Knacken in der Lenkung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • es wäre sehr hilfreich das knacken mit einem geräusch aus dem alltäglichen leben zu beschreiben.
      wir können hier nichts hören von deinem knacken :D
      massiv oder eher in richtung blechern oder gar plastik?

      dann noch eine beschreibung wo es vermutlich herkommt.
      eher oben am lenkstock, oder unten in richtung pedalerie.

      veilleicht auch noch ob es mal stärker oder weniger ist.
      temperaturbedingte geräuschänderung und und und.
      alles was dir einfällt erleichtert uns die richtige richtung einzuschlagen

      so kann es alles oder auch nichts sein.
      gruß aus der oase
      ......olaf
      Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

      tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

      ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
    • Moin, hast du auch einen leichten Wiederstand und dann kommt das knacken? und wenn es kälter ist, wird der Wiederstand stärker, weil das Öl dicker wird und die Servopumpe nicht mehr so gut arbeitet,bei mir war die Servopumpe defekt, musst du mal im Behälter schauen ob du Spänne am Grund hast. Gruß :)
    • leute lasst ihn doch erstmal den fehler genauer beschreiben.
      es bringt doch nichts wenn wir jetzt alles schreiben was es sein könnte.

      oder habt ihr bock drauf wenn ich jetzt hier alles aufzähle was es sein könnte?
      bestimmt nicht würde ne ganz schön lange liste werden. :D
      gruß aus der oase
      ......olaf
      Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

      tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

      ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
    • Micha fragte nach Erfahrung und die habe ich mitgeteilt, was ist da jetzt soooooo falsch dran, dass man jetzt nicht mehr auf eine Frage antworten darf ???????? ist doch egal wie genau er einen Fehler beschreibt oder noch nachberichtet ......
    • Thorsten 72 schrieb:

      Micha fragte nach Erfahrung und die habe ich mitgeteilt, was ist da jetzt soooooo falsch dran, dass man jetzt nicht mehr auf eine Frage antworten darf ???????? ist doch egal wie genau er einen Fehler beschreibt oder noch nachberichtet ......

      natürlich ist da grundsätzlich nichts falsch, es ufert meist bloß immer aus bis hin zur glaskugel.
      war vielleicht ein wenig früh von mir geschrieben was diesen beitrag anbetrifft, aber wir lesen täglich solche anfragen und sehen was dabei rauskommt.
      war also nicht speziell auf dich geschrieben ;) eher das nicht wieder zig vermutungen kommen.
      gruß aus der oase
      ......olaf
      Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

      tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

      ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
    • ja diese Problem plakt mich auch schon über einen längeren Zeitraum.
      Das Problem tritt immer ca 5 - 10 km lang auf. Es ist wie ein Widerstand in der Lenkung links wie rechts gleich, hat man den Widerstand geht es wieder normal. Auch die Lenkung reagiert nicht sofort ist wie ein größeres Spiel.

      Was habe ich dagegen unternommen.
      Servoöl getauscht - kein Erfolg
      Vorne alles geprüft - alles fest nichts ausgeschlagen
      Beide Spurstangenköpfe vorne gelöst so das die Spurstangen frei sind - kein Spiel
      Lenkung betätigt mit losen Spurstange - es ist ein lautes klacken aus den Lenkgetriebe zu hören.
      Werkstatt hat nachgesehen- Lenkgetriebe defekt kostet 950 € :ill:


      Ich denke das Servoöl muss erst auf Temperatur kommen damit es fließfähiger wird. Aber was ich nicht ganz verstehe wieso ist bei Betriebstemperatur das Problem weg! Sind in der Lenkung evtl. Ventil wo das durch muss?
      Auf jeden Fall ist mir ein neues zu viel Geld.
      Nach suchen habe ich das hier gefunden ihrlenkungsspezialist.de/Aufar…kgetriebe-Ford-Mondeo-III
      Ich denke das ist eine gute alternative zu einen neuen. Ein gebrauchtes kommt nicht in Frage.
      So wie ich das von unten gesehen habe ist das Lenkgetriebe nicht gerade Schrauber freundlich verbaut.
      Das Buch von Etzold gibt auch keinen Hinweis auf Lenkgetriebe Ausbau.
      Jemand schonmal das Lenkg. ausgebaut bzw. erfahrung damit gemacht.


      Gruß
    • Der Tausch steht mir noch bevor.

      Das Lenkgetriebe selber ist nur mit 2 Schrauben befestigt.
      Zum Ausbau braucht mein ein Spezialwerkzeug oder man muss den
      Hilfsrahmen absenken.

      Ich habe mir ein gebrauchtes besorgt. Hier bekommst du gebrauchte mit
      Gewährleistung:

      fordgebrauchtteile.de/product_…c-ae-bj--2001---2006.html
      Gott schütze mich vor Eis und Wind und Autos die aus Frankreich sind!
    • oder man baut sich ein werkzeug dafür selber, ist schnell gemacht.
      hab nun schon mehrere lenkgetriebe gelöst und wieder befestigt.

      gerade aktuell bei dem dieselmotorumbau.


      @FordMondeo
      solltest du doch ein gebrauchtes haben wollen, ich habe gerade ein einwandfrei arbeitendes ausgebaut.
      wenn ja schreib mich per pn an.
      gruß aus der oase
      ......olaf
      Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

      tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

      ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
    • Hallo!

      Bei mir war es auch das Lenkgetriebe.
      Ich kann dir folgende Firma empfehlen, da bekommst du ein generalüberholtes mit Garantie!
      Ich habe meines auch von dort, alles prima, habs leider seinerzeit bei Ford für viel zu viel Geld einbauen lassen :S


      http://www.ihrlenkungsspezialist.de/Aufarbeitung-Lenkgetriebe-Ford-Mondeo-III



      Gruß Tobi
    • Ich kenn dieses Knacken und die symptome von meinem alten Mondeo 2.5 MK3 auch, mein Meister sagte es liegt am Lenkgetriebe. Warum?
      Das Lenkgetriebe hat kleine Ventile die den zufluss des Öls beim Lenken steuern diese klemmen immer wieder mal so das das auch nicht dauerhaft auftritt. Lösung: Hilft nur lenkgetriebe austauschen.
    • FordMondeo schrieb:

      Sehr speziell aber wenn es geht werde ich mir auch mal so ein Teil zusammen braten :)
      Gibt s vielleicht irgendwo ein Bild wo die Schrauben bzw. dessen Einbaulage gut zu erkennen sind.

      Gruß

      ein paar bilder weiter von meinem sehr speziell gebautem werkzeug (soll ja auch nur funktionieren) kannst du das lenkgetriebe im leeren motorraum sehen.
      neben den manschetten vom lemkgetriebe in richtung mitte sitzt auf jeder seite ein bolzen von durch in den hilfsrahmen.

      hier das bild welches ich meine
      gruß aus der oase
      ......olaf
      Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

      tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

      ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
    • Gerade diesen Beitrag gefunden auf der Suche nach einer Erklärung für mein leises Knacken beim Lenkeinschlag im Rangieren und beim Fahren auf einer holperigen Strecke im Geradeauslauf ohne Lenkbewegungen. Hat erst kürzlich TÜV bekommen der alles gründlich geprüft hat.

      Passt das zusammen mit dem Knacken im Rangierbetrieb und dem Knacken auf holperiger Strecke wenn das Lenkgetriebe defekt ist?

      Habe ihn gestern auf der Bühne gehabt und konnte an keiner Stelle (Traggelenke, Querlenker, Koppelstangen, Domlager, Spurstangenköpfe, Axialgelenke, Stabihalter) irgendwas an merklichen Spiel feststellen.

      Das einzige - da war ich mir nicht sicher ob es normal ist - dass wenn ich die Räder mal schneller hin - und herlenke, dass sich ein kurzes Spiel in der Hydraulik einstellt. Wobei ich vermute dass das auch normal sein könnte da die Lenkhydraulik ja nicht unter Druck steht wenn der Motor aus. Interessant wäre es gewesen (leider nicht daran gedacht) wie es sich verhält wenn der Motor an ist auf der Bühne - ggf. nächstes mal.
      Jeder Sattelrit hält fit und spart euch teuren Sprit
    • revox schrieb:

      Passt das zusammen mit dem Knacken im Rangierbetrieb und dem Knacken auf holperiger Strecke wenn das Lenkgetriebe defekt ist?
      Sicher kann das auch sein, aaaaaber.....

      Es gibt da noch eine andere Ecke, etwas weiter oben. Nennt sich Lenksäulenverstellung ;) Hatte ich mal nachdem mein Junior gefahren ist. Der hat das Lenksäule in eine andere Stellung gebracht, so hatte ich dann jedesmal beim rangieren auch knackse :search: Dann habe ich mir die Lenksäule etwas verstelllt, und siehe da.... HIER nachlesen: TSI 38/2004
      KFZ-Schlosser aus Leidenschaft - MK3 Kombi, 2.0 Benziner, geboren am 09.12.2004, EZ 01.2005
      Mein Verbrauch ich weiß, ich bin ein "Verbraucher" :D
      Hier ist ein Link zu der Firma in der ich arbeite
      kfz-service-jeserig.de/
      Wer aus der Nähe ist, kommt einfach mal vorbei