Riss im Stoßfänger kleben aber mit welchem Kleber?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Riss im Stoßfänger kleben aber mit welchem Kleber?

    Moin.

    Hab bei meinem Mondi vorn einen Riss überm rechten NSW und wollte den kleben.. kann wer nen passenden Kleber empfehlen?

    ordentliches Bild folgt noch hab momentan Firmenwagen...


    MfG.
    Dateien
  • ich vermisse hier berichte von denjenigen die groß die stoßstangen an ihren fahrzeugen bearbeitet haben.
    wie habt ihr das gemacht, und wo gab es vielleicht schwierigkeiten.
    gruß aus der oase
    ......olaf
    Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

    tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

    ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
  • ich vermisse hier berichte von denjenigen die groß die stoßstangen an ihren fahrzeugen bearbeitet haben.
    wie habt ihr das gemacht, und wo gab es vielleicht schwierigkeiten.

    Ja, Sekundenkleber ist das beste. Da muss ich doch gar nicht mehr anfangen mit da gibt es teurere Lösungen. Hauptsache irgendwie zugepappt.
    Aber wenn der Riss sichtbar bleiben soll hätte ich einfach von außen breites durchsichtiges Packetband genommen und nicht den teuren Sekundenkleber
  • Oder die kostengünstigste Lösung:
    Man belässt es bei dem winzigen Riss. :D

    Bin mal mit unserem Smart Forfour meiner Mutter rückwärts gegens Garagentor (als wir noch eins hatten) gerollt und seit dem einen Riss in der Heckschürze auf der linken Seite. Hab mich daran aber nie aufgegeilt. Hatte mich damit abgefunden, auch wenn ich mich immer pingelig um das Auto gekümmert habe.
    Ford Mondeo Turnier, 2.0l TDCi 115PS, 5-Gang-Durashift Automatikgetriebe, Atlantikblau-Metallic
    Ford Focus MK3 Turnier, 1.6l EcoBoost 150PS, Brisbane-Braun-Metallic
  • ideal wäre es, die Stoßstange auf der Rückseite zu säubern, 1-2 Lagen Glasfaser mit Harz auflaminieren (kann man zur Not aber auch mit Uhu Por machen, das bleibt flexibel), und dann den Riß mit Sekundenkleber mittel oder dickflüssig.

    Wenn man Spalten füllen muß, PU Kleber, der quillt auf. Über die Klebestelle Tape, sonnst quillt der PU Kleber in alle möglichen Richtungen
    Wenn man viel PU Kleber braucht vielleicht beko fibcon 5, der ist schnell und faserverstärkt.

    Wenn man nur wenig braucht geht auch beli-zell
    [s]MK3 TDCI 2.2 BJ 2006 - 401 993 km[/s]
    Ford Grand Tourneo Connect TDCI BJ 2017
    Hyundai i10 LPG BJ 2017

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Spacy ()

  • hör mir auf mit dem hosch-kleber
    hatten wir im alten betrieb all pfuscherallheilmittel nummer 1
    bestens zum pfuschen geeignet, wenn man auch noch das granulat dazu bestellt
    so bekommt man noch mehr schichtdicke hin und kann sich gar das füllmaterial sparen

    der hoschkleber baut auf einer cyanacrylatbasis aus
    cyanacrylat? irgendwo schonmal gehört, oder?
    richtig, darauf bauen alle sogenannten "sekundenkleber" auf
    mehr dazu hier: de.wikipedia.org/wiki/Klebstoff#Cyanacrylat-Klebstoffe

    ich zitiere kurz aus punkt 5.2
    Verklebungen mit Cyanacrylat-Klebstoffen sind nicht feuchtigkeits- oder temperaturstabil, da unter entsprechenden Bedingungen das Polymer wieder gespalten wird. Außerdem lassen sich nur kleine Flächen richtig verkleben.

    wollen wir sowas an ner stoßstange haben?



    wenns ordentlich werden soll, dann bitte mit einem 2K PU kleber, nem ordentlichen plasteprimer und ner gewebematte zur verstärkung
    den kleber gibts in kartuschen mit passenden statikmischdüsen und dazu braucht man ne passende pistole

    auch gibts bei der anwendung einiges zu beachten
    rissenden anbohren
    lack um den riss komplett runterschleifen
    riss beidseitig v-förmig schleifen und so weiter

    wenns wirklich halten soll und auch ordentlich werden soll lieber machen lassen

    optional kann man die normalen FL-stoßstangen auch schweißen
    geht sogar mit ein bisschen übung mit nem einfachen lötkolben
  • klimakiller schrieb:

    ich hatte das hier mal in nem Beitrag gesehen, aber noch nicht selber probiert:
    hosch-kleber.de/index.php?idm=2
    Es gibt einige gute Kleber. Ob der jetzt Hosch heißen muss, nur weil die Fernsehwerbung gemacht haben, weiß ich nicht.

    eifelfeuer schrieb:

    Marco, hab nichts angeraut oder so, einfach den Spalt ein wenig aufgedrückt, Kleber rein und mit Panzertape fixiert.
    Der Riß ist nicht unsichtbar, aber es hält.
    Wenn man den so super funktionierenden Sekundenkleber nutzt, muss man natürlich nicht anschleifen!

    renerq2 schrieb:

    Gibts von Würth zwei Komponeten Kleber der sich mit einer Mischerdüse mischt.
    Es gibt einige gute 2-Komponentenkleber, die gut funktionieren sollten. Und darauf passen normalerweise diese Mischdüsen. Macht die Handhabung einfacher.

    CrAcKeD schrieb:

    Aha gut zu wissen. Haste das vorher noch angeraut oder so? Ich hatte Nen Industriekleber gefunden der hat aber 12 Std Härtezeit...
    Es gibt Kleber mit ne Verarbeitungszeit von wenigen Minuten (1-, 3-, 5-Minutenkleber). Oberfläche sauber machen ist wichtig, wenn es denn gut halten soll.

    nyuma schrieb:

    ich vermisse hier berichte von denjenigen die groß die stoßstangen an ihren fahrzeugen bearbeitet haben.
    wie habt ihr das gemacht, und wo gab es vielleicht schwierigkeiten.
    Ich selbst habe Petec Power BiBond benutzt. Wird wahnsinnig schnell fest, man muss sich also beeilen mit dem Kleben. Hab an der Heckstoßstange die beiden Haltenasen damit wieder angeklebt, und das hält. Damit es wirklich gut klebt, muss man die Oberfläche anschleifen, Kleber schnell verarbeiten und ruhen lassen. Ich hab die Stelle einen Tag nicht belastet, aber ein paar Stunden sollten völlig ausreichen. Du hast ja ne riesen Klebefläche im Vergleich zu den zwei Haltenasen.
  • nyuma schrieb:

    ich vermisse hier berichte von denjenigen die groß die stoßstangen an ihren fahrzeugen bearbeitet haben.

    Ich gehe mal davon aus, daß da meistens geschweißt wurde. Allerdings ist da dann ein bißchen mehr Nacharbeit notwendig.

    Bei meiner ST-Stoßstange hab ich Petec Plastbond genommen.
  • Nagut.. danke erstmal.. hab den kleber jetzt schon zuhause.. das granulat werde ich nicht benutzen. aber da der riss so groß ist werde ich wohl die Stoßstange abnehmen müssen.. wie verhält sich das kann ich das Kennzeichen einfach vorn in die Windschutzscheibe legen für die 1 bzw 2 tage?
    Falls das nich lange halten sollte dann werde ich wohl mal das mit dem schweiden probieren.. da ist aber wieder das Problem mit dem füll bzw. schweißmaterial... wo bekommt man das her bzw aus was besteht die Stoßstange genau? ABS?

    Den 2K Pu Kleber hab ich auch gesehen... aber naja hab mich dann halt doch umentschieden da ich die Stoßstange erst nich abnehmen wollte aber so wie es aussieht wird es wohl do so werden... naja mal sehn was das Wetter am sagt.
  • CrAcKeD schrieb:

    wie verhält sich das kann ich das Kennzeichen einfach vorn in die Windschutzscheibe legen für die 1 bzw 2 tage


    Meines Wissens nach darf man das nicht. Die Kennzeichen müssen fest angebracht sein.

    § 10 der Fahrzeugzulassungsverordnung
    Gesendet mit Morsezeichen aus meinem Mondi :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Funkylein ()