Angepinnt [Anleitung] Keilrippenriemen + Spannrolle Wasserpumpe/Servo erneuern TDCi

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Anleitung] Keilrippenriemen + Spannrolle Wasserpumpe/Servo erneuern TDCi

      Moinsen,

      ich habe vor kurzer zeit beim nachfüllen des Scheibenwassers ein nerviges Schleifgeräusch festgestellt.

      Nach kurzer Suche war der Verursacher gefunden, es kam vom Spanner bzw. der auf dem Spannner
      montieren Rolle am Riehmentrieb für die Wasserpumpe/Servopumpe.

      Leider gibt es im Teilehandel als auch bei Ford nur den gesammten Spannarm mit Rolle, die Preise von 90€ im Netz bis 250€ bei Ford fand ich dann doch arg hoch angesetzt, ich habe mir an dem Schlachtmondeo das ganze mal angesehen, es ist eine billige Plastelaufrolle mit eingegossenem Lager !
      Wenn man es genau sieht ist es ein Centartikel.

      Ein wenig suche im Internet ergab, dass ein Händler auch nur die Rolle selber verkauft
      Hersteller: Optimal
      Typ: 0-N1390S

      Hier bitte nicht an den OE-Vergleichsnummern stören, diese sind immer für den Ganzen Spanner !

      Also habe ich die genannte Rolle im Internet bestellt (30€)
      und einen Conti-Riehmen [4PK735] beim Teilehändler gekauft (10€)


      Heute hatte ich endlich mal etwas zeit und Ruhe im die Teile zu wechseln, ich habe versucht die Schritte mit Fotos festzuhalten

      Werkzeug: 8, 10, 13, Ring-Ratschenschlüsssel, Schraubstock, Schraubensicherung, Taschenlampe + Montageschlüssel für Winkelschleifer

      Die Plasteabdeckung über der Riehmenscheibe auf der Nockenwelle ist auf der einen Seite gesteckt, auf der anderen Seite ist eine
      Mutter mit 10er Schlüssel zu entfernen
      IMG_4044.JPG

      Damit der Spanner mit einem Flexschlüssel betätigt werden kann die Halteschraube für das Servorohr entfernen, jetzt einfach die Schraube in der mitte vom Spanner rausdrehen (Pfeil) auch hier ein 10er Schlüssel, der Spanner ist an der makierten Stelle mit einer Nase fixiert.
      Ich habe die Halteschraube einfach etwas rausgedreht und dann den Spanner mit einem Schraubendreher etwas nach rechts gedrückt, so geht die Nase aus der Fixierung und der Spanner ist kraftlos und drückt nicht mehr gegen den Riehmen, jetzt die Schraube ganz raus und den Spanner entfernen.
      IMG_4045.JPG

      Damit der Riehmen raus geht muss ein Halter für das AGR-Rohr teildemontiert werden, im folgengen bild die
      oberen beiden Schrauben raus drehen (oben 8er Nuss, mitte und unten 13er) die unteren nur lösen.
      Jetzt den Halter nach unten klappen, der Riehmen sollte jetzt einfach rausgehen ( Taschenlampe und Gefühl helfen etwas :D )
      IMG_4051.JPG

      Der Riehmen hatt es geschafft, 295tkm, jetzt darf er sich ausruhen, große Schwarze tonne sag ich nur ;)
      IMG_4053.JPG

      Hier mal alles zusammen, einfach die Schraube mit dem 13er Kopf demontieren, meine war arg fest > Schraubstock
      bei der Montage etwas Schraubensicherung mit bei.
      Wichtig ! die Rolle passt nur in eine Richtung wenn die verkehrt ist dreht sich nix, also bitte vorher prüfen.
      IMG_4055.JPG

      Jetzt geht es schon wieder an die Montage, ich habe den Riehmen als erstes wieder eingebaut und den Halter vom AGR-Rohr wieder befestigt.
      Den Riehmen nur auf die Riehmenscheibe aufgelegt und an der Servopumpe daneben.
      Jetzt den Spanner einsetzen, wichtig ist die Nase wieder an der richtigen stelle, sonnst keine Spannwirkung !
      Mit dem Flexschlüssel in die eine Aussparung am Spanner gehen, die andere "Nase" einfach auf den Rand vom Spanner, wenn man den Schlüssel richtig Fahrgastraum drückt, geht es gegen den Federdruck, da die Rolle vom Spanner den weg für den Riehmen nicht verkürzt kann man diesen jetzt auf die Servopumpe auflegen,
      der trick mit dem Flexschlüssel geht sehr gut, evtl hier von einer zweiten Person halten lassen, es brauch etwas Kraft, so hat man etwas mehr Gefühl beim auflegen vom Riehmen.
      IMG_4057.JPG

      Zum schluss Prüfen ob alles wieder so sitzt wie es soll !
      Liegt der Riehmen richtig ? :golly:
      Was ist ist mit der Schraube,Mutter sowie der Scheibe die noch hier beim Werkzeug liegen? :hmm:

      Na klar ! :dash:
      Das Servorohr muss ja wieder fest und der Plastedeckel ;)

      Jetzt sollte nichts mehr über sein, mit einräumen vom Werkzeug ist die ganze Geschichte in einer guten halben Stunde machbar.

      Danke für die Aufmerksamkeit

      Bastian
      Im Sommer mit der Schwalbe 4 mal Schalten bis 60 :thumbsup:
    • Auch von mir danke für die Anleitung.
      Habe vorhin den Riemen gewechselt, ging echt recht fix...ist man gar nicht gewöhnt :D

      Mein Riemen ist aber schon etwas ledierter als deiner, das zeigt wieder,
      dass man viel mit dem Auto fahren soll :D
      Mein Mondeo hat erst 120 Tkm - hab ihn vor einem halben Jahr mit 110Tkm gekauft.

      Die Spannrolle selbst war noch in einem guten Zustand, Lager kein spiel und auch keine rattermarken.
      Hab es aber trotzdem grad mitgewechselt.




      grüße,
      Stefan
    • Hab die Aktion am Sa bei meinem Jag erledigt. Hab einen 4PK738 von Gates gewählt den hatte der Lieferant der Rolle lagernd, und wurde auch von daparto vorgeschlagen. Der Spanner übt nicht wirklich viel kraft auf den Riemen aus - ist ja auch 3 mm länger - allerdings treibt er die Wapu und Servo recht zuverlässig an - bislang kein Quitschen oder Aussetzer - werd das aber noch beobachten, und im Zweifelsfalle einen 4PK735 ordern.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Transalpler ()

    • Auch von mir vielen Dank für die Anleitung.

      Anzumerken wäre, dass die Nase vom Spanner in die Bohrung am Halter kommt. Das kommt nicht ganz rüber. Eine 1/4 Zoll Rätsche kann man übrigens auch hervorragend als Spannwerkzeug benutzen.

      Was für ein Tag heute:

      11:51 Servolenkung fällt aus, Temperatur steigt in den roten Bereich
      11:54 Aus der Nothaltebucht die Assitance des Huk24 Schutzbriefs angerufen
      12:09 Fahrzeug am Haken. Der Riemenspanner für den Servoriemen war schnell als Ursache ausgemacht
      12:27 Wieder Zuhause

      Dann herumtelefoniert, wer das Teil noch auf Lager hat. Ergebnis: niemand, Preise 189-243€
      Dann mit dem Drahtesel zum örtlichen Schrottplatz. Dort durfte ich mir den Spanner an einem Motor abbauen. Auf die Frage nach dem Preis kam die Antwort "Ach komm, nimm mit". Habe dann doch 20€ auf den Tresen gelegt (diese Antwort kam nicht zum ersten Mal) und das Teil Zuhause eingebaut.

      15:21 Mondeo fährt wieder JUHUUUU! :thumbsup: :thumbup:

      Viele Grüße
    • Bernd737 schrieb:


      11:54 Aus der Nothaltebucht die Assitance des Huk24 Schutzbriefs angerufen
      12:09 Fahrzeug am Haken.

      Donnerwetter, 15 Minuten hat das nur gedauert? Stand der schon in der Nothaltebucht, als du dort anhielst?

      .......................
    • Laut Abschleppdienst waren die nur 2 km entfernt. Das Fax kam kurz vor 12 bei denen an und der Typ hatte gerade Zeit und ist gleich los.
      Hat mich auch echt erstaunt, wie schnell das ging.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bernd737 ()