Angepinnt Anleitung - Riemenspanner, Keilrippenriemen, Umlenkrollen wechseln beim TDCI

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • und dann die enue rolle auch zerlegen zum einbau?
      hab ich so noch nicht gemacht, werde ich mir mal ansehen bei dem nächsten Patienten.

      ich senk den Motor immer ein stück ab so geht die rolle wunderbar raus.
      kommt natürlich auch immer darauf an welche Möglichkeiten man zur verfügung hat.
      gruß aus der oase
      ......olaf
      Glänzt nicht, gibt's nicht! :thumbup:

      tips von mir sind tips aus erfahrung, ihr probiert auf eigene gefahr!

      ich hab kein geld, aber ich bin reich :miffy: :vain:
    • Hallo und guten rutsch,

      hatte seit 2tagen komische geräusche aus dem motorraum. Gestern ging die batterie plötzlich leer. Riemen samt scheibe und rollen hatte ich letztes jahr gewechselt. Dachte klimakompressor oder lichtmaschine ist kaputt. Habe das Problem gefunden. Der Riemen war locker. Deswegen die Geräusche. Die Feder vom Spanner hat sich gelöst. Die Schraube mit der es an der lima befestigt war fehlt.
      Jetzt zu meinem Problem
      Neue Schraube dreht durch. Das Gewinde scheint kaputt zu sein. Was kann ich jetzt machen? Brauche ich eine neue lima?
    • Ich habe den Keilriemen bisher mehrmals gewechselt (Umbau auf Freilauf und Wechsel nach defektem Riemen bei mehreren Fahrzeugen). Ich habe den Riemenspannerspannhebel unterhalb des Wagens angesetzt. Da hat man viel mehr Zug und es steht dem Spanner nix im Weg. Einfach mal ausprobieren. Ansonsten ist das mit den Rollen mit der nötigen Ruhe alles easy zu demontieren/montieren.
    • nehvada schrieb:

      Den Riemen in folgender Reihenfolge aufziehen: Lima, obere Umlenkrolle, Spannrolle, Riemenscheibe, Klima. Jetzt den Spanner mit dem Spannhebel im Uhrzeigersinn spannen und den Riemen unter die verbleibende untere Umlenkrolle legen. Hier evtl. von einer zweiten Person helfen lassen (Spannhebel halten) und penibelst kontrollieren ob der Riemen überall korrekt in den Rippen der jeweiligen Rollen aufliegt. Dann erst langsam entspannen.


      Bin gerad am großen Riemen dran und versuchen den wieder aufzulegen. Habe o.g. Reihenfolge probiert, damit bekomm ich es aber (zumindest alleine) nicht hin.
      Zur Kontrolle: Die Rolle, über die der Riemen als letztes gelegt werden soll (im Zitat bezeichnet als "untere Umlenkrolle) ist das diese 3-teilige am Motorblock?
      Kann vielleicht jemand noch genau erklären, wie der Riemen alleine wieder draufgemacht wird?
    • Die Rolle ist richtig. Hol dir noch jemanden dazu damit der den Spanner halten kann. Falls der Riemen irgendwo nicht richtig in der Rolle liegt geht das auch nicht, weil die Länge dann nicht ausreicht. Also das auch penibelst beachten.
    • Mit zweiten Mann ging das jetzt problemos. Alleine hätte ich da ewig rumwürgen können.

      Will noch zwei kurze Anmerkungen zu der sehr guten Anleitung geben:

      1. Ich habe den Riemen zuerst über die Klima-Scheibe gelegt, weil das meiner Ansicht nach die Stelle ist, an die man am schlechstesten rankommt. Lt. Anleitung war die eigentlich als vorletzes vorgesehen. Vielleicht liegt es an meinen handwerklichen Ungeschick, aber in einer anderen Reihenfolge hätte ich die nicht so einfach draufbekommen.

      2. Ich habe mich beim Kauf für ein Komplettset von Gates entschieden, Art. K136PK1640, indem eigentlich alles enthalten ist zu einem guten Preis. Worauf ich allerdings nicht geachtet habe und das anschließend erst beim Einbau aufgefallen ist, ist die Tatsache das in dem Set ein Stretch-Fit-Riemen für die Servoseite enthalten ist, der nur mit Spezialwerkzeug montiert werden kann. Das Werkzeug kostet ca. 50 Euro, also unrentabel für den Hobbyschrauber. Der Riemen ist deutlich kürzer (711 vs 735 mm) und kann deswegen nicht ohne dieses Werkzeug montiert werden. Der Riemen hat die Bezeichnung 4PK711SF. Das gleiche Set gibt es auch ohne diesen Riemen von Gates, kostet 7 Euro weniger, die man sich ja sparen kann.

