Nach Injektorwechsel alles viel schlimmer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gerade deswegen schreibt DTB vor, im Falle des Injektorwechsels die HD- Leitungen zu wechseln! Wenn andere Injektoren eingebaut werden, ist die Dichtfläche der alten HD- Leitungen an den Sitz der alten Injektoren angepasst, kommen andere Injektoren rein, kann es passieren, das an den HD- Leitungen winzige Teile der Sitze bzw. der inneren Beschichtung abplatzen, daher dann der Schaden an den neuen Injektoren! ;(

      Gruß von Actros2554
      Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing:
    • Ok...war ja klar, dass "viele" einfach nur spülen und gut is und bei mir sind die guten neuen direkt hin...ok, Lehrgeld.

      Also ist das durchaus "schlüssig"? Leitungen neu, Injektoren neu und gut is? Weil möchte jetzt nicht das GANZE dann nochmal...(Injektoren im Dutzend billiger...)
    • Chronos schrieb:

      WÖRTWÖRTLICH!

      Drückt mir die Daumen....keine 1000km mit dem Wagen bisher gefahren....



      Haste ja bisher nicht viel Glück gehabt :cursing: Aber denke auch daran, die Injektoren müssen mit den mitgelieferten neuen Codes ins Steuergerät programmiert werden, und behalte die Codes bei dir, nicht wegschmeißen, die brauchst du eventuell noch mal!!!
      Und ich drück dir die Daumen. :thumbsup:
      Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing:
    • Zwar sind meine neuen Injektoren noch nicht zurück von DTB, aber ich habe was anderes, was den einen oder anderen interssieren dürfte:

      RUFT IMMER ALLE FFH IN EURER UMGEBUNG AN, wenn ihr Ersatzteile braucht.

      1. Händler:
      Leitungen kosten 39,50Euro, brauchen Sie vier mal...also 158Euro

      2. Händler:
      pro Leitung 37,72

      3. Händler:
      pro Leitung 34,26

      4. Händler:
      Das Set kostet 59,26 plus MWSt, also 70,52Euro!

      Das nenn ich mal eine Preispanne!

      Noch mit dem Werstattmeister unterhalten:
      "Habe schon über 400 Mondeos neue Injektoren verpasst...Späne war immer von der Pumpe..."

      ;(

      Klasse, jetzt bin ich verunsichert....will doch nur FAHREN!......

      Bye!
    • So, also heute dann nochmal das Ganze:

      Um 100%ig einen Pumpendefekt auszuschließen (soweit das ohne Messen geht) nochmal Dieselfilter gewechselt. Keinerlei Späne im Filter. Dann Railrohr gründlich gespült, 4 neue Biberach-Injektoren eingebaut. Genau ausgerichtet, NEUE HD-Leitungen mit viel Liebe eingebaut.

      Uuuund: Beim 3. Startversuch war er da, bließ erstmal eine Wolke aus. Und dann lief er! Schüttelt sich ganz minimal, nagelt hörbar, ABER: Nimmt Gas, fährt gut, verschluckt sich nicht, keine Drehzahlschwankung!

      ICH BIN HAPPY!

      Er bekommt jetzt noch regelmäßig 2-Takt-Öl und morgen gehts auf ~100km-Fahrt. Denke und hoffe, dass das mit dem Leerlauf noch besser wird und dass Nageln ebenfalls leiser/weg geht. Und dann vielleicht endlich mal Spass am Mondeo!

      Danke an alle, die mit Rat zur Seite standen!

      Bye!
    • Glückwunsch! :thumbsup: Der Verbrauch und das Nageln gehen noch runter, allerdings dauert das ein paar tausend KM! Wie bei mir.

      Gruß von Actros2554
      Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing:
    • Actros2554 schrieb:

      Glückwunsch! :thumbsup: Der Verbrauch und das Nageln gehen noch runter, allerdings dauert das ein paar tausend KM! Wie bei mir.

      Gruß von Actros2554


      Interessant... bei meinem 2,2er nFl ging der Verbrauch sofort nach dem Wechsel runter und der Wagen lief schon nach wenigen Kilometern auch deutlich leiser! und nagelte
      gar nicht mehr.
    • Hi!
      Werde mal schauen, wieviel Kilometer es morgen werden und dann gucken, ob es schon eine Veränderung gibt. Heute bin ich nur 2x um den Block und genagelt hat er deutlich. Durchschnittsverbrauch liegt bei 7.7l. Das kam aber noch von vorher, wo er so schlecht lief. Kann man das wieder nullen?
      Bye!
    • Danke!

      So, 120km gefahren, im warmen Zustand kein Nageln mehr. Im kalten Zustand noch immer, aber weniger penetrant. Verbrauch mit 6,6l noch etwas hoch. Aber er läuft gut, keine schwarzen Wolken mehr, kein Ruckeln.

      Was mir aufgefallen ist, deshalb mal an die TDCI 96kw-Fahrer: Ab 180kmh mag der Mondi nicht mehr so richtig...geht zwar noch weiter, aber...mühsam ernährt sich das Eichhörnchen....

      Normal?

      Kenne halt nur meinen alten Probe, der wog aber weniger und hätte 35PS mehr....und war Benziner...denke mal der TDCI ist da Drehzahl-mäßig weit aus dem Optimum raus...?

      Bye!
    • joa, bis 180 gehts zügig beim 130 PSer, danach wirds spürbar langsamer. So 210 laut Tacho sollte er am Ende aber schaffen, dann ist er in echt ungefähr bei den eingetragenen 200 km/h
      Wenn du 6 Gänge hast, probiers mal im 5. Der ist nämlich nur minimal kürzer übersetzt, als der 5. Gang im MTX75 5 Gang Getriebe.
      Sowieso werden Diesel oben rum etwas müde im Vergleich zum Benziner.
      MK3 TDCI 2.2 BJ 2006 - 380 000 km