Angepinnt reparaturen in theorie/praxis bei nyuma

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kreuz und Schiebegelenke der Lenksäule

      ich habe mich mal ein wenig dem ominösen knacken in der Lenkung gewidmet.
      dabei sind bei unserem silbernen st220 (Lenksäule ist bei allen mk3 gleich) als Ursache die Kreuzgelenke gefunden worden.

      wie kommen wir da nun ran?
      das ist von jedem, ob erfahrener oder Anfänger zu schaffen meiner Meinung nach.
      als Werkzeug wird lediglich etwas zum entfernen der plastikhalter benötigt.
      WP_20170102_001.jpg das ist die dämmmatte im Fußraum über den pedalen.
      die plastikstifte werden nach unten rausgezogen, aber Vorsicht, die wehren sich mächtig.
      einfach beim ziehen ein wenig nach links und rechts bewegen, dann rutschen sie leichter raus.

      dann die dämmmatte nach unten ziehen und wenn vorhanden aus dem Kupplungspedal fedeln.
      WP_20170102_002.jpg

      das war es schon, die Kreuzgelenke liegen jetzt frei.
      man muß für das obere allerdings seinen kopf ein wenig verdrehen

      das untere Kreuzgelenk
      WP_20170102_004.jpg
      hier nicht geizen mit dem Schmiermittel.
      man sollte etwas verwenden was nicht verharzt und die Eigenschaft hat in die kleinsten lücken reinzulaufen.

      das obere Kreuzgelenk, asu dem Fußraum nach oben hinter die Verkleidung zum Lenkrad geschaut.
      WP_20170102_011.jpg

      auch den Kandidaten am besten gkeich ein wenig was verpassen von dem flutschi.
      WP_20170102_005.jpg WP_20170102_006.jpg

      hier nun die schiebegelenke in der Lenksäule.
      WP_20170102_009.jpg WP_20170102_010.jpg

      die findet man ohne etwas zu demontieren, genau da wo die Lenksäule ihren klemmhebel hat.
      falls einer noch nicht bemerkt hat das man die Lenksäule verstellen kann.
      der befindet sich vom Lenkrad aus geschaut in Richtung Fußraum an der unteren lenksäulenverkleidung. ;)
      hier an den markierten stellen einsprühen.
      das linke bild ist das rauf und runter gelenk, das rechte bild das rein und raus gelenk.
      hier nicht besonders gut zu erkennen, aber wenn ihr euch das bei eurem Mondeo anschaut wisst ihr was ich meine.


      das ist das mittel welches ich für solche arbeiten bevorzuge.
      WP_20170102_007.jpg
      hat sich in der Oase als unverzichtbar erwiesen.
      damit können alle Gelenke und Scharniere wie auch die Schlösser behandelt werden.
      gruß aus der oase
      ......olaf
      Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

      tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

      ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nyuma ()

    • ABS Kabel hinten erneuern

      dazu einmal die rücksitzbank hochklappen und den richtigen stecker lösen.

      WP_20170221_004.jpg nur wo ist der denn, ich kann keinen sehen ?(
      mach mal das bild ganz auf, dann kann man an den haltestiften ein wenig durchsehen.
      da wo es grün schimmert ist der richtige stecker versteckt. ;)

      WP_20170221_002.jpg hier ist er ja, hat auch garnicht weh getan.
      zumindest nicht wenn man auf die schwarzen stifte geklopft hat und dabei nicht die finger getroffen hat :D

      das kabel geht dann durch die gummimuffe in Richtung abs sensor.
      zum glück hat der erbauer hier mitgedacht und die muffe ist geschlitzt, so kann man sie ohne Probleme rausnehmen.
      WP_20170221_003.jpg

      von unten gesehen kommt das kabel hinter dem rad am holm raus.
      WP_20170221_005.jpg
      danach noch die haltestifte entfernen und den stecker vom sensor befreien.
      das neue kabel in umgekehrter Reihenfolge wieder reinfriemeln.

      nicht vergessen den stecker auf den abs sensor zu stecken, sonst ist die lampe vom abs an wenn gestartet wird. ;)

      hier noch ein bild vom alten stecker
      WP_20170221_006.jpg links an der lasche wo es hellgrau ist, kann man sehen wo die haltenase mal war.

      das kabel und stecker sind soweit nochin Ordnung, geht also ins lager für notfälle.
      ja, mit entsprechendem zettel in der tüte das die haltenase abgebrochen ist ;)

      morgen abend aht der gute dann wieder ca 400km mehr auf dem Tacho.
      gruß aus der oase
      ......olaf
      Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

      tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

      ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von nyuma ()

    • Rückwärtsgang Schalter ausbauen MMT6 Getriebe

      sollten die Rückfahrscheinwerfer nicht funktionierten und die Sicherung ist heil, ist es oft der Schalter im Getriebe.

      sind beide ausgefallen können wir davon ausgehen das es nicht die leuchtmittel sind.
      meistens jedenfalls, in den seltensten fällen gehen beide leuchtmittel zusammen kaputt.

      Sicherung ist auch heil, nicht nur optisch sondern auch durchmessen. sicher ist sicher.

      na dann bleibt ja nur der schalter im getriebe, also stecker ab und kurzgeschlossen um entgültig Gewissheit zu haben.
      dazu die beiden kabel die auf den stecker gehen abziehen und gegeneinander halten, dann sollte es hinten leuchten.
      funktioniert nicht bei euch?
      dann schalte mal die Zündung ein.

      :hmm: wie kriegen wir das ding denn jetzt da raus ohne den halben Motorraum zu zerlegen.
      Luftfilterkasten ist klar, da komm ich nicht drum rum und ist ja auch nicht so schlimm.

      also los, stecker abmachen Sight_2015_03_30_191150_523.jpg Sight_2015_03_30_191141_305.jpg

      Zange geholt für den schlauch Sight_2015_03_30_191248_729.jpg Sight_2015_03_30_191303_791.jpg Sight_2015_03_30_191238_779.jpg
      das haben wir schon mal geschafft.

      hier die schelle wofür die Zange ist Sight_2015_03_30_191156_605.jpg Sight_2015_03_30_191303_791.jpg

      deckel ab vom Luftfilter und den kasten rausgenommen, Sight_2015_03_30_191131_736.jpg

      eagl wir suchen den schalter für den rückwärtsgang, hier hat er sich versteckt Sight_2015_03_30_181953_876.jpg

      kommt man hervorragend ran, aber wir sind ja nicht auf den kopf gefallen, jedenfalls nicht so doll :pillepalle:
      kabelhalter abmachen Sight_2015_03_30_185152_455.jpg Sight_2015_03_30_185118_409.jpg Sight_2015_03_30_185127_913.jpg Sight_2015_03_30_185140_192.jpg

      und schon geht die 21ger langnuss mit gelenk drauf Sight_2015_03_30_185057_823.jpg Sight_2015_03_30_185046_965.jpg

      da haben wir den Übeltäter Sight_2015_03_30_185840_587.jpg Sight_2015_03_30_185850_810.jpg

      beim bestellen eines neuen Schalters darauf achten das er auch für das MMT6 (6gang) getriebe ist, der vom MMTX (5gang) passt nicht.
      gruß aus der oase
      ......olaf
      Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

      tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

      ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
    • Radbolzen tauschen vorne

      aus gegebenem anlass hier eine kleine anleitung zum wechseln der radbolzen vorne.

      zuerst wird das rad und die bremsanlage demontiert um freien zugang zu den radbolzen zu haben.

      hier die Ausbuchtung wo man den radbolzen austreiben kann
      WP_20170319_001.jpg ok, kann man schlecht erkennen WP_20170319_004.jpg hier ist es besser zu sehen

      den radbolzen zu der Ausbuchtung hin drehen
      WP_20170319_002.jpg und rausschlagen WP_20170319_003.jpg

      den neuen radbolzen, hier die lange Version, ein stück nach oben verdreht einsetzen.
      WP_20170319_005.jpg beim normalen radbolzen geht das in der Ausbuchtung mit dem einsetzen

      dann wieder zurückdrehen in die Position der Ausbuchtung
      WP_20170319_006.jpg den radbolzen so hindrehen das er richtig vor der Verzahnung sitzt.

      WP_20170319_007.jpg mit leichten schlägen etwas reintreiben

      WP_20170319_008.jpg eine radmutter (möglichst ne alte) verkehrt rum aufdrehen

      dann am besten mit einem Schlagschrauber reinziehen, das wars auch schon.
      nur die restlichen bolzen wenn man alle tauschen will oder muß, nicht vergessen ;)
      gruß aus der oase
      ......olaf
      Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

      tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

      ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
    • Türgriff außen richtig ausbauen

      wie baut man einen Türgriff außen richtig aus?
      raus bekommen tut man den auch wenn man es nicht ganz richtig macht.
      hat dann aber Probleme diesen nachher wieder richtig und ohne Probleme einzubauen.

      zuerst wird der Türgriff bei offener tür gezogen (wie als wenn man die tür öffnen will) und ind er Position gehalten
      dann die schraube lösen bis der der Türgriff nicht mehr in die Nullstellung zurück geht.
      das sollten ca 4 Umdrehungen sein.


      die schraube dient dazu den griffmechanismus zu arretieren, wenn ihr zu weit gedreht habt springt der kopf aus dem palstikstück.
      dann wieder zurückdrehen das die schraube wieder im Plastik einrastet

      das kleine verkelidungsstück vor dem türgriff sollte nun mit vorsicht rausgenomme werden können.
      danach den türgriff mit einem kleinen ruck in richtung türschloss ziehen und er sollte raus sein.



      wenn der griff so ausgebaut wurde, gibt es auch keine Probleme ihn wieder einzubauen

      wurde der Türgriff anders ausgebaut (nicht mit festgesetztem griff in Stellung auf) gibt es fast immer Probleme ihn wie der richtig sitzend einzubauen.
      meist ist es dann so das man nicht öffnen kann, oder der griff nicht ganz in Nullstellung geht beim loslassen.

      ich hatte das ganze schon bei einem anderen projekt beschriben, aber hier jetzt nochmal damit man es auch findet wenn man nur die Türgriffe ausbauen will.
      gruß aus der oase
      ......olaf
      Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

      tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

      ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain: