Angepinnt Anleitung Koppelstange wechseln mit Bildern Mk3 Kombi

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Naja mit nen normalen Maul/Ringschlüssel ohne Verlängerung(bei den Platz) glaub ich nicht das ich mehr wie 50NM hinbekommen habe.

      Habe nachdem ich das Auto unten hatte, das Rad eingeschlagen und nochmal versucht nachzuziehen, war aber fest
      Alle sagten: Das geht nicht.Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.
    • Leute, Leute was soll das?
      Koppelstangen prüft man indem man an den Schenkeln des Stabis anfasst und diese hoch und runter bewegt. Ist dann ein Spiel oder sogar
      ein Klappern vorhanden ist die Koppelstange ausgeschlagen.
      Achtung !! Beim Stabi hinten können auch die Buchsen zur Karosse ausgeschlagen sein. Oder noch schlimmer, die Pulverbeschichtung des Stabis hat
      sich abgelöst, und der Stabi hat dann Luft in den Buchsen(die mitm den Schellen drum). Ist nicht selten der Fall.
    • Patrick4939 schrieb:

      Mit nur einer Seite aufgebockt halt ich für ein Gerücht...
      Hmmm.. dann haben die wohl auf den Videos alle einen Geheimtrick? Zwar kein Mondeo, aber das Prinzip ist ja bei den Koppelstangen überall das gleiche? War nur von Entlasten die Rede.

      War auch hier bei den Bildern der Meinung dass der nur einseitig hochgehoben wurde.

      Dann wohl besser doch beide Seiten aufbocken? Hab zwar derzeit nur einen Stützbock, aber ein enstprechender Baumstamm (Durchmesser 30cm+) tuts ja dann wohl auch :)
    • meine meyle hd haben nun 2 Jahre oder ca 70-85 tkm gehalten machen nun aber Geräusche seid paar Wochen.

      Ich mach auch das eine Rad wech und ziehe den Stabi mim Spanngurt runter oder mit Schraubzwinge runterdrücken.
      Der Koppelstangenwechsel geht dann genauso problemlos.

      Da ich Montagemann bin funktioniert das auch sehr gut ohne parallel aufbocken und vorallem schnell. Auch ohne Bühne
      Wissen u Werkzeug vorhanden. Für Anfänger vermutlich zu aufwendig.

      Diese Art muss niemand gefallen ich eröffne nur eine andere Option.

      ;)

      Viel Erfolg
      anpacken oder zugucken un weglaufen-> ersteres! :D

      Gruß Oli aus dem Schwobaländle


      Für uns ist der Mondeo nicht nur ein Auto, er ist eine Institution, eine Legende :hail: .Ein Auto bei dem sich Andere ein paar Scheiben abschneiden können
      :pleasantry: ....
      :duckundweg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Packesel () aus folgendem Grund: Tipp Fehler am s3 mini wegen Wurstfinger

    • Patrick4939 schrieb:

      Mit nur einer Seite aufgebockt halt ich für ein Gerücht...
      Wieso das??? Hab ich auf der Straße auch schon gemacht, Wagen hoch, Rad ab und Bock unter den Holm stellen, dann mit einem hydraulischen Wagenheber die Radaufhängung hochheben, bis die Koppelstange lose ist und dann wechseln, total einfach! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
      Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing:
    • so geht das natürlich auch, aber Patrick hat da nicht unrecht.
      eine seite hoch, andere seite will auch nach oben.
      mit nem Wagenheber nachdrücken geht, kann aber auch in die hose gehen.

      wenn möglich beide seiten hochnehmen und dann die koppelstangen wechseln.
      gruß aus der oase
      ......olaf
      Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

      tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

      ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
    • nyuma schrieb:

      , kann aber auch in die hose gehen.
      Warum? Ich habe es so probiert und es hat funktioniert, wenn es nicht gegangen wäre, hätte ich was anderes probiert! Probieren geht über studieren! :thumbsup: Aber das gilt nur für vorne, hinten habe ich nicht gemacht! :thumbup:
      Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing:
    • Patrick4939 schrieb:

      Eine Seite hochheben, Rad ab und dann ohne weiteres die Koppelstange wechseln is jedenfalls technisch nur schwer machbar... Das drückt mit der Hand keiner passend.
      Siehe Post 47 von mir! Zur Erklärung, wie es geht! :thumbsup:
      Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing:
    • nyuma schrieb:


      mit nem Wagenheber nachdrücken geht, kann aber auch in die hose gehen.

      wenn möglich beide seiten hochnehmen und dann die koppelstangen wechseln.
      Na dann wirds der Baumstamm möglich machen... ich seh den Mondi schon den ganzen nächsten Samstag aufgebockt in der Einfahrt stehen, werde einfach eine Gummimatte über den Baumstamm legen und dann den Mondi mit dem Falz drauf abstellen, für die andere Seite hab ich einen Bock... und wenn dann eh schon die Bremsscheibe runter muss weil die gewechselt wird, werden wohl die Koppelstangen relativ gut erreichbar sein, vorausgesetzt sie finden bis Freitag den Weg zu mir.
    • Gut wenn man holz daheim hat, aber einen ganzen Tag für Bremse und die Koppelstangen ?
      Naja wenn das wetter passt.

      Hinten kann man die Koppelstangen am besten mit Auffahrrampen wechseln, geht ohne aufbocken.

      Bastian
      Im Sommer mit der Schwalbe 4 mal Schalten bis 60 :thumbsup:
    • BastianUE schrieb:

      Gut wenn man holz daheim hat, aber einen ganzen Tag für Bremse und die Koppelstangen ?
      Naja wenn das wetter passt.

      Hinten kann man die Koppelstangen am besten mit Auffahrrampen wechseln, geht ohne aufbocken.

      Bastian
      Nachdem ich beim Reifenwechsel gesehen habe wie die vorderen Bremssättel beinander sind bin ich mit der Zeit großzügig, da ist einiges an Rost was runter will und ich gehe mal davon aus, dass die Auflagefläche der Bremsscheibe wohl auch etwas Pflege vertragen kann, ebenso wie die Führungsbolzen des Sattels. Ich arbeite gerne gründlich. Bei einem 3 Jahre alten Auto das halbwegs gepflegt wurde bin ich mit den Bremsen auch in 1 Stunde fertig...
      Nachdem ich im Jahr etwas mehr als 20 Festmeter Holz verheize mangelt es hier nicht an Baumstämmen :rolleyes:
    • hartundweich schrieb:

      gesehen habe wie die vorderen Bremssättel beinander sind bin ich mit der Zeit großzügig,
      An der Bremse, anders als an Aufhängungs- und Karosserieteilen, habe ich noch kein verrostetes Gewinde gesehen. Nicht mal bei anderen Autos. Die Schrauben sind "nur" fest.


      hartundweich schrieb:

      Nachdem ich im Jahr etwas mehr als 20 Festmeter Holz verheize mangelt es hier nicht an Baumstämmen
      Du solltest auf Holzvergaser umbauen. :D

      .......................