der 20 L Eimer, reicht meistens so für knapp 13-15 Autos quer durch alle Marken.
    :thumbsup: Einmal Mondeo - immer Mondeo! :thumbsup:
    Fuhrpark:
    Mondeo MK3 2.0 TDCI Turnier 131 PS schwarz Ghia (meiner)
    Mondeo MK3 2.0 Duratec HE Turnier 146 PS schwarz Ghia X mit Styling Paket (meiner Frau ihrer)
    Fiesta MK5 1.25i 16V Zetec SE 75 PS schwarz Kool (dem Junior seiner) *Verkauft am 22.10.2019*

    Mondeo MK1 2.5 V6 Turnier 170 PS dunkelblau Ghia (wird aufgearbeitet und wartet auf sein H Kennzeichen) :love: