Seltsames Phänomen der Motortemperatur...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Seltsames Phänomen der Motortemperatur...

    Moin moin!

    Ich möchte mal von einem seltsamen Phänomen (zumindest ists das für mich) der Motortemperatur meines Dampfers berichten.
    Vorauszuschicken ist, daß es kein Problem ist, eher hat es sich zum positiven gewendet, ich weiß nur einfach nicht, warum.....

    Fakt 1:
    Bei Bergauf-Fahrten mit Wohnwagen (1100 kg) stieg die Temperatur schnell in Richtung roter Bereich, sobald die Motordrehzahl unter 2100 1/min fiel, runterschalten, mit erhöhter Drehzahl weiterfahren und die Temperatur sank schnell wieder auf Normalwert.

    Fakt 2:
    Bei Temperaturen unterhalb der 0°C dauerte es ca. 6 km, bis die Nadel der Temperaturanzeige sich regte, Warmluft kam nach etwa 10 km, die Nadel der Anzeige schwankte fast parallel zur Drehzahl. Klingt ja nach Thermostat(e)...

    Nu kommts:

    Im September war ich im Osten mit dem Wohnwagen in Urlaub und railrun hat mir den Tempomaten eingebaut. Die Batterie war daher rund 4 Stunden abgeklemmt.

    Fakt 3:
    Auf der Heimfahrt mit dem Blechzelt hab ich ihn mal unabsichtlich mit rund 1700 1/min einen Berg rauf gequält (der Tempomat war eingeschaltet und ich hab nicht auf die Drehzahl geachtet), es hat die Temperaturanzeige kaum interessiert, sie stieg nur bis knapp vor den dritten Strich!

    Fakt 4:
    Jetzt haben wir hier in der Ecke den ersten Frost und mein Dampfer gibt mir nach ca. 3 km Fahrstrecke Warmluft!

    Ich kanns mir nicht erklären....... was hat die Temperaturentwicklung des Motors mit der abgeklemmten Batterie zu tun????
    Der Motorlüfter läuft genauso wie vorher sehr früh an und meldet sich auch zwischendurch immer mal wieder zu Wort.
    Außer dem Tempomaten wurde das Jahr über nichts gemacht oder verändert....

    Wie gesagt, ich finds prima, soll gerne so bleiben, aber es würde mich interessieren, ob jemand dazu eine Erklärung hat....

    MfG
    Markus
  • Es gibt dazu verschiedene Theorien.

    Einige meinen Wasserpumpe , die anderen neigen zum Thermostat(ten).

    Meine eigene Meinung dazu ist, das es sich zusammen mit der nachlassenden Pumpleistung der Wasserpumpe
    im Verbund mit altem Kühlwasser und verdreckten Motorkühler zusammen hängt.
    Eine 12 Jahre alte Wasserpumpe schafft nun nicht was eine neue oder 5 Jahre alte schafft, die verschleißen auch.

    Ich würde mal den Tausch der Wasserpumpe (mit Thermostat) und den Motorkühler tauschen.
    Das Frostschutzwasser ist dann eh neu!

    Mfg
    Echtes Wissen ist: Wenn Du das, was Du weisst,
    als Wissen erkennst, und das,
    was Du nicht weisst, als Nichtwissen akzeptierst.

    Konfuzius



  • mal so ganz blöd gefragt, hast du einen thermostaten der elektronisch unterstüzt ist?
    wenn ja, vielleicht hatte der sich nur aufgehangen.
    denn deine beschreibung passt genau zu einem thermostaten der nicht korrekt arbeitet.

    macht natürlich nicht wirklich sinn wenn der nicht an der elektronik mit dran hängt ^^
    gruß aus der oase
    ......olaf
    Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

    tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

    ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
  • gibt es soweit meine gedanken mir hier keinen streich spielen ^^ , aber ob im mondeo sowas vorhanden war weiß ich nicht.
    ist zur zeit auch das einzige was mir dazu einfallen würde, schon irgenwie merkwürdig.
    gruß aus der oase
    ......olaf
    Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

    tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

    ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
  • eifelfeuer schrieb:

    WaPu und Kühlflüssigkeit wurden letztes Jahr vorm Winter gewechselt....


    Beim meinem Daddy war am Volvo S90 ein ähnliches Phänomen. WaPu, Zahnriemen etc. alles gewechselt. Ganz normal turnusmäßig. War nix kaputt o.ä. Nach ca. einem Jahr fing die Wassertemperatur unter Last an zu steigen. Bei geringer Last wurde es wieder kühler. Bei Volvo wollten sie uns schon nen Neuen verkaufen. Kommentare waren:" Da ist sicher die Kopfdichtung durch, evt. hat auch der Kopf nen Riss". Kostenpunkt über 3000€. Ich wollte noch nicht aufgeben und habe die "neue" Wapu rausgemacht und siehe da, das Ding war wirklich kaputt. Von Außen konnte man nichts erkennen. Das Riemenrad drehte sich ganz normal, keine Geräusche, keine Undichtigkeiten. Lediglich das Pumpenrad, welches aus Kuststoff war, hatte nen Riss und drehte leer auf der Well, sprich es wurde nicht mehr, bzw. nur mit viel Schlupf mitgenommen. Wir haben dann eine neue Pumpe mit Edelstahlpumpenrad reingemacht und seither ist alles gut. Hält schon seit ca. 40tkm ohne Schmerzen.
    Möglicherweise ist deine Wapu auch so ein Mistkäfer.
    Vielleicht behälst du den Gedanken im Hinterkopf, wenn dein mondi wieder thermische Fratzen macht. ;)
    Es gibt Leute, die mit Hausschuhen als Verkehrsmittel überfordert sind. Ganz zu schweigen von einem
    Auto!!! :dash:
  • das ist ein bekanntes problem bei den mk1 und mk2 modellen gewesen, kann natürlich auch hier vorkommen.
    je nachdem was für eine wapu man verbaut hat (hersteller).

    was aber nicht ganz passt zu dem problem ist das nach batterie abkelmmen alles wieder ok war.

    ansonsten ist dein beitrag natürlich sehr gut :thumbup: , vor allem der hinweis für alle das auch eine relativ neue wapu einen weg haben kann.
    gruß aus der oase
    ......olaf
    Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

    tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

    ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
  • nyuma schrieb:

    das ist ein bekanntes problem bei den mk1 und mk2 modellen gewesen, kann natürlich auch hier vorkommen.
    je nachdem was für eine wapu man verbaut hat (hersteller).

    was aber nicht ganz passt zu dem problem ist das nach batterie abkelmmen alles wieder ok war.


    Das ist wohl wahr. Bei der Nummer mit "Batterie ab und dann war alles wieder gut" stehe ich ein wenig auf dem Schlauch. Vielleicht sollte man sich mal den Widerstand des Temperaturfühlers ansehen, der die Anzeige in der Armatur bedient. Oder, wenn vorhanden, mit nem Laser-Thermometer die Motortemperatur immer mal abgreifen.
    Es gibt Leute, die mit Hausschuhen als Verkehrsmittel überfordert sind. Ganz zu schweigen von einem
    Auto!!! :dash:
  • da es hier schon um Temperatur geht, folgendes naja, nennen wir es mal Problem:

    bei meinem Mondi steigt die Temperatur im Stadt- und Überlandbetrieb (70 km/h) gerade mal bis zum Viertel-Teilstrich, egal ob Sommer oder Winter. Auf der Autobahn dann wirds normal und die Nadel friert in mittlerer Stellung ein, bis ich die Autobahn wieder verlasse. Wenn ich das richtig rausgelesen habe, ist die Motorlüftung zu eifrig dabei - ein Thermostat-Problem? Sollte ich den tauschen oder auch einfach mal die Batterie für 4 Stunden abklemmen? :D
  • BWY1996TDCI schrieb:

    da es hier schon um Temperatur geht, folgendes naja, nennen wir es mal Problem:

    bei meinem Mondi steigt die Temperatur im Stadt- und Überlandbetrieb (70 km/h) gerade mal bis zum Viertel-Teilstrich, egal ob Sommer oder Winter. Auf der Autobahn dann wirds normal und die Nadel friert in mittlerer Stellung ein, bis ich die Autobahn wieder verlasse. Wenn ich das richtig rausgelesen habe, ist die Motorlüftung zu eifrig dabei - ein Thermostat-Problem? Sollte ich den tauschen oder auch einfach mal die Batterie für 4 Stunden abklemmen? :D

    Hast du dir auch die Mühe gemacht das Thema hier zu lesen und die Suche zu benutzen?

    Es ist zu 90% Sicherheit ein Thermostatproblem..
    Geschichten tragen Fehler, spenden Hoffnung spenden Glück!
    Doch Geschichten bleiben Geschichten und keiner bringt die Zeit zurück!
    Geschichten tragen Fehler, nicht immer Glanz und Gloria!
    Scheißegal was war, Scheißegal was war, Geschichten sind zum Lernen da!
  • Dann fahr den mal warm, also "warm", paar Kilometer und lass dir über den BC die Termparatur anzeigen, dann kannst du einen Defekt der Anzeuige ausschließen oder eben nicht :)
    Geschichten tragen Fehler, spenden Hoffnung spenden Glück!
    Doch Geschichten bleiben Geschichten und keiner bringt die Zeit zurück!
    Geschichten tragen Fehler, nicht immer Glanz und Gloria!
    Scheißegal was war, Scheißegal was war, Geschichten sind zum Lernen da!