Getriebe Simmering teilenummer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Getriebe Simmering teilenummer

      Hi Leute,
      mein Simmerring am Getriebe der wo hinter dem Ausrücker ist muss ich leider ersetzen. kann mir jemand sagen welche Teilenummer der hat und ob der einfach zu wechseln ist wenn das Getriebe draußen ist?
      Gruß
      Michael
    • mimi2207 schrieb:

      Ich meine den der auf der welle sitzt wo im getiebe sitzt. der wo direkt hinter dem ausrücklager sitzt


      Er meint vermutlich die Getriebeeingangswelle! Dafür benötigt er den Wellendichtring!

      Gruß von Actros2554
      Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing:
    • sry hab ich vergessen zu sagen. verliere Getriebeöl deswegen die dichtung. hab erst vor 4 wochen ca meine neue kupplung und 2 massenschwungrad eingebaut und leider ist sie seither undicht
    • Kurbelwellendichtring stirnseitig ca 20 EUR Elring 026.782
      getriebeseitig 40 EUR Elring 026.812 (das ist der große, mit dem Metalldeckel drumrum)
      Wenns nochmal auf muß, beide kaufen. Und Einbau Hinweise beachten !! Erst auf die Welle und dann das Innenplastikteil rausziehen und 4 Stunden nach Einbau nicht den Motor anlassen.
      *edit steht ja auch im PDF oben*
      Hat die Werke, die bei mir die Kupplung gemacht hat, wohl nicht recht beachtet, meiner ölt ein wenig seitdem.
      [s]MK3 TDCI 2.2 BJ 2006 - 401 993 km[/s]
      Ford Grand Tourneo Connect TDCI BJ 2017
      Hyundai i10 LPG BJ 2017

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Spacy ()

    • Spacy schrieb:

      Kurbelwellendichtring stirnseitig ca 20 EUR Elring 026.782
      getriebeseitig 40 EUR Elring 026.812 (das ist der große, mit dem Metalldeckel drumrum)
      Wenns nochmal auf muß beide kaufen. Und Einbau Hinweise beachten !! Erst auf die Welle und dann das Innenplastikteil rausziehen und 4 Stunden nach Einbau nicht den Motor anlassen.
      Hat die Werke, die bei mir die Kupplung gemacht hat, wohl nicht recht beachtet, meiner ölt ein wenig seitdem.

      Er sucht ja nicht den Kurbelwellendichtring, sondern die Dichtung an der Getriebe-Eingangswelle.
    • sf169 schrieb:

      Er sucht ja nicht den Kurbelwellendichtring, sondern die Dichtung an der Getriebe-Eingangswelle.



      Das scheint Spacy heute nicht zu raffen :cookie: GETRIEBEEINGANGSWELLE!!! Nicht Kurbelwelle Stirnseitig oder Getriebeseitig! Er steht heute irgendwie ein wenig auf der Leitung, Sorry! :phat:
      Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing:
    • Stimmt, jetzt sehe ich es auch. Michael hat es eine Minute vor meinem ersten Post gepostet, das habe ich nicht gesehen.
      Zwar weiß ich, wie die Kupplungsglocke von innen aussieht, aber was beim Kupplungswechsel wie gemacht wird, nicht. Ist es nicht "unüblich" den Getriebedichtring zu wechseln?
      Ich hatte gedacht, man braucht üblicherweise nur die zwei Dichtringe vorne und hinten für die Kurbelwelle, weil Motor und Getriebe dort getrennt werden?
      [s]MK3 TDCI 2.2 BJ 2006 - 401 993 km[/s]
      Ford Grand Tourneo Connect TDCI BJ 2017
      Hyundai i10 LPG BJ 2017
    • Das Getriebe ist doch auch hohl und wird mit Öl befüllt, genau wie der Motor! Da, wo eine Welle aus dem Hohlraum schaut, muß diese doch auch abgedichtet werden, sonst würde das Öl ja gleich rauslaufen,oder? Selbst wenn ich eine Welle nach innen in das Getriebe stecken würde, müßte im Gehäuse des Getriebes ein Simmerring oder ähnliches sein, ist doch Logisch! :hi:
      Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing:
    • Ja es ist 100% Getriebeöl hab es inzwischen schon paar mal aufgefüllt bevor es zu wenig wird. Den Wellendichtring tauscht man normalerweiße nur wenn er defekt ist und nicht beim Kupplungstausch zumindest bei VW nicht da wo ich arbeite.
    • mimi2207 schrieb:

      Ja es ist 100% Getriebeöl hab es inzwischen schon paar mal aufgefüllt bevor es zu wenig wird. Den Wellendichtring tauscht man normalerweiße nur wenn er defekt ist und nicht beim Kupplungstausch zumindest bei VW nicht da wo ich arbeite.


      Bei Ford ist es auch keine Vorschrift, aber ich kann nur dazu raten, beim Kupplungswechsel den Kurbelwellendichtring und den von der Getriebeeingangswelle zu erneuern, hatte man mir leider nicht geraten, daher lief dann nach ein paar Monaten Öl aus der Getriebeglocke, ist aber so wenig, das ich deswegen nicht noch mal das Getriebe ausbauen lassen möchte! Wurde vor dem TÜV kurz sauber gemacht und gut war es. Sollte es aber so viel sein, das du schon nachfüllen mußt, dann solltest du das Abdichten mal in Angriff nehmen.

      Gruß von Actros2554
      Bin eigentlich ein ganz liebes Kerlchen, also, ärgert mich nicht! :cursing:
    • mimi2207 schrieb:

      Den Wellendichtring tauscht man normalerweiße nur wenn er defekt ist und nicht beim Kupplungstausch zumindest bei VW nicht da wo ich arbeite.


      Genau so war mir auch.
      Aber danke für den Hinweis, daß Öl im Getriebe ist :D
      [s]MK3 TDCI 2.2 BJ 2006 - 401 993 km[/s]
      Ford Grand Tourneo Connect TDCI BJ 2017
      Hyundai i10 LPG BJ 2017