Sicherung Innenraumbeleuchtung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Sicherung Innenraumbeleuchtung

    Hallo Leute,

    ich hoffe mal dass mir mindestens einer von euch helfen kann. Ich habe nun zum 3. Mal die Sicherung für das Innenraum-Licht gewechselt…und BANG!!!….wieder durch! Ich habe schon eine größere(10A) genommen als eigentlich vorgeschrieben(7,5A)…. ;(

    Hat vll einer von euch eine Idee was da der Fehler sein könnte?

    Achso,….was alles nicht mehr leuchtet:
    Kofferraum
    Fußraum
    Leselampen
    Umfeldbeleuchtung
    An den Leuchtmitteln selber habe ich nix verändert, sind immer noch die originalen von Ford….sprich keine LED’s oä.

    Ich danke euch schonmal

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zylinder ()

  • Wann Schiesst die denn durch? Baim aufschliessen also wenn alle lampen angehen, oder beim einschalten der Innenraumleuchte?

    Im Notfall erstmal alle Birnen rausnehmen und gucken obs dann geht. Wenn nicht, feierliches suchen. Wenn ja, Birnen nach und nach einsetzen. Wenn ja alles gut, wenn nein, da Suchen wos nicht mehr ging.

    So gehe ich zumindest immer vor. Alternativ kann es auch nicht Schaden, mal alle Lampenfassungen gegen Masse zu testen. Vll schlägt irgendwo eines ans Blech.
  • Wenn Du weißt was alles dranhängt würde ich wenn die Sicherung durch ist, alle Leuchtmittel entfernen. Dann neue Sicherung rein. Alle Leuchtmittel nacheinander wieder einsetzten und schauen bei welcher die Sicherung kommt. Würde eventuell mal schauen ob vieleicht Leuchtmittel mit zu hoher Wattleistung verbaut sind.
  • Ich glaube die Ursache gefunden zu haben, zumindest fuktioniert nun wieder alles wie es soll.

    Um den Steckverbinder im linken Blinker war Schaumstoff gewickelt. zz war es eher ein Schwamm :pinch: ...den habe ich entfernt und nun läuft alles wie es soll...noch...;)

    Aber hier gleich nochmal ne andere Frage:

    Wer von euch hat genau das gleiche "Guss"-Teil auf der rechten Seite? Wüsste nicht wie ich da Unfallfrei die Lampe gewechselt bekomm soll

    DSC04176-1.jpg
  • Zylinder schrieb:

    Ich glaube die Ursache gefunden zu haben, zumindest fuktioniert nun wieder alles wie es soll.

    Um den Steckverbinder im linken Blinker war Schaumstoff gewickelt. zz war es eher ein Schwamm :pinch: ...den habe ich entfernt und nun läuft alles wie es soll...noch...;)

    Aber hier gleich nochmal ne andere Frage:

    Wer von euch hat genau das gleiche "Guss"-Teil auf der rechten Seite? Wüsste nicht wie ich da Unfallfrei die Lampe gewechselt bekomm soll

    DSC04176-1.jpg



    Sieht merkwürdig aus, meine sehen so aus: