Angepinnt Anleitung Koppelstange wechseln mit Bildern Mk3 Kombi

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anleitung Koppelstange wechseln mit Bildern Mk3 Kombi

      Ich habe heute meine Koppelstange gewechselt. Orignalteile von MAPCO

      Wagen aufbocken. Reifen runternehmen.
      1.jpg

      Mit einem Wagenheber am Querlenker vorsichtig nach oben drücken, damit die Koppelstange entlastet wird.
      2.jpg

      Obere Schraube 15er Nuss lösen. Achtung beim Bremskabel. Nur anlösen. Damit man genug Kraft aufbringen kann um unten zu lösen
      3.jpg 4.jpg


      Nun unten die Schraube lösen und dann oben die Schraube lösen. Danach kann man die Koppelstange abziehen. Bei mir ist Sie gleich in 2 Teile zerbrochen.
      5.jpg 6.jpg


      Nun die neue Koppelstange anlegen und handfest ziehen. Danach unten den Wagenheber entlasten damit die Feder frei hängt. Dann beide Schrauben fest ziehen.
      7.jpg

      Hier ist meine alte Koppelstange 150.000km..
      8.jpg

      Ich übernehme keine Haftung bei Schäden beim selber wechseln

      Ein kleiner Privater Fuhrpark:


      1. Audi A4 2.0 TDI Ultra S Line Quattro 2015
      2.Cabrio: Mazda MX 5 NA 90PS 3-10
      3.Motorrad: Honda VFR 800 RC 46 3-10
    • Hallo,

      Danke für die schöne, bebilderte Anleitung. Mit dieser würde ich mich gern auch an den Wechsel meiner Koppel-, Stabi-, etc.-Stange wagen.

      Aus dem Begriffswirrwarr rührt auch meine erste Frage:

      Deine Abbildung zeigt ein anderes Teil, als folgende Angebote bei Ebay. Doch auch diese werfen Begriffe und Teile aus meiner Sicht durcheinander. Mal sind es nur so 2 kleine Stummel, mal sind es 2 Stummel mit Stange verbunden...

      Beispiel 1:
      Beispiel 2:

      Wenn bei mir die Diagnose "Stabilisatoren hinten rechts ausgeschlagen" lautet, welches Teil müsste gewechselt werden?


      Zweite Frage: Müssen immmer beide gewechselt werden?

      Danke und LG
      Shlomio
      Beste Grüße
      shlomio
    • Stabilisatoren hinten rechts... Falscher gehts ja balde garnicht. Stabilisator ist ne recht dicke Stange Federstahl die pro Achse einmal von rechts nach links geht! Das was ausschlägt sind Koppelstangen oder Pendelstützen die den Stabi mit de Fahrwerk verbinden. Auf jeder Seite einer.

      Beim MK3 Kombi sind hinten die kleinen kurzen verbaut, bei den Limos die längeren.


      Schwarz ist bunt genug.

    • Bald werde ich meine Stoßdämpfer wechsel hinten. Dann kann ich das auch nochmal beschreiben.

      Kauf euch richtige Ersatzteile. Kein Ebay schrott. mapco.de sind sehr gut. :phat:

      Ein kleiner Privater Fuhrpark:


      1. Audi A4 2.0 TDI Ultra S Line Quattro 2015
      2.Cabrio: Mazda MX 5 NA 90PS 3-10
      3.Motorrad: Honda VFR 800 RC 46 3-10
    • Patrick4939 schrieb:

      Stabilisatoren hinten rechts... Falscher gehts ja balde garnicht. Stabilisator ist ne recht dicke Stange Federstahl die pro Achse einmal von rechts nach links geht! Das was ausschlägt sind Koppelstangen oder Pendelstützen die den Stabi mit de Fahrwerk verbinden. Auf jeder Seite einer.

      Super, Danke für deine Antwort, dann weiß ich Bescheid.

      meridian67 schrieb:

      Ich wünsche mir mehr solche bebilderten Anleitungen. Ambesten sollte es eine eigene Kategorie dafür geben

      Ich auch, mir helfen solche Anleitungen auch sehr weiter und machen mir Mut. Bei ausschließlich schriftlichen Anleitungen hab ich oft das Problem mit das ganze vorzustellen. Ich hab auch gerade eine bebilderte Anleitung zum Kraftstofffilterwechsel reingestellt. Ich plädiere auch für eine strukturiertere Datenbank oder einen besseren Zugang zu (bebilderten) Anleitungen.
      Beste Grüße
      shlomio
    • ich weiß garnicht was ihr habt, es gibt eine menge bebilderte anleitungen hier.
      wenn ich nur mal überlege was ich schon alles bebildert online gestellt habe.

      zusätzlich gibt es auch noch einen beitrag von mir wo solche sachen drin sind.
      man schaue einfach mal hier
      gruß aus der oase
      ......olaf
      Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

      tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

      ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
    • Stimmt du hast schöne Anleitungen. Alles in einer do it your self kategorie wäre aber übersichtlicher. Anstatt mir 10-15 Beiträge durch zu lesen wäre eine zusammengefasste und bebilderte Anleitung sinnvoller. Also kein diskussionsthread sondern wie bei nyumas Anleitungen
    • Gerade mit Blick auf deine vielen Anleitungen, nyuma, habe ich das auch geschrieben. Ich finds einfach klasse wieviel Mühe sich viele machen, stoße allerdings immer wieder durch Zufall auf super Anleitungen beim durchlesen der 20. Seite des 10. Threads. Es gibt ne Menge, nur das finden ist trotz Suchfunktion nicht komfortabel. Eine extra Kategorie fänd ich somit auch prima...


      edit: Ich wollte gestern z.B. mit der Anleitung zum Wechsel des Dieselfilters dem Forum auch gern mal was zurück geben, wusste mir aber auch nicht besser zu helfen, als diese an einen schon existierenden Fragethread anzuhängen und es ( wahrscheinlich fälschlicherweise) in die Umbaugeschichten zu packen. Ob nun jmd. die Anleitung findet oder nicht ist nun Glückssache. So wirds vielen guten Anleitungen gehen. Vlt. kann man ein äquivalent wie die Umbaugeschichten oder eine andere Datenbank einbauen, die von usern gefüllt werden kann...
      Beste Grüße
      shlomio

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von shlomio ()

    • Ich wollte heute dem poltern an der Hinterachse anfangen den Garaus zu machen, dazu habe ich die Pendelstangen beide fett mit Multiöl eingesprüht. Ich hatte mal gelesen, sollte dadurch das poltern aufhören, sind sie es definitiv.

      Nunja, poltern und scheppern ist nachwievor vorhanden - kann ich davon ausgehen dass nun mehr zu tun ist, als nur die beiden Pendestangen hinten zu wechseln oder ist dieser "Test" nicht unbedingt zuverlässig?

      Danke für eure Antworten.
      Beste Grüße
      shlomio
    • Da kann man auch nichts mit feststellen... Das wo es klappert ist gekapselt, da kommt vom bloßen draufsprühen nichts hin was am klappern was ändern könnte.

      Die Koppelstangen kosten nicht die Welt, ich würde damit anfangen.


      Schwarz ist bunt genug.

    • Kippe mal in der Küche Öl auf den Tisch, nimm dir einen Hammer und haue einmal neben die Ölpfütze und einmal in die Ölpfütze und achte darauf ob sich das Geräusch verändert... ;) Bin mal auf die Ergebnisse gespannt.


      Schwarz ist bunt genug.

    • Kippe mal in der Küche Öl auf den Tisch, nimm dir einen Hammer und haue einmal neben die Ölpfütze und einmal in die Ölpfütze und achte darauf ob sich das Geräusch verändert... ;) Bin mal auf die Ergebnisse gespannt.

      Habe verstanden :cool:, eure Antwort dass es kein Indiz für defekte Koppelstangen darstellt, beruhigt mich ja. Dann werd ich die mal wechseln und hoffen, dass sich das poltern damit gibt.
      Beste Grüße
      shlomio