Archie - "Neu oder nicht neu, das ist hier die Frage"

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die Würfel sind gefallen. Wenn ich aus meinem Bürofenster schaue, knallt mir trotz des trüben Wetters ein orangefarbener Focus ins Auge, der für seine 7,5 Jahre erstaunlich gut dasteht und sich auch innen fast wie neu anfühlt und fährt.

    Der Händler hat noch eine neue Batterie, Bremsen und neue Lagerbuchsen für den ebenfalls neuen TÜV eingebaut. Die Dämmung der Motorhaube wurde ausgetauscht, weil sie ein Marder zerfleddert hatte. Außerdem bekomme ich noch neue Pirellis für den Sommer und eine neu lackierte Frontschürze. Es gibt bei dieser Farbe wohl Probleme mit abplatzendem Klarlack.

    Eine Inspektion wurde auch noch durchgeführt und ein Satz schwarzer Alus für den Winter lagen im Kofferraum.
    Was will man mehr? Und das alles zu einem Preis, der für vergleichbare Focusse (oder heißt es Focen?) auch von Privat im Internet aufgerufen wird.

    Abgesehen von zwei Türen, einem Schiebedach, elektrischen Ledersitzen und einem Navi vermisse ich eigentlich nichts. Technisch ist er mit Bluetooth und Bixenon schon eine Generation weiter als unser Mondeo. Der 2,5 Liter Fünfzylindermotor (ich stehe auf den Sound und hatte früher zwei VW Passat mit 5- Endern) schiebt scheinbar viel kräfttiger an als der Sechszylinder im Mondeo, natürlich ist der Focus auch etwas leichter und der Turbomotor hat mehr Drehmoment.

    Ich bin in Zukunft etwas weniger seriös, dafür aber auch etwas sportlicher unterwegs. Bei Bedarf läßt sich der Turbomotor viel leichter tunen und es stehen auch mehr Teile dafür zur Verfügung. Dafür müssen sich Mitfahrer jetzt etwas mühsam auf die hinteren Sitze quetschen.

    Ob das knallige orange und die eigenwillige Karosserieform besser zu meiner silbermetallicfarbenen Haarpracht und meinem "Sixpack" paßt, mögen andere beurteilen, ich habe jedenfalls meinen Spaß.

    Leider bin ich mit dem Focus ST- Forum noch nicht richtig warm geworden.
    Und da ich auch so eine treue Seele bin, bleibe ich Euch noch eine Weile erhalten.

    Am Wochenende wird sich zeigen, wie es mit unserem alten VW Bus weitergeht.
    "Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln, ein Auto braucht Liebe" (Walter Röhrl)
  • ​Abgesehen von zwei Türen, einem Schiebedach, elektrischen Ledersitzen und einem Navi vermisse ich eigentlich nichts.

    passt der rollator denn in den kofferraum? oder haste mal neune gerade sein lassen und nen zusammenklappbaren genommen?

    ​Ich bin in Zukunft etwas weniger seriös, dafür aber auch etwas sportlicher unterwegs.

    trainingsanzug in electric orange und alles wird gut... :)
    Es wird Zeit für eine Lücke im Lebenslauf.
  • Küchenchef schrieb:

    Dann wünsche ich dir viel Glück mit dem neuen und viele Jahre
    pannen- und knitterfrei Fahrt. :thumbup:


    Danke, das kann schon passieren. Meinen Mondeo hatte ich 12, den VW Bus 18 Jahre.

    TDDI schrieb:


    passt der rollator denn in den kofferraum? oder haste mal neune gerade sein lassen und nen zusammenklappbaren genommen?
    trainingsanzug in electric orange und alles wird gut... :)


    Der Kofferraum ist gar nicht mal so klein und ich kann ja auch die Rückbank umklappen. Modetechnisch werde ich mich mal von meiner Frau beraten lassen. Und an der Vokuhila- Frisur arbeite ich gerade.

    jelu1a schrieb:


    Stiften dich deine Söhne da an oder kommen die nach dir? ;)


    Beides!
    "Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln, ein Auto braucht Liebe" (Walter Röhrl)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Archie ()

  • Fast hätte ich´s vergessen: ich habe jetzt endlich etwas, was alle Mondeofahrer gerne hätten: Focus ST- Bremsen!
    (gibt´s hier denn keinen Teufelchen- Smiley?)
    "Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln, ein Auto braucht Liebe" (Walter Röhrl)
  • Damit man mir auch glaubt, ein Bild aus der Praxis: 5 Personen beim Wochenendeinkauf (2 sitzen wahrscheinlich schon im Fond). Quatsch, einer hat ja das Foto gemacht.
    Dateien
    "Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln, ein Auto braucht Liebe" (Walter Röhrl)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Archie ()

  • Da habens Smartfahrer noch besser. Schiebegriff an die Heckklappe geschweißt und den Smart gleich im Einkaufsmarkt als Einkaufswagen benutzt :lol:
    Aber gut das du das fl genommen hast, gefällt mir persönlich besser. Und, nächster Schritt zu Wolf fahren und auf Stage 3 mit knapp 300ps aufblasen lassen? ;)
  • 1. Ja, die Größe meiner Frau hat auch Vorteile.

    2. Ich klaue keine Einkaufswagen und meine Söhne fahren nicht so oft mit. Immerhin scheint mir der Focus größer als ein Golf zu sein (ein GTI Performance oder Clubsport bzw. ein neuer Focus als Leasingfahrzeuge standen ebenfalls zur Debatte).

    3. Ein Smart wär nicht mein Fall und auch deutlich zu klein. Ich bin schließlich über 20 cm größer als meine Frau und mag gern auch etwas stärkere Autos. Dafür nehme ich auch einen Gebrauchten in kauf.

    4. Mir gefällt das Facelift auch etwas besser. Die Form der Scheinwerfer erinnert schon etwas an die 4. Generation des Mondeos. Den neuen Focus und erst recht den Golf finde ich zwar schicker, aber ich konnte mich mit dem Leasing und der Wartezeit nicht anfreunden.
    Die Form und Farbe meines Focus sind zwar gewöhnungsbedürftig, dafür gehört er mir und hat einen charakterstarken Fünfzylinder.

    5.Ich halte zwar eine Leistungssteigerung nicht unbedingt für erforderlich (der Focus wirkt trotz gleicher Papierform viel stärker als mein Mondeo), möchte sie aber auch nicht ausschließen. Meine Söhne bearbeiten mich bereits.
    Nach dem Motto von Jean Pierre Kraemer von JP Performance (bekannt durch DMAX): "wer seinen Turbomotor nicht chipt, ist bekloppt". Auf der Autobahn können ein paar Extra- PS ja nicht schaden, aber in den unteren drei Gängen ist sowieso die Traktion bei Nässe und in Kurven am Ende.
    "Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln, ein Auto braucht Liebe" (Walter Röhrl)
  • Mit der Farbe hat Ford echt alles richtig gemacht. Passt perfekt zum Auto.
    Probleme beim Auto finden auf überfüllten Parkplätzen oder Nachts im dunklen hast du jetzt auf keinen Fall mehr.

    Mir gefällt das vFl jedoch besser. Die neuen Scheinwerfer finde ich zu verspielt. Kann aber auch eine gewöhnungssache sein. Gäbe es den ST denn auch als 5 Türer? Als Kombi gab es ihn ja als mk2 leider nicht.

    Alle zeit gute Fahrt mit dem neuen.
  • Die Farbe gefällt mir ja eigentlich auch, ebenso wie das Gelb beim aktuellen Focus ST. Aber man fällt halt so schrecklich auf damit. Und das ist richtig: sie scheint sogar im Dunkeln zu leuchten.

    Richtig schön finde ich meinen Focus auch nicht, aber er ist etwas Besonderes. Der Golf ist einfach schnörkelloser, unaufdringlich elegant, aber Golf fahren kann ja jeder.

    Die Scheinwerfer des Facelifts erscheinen vielleicht ein wenig moderner. Er wirkt insgesamt von innen und außen und auch beim Fahren nicht wie ein fast 8 Jahre altes Auto.

    Einen Kombi gibt es erst vom MK3, dafür aber Fünftürer. Die Türen vom Dreitürer sind ziemlich schwer und man kommt schlecht an den Sicherheitsgurt, dafür sieht er etwas mehr nach Coupe aus.
    "Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln, ein Auto braucht Liebe" (Walter Röhrl)
  • Archie schrieb:

    Ich halte zwar eine Leistungssteigerung nicht unbedingt für erforderlich (der Focus wirkt trotz gleicher Papierform viel stärker als mein Mondeo), möchte sie aber auch nicht ausschließen. Meine Söhne bearbeiten mich bereits.
    Nach dem Motto von Jean Pierre Kraemer von JP Performance (bekannt durch DMAX): "wer seinen Turbomotor nicht chipt, ist bekloppt". Auf der Autobahn können ein paar Extra- PS ja nicht schaden, aber in den unteren drei Gängen ist sowieso die Traktion bei Nässe und in Kurven am Ende.
    So, meine Söhne haben es erreicht. Seit Weihnachten hat mein Focus angeblich noch einmal 51 Extra- PS. Sie haben einfach meinen "Wunschzettel" ignoriert und gekauft, was sie für sinnvoll hielten: einen gebrauchten Race Chip. So konnte ich auch Heiligabend nicht wie üblich durch Tasten oder Schütteln herausbekommen, was in dem Päckchen ist.
    Ich hatte mich auch schon vorher mal damit beschäftigt, bisher aber die Finger davon gelassen, weil es keine ABE oder Gutachten für den alten Focus gibt. Eingebaut haben wir ihn trotzdem schon einmal und auch die obligatorische Probefahrt gemacht.

    Ich habe zwar meine Zweifel, ob das Auto nun wirklich 277 PS und 395 Nm statt der originalen 226 PS und 320 Nm hat, da der Turbomotor schon vorher gezogen hat wie ein Bär. Im Vergleich zu meinem Mondeo ST 220 macht sich jedenfalls sein um 40 Nm höheres Drehmoment bei viel niedrigeren Drehzalen sehr stark bemerkbar. In der Höchstgeschwindigkeit tun sie sich nicht viel und auf der Autobahn geht dem Focus auch irgendwann die Puste aus. Dafür braucht man kaum zu schalten.

    Nun reagiert der Motor schon beim kleinsten Zucken der großen Zehe. Wenn ich es richtig verstanden habe, wird der Ladedruck an einem Sensor abgegriffen, im Chip um einen in ein paar Stufen einstellbaren Wert verringert und an das Motorsteuergerät weitergegeben, sodaß dieser dort entsprechend erhöht wird. So liegt schon früher ein insgesamt höherer Ladedruck an und damit auch mehr Leistung und Drehmoment, wenn ich es richtig verstanden habe.

    Die Montage ist also denkbar einfach: rechten Scheinwerfer ausbauen (1 Kreuzschlitzschraube und Stecker lösen), die darunter liegende Steckverbindung vom Ladedrucksensor trennen und das Kabel vom Racechip mit beiden Enden verbinden. Der Chip selbst bleibt unter dem Scheinwerfer fast unsichtbar. Bei Bedarf (TÜV oder Inspektion) kann man relativ schnell den Stecker am Chip abziehen und durch einen Blindstecker ersetzen. Dann herrscht (wahrscheinlich erst nach einer kurzen Lernphase) wieder der Serienzustand.

    Ob die 277 PS schon in der Werkseinstellung und mit Super vorliegen oder erst mit Super plus oder noch höherer Oktanzahl und in der schärfsten Einstellung des Chips, weiß ich nicht, da außer der Einbauanleitung und Rechnung keine weiteren Unterlagen dabei sind. Ich möchte es auch nicht bis zum Letzten ausreizen und keinen Motorschaden riskieren.
    Der Volvo- Fünfzylinder neigt zu Zylinderwandrissen und der Zahnriemen ist mit 100 000 km und bald 10 Jahren auch nicht mehr der Jüngste.
    Bei mener Stammtankstelle direkt hinter der Grenze gibt es eh nur Super und ich habe auch vorher keinen großen Unterschied bemerkt, wenn ich mal woanders Super plus getankt habe. Angeblich soll der Fünfzylinder im Serienzustand damit auch schon 5 % mehr Leistung haben, also etwa 237 PS.

    Wie gesagt, reicht eine winzige Bewegung des Gaspedals und nach einem Bruchteil einer Sekunde scheint es von selbst etwas mehr Gas zu geben, als man eigentlich vorhatte.
    Über die Fahrleistungen kann ich noch nicht viel sagen, da bei der ersten Fahrt 4 schwere Jungs im Auto saßen und wenn wir während der Feiertage zum Spazierengehen irgendwohin gefahren sind, mußte ich mich auch zurückhalten. Sonst hätte meine Mutter, die zu Besuch war, sicher geschimpft.

    In zwei Focus ST- Foren liest man nur wenig über den Racechip und wenn, dann meist negatives. Dafür ist er relativ günstig und einfach einzubauen. Blöd ist nur, dass man mit ihm zur EInzelabnahme muss. Mein Auto fällt zwar allein schon durch die Farbe auf, aber spätestens wenn die Polizei mich mit meinen grauen Haaren und dem antrainierten "Sixpack" am Steuer sitzen sieht, kann ich ungeschoren weiter fahren. Außerdem kennt man mich und mein Auto hier, da wir schräg gegenüber der Polizei wohnen.
    In Zukunft muss ich etwas vorsichtiger sein, da es nun noch etwas mehr sprotzelt und knallt. Angeblich soll das Auto ja bisher völlig ungetunt sein, der Focus ST macht laut der Foren schon im Serienzustand ordentlich Rabatz.

    Nun werde ich erst einmal ein paar Tage damit herumfahren und mich schlau machen, ob und wo ich ihn eingetragen bekomme.
    "Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln, ein Auto braucht Liebe" (Walter Röhrl)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Archie ()

  • Meine Tage hier in Mittenwald sind vielleicht auch bald gezählt. Leider habe ich nie frei außer Samstag nachmittags und an Sonn- und Feiertagen, wenn ich dann nicht auch noch Bereitschaft habe. Die nächste ist vom 20. bis 27. Januar. Das wird dann schon knapp.
    Ich dachte, Du bleibst länger hier?
    Es wäre schön, wenn wir mal unsere Focusse (oder heißt es Focen?) nebeneinander stellen könnten, um zu diskutieren, ob schwarz oder orange und 16 , 18 oder 20 Zoll am besten aussieht.
    "Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln, ein Auto braucht Liebe" (Walter Röhrl)