      Feedback zur ersehnten und beabsichtigten Laufruhe kommt demnächst, wenn es nicht mehr regnet und ich den Servoriemen montiert habe :)
    • ich habe jetzt lange gesucht da mein tdci keilrippenriemen rel stark flattert und die rollen rel. hölzern tönen und rauh.

      ist das das billigeste angebot (sinnvoll) ? amazon.de/SKF-VKMA34030-VKMA-3…1&keywords=SKF+VKMA+34030

      besser: ist da also alles dabei was man "so" braucht nach 180 000 km ? würded ihr dem mech sagen er soll zwingend den Generatorfreilauf INA 535 0223 10 draufpappen ? wie lange hat ein profi für die freilaufmontage ? 1h ? - sonst überleg ich mir das set so zu belassen, sollte schon 100 000 halten oder (auch ohne freilauf) ?
    • Zum Riementausch muss die Lima eh ab, um die rauszubauen muss entweder der Dieselfilter raus, oder die Koppelstange ab. Die Montage des Freilaufs dauert ca. 5-10 Minuten, wenn die Lima raus ist. Mess vorher, ob der Ausschnitt für den Kragen tief genug ist, sonst gibts Probleme.

      Mit Freilauf hält der neue Spanner deutlich länger als ohne ;)
      Bei einem User klapperte der nach 60tsd wieder. Nun einen Freilauf montiert und relative Ruhe. Der Spanner ist halt drin geblieben und schwächelt etwas. Besser sofort mit machen, dann hält der Spanner auch durch ;)

      SKF sollte schon OK sein. Ist eh alles Schäffler-Gruppe.

      Viele Grüße
      Stefan

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sf169 ()

    • sf169 schrieb:

      Zum Riementausch muss die Lima eh raus.

      Mit Freilauf hält der neue Spanner deutlich länger als ohne ;)
      Bei einem User klapperte der nach 60tsd wieder. Nun einen Freilauf montiert und relative Ruhe. Der Spanner ist halt drin geblieben und schwächelt etwas. Besser sofort mit machen, dann hält der Spanner auch durch ;)

      SKF sollte schon OK sein. Ist eh alles Schäffler-Gruppe.

      Viele Grüße
      Stefan


      sehr gut! mein mech kennt ford.
      hoffentlich ist er nicht so steif udn weigert sich einen transit-freilauf zu montieren :S...
      man weiss ja nie.
      bei solch grösseren arbeiten übrerlass ich das gern meiner freien werke...
      hab gesehen amazon hat auch gleich den freilauf im angebot... die komische kunststoffabdeckung (runde platte und den dichtring braucht man eh nicht oder... ?)
    • übrigens daparto 126,40 € SKF gleicher Satz

      Wenn man es einzeln bestellt und mit Rabat bei Profiteile (code im Forum) kommt man auf 100- 110 € mit Riemen
      anpacken oder zugucken un weglaufen-> ersteres! :D

      Gruß Oli aus dem Schwobaländle


      Für uns ist der Mondeo nicht nur ein Auto, er ist eine Institution, eine Legende :hail: .Ein Auto bei dem sich Andere ein paar Scheiben abschneiden können
      :pleasantry: ....
      :duckundweg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Packesel ()

    • gummi3000 schrieb:

      die komische kunststoffabdeckung (runde platte und den dichtring braucht man eh nicht oder... ?)


      Brauchst du nicht drauf machen, wofür? Mußte dir nur in 6 Monaten einen neuen Freilauf kaufen! Schon mal was von Dreck gehört und wie der sich in ungeschützten Lagern bemerkbar macht? Mann Oh Mann ?(
      Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing:
    • Actros2554 schrieb:

      gummi3000 schrieb:

      die komische kunststoffabdeckung (runde platte und den dichtring braucht man eh nicht oder... ?)


      Brauchst du nicht drauf machen, wofür? Mußte dir nur in 6 Monaten einen neuen Freilauf kaufen! Schon mal was von Dreck gehört und wie der sich in ungeschützten Lagern bemerkbar macht? Mann Oh Mann ?(


      ähm der wird zb bei amazon und bei anderen anbietern eben nicht geliefert. wusste nicht dass der nötig ist ??

      der kommt also als "schutzblech" drauf... sorry bin kein profi